34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Gerechtes 2:2 (0:1)-Remis im letzten Auswärtsspiel.

25. Runde, am 2013-05-31
Bericht von: Luis Niederl
TUS Bad Waltersdorf - USV Gnas  2:2 (0:1).


TUS Bad Waltersdorf: Szep, Gaulhofer, Schaffer, S.Pieber (88. Samer), Varga, Schuh, Weber, C.Pieber, Reichl, Bauer (86. Schalk).
USV Gnas: Roth, Klenner, C.Schadler, C.Haas, Zimmermann: Geigl (90. P.Krobath), Wohlmuth; Kniewallner, Obendrauf (73. Suppan), Kölldorfer (HZ B.Puntigam); D.Haas.
Tore: Reichl (57.), Varga (66.) bzw. C.Haas (2.), Klenner (75.).
Gelbe Karten: C.Pieber, Samer bzw. Klenner.
Bad Waltersdorf, 150 Zuseher, SR Spörk, Ass. Haarer, Hartner.

In der vorletzten Meisterschaftsrunde empfing die im Frühjahr noch ungeschlagene Wagner-Elf, Bad Waltersdorf die Gnaser im schmucken Thermenstadion. Dort, wo schon Arsenal und viele andere Starmannschaften ihre Trainingsrunden absolvierten und auch heuer mit der israelischen Nationalmannschaft, 1.FC Kaiserslautern und Westbromwich große Fußballkaliber trainieren werden. Und wie schon vor einem Jahr, als Gnas 0:2 verlor, regnete es auch diesmal wieder in Strömen. So kamen nur rund 150 Zuseher, die den neuen Meister an der Arbeit sehen wollten. Nicht nur die Heimmannschaft (im Frühjahr noch unbesiegt) hatte eine stolze Serie zu verteidigen. Auch der neue Meister ist in dieser Saison auswärts noch ohne Niederlage. Im Hinspiel erreichte Bad Waltersdorf in Gnas ein 1:1-Remis. Was lag also näher, als auf ein Remis in diesem Spiel zu tippen...

Die Gnaser wurden vor dem Spiel gleich mit einem Blumenstrauss und einer Flasche Sekt von den Bad Waltersdorfern zur Erreichung des Meistertitels gratuliert.

Schon in der 2. Minute "bedankte" sich Gnas-Kapitän Christoph Haas auf seine Art für das kurz zuvor von Bad Waltersdorf-Kapitän Philipp Schaffer überreichte Geschenk. Nach einem Eckball von der rechten Seite kam Haas an den Ball, er versuchte gleich sein Glück aus rund 9 m, zog mit dem linken Innenrist ab und fand eine Lücke in der gegnerischen Abwehr. Das war der schnelle 1:0-Führungstreffer für Gnas.

Die Hausherren fanden in der 8. Minute die erste Gelegenheit für den Ausgleich vor, Sebastian Peber kam auf der rechten Seite durch, sein Schuss aus spitzem Winkel landete allerdings in den Armen des Gnaser Torhüters Alex Roth.

Eine gute Möglichkeit für den Gnaser Kölldorfer ergab sich in der 21. Minute. Ein ungenauer Pass für Obendrauf wurde von einem Verteidiger gerade noch weggespitzelt und wurde zur Vorlage für Kölldorfer, der jedoch von halblinks kommend, das Leder übers Tor jagte.

Wenig später hatten die Gnaser Glück, denn Sebastian Pieber hatte nach schönem Angriff über die linke Seite den Gnaser Goalie bereits überspielt. Den zurückgespielten Ball konnten die Gnaser mit vereinten Kräften, letztlich durch Geigl aus dem Gefahrenbereich befördern (23.).

Ein von Christoph Haas getretener Freistoß aus rund 20 m zog knapp am rechten Pfosten vorbei ins Torout (29.). Bis zur Pause gab es keine weiteren, nennenswerten Chancen, weder hüben noch drüben, so ging es mit einem 1:0 für die Gastmannschaft aus Gnas in die Kabinen.

Zur Pause wurde bei den Gnasern gewechselt. Für Kölldorfer kam Benjamin Puntigam.
Der Gnaser Raphael Kniewallner wurde in der 52. Minute mit einem schönen Steilpass bedient, Christoph Pieber konnte gerade noch zur Ecke retten.
Nach schönem Kombinationsspiel flankte Ferenc Varga von links zur Mitte, der Ball wurde für Manuel Bauer aufgelegt, doch der Bad Waltersdorfer setzte den Ball knapp übers Tor (54.).

Aus einem blitzschnellen Konter über die rechte Seite, den Christoph Reichl mit Flachschuss abschloss, kamen die Hausherren zum 1:1-Ausgleich in der 57. Minute.

In der 60. Minute spielte Sebastian Pieber bei einem Sololauf die Gnaser Abwehr fast schwindlig. Seinen Schuss vom 16-er konnte Roth gerade noch zur Ecke befördern. Beim anschließenden Eckball verfehlte ein Kopfball nur knapp das Gnaser Gehäuse.
Ein Freistoß von Varga wurde eine Beute des Gnaser Schlussmannes (64.).

