34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Gnas läuft zwei Mal Rückstand nach und holt ein 2:2 (0:1)-Remis.

03. Runde, am 2011-08-26
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - TUS Bad Gleichenberg  2:2 (0:1).


USV Gnas: Roth, Geigl, Hödl, C.Haas, Zimmermann; M.Schadler, Wohlmuth, C.Schadler, C.Fink (63. B.Puntigam); D.Haas, Kniewallner (70. Kölldorfer).
TUS Bad Gleichenberg:
Rudmann, Klenner, Krobath (77. Hösch), Pavic, Prvulovic, Omladic, Pein, Freismuth, Gashi (66. Graf), Pieber, Neuhold.
Tore: M.Schadler (55.), D.Haas (76.Elfer) bzw. Klenner (18.), Neuhold (73.).
Gelb/Rot:
Klenner (76.)
Gelbe Karten:
C.Schadler, Kniewallner, Wohlmuth, D.Haas bzw. Klenner.
Gnas
, 550 Zuseher.
SR
: Brunner Klaus, Assistenten: Reinbacher, Kraus.
Match & Matchball Sponsor

In der dritten Runde stand ein weiteres Derby auf dem Programm, es kam zum mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen der Titelkandidaten Gnas und Bad Gleichenberg in Gnas. Beide Mannschaften blieben in der Vorwoche siegreich. Gnas in Fehring (2:0) und Bad Gleichenberg gegen St.Anna/A (1:0). Zweiter (Gnas) gegen Vierter, so lautete die Paarung.
Mit Ausnahme von Obendrauf konnte Gnas-Trainer Bez die stärkste Formation aufbieten. Bei den Gästen fehlte Ponstingl verletzungsbedingt. Rund 550 Zuseher bekamen in der Folge ein sehr interessantes Derby zu sehen.

Die Gäste versuchten, die Gnaser von Beginn an nicht richtig ins Spiel kommen zu lassen. Nach 5 Minuten hätte es bereits 1:0 für Bad Gleichenberg stehen können. Doch Kapitän Pein vergab nach dem 2. Eckball alleinstehend bei der 2. Stange. Er hob den Ball übers Tor. Die erste erwähnenswerte Torchance für die Gnaser ergab sich nach einem Freistoß von Matthias Schadler in der 11. Minute, als Christian Fink nach Vorlage von Christian Schadler rechts am Tor vorbeischoss.

In der 15. Minute wurde der junge Gashi ideal von Pavic auf die Reise geschickt, doch Gashi hob den Ball übers Tor. Zwei Minuten später gelang den Gästen der Führungstreffer. Einen Eckball von der rechten Seite köpfelte Klenner zum 1:0 ein.
Nach einem Foul an Pavic wurde ein Omladic-Freistoß in der 20. Minute zur Ecke abgefälscht.

Gnas-Stürmer Daniel Haas fand nach einem weiten Einwurf von Matthias Schadler in Tormann Rudmann seinen Meister. Der Gleichenberger Schlussmann holte den Kopfball aus der Ecke (28.).
Gleich darauf gab es auf der Gegenseite einen Einwurf für die Gäste. Verteidiger Pieber stieg hoch, sein Kopfball ging zum Glück links am Tor von Roth vorbei (29.).

In der 37. Minute hatten die Gnaser wieder eine Gelegenheit auszugleichen. Christoph Haas übernahm den Einwurf von M.Schadler am kurzen Eck per Kopf, aber Rudmann reagierte hervorragend und hechtete den Ball weg. Kurz vor der Pause gab es für die Hausherren durch Mittelfeldspieler Christian Schadler eine weitere Chance auf den Ausgleich, doch Schadler köpfelte einen Eckball von der rechten Seite wuchtig über das Tor von Rudmann.

So ging man nach 45 Minute mit einer 1:0-Führung für die Gleichenberger in die Kabinen.

In unveränderter Aufstellung kamen beide Teams aus den Kabinen.

Der Gnaser Mittelfeldspieler Christian Fink wurde in der 48. Minute mit einem Lochpass bedient, Fink wurde aber etwas abgedrängt und schoss am herausgeeilten Torhüter Rudmann vorbei ins Torout.
Nach zwei hintereinander folgenden Eckbällen für die Gnaser war Matthias Schadler nach einer Abwehr der gegnerischen Verteidigung zur Stelle und versuchte sein Glück mit einem 30 m-Weitschuss. Der scharfe Schuss wurde noch etwas abgefälscht und landete im Netz. Ein schöner Treffer zum 1:1-Ausgleich. Nun kam Benjamin Puntigam für Christian Fink (63.).

Innerhalb der nächsten zwei Minