34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Last-Minute-Remis - 2:2 gegen die Pflug-Elf Gratkorn.

05. Runde, am 2013-08-23
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - FC Gratkorn  2:2 (0:1).


USV Gnas: Roth, Klenner, C. Schadler, C. Haas (86. Thomas Suppan), Zimmermann; Kniewallner, Wohlmuth, M. Schadler (71. B. Puntigam), Lackner; C. Fink (69. Stangl), D. Haas.
FC Gratkorn:
Memic, Kadkhodaei, Merkscha, Lugonjic, Niederbacher (77. Muleci), Kavcic, Egger, Beciri (66. Kristl), Grgic (86. Sajnovic), Foda, Meusburger.
Tore:
Kniewallner (58.), D. Haas (95.,Elfer) bzw. Meusburger (44.), Grgic (80.).
Gelb/Rote Karte:
Muleci (94.).
Gelbe Karten:
Klenner bzw. Beciri, Egger, Muleci, Memic.
Gnas,
400 Zuseher, SR Müller, Ass. Bauernfeind, Grubelnik.


Match & Matchball Sponsor

Der Regionalliga-Absteiger FC Gratkorn, vor drei Jahren noch in der Ersten Liga vertreten, war der nächste Gegner der Gnaser. Nach dem Remis in Anger war man zuversichtlich, auch gegen die Pflug-Elf, die heuer freiwillig in die Landesliga abgestiegen ist, zu punkten. Rund 400 Zuseher kamen und wollten eine weiteres gutes Spiel der Gnaser erleben. Die Gnaser begannen mit der gleichen Anfangsformation, wie in den zuletzt erfolgreichen Spielen gegen DSV Leoben und SV Anger.

Schon in der 1. Minute blieb den Gnasern der Torschrei stecken. Matthias Schadler setzte mit einem Lochpass Andreas Lackner ein, seinen Schuss aus 8 m konnte der gegnerische Torhüter aber halten.Wenig später wurde Christian Fink mit einen Steilpass auf die Reise geschickt, wartete mit dem Abschluss zu lange, wurde bedrängt, passte zurück zu Kniewallner und der setzte den Ball am Tor vorbei (6.). Erstmals zeigten die Gäste nach einem Freistoß von Marco Foda auf, Grgic köpfelte übers Tor von Roth (9.).Dann setzte sich auf der linken Seite Lugonjic durch, sein Schuss, fast an der Torlinie, zog am Tor vorbei.

Die zweite Riesenmöglichkeit von Andreas Lackner wurde in der 18. Minute vertan. M. Schadler setzte Lackner ideal ein, doch Memic konnte seinen Schuss aus spitzem Winkel halten.

Nach Zuspiel von C. Fink schoss Daniel Haas übers Tor von Memic (20.). In der 23. Minute übernahm Raphael Kniewallner eine Hereingabe von der linken Seite durch D. Haas im Strafraum direkt, der Ball zog über die Querlatte das Gratkorn-Gehäuses.

Christian Fink vergab eine weitere gute Chance in der 32. Minute nach Zuspiel von Matthias Schadler. Wieder war Memic auf dem Posten und hielt den nicht genug scharf und platziert geschossenen Ball von Fink.

Durch Herauslaufen konnte Gnas-Goalie Roth vor einem Gratkorn-Angreifer in der 43. Minute retten.

Kurz vor der Pause bekamen die Gäste einen Freistoß zugesprochen. Foda brachte den Ball in den Strafraum, Stefan Meusburger stieg hoch und köpfelte zum 0:1 aus Gnaser Sicht ein. Ein dem Spielverlauf völlig konträrer Spielstand, denn hier wurde ein altes Sprichwort wieder wahr!  Tore, die man nicht schießt....Die Gnaser waren in der ersten Halbzeit ständig am Drücker und die überlegene Mannschaft, sie scheiterten aber immer wieder an der eigenen Abschlussschwäche und am gegnerischen Tormann. So kann Fußball sein....

