34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Gnas unterliegt Weiz 1:3 (1:1). Joker Kevin Stix traf zwei Mal.

10. Runde, am 2013-09-27
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - SC Weiz  1:3 (1:1).


USV Gnas: Roth, Klenner, C. Schadler, C. Haas, Zimmermann; Kniewallner, Wohlmuth (88. T. Suppan), M. Schadler, Lackner (73. C. Fink); Obendrauf (82. T. Puntigam), D. Haas.
SC Weiz: S. Harrer, Friedl, Hacker, Raser (91. Winter), Sahbegovic (65. Stix), Stachel, Hopfer, M. Durlacher, Hasenhütl, F. Harrer, P. Durlacher (83. Steiner).
Tore: D. Haas (25.,Elfer) bzw. Raser (39.), Stix (71., 84.).
Gelbe Karten: Klenner bzw. Friedl, Hacker.
Gnas, 800 Zuseher, SR Kressl, Ass. Schuiki, Gollob.


Match & Matchball Sponsor

Mit dem SC Weiz kam der bisher ungeschlagene Tabellenführer nach Gnas. Als klarer Favorit, aber insgeheim spekulierte man in Gnas nach den Heimsiegen gegen Gegner, wie DSV Leoben, Gleisdorf und Voitsberg mit einer weiteren Überraschung. Trotz ungünstiger Witterung (Nieselregen und später auch Regen bei 10 Grad) lockte dieser Landesliga-Schlager gut 800 Fans auf den Gnaser Platz. Weiz ist kein Unbekannter für Gnas, in den Jahren 2001-2007 gab es schon spannende Duelle in der Landesliga zwischen diesen beiden Mannschaften. In Gnas gab es dabei in sechs Begegnungen 3 Siege und 3 Niederlagen. Gnas-Trainer Puntigam konnte wieder die stärkste Elf aufbieten, also mit dabei wieder der zuletzt verletzt gewesene rechte Verteidiger Klenner.

Das Spiel begann auf beiden Seiten vorsichtig, die Weizer versuchten anfangs den Ball in ihren Reihen zu halten, in der Folge entwickelte sich jedoch ein munteres Spiel, bei dem die Gnaser in der 8. Minute durch Daniel Haas die erste hochkarätige Chance vorfanden. Daniel Haas zog aus rund 20 m ab und traf den rechten Pfosten. Von dort kullerte das Leder zur linken Stange und von dort ins Feld zurück.

Die Gäste kamen in der 12. Minute erstmals gefährlich vor das Tor von Roth. Einen Harrer-Schuss von der linken Seite konnte der Gnaser Schlussmann zur Ecke abwehren.

In einem recht ausgeglichenen Spiel ließen beide Abwehrreihen kaum Chancen zu, das änderte sich aber in der 24. Minute. Lackner setzte sich auf der halblinken Seite im Duell mit Kevin Hacker durch und stürmte in den Strafraum. Dabei beging Hacker ein Foul an Lackner, SR Kressl zeigte auf den Punkt und Hacker die gelbe Karte. Daniel Haas ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und verwandelte den Strafstoß sicher zur vielumjubelnden 1:0-Führung. Spätestens jetzt spekulierte man auf eine weitere Überraschung, doch die Weizer spielten da nicht mit.....

Nach einem Eckball von der linken Seite verfehlte der Gnaser Kniewallner knapp das Leder (27.). Im Gegenzug konnte Roth einen 25 m-Freistoß von Kapitän Markus Durlacher per Faustabwehr aus der Gefahrenzone befördern.

Allmählich wurden die Gäste stärker und drängten die Gnaser zunehmend in die Devensive. In der 39. Minute folgte der Ausgleich. Hasenhütl brachte einen Eckball in den Strafraum, der Ball wurde verlängert und Thomas Raser, der vor der 2. Stange stand, konnte ungehindert zum 1:1 einköpfeln. Wenig später zog Sahbegovic aus rund 18 m in halblinker Position ab, schoss aber rechts am Tor vorbei (40.). Mit einem 1:1 nach 45 Minuten ging es in die Kabinen.

In unveränderter Aufstellung kamen die Mannschaften aufs Feld zurück. Die Weizer dominierten, wie schon in den letzten 15 Minuten vor der Pause, weiter das Spielgeschehen.

Patrick Durlacher köpfelte eine Flanke von Harrer von der linken Seite am Tor von Roth vorbei (53.). Ein Distanzschuss von Matthias Schadler verfehlte auch das Weizer Tor (55.). In der 57. Minute bekam Gnas-Verteidiger Stefan Klenner nach einem Foul die gelbe Karte präsentiert, was zugleich eine Pause beim nächsten Spiel in Wildon bedeutet.

Die Gäste nahmen in der 65. Minute den ersten Wechsel vor. Für Anel Sahbegovic kam Kevin Stix aufs Feld. Ein Goldgriff von Trainer Hölzl, wie sich später herausstellte. In der 71. Minute schlug Joker Stix zum ersten Mal zu. Nach schönem Kombinationsspiel und nach Lochpass von Hasenhütl besorgte Kevin Stix den 2:1-Führungstreffer.