Ein schneller Konter führte in der 66. Minute zum 2:1 für die Hausherren. Der ungarische Legionär Ferenc Varga (seine Familie sah ihm auf die Beine) probierte es aus rund 22 m und gab mit seinem platziertem Schuss in die linke Ecke dem Gnaser Torhüter das Nachsehen.

Die Gnaser gaben aber nicht auf und erhielten in der 75. Minute nach Foul an Kniewallner einen Freistoß zugesprochen. Den aus rund 19 m abgefeuerten Freistoß brachten die Hausherren nicht weg, Stefan Klenner kam im Gestocher an den Ball und schoss zum 2:2-Ausgleich ins rechte Eck.

Bei den Gnasern feierten die jungen Spieler Thomas Suppan (ab der 73. Minute) und Patrick Krobath (ab der 90.Minute) ihr Debüt in der Ersten Kampfmannschaft.

Mit einem, nach fairem Spiel und dem Spielverlauf gerechten Remis endete somit das letzte Auswärtsspiel der Gnaser in der Oberliga Süd/Ost. Beide Mannschaften konnten am Ende mit dem Remis zufrieden sein, denn beide Serien hielten. Die Heimmannschaft bleibt im Frühjahr weiter ungeschlagen und die Gnaser beendeten auch das 13. Auswärtsspiel ohne Niederlage.

Am kommenden Samstag steigt in Gnas nach dem letzten Spiel gegen Weiz II (Beginn 17 Uhr) die große Meisterfeier mit Überreichung des Meistertellers und Urkunde, Musik und anschließend großer Kartenverlosung (eine Gewinnkarte kostet Euro10.- und ist bei allen Spielern und Funktionären erhältlich), bei dem ein Auto und 9 weitere wertvolle Preise zu gewinnen sind.


 

Das schmucke Thermenstadion in Bad Waltersdorf. In Kürze werden dort die israelische Nationalmannschaft, der 1.FC Kaiserslautern und Westbromwich trainieren.
 

Bald geht es los..
 

....Philipp Schaffer mit Blumenstrauss und Sekt für die Gnaser.
 

Die Gnaser begrüßen das Publikum...
 

...die Bad Waltersdorfer schreiten zur persönlichen Begrüßung.
 

Gnas hat Platzwahl, die Heimischen Anstoß.
 

Bad Waltersdorf-Kapitän Philipp Schaffer gratuliert Gnas-Kapitän Christoph Haas mit Blumen und Sekt zum Meistertitel.
2. Minute: Gnas geht durch ein Tor von Kapitän Christoph Haas 1:0 in Führung.

Nach einem Eckball kommt Haas an den Ball, er schießt gleich...
 

...und findet eine Lücke in der Abwehr.
 

...Freude beim Meister über die frühe Führung.
 

Sebastian Pieber (rechts) schießt Gnas-Goalie Roth in die Arme (9.).
 

Der Schuss von Kölldorfer geht übers Tor (21.).
 

S. Pieber kommt an Roth vorbei und spielt zurück...
 

...Geigl (Nr.8) kann letztlich klären (23.).
 

Christoph Haas tritt einen Freistoß...
 

...er verfehlt das Tor nur knapp (28.).
 

Pausenstand 1:0 für Gnas. Das Schiriteam um Michael Spörk auf dem Weg zur Kabine.
 

Raphael Kniewallner sprintet einen Pass in die Tiefe nach, Christoph Pieber ...
 

...kann das Ärgste verhindern (52.).
 

Nach einer Flanke von Varga nimmt Bauer Maß, der Ball geht knapp über die Querlatte (54.).
 

Gnas-Keeper Roth in Aktion..
Der Ausgleich zum 1:1 durch Christoph Reichl in der 57. Minute.

Reichl läuft nach einem blitzschnellen Konter in den Gnaser Strafraum...
 

...und bezwingt Roth mit Flachschuss...
 

...der Ball überschreitet die Torlinie.
 

Alex Roth wehrt einen Schuss von Sebastian Pieber (Nr.9) zur Ecke ab (60.).
 

Roth hält einen Varga (Nr10)-Freistoß (64.).
Aus einem Konter fällt in der 66. Minute durch Varga das 2:1 für die Hausherren.

Varga nimmt Maß...
 

...und trifft genau ins linke Eck. Roth hat das Nachsehen...
 

...der Torschütze Ferenc Varga jubelt über den Führungstreffer...
 

...und wird gefeiert.
Gnas stellt in der 75. Minute durch Stefan Klenner auf 2:2.

Nach Foul an Kniewallner gibt es Freistoß für Gnas ...
 

...die Heimischen bringen den Ball nicht weg, Klenner (2.v.links) läuft zum Ball...
 

...während Christoph Haas (knieend) Foul reklamiert, zieht Klenner ab...
 

...und trifft ins Eck - 2:2.
 

Thomas Suppan (links)....
 

...und Patrick Krobath (links) feiern ihr Debüt in der Ersten. Varga zupft zur Begrüßung gleich am Leiberl von Krobath.
 

Das Spiel ist aus. Beide Mannschaften sind offensichtlich mit dem Remis zufrieden.
 

Nach ein paar abschließenden Runden um den Sportplatz geht es in die Kabinen.
 

Sie scorten für Gnas: Stefan Klenner (links) und Kapitän Christoph Haas.
 

Bad Waltersdorf-Trainer DI Wolfgang Wagner.