Die zweite Halbzeit begann mit einer weiteren guten Möglicheit für die Heimischen. Daniel Haas brachte einen Stanglpass in den Strafraum, Kniewallner erwischte den Ball nicht ganz und so war die Chance dahin. In der Folge hatten die Gäste ihre beste Zeit. Von der 50. bis 52. Minute fanden die Gäste drei Chancen vor. Nach einer weiten Flanke von der linken Seite kam der an der 2. Stange stehende Beciri zum Schuss - Roth wehrte zur Ecke ab. Einen Schuss von Merkscha aus rund 22 m konnte Roth halten und ein weiterer Schuss von Grgic aus rund 20 m verfehlte die Querlatte des Gnaser Tores, der Ball senkte sich ans Außennetz.

In der 58. Minute gelang den Gnasern durch Raphael Kniewallner der verdiente Ausgleich. Eine Kopfballvorlage von Daniel Haas übernahm Kniewallner halbvolley aus 12 m und traf zum 1:1 ins rechte Kreuzeck.

Eine Flankenschuss von der linken Seite hechtete Gnas-Keeper Roth übers Tor (60.).

In der 62. Minute donnerte Matthias Schadler das Leder an der linken Stange vorbei ins Torout. Bei einem Kniewallner-Schuss war Goalie Memic auf dem Posten (64.). Ein Klenner-Kopfball nach Wohlmuth-Freistoß zischte knapp am linken Pfosten vorbei (77.) und ein C. Haas-Kopfball wurde die Beute des Gratkorn-Torhüters (78.).

Ein von Grgic in der 80. Minute aus rund 20 m getretener Freistoßball senkte sich hinter Torhüter Roth ins Netz. Das war die 2:1-Führung für Gratkorn.

In der 92. Minute machte Roth einen weiten Abschlag, ein Gnaser wurde auf der halbrechten Seite gefoult, es gab Freistoß. Wohlmuth trat den Freistoß. Dabei gab es ein Handspiel eines Gratkorners. SR Müller zeigte auf den Elferpunkt, es gab Proteste seitens der Gäste. Muleci wurde mit der Ampelkarte vom Platz verwiesen. Den Elfer verwandelte Daniel Haas in der 95. Minute sicher zum 2:2-Ausgleich.

Konnte man in der Pause mit dem 0:1 aufgrund des Spielverlaufs gar nicht zufrieden sein, so muß man letztlich mit dem Remis zufrieden sein. Damit ist Gnas schon vier Spiele lang unbesiegt.

 


 

Prominenz in Gnas: USV Gnas-Präsident Schwarz (links) mit Manfred Kohlbacher und Gerd Pölderl.
 

Das Blechkugel-Team mit Pepperl Kaufmann (rechts).
 

Match- und Matchballsponsor war die Fa. AVBG Gregorec. Der Chef mit dem Ball.
 

Gratkorn-Trainer Robert Pflug (2.v.re).
 

Die Gratkorner kommen vom Aufwärmtraining.
 

Das Schiriteam mit SR Müller (mitte), Bauernfeind (rechts) und Grubelnik.
 

Gnas-Vereinsarzt Dr. Klaus Bernhard mit den Patienten Geigl und Hödl.
 

Das Team um Kapitän Christoph Haas....
 

...und die Mannschaft FC Gratkorn haben Aufstellung genommen.
 

Die Gratkorner schreiten zur Begrüßung.
 

Wer hat Platzwahl ?..
 

Den Ehrenanstoß nimmt Match- und Matchballsponsor Gerhard Gregorec vor.
 

Zumindest für die letzten vier Spiele traf das zu und hoffentlich noch für viele Spiele.
 

Die Gratkorn-Ersatzspieler mit Trainer Robert Pflug (links).
 

C. Fink (am Ball) kommt nach Steilpass nicht an der Abwehr vorbei und passt zurück zu Kniewallner (N.3), der schießt vorbei (6.).
 

Kopfballduell im Gratkorn-Strafraum.
 

