34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Gnas holt verdientes 0:0-Remis in Anger.

04. Runde, am 2013-08-20
Bericht von: Luis Niederl
SV Anger - USV Gnas  0:0.


SV Anger: Faist, Hasenhütl, Schachner (HZ Berger), Zink, Atangana, Lehofer, Kerschenbauer, Krasniqi (91. Fabschitz), Gaulhofer, Urlep, Pinnitsch.
USV Gnas:
Roth, Klenner, C. Schadler, C. Haas, Zimmermann; Kniewallner, Wohlmuth, M. Schadler (89. O. Fink II), Lackner: C. Fink (79. T. Puntigam), D. Haas (72. Stangl).
Tore:
---
Gelbe Karten:
Zink, Urlep, Gaulhofer, Kerschenbauer bzw. C. Haas.
Anger,
300 Zuseher, SR Cetin, Ass. Harrer, Hartner. 



Nach dem überraschenden Heimsieg gegen DSV Leoben fuhren die Gnaser mit Zuversicht zum fälligen Auswärtsspiel gegen Anger. Aber auch Anger hatte in der Vorwoche mit dem Auswärtssieg gegen die Ratschnig-Elf, Frohnleiten Selbstvertrauen getankt. Beide Teams kennen sich schon lange, sowohl aus Oberliga-, als auch aus Landesligazeiten. In Anger gab es in der Vergangenheit selten Grund zum Feiern, da haben sich die Gnaser schon immer schwer getan. Doch die Gnaser sind nun auswärts in der Meisterschaft schon 15 Monate ungeschlagen. Die letzte Auswärts-Niederlage gab es am 19. Mai 2012 mit dem 0:2 in Pöllau. Sowohl bei den Gnasern, als auch bei den Heimischen fehlten in diesem Match einige Akteure. Bei Anger fehlten Pfeifer und Heil, bei den Gnasern die zum Teil Langzeitverletzten Geigl, Obendrauf, B. Puntigam und Hödl.

Nach kurzem Abtasten kam das Spiel bald in die Gänge, wobei die Gnaser initiativer waren. In der 8. Minute vergaben die Gäste aus Gnas die erste große Möglichkeit. Lackner scheiterte mit Schuss aus spitzem Winkel an Torhüter Faist, der die Kugel mit Reflex zur Ecke abwehren konnte. Die große Führungschance hatte Gnas-Angreifer Christian Fink nach Lochpass von Daniel Haas vor den Beinen. Christian Fink lief allein auf Torhüter Faist zu, scheiterte aber an Faist (18.). Die zögerlichen Vorstöße der Hausherren brachten kaum nennenswerte Torchancen. Mit den harmlosen Schüssen von Krasniqi (16.) und Schachner (19.) hatte der Gnaser Tormann keinerlei Probleme.

Auf der Gegenseite wurde ein Schussversuch von Andreas Lackner nach schönem Pass von Christian Fink gerade noch von David Zink geblockt (24.). Zink versuchte es wenig später mit einem Sololauf, der Abschluss misslang, denn der Ball ging rechts am Tor von Roth vorbei (26.). Im Gegenzug testete Matthias Schadler mit einem Distanzschuss den gegnerischen Keeper, Faist konnte mit Parade zur Ecke klären.

Die Gnaser waren in den ersten 25 Minuten die spielbestimmende Mannschaft und hätten zu diesem Zeitpunkt schon mit 1- oder 2 Toren-Vorsprung führen können. Allmählich wurde das Spiel offener, die Hausherren initiativer, doch ernstlich gefährdet wurde die Gnaser Hintermannschaft auch in der letzten Viertelstunde vor der Pause nicht. Ein Pinnitsch-Volleyschuss zog doch um einiges über das Gnaser Gehäuse (30.) und ein Zink-Schuss fiel zu schwach aus, sodass Roth den Ball fangen konnte (42.). Kurz vor dem Pausenpfiff von SR Cetin köpfelte Stefan Klenner einen Freistoßball von Matthias Schadler wuchtig links am Tor von Faist vorbei.

Pausenstand 0:0.

Die Gnaser kamen in unveränderter Aufstellung zurück aus der Kabine, die Hausherren nahmen einen Wechsel vor. Für Schachner kam Berger. 

Die Gnaser versuchten auch in der 2. Halbzeit die Gastgeber unter Druck zu setzen, was Zählbares schaute aber nicht heraus. Auch, weil sich die Gnaser im gegnerischen Strafraum nicht entscheidend durchsetzen konnten. Nach einer Ecke, von Matthias Schadler getreten, kam der Ball schließlich zu Lackner, der Gnaser Mittelfeldspieler traf beim Schussversuch vom linken 5er-Eck den Ball aber nicht voll, sodass Keeper Faist den Ball halten konnte (58.). Matthias Schadler hatte in der 65. Minute seinen stärksten Auftritt. Einen herrlichen Schuss konnte Faist zur Ecke hechten, nach abgewehrten Eckball versuchte Schadler abermals den Abschluss, der Ball zischte am rechten Eck vorbei. 

Die Gastgeber bekamen nach einem Foul in der 77. Minute einen Freistoß knapp außerhalb des Strafraums zugesprochen. Mergim Krasniqi hob den Ball über die Mauer und Querlatte hinweg ins Torout.

Die Gnaser Stangl (für D.Haas), T. Puntigam (für C. Fink) und O. Fink II (für M. Schadler) kamen in der Schlussphase noch in die Mannschaft. Am Spielgeschehen und Spielstand änderte sich nichts mehr und so konnten die Gnaser wieder einen Punkt aus der Fremde mit nach Hause nehmen. Ein hoch Verdienter! Bei mehr Konzentration und Mut wäre diesmal auch mehr möglich gewesen.

Bereits am kommenden Freitag, 23. August wird die nächste Meisterschaftsrunde ausgetragen. Der FC Gratkorn kommt mit einem Erfolgserlebnis nach Gnas. Die Pflug-Truppe konnte heute Frohnleiten mit 1:0 besiegen und liegt in der Tabelle nun vor Gnas. Vor zwei Jahren konnten die Gnaser bei einem Testspiel die Gratkorner mit 1:0 besiegen. Das wäre auch ein Wunschergebnis am Freitag....

 


 

Anger-Trainer Heinz Karner (links) und Anger-SL Harald Fink (rechts).
 

Rund 300 Zuseher...
 

...kamen zum Match, darunter gefühlte 100 Fans aus Gnas.
 

Die Mannschaften haben Aufstellung genommen.
 

Das Team um Kapitän Christoph Haas bei einer Trauerminute für einen verstorbenen Anger-Funktionär.
 

Gnas-Innenverteidiger Christian Schadler zieht die Kreise.
 

Riesenchance für die Gnaser in der 8. Minute. Anger-Keeper Faist wehrt einen Schuss von Lackner (links) zur Ecke ab.
 

Gnas-Verteidiger Klenner (links) bei einem Kopfballduell...
 

...und allein mit dem Spielgerät.
 

Gnas-Mittelfeldspieler Heiko Wohlmuth (links).
 

Die größte Gnas-Chance im Spiel vergibt C. Fink. Nach Pass von D. Haas scheitert Christian Fink...
 

...am gegnerischen Goalie Florian Faist (18.).
 

Daniel Haas und Stefan Klenner steigen Pinnitsch beinahe auf die Fersen.
 

Schachner (links) stürmt in den Gnaser Strafraum...
 

...Roth hält seinen Flachschuss (19.).
 

Anger-Goalie Florian Faist vor Christian Fink. Atangana hat schon abgedreht.
 

Pinnitsch (am Ball) gegen Christian Schadler.
 

Christian Schadler.
 

David Zink blockt einen Schussversuch von Andreas Lackner ab (24.).
 

Nach einem Sololauf vergibt David Zink (rechts) in der 26. Minute.
 

Christian Schadler setzt sich im Kopfballduell durch.
 

Florian Faist wehrt einen M.Schadler-Schuss zur Ecke ab (27.).
 

Wohlmuth, M. Schadler und Lackner verfolgen die Kugel.
 

Raphael Kniewallner (links) mit Maskenmann Lukas Gaulhofer.
 

Eine Szene im Anger-Strafraum in der 1. HZ.
 

Raphael Kniewallner (links).
 

Gnas-Torhüter Roth hat mit dem Schuss von Zink (Nr.7) kein Problem.
 

Gnas-Verteidiger Stefan Klenner (links) köpfelt einen M. Schadler-Freistoß am Tor vorbei (44.).
 

Das Schiedsrichtertrio Cetin (Mitte) mit seinen Assistenten Harrer (links) und Hartner.
 

Kurz vor Beginn der 2. HZ noch schnell ein Foto fürs Familienalbum.
 

Das Anger-Stadion kurz vor der 2. HZ.
 

Der Gnaser Oliver Fink II (vorne) kam ab der 89. Minute zu einem Kurzeinsatz.
 

Heiko Wohlmuth bei einem Zweikampf.
 

Raphael Kniewallner (am Ball).
 

Anger greift an.
 

Das Gnaser Trainerduo Puntigam (rechts) und Suppan.
 

Die Gnaser im Vormarsch.
 

Kniewallner, C. Fink und Gaulhofer (von links) sehen nach dem Ball.
 

Anger-Trainer Heinz Karner dirigiert lautstark.
 

Daniel Haas (am Ball).
 

Lackner (3.v.links) erwischt nach einer Ecke die Kugel nicht voll, Faist kann abwehren (58.).
 

Daniel Haas duelliert sich mit Hasenhütl.
 

Sehr gestenreich, Anger-Trainer Karner.
 

Weg mit dem Ball..
 

Klenner zeigt Wohlmuth, wo er den Ball hinspielen soll.
 

Gnas-Angreifer Christian Fink köpfelt den Ball weg (rechts).
 

Matthias Schadler, Daniel Zimmermann und Florian Pinnitsch (von links).
 

Faist wehrt einen M. Schadler-Schuss zur Ecke ab (65.)....
 

...nach dem Eckball versucht es M. Schadler abermals, diesmal streicht der Ball am Tor vorbei.
 

Wieder Angriff der Gäste aus Gnas. M. Schadler führt den Ball.
 

Kopfball von Stefan Klenner (rechts).
 

Raphael Kniewallner mit extremer Schräglage.
 

Michael Stangl (links) kam in der 72. Minute für Daniel Haas ins Spiel.
 

Links Matthias Schadler.
 

Krasniqi versucht an Klenner vorbeizukommen.
 

Krasniqi (rechts, Nr.14) hebt einen Freistoßball über die Querlatte (77.).
 

Michael Stangl wird verfolgt..
 

..Stefan Klenner bei einem Kopfballduell.
 

Hoch das Bein...von Tobias Puntigam, der für M. Schadler in der 79. Minute eingewechselt wurde.
 

Die Gnaser Mannschaft nach dem Spiel beim Auslaufen.