34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Nach dem 1:1 (0:0) gegen Weiz II folgte die Meisterparty.

26. Runde, am 2013-06-08
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - SC Weiz II  1:1 (0:0).


USV Gnas: Roth, Klenner, C.Schadler, C.Haas, Zimmermann; Geigl (85. T.Puntigam), M.Schadler (59. Lackner), Wohlmuth, Kniewallner, Obendrauf (64. B.Puntigam), D.Haas.
SC Weiz II: Schneidl (48. Schuh), Schalk, Gruber (HZ Reiterer), Flatschacher, Hasenhütl, Winter, Kreimer, Gutensohn, Riegler (89. Marath), Kahr, Ilic.
Tore: Daniel Haas (49.Elfer) bzw. Hasenhütl (64.).
Keine Karten.
Gnas, 400 Zuseher, SR Eigler, Ass. Feldbaumer, Felber.
Match & Matchball Sponsor

Matchballsponsor:

Das Spiel gegen Weiz II sollte nicht nur das Abschlussspiel der Saison, sondern auch der Höhepunkt mit Meisterfeier, Autoverlosung und abschließenden Feuerwerk sein. 300 SVG-Fähnchen, die vom Team des Eventmanagers Bernhard Fritz angefertigt wurden, kamen zur Verteilung, die Marktmusikkapelle Gnas trat vor dem Spiel und während der Pause auf und die Kinder des Fußballkindergartens liefen mit den Mannschaften mit aufs Spielfeld.
Für beide Mannschaften ging es in diesem Spiel nur mehr um die berühmte goldene Ananas, nachdem sich am Vortag die Abstiegsfrage geklärt hatte und nur eine Mannschaft (Frannach) in die Unterliga absteigen muss. Bei schönem Wetter kamen zum Spiel rund 400 Zuseher, die ein sehr fair geführtes Match zu sehen bekamen. 

In der ersten Halbzeit ergaben sich kaum zwingende Torchancen, die Höhepunkte sind schnell aufgezählt:
25. Minute: Ein Wohlmuth-Schuss vom Sechzehner zog über das Weizer Gehäuse.
28. Minute: Der Gnaser Kniewallner schoß dem gegnerischen Torhüter in die Arme.
Die Weizer kamen in der 38. Minute durch Hasenhütl zur ersten Halb-Chance, der Ball ging übers Tor von Roth, auch Riegler Patrick verfehlte das Tor der Gnaser, als er über die linke Seite durchkam (38.). Die größte Möglichkeit fanden die Gäste in der 45. Minute vor, als nach einem weiten Outeinwurf Torhüter Roth einen hohen Ball nicht bändigen konnte, Christoph Haas aber dahinter stehend, rettend eingreifen und Christian Schadler anschließend noch bereinigen konnte.

Pausenstand 0:0 in einem nicht mitreißendem Match.

In der 48. Minute wurde der schnelle Kniewallner nach einem Zuspiel von Christoph Haas von Torhüter Schneidl im Strafraum zu Fall gebracht. Den dafür diktierten Elfer verwandelte Daniel Haas in bewährt sicherer Manier zum 1:0 für Gnas. Nach einem herrlichen Lochpass von Zimmermann zu Obendrauf konnte sich Torhüter Schneidl auszeichnen, er lenkte den Flachschuss von Obendrauf aus halblinker Position noch zur Ecke (55.). Gleich mehrere gute Möglichkeiten ergaben sich wenig später, als Obendrauf und Kniewallner hintereinander mit ihren Schüssen am Tormann bzw. an der Abwehr scheiterten (59.). Tore, die man nicht schießt...

Bei einem Konter setzte sich auf der rechten Seite der Weizer Reiterer durch und passte flach zur Mitte. Den Ball schnappte sich Hasenhütl, der am linken 16er-Eck gleich abzog und Torhüter Roth keine Chance ließ. 1:1 in der 64. Minute.

Eine weitere gute Möglichkeit vergab Kniewallner, als er aus kurzer Distanz den Ball am langen Eck vorbeijagte (73.). Daniel Haas (74.) und Benjamin Puntigam (80.) versuchten es mit Distanzschüssen, die aber das Tor verfehlten. Nach einem Freistoß von Christoph Haas konnte Torhüter Schneidl den Kopfball von Daniel Haas halten (85.). Bei den Gästen rollte Gutensohn den Ball am langen Eck vorbei (83.).

Als Bundesliga-Schiedsrichter Bernd Eigler das sehr faire, beinahe freundschaftliche Spiel beendete (er verteilte keine einzige Karte), begannen die Feierlichkeiten...


 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
Das 1:0 für Gnas durch Daniel Haas in der 49. Minute.

Christoph Haas setzt mit einem Pass Raphael Kniewallner ein...
 

...Kniewallner wird von Goalie Schneidl gefoult...
 

...den Elfer verwandelt Daniel Haas sicher.
Der Ausgleich durch Hasenhütl in der 64. Minute.

Reiterer (rechts) passt zur Mitte...
 

...der am linken Sechzehnereck heranstürmende Hasenhütl (nicht am Bild) versenkt den Ball zum 1:1.
 

 
 

Wurde mit 18 Toren zusammen mit Tödling Torschützenkönig der Oberliga Süd/Ost: Daniel Haas.
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
Gleich nach dem Schlusspfiff beginnt die Party. Zuerst bekommen die Gattinen bzw. Freundinnen Blumen überreicht.

Fotos von der anschließenden Meisterparty gibt es in der Bildergalerie !