Einen Freistoßball von Foda (Nr.18) köpfelt Grgic übers Tor von Roth (9.).
 

Eine Riesenchance vergibt Lackner in der 18. Minute: Nach schönem Pass v. M. Schadler scheitert Lackner (2.v.li) am Tormann.
 

Die nächste gute Möglichkeit vergibt Kniewallner (Nr. 3) nach Flanke von links (23.).
 

Gratkorn-Tormann Memic bleibt im Duell mit D. Haas siegreich.
 

Matthias Schadler mit starker Schräglage...
 

Nach Zuspiel v. M. Schadler (Nr.6) zu C. Fink (3.v.li) schießt Fink etwas zu schwach...
 

..Torhüter Memic hält seinen Schuss (32.).
 

Memic vor Daniel Haas.
 

Gnas-Goalie Roth rettet im Herauslaufen (43.).
1:0 für FC Gratkorn aus einem Freistoß in der 44. Minute.

Marco Foda (Nr.18) tritt einen Freistoß..
 

...Stefan Meusburger steigt hoch und besorgt per Kopf das 1:0 für seine Elf...
 

...die Gäste jubeln.
 

In der Pause wird der zurückgetretene Ordnerobmann Franz Kaufmann geehrt.
 

Kniewallner (Nr.3) versäumt einen D. Haas-Stanglpass (47.).
 

Gnas-Keeper Roth wehrt den Schus von Beciri (NR. 16) zur Ecke ab (50.).
 

Marco Foda (am Ball) wird von Lackner verfolgt.
 

Grgic schießt übers Tor von Roth (52.).
 

Beciri (Nr.16) will an Verteidiger Zimmermann vorbeikommen, Lackner in Lauerstellung.
Der Ausgleichstreffer zum 1:1 durch Raphael Kniewallner in der 58. Minute.

Nach einer Kopfballvorlage von D. Haas übernimmt Kniewallner (2.v.re) den Ball..
 

...und trifft ins rechte Kreuzeck...
 

..die Gnaser feiern den Torschützen.
 

Alex Roth hechtet eine Flanke von links übers Tor (60.)
 

Der nachfolgende Eckball bringt nichts ein.
 

Daniel Zimmermann (am Ball)...
 

..und nochmals der Gnaser Außenverteidiger, er will an Kristl vorbeiziehen.
 

Ein Klenner-Kopfball nach Freistoß von Wohlmuth verfehlt das Gästetor nur knapp (77.).
 

Gratkorn-Tormann Memic hält einen C.Haas (Nr.11)-Kopfball nach Ecke (78.).
Die Gratkorner gehen in der 80. Minute aus einem Freistoß 2:1 in Führung.

Stipo Grgic (Nr. 17) überhebt die Mauer...
 

....und überrascht Torhüter Roth...
 

...die Gratkorn-Spieler jubeln vor der Betreuerbank.
Den Gnasern gelingt in der 95. Minute der Ausgleich zum 2:2 durch Daniel Haas.

Gnas-Goalie Alex Roth nimmt einen weiten Abschlag vor...
 

...ein Gnaser wird gefoult, es gibt einen Freistoß knapp außerhalb des Sechzehners..
 

..Heiko Wohlmuth tritt den Freistoß...
 

...vorher wird die Mauer noch eingerichtet..
 

..es gibt ein Handvergehen im Strafraum, SR Müller gibt Strafstoß......
 

...die Gratkorner Spieler wollen es nicht wahrhaben...
 

...Flamur Muleci (links) muß mit der Ampelkarte das Feld verlassen...
 

...Der Elferschütze vom Dienst, Daniel Haas verwertet sicher zum 2:2...
 

...und wird von den Kollegen gefeiert.
 

Raphael Kniewallner (links) und Daniel Haas waren die Torschützen für Gnas.
 

Gnas-Präsident Schwarz mit Fans.
 

Das schmackhafte Buffet von Hütter-Puten in der VIP-Halle ist angerichtet.