34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

St. Margarethen knöpft Gnas zwei Punkte ab.

21. Runde, am 2013-05-08
Bericht von: Luis Niederl
SC St. Margarethen/R - USV Gnas   1:1 (0:0).


SC St. Margarethen/R: Zeller, Hofer (37. Wilfling), Hütter, Sattinger, Winter, Prutsch, Thurmaier, Brottrager, Trummer, Herbst, Wagner Schuster.
USV Gnas: Roth; Klenner (66. T.Puntigam), C.Schadler, C.Haas, Zimmermann; M. Schadler, Wohlmuth (78. J.Fink); Kniewallner, Obendrauf, Lackner (56. Geigl); D.Haas.
Tore: Winter (54.) bzw. D.Haas (49.).
Gelbe Karten: Sattinger, Brottrager.
St. Margarethen/R, Edi Glieder Stadion, 250 Zuseher, SR K. Strasser, Ass. Bihar, Glawogger.

Nach der 0:1-Heimniederlage gegen Mettersdorf erhoffte man sich in der 21. Runde gegen die stark ersatzgeschwächten St.Margarethner wieder einen Sieg. Neben vier gesperrten Spielern fehlte neben den verletzten Stamenkovic und Fladerer auch noch Neo-Trainer Mag. Andreas Pichlbauer wegen einer Verletzung. Zudem verloren die Hausherren die letzten drei Spiele. Grund genug, die Gnaser nicht nur aufgrund der Tabellensituation als klare Favoriten abzustempeln. Bei den Gnasern gab es gegenüber dem letzten Spiel lediglich eine Veränderung. Wohlmuth spielte von Beginn weg anstelle von Tobias Puntigam.

Das Spiel begann auch, wie man es erwartet hatte. Die Gnaser übernahmen von Beginn an das Kommando. Ein Kniewallner-Schuss wurde von Torhüter Zeller in der 7. Minute abgewehrt. Gleich darauf konnte Zeller einen Wohlmuth-Freistoß halten und mittels herrlicher Parade konnte Zeller in der 10. Minute einen M.Schadler-Freistoß unschädlich machen. Ein Wohlmuth-Schuss zog übers Tor (17.) und einen weiteren Freistoßball von Matthias Schadler boxte Goalie Zeller weg vom Tor.

Die erste Chance für die Hausherren eröffnete sich in der 27. Minute. Prutsch setzte sich rechts durch und flankte halbhoch zur Mitte. Matthias Winter, der Ex-Gnaser verfehlte das Leder nur knapp. Wenig später schoss Stefan Trummer einen Freistoß aus rund 20 m über die Querlatte des Gnaser Tores. 

Zwei weitere Halb-Chancen für die Gnaser gab es in der ersten Halbzeit noch durch Stefan Klenner (sein Kopfball wurde in der 42. Minute gehalten) und durch Matthias Schadler in der letzten Minute vor der Pause. Sein Schuss verfehlte das Tor der Hausherren. So ging die erste Spielhälfte mit einem 0:0 zu Ende, in der die Gnaser wohl überlegen und sehr viele Ballkontakte hatten, aber an der eigenen Abschlussschwäche oder an Torhüter Zeller scheiterten.

Am Spielcharakter änderte  sich auch in der zweiten Halbzeit nichts. Die Gnaser überlegen und in der 49. Minute wurden die Angriffsbemühungen endlich belohnt. Kniewallner spielte zu Wohlmuth auf die rechte Seite, der Mittelfeldspieler flankte den Ball in den Strafraum und Daniel Haas war mit dem Kopf zur Stelle. 1:0 für Gnas. Lange konnten sich die vielen mitgereisten Fans aus Gnas allerdings nicht freuen, denn 5 Minuten später konnten die Hausherren etwas glücklich ausgleichen. Christoph Haas wollte einen Ball vor Matthias Winter wegschießen, traf den Ex-Gnaser aber voll und der Ball nahm die verkehrte Richtung und flog über Torhüter Roth hinweg ins lange Eck. Nur noch 1:1.

Die Gnaser drückten weiter, doch je länger das Spiel dauerte, bekam man das Gefühl, es sollte an diesem Tag nicht sein...Die Hausherren verteidigten geschickt und immer wieder war ein Bein dazwischen oder Torhüter Zeller hatte seine Hand im Spiel. Auch kam der letzte Pass bei den Gnasern einfach nicht an. Daniel Haas kam nach C.Haas-Vorlage um einen Tick zu spät (55.). Bei einem D.Haas-Schuss war Zeller in der 58. Minute auf dem Posten. Wuchtige Freistöße von Matthias Schadler konnte Zeller innerhalb von zwei Minuten ebenso oft abwehren (66. u.67.) und ein Wohlmuth-Schuss nach einem Einwurf ging übers Tor (69.). Ebenso senkte sich ein D.Haas-Schuss hinter der Querlatte ans Außennetz (71.).