In der 73. Minute konnte Gnas-Goalie Roth einen Stanglpass von Harrer im Nachfassen halten. Bei einem Schuss von Hopfer war Roth abermals auf dem Posten (77.).

Die endgültige Entscheidung im Spiel fiel in der 84. Minute. Nach einem Steilpass enteilte Joker Kevin Stix der Gnaser Abwehr und schoss am herausgelaufenen Gnas-Keeper Roth vorbei zum 3:1 ins Netz.

An diesem Spielstand änderte sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr und so können die Gäste aus Weiz mit diesem verdienten Sieg die Tabellenführung weiter behaupten und bleiben als einzige Mannschaft weiterhin ohne Niederlage. 

Am kommenden Freitag spielen die Gnaser auswärts in Wildon. Spielbeginn ist dort um 19 Uhr. Wildon ist nach der Niederlage gegen Frohnleiten auf den 14. Platz abgerutscht, liegt aber mit 11 Punkten nur 4 Punkte hinter Gnas, das jetzt den 6. Platz einnimmt.


 

Der VIP-Versorger war diesmal Gh. Amtmann (rechts die Chefin Inge Amtmann) aus Obergnas.
 

Die Fa. BMS-Tech (links Chef Walter Krobath) sponserte das Match samt Matchball.
 

Die Gnaser sind zum Einlaufen bereit.
 

Das-Schiriteam begleitet die Teams aufs Feld.
 

Die Mannschaft des Tabellenführers aus Weiz.
 

In Vertretung der Fa. BMS-Tech nahmen Jan Krobath und Mark Pöllitsch den Ehrenanstoß vor.
 

Weiz-Trainer Ing. Uwe Hölzl.
 

8. Minute: Daniel Haas (Nr.9) schießt aus 20 m.....
 

...von der rechten Stange rollt der Ball zur linken Stange, dann ins Feld zurück.
 

12. Minute: Gnas-Keeper Roth wehrt einen Harrer-Schuss zur Ecke ab.
 

Christoph Haas bedrängt Sahbegovic.
 

Christoph Haas blockt einen Harrer-Schuss.
 

Verteidiger Daniel Zimmermann (am Ball) hat sich gegen Patrick Durlacher durchgesetzt.
 

Duell zwischen Christian Schadler (2.v.re) und Fabian Harrer.
1:0 für Gnas durch einen Elfer von Daniel Haas in der 25. Minute.

24. Minute: Andreas Lackner wird von Kevin Hacker gefoult. Elfmeter für Gnas...
 

...und die gelbe Karte für Hacker...
 

...Daniel Haas verwandelt den Strafstoß zum 1:0 für Gnas.
 

Kopfabwehr von Kapitän Christoph Haas.
 

Anweisungen von Trainer Puntigam.
 

Nach einer Ecke von links verfehlt Kniewallner (Nr.3) das Leder (27.).
 

Den Freistoß von Kapitän Markus Durlacher...
 

...faustet Roth aus der Gefahrenzone (28.).
 

Lackner, Wohlmuth, Zimmermann gegen Sahbegovic und Hacker.
 

Daniel Haas wird von Thomas Raser bedrängt.
Der 1:1-Ausgleich durch Thomas Raser in der 39. Minute.

Hasenhütl tritt einen Eckball..
 

...der Ball wird verlängert und kommt zu Raser (Nr.8)...
 

...Raser köpfelt ein...
 

...und wird vor der Weizer Betreuerbank gefeiert.
 

Hasenhütl (Nr.19) dribbelt..
 

..und stürzt nach Attacke von C. Haas. Die Weizer reklamieren Freistoß. SR Kressl läßt weiterspielen.
 

Pausenstand 1:1.
 

In der Pause gibt es für die Gnaser U10 neue Dressen von der Fa. Harald Tantscher aus Obergnas 59.
 

Der Chef der Firma Photovoltaiktechnik, Tantscher (2.v.links)
 

Die jungen Kicker verlassen das Spielfeld.
 

Roth vor Sahbegovic.
 

Heiko Wohlmuth (links) im Duell mit Thomas Raser.
 

Raser (am Ball), daneben Kniewallner.
 

Fabian Harrer beim Kopfball.
 

Angriff der Weizer..
2:1 für die Gäste aus Weiz durch Joker Kevin Stix.

Hasenhütl (Nr.19) passt zu Stix (Nr.9)....
 

...Stix kommt an C. Haas (am Boden) vorbei...
 

...und läßt Goalie Roth keine Chance...
 

..der Torschütze jubelt...
 

..und macht einen Luftsprung.
 

Roth hält einen Schuss von Harrer im Nachfassen (72.).
 

Keine Probleme mit einem zu schach ausgefallenen Schuss von C. Fink (Nr. 21) hat Weiz-Goalie Sascha Harrer.
3:1 durch Kevin Stix in der 84. Minute.

Stix eilt nach Steilpass der Gnaser Abwehr davon und...
 

....trifft zum 3:1...
 

...Gnas-Kapitän Christoph Haas reklamiert beim Schiedsrichter...
 

...während die Gäste den Torschützen gratulieren.
 

Das Spiel ist aus, Weiz bleibt ungeschlagener Tabellenführer.