Die größte und auch einzige gefährliche Situation für die Gnaser gab es in der 74. Minute durch Winter. Sein gut angetragener Flachschuss verfehlte die rechte Torstange nur äußerst knapp.

Die Gnaser fanden noch durch Christoph Haas in der 78. Minute eine Möglichkeit vor, die jedoch vergeben wurde und in der Schlussminute konnte sich Zeller bei einem scharf geschossenen Freistoßball von M.Schadler abermals auszeichnen. Mit sensationellem Reflex schlug er den Ball zur Ecke. Wenig später hatte noch Johannes Fink den Matchball vor den Beinen, sein Schuss fiel aber zu schwach aus.

So blieb es beim enttäuschenden 1:1-Remis aus Gnaser Sicht, das die Gnaser im Titelkampf nicht entscheidend weiter bringt. 


 

Das Edi Glieder Stadion in St. Margarethen/R.
 

St. Margarethen/R - Neo-Trainer Mag. Andreas Pichlbauer.
 

Zahlreiche Gnaser Fans begleiteten wieder ihre Mannschaft.
 

Das Schiriteam um Klaus Strasser führt die Mannschaften aufs Feld.
 

Die Hausherren...
 

...und die Gäste aus Gnas.
 

Rene Obendrauf (am Ball).
 

Daniel Haas, der spätere Torschütze.
 

Gnas-Außenverteidiger Daniel Zimmermann.
 

Torhüter Harald Zeller wehrt einen Freistoß von Matthias Schadler ab (10.).
 

Dreikampf zwischen Wohlmuth, Winter und C.Haas.
 

Zeller boxt einen M.Schadler-Freistoßball weg (18.).
 

Gnas-Mittelfeldspieler Rene Obendrauf.
 

Mittelfeldspieler Andreas Lackner.
 

Gnas-Kapitän Christoph Haas.
 

Winter (Nr.10, greift sich auf den Kopf) hat eine Prutsch-Hereingabe nur knapp verfehlt(27.).
 

Christoph Haas (Nr.11) bei einem Kopfball.
 

Mittelfeldspieler Matthias Schadler.
 

Der Freistoß von Trummer (Nr.15) geht übers Tor von Roth (30.).
 

Raphael Kniewallner bei einem Vorstoß.
 

Alexander Roth vor Wagner Schuster.
 

Matthias Schadler beim Duell mit Matthias Winter.
 

Der Ex-Gnaser, Matthias Winter, Torschütze zum 1:1.
 

Torhüter Harald Zeller vor Daniel Haas.
 

David Hofer zeigt dem Trainer eine Verletzung an und wird durch Daniel Wilfling ersetzt (37.).
 

Prutsch (links) duelliert sich mit Zimmermann.
 

Daniel Haas sucht eine Anspielstation.
 

Andreas Lackner (links) spielte 56 Minuten lang, dann kam für ihn Geigl.
 

M.Winter verfolgt M.Schadler.
 

Dicke Luft im Strafraum der Hausherren.
 

Matthias Schadler (Nr.6) verfehlt das Tor (45.).
 

Ab geht es in die Kabinen. 0:0-Pausenstand.
 

Roth muss sich bei einem hohen Ball von Winter strecken.
1:0 für Gnas durch Daniel Haas in der 49. Minute.

Heiko Wohlmuth (3.von rechts) flankt zur Mitte...
 

...Daniel Haas (Nr.9) ist mit dem Kopf zur Stelle und es steht 1:0 für Gnas...
 

..Daniel Zimmermann (links) und Matthias Schadler sind die ersten Gratulanten.
Der Ausgleich zum 1:1 durch den Ex-Gnaser Matthias Winter in der 54. Minute.

Christoph Haas (2.von rechts) will den Ball wegschlagen und trifft dabei Matthias Winter (2.v.links)...
 

.... von dem sich der Ball über Torhüter Roth hinweg ins Tor senkt...
 

..der glückliche Torschütze wird gefeiert.
 

Matthias Schadler putzt aus.
 

Raphael Kniewallner beim Kopfballduell mit Stephan Herbst.
 

Torhüter Harald Zeller wehrt einen Freistoßball von M.Schadler ab (66.)...
 

...gleich darauf noch einmal...M. Schadler läuft an...
 

....Zeller boxt den wuchtigen Freistoßball weg (67.).
 

Ein Schuss von Daniel Haas (links,Nr.9) senkt sich hinter der Querlatte ans Außennetz (71.).
 

Die beste Chance der Hausherren in der 2. Halbzeit: Winter schießt...
 

..der Flachschuss zieht knapp am Tor vorbei (74.).
 

Auch diese Chance der Gnaser führt nicht zum erhofften 2. Tor.
 

Kniewallner scheitert an Torhüter Zeller.
 

Foul an M.Schadler...
 

....M.Schadler schießt wuchtig, doch Zeller kann mit Reflex abwehren (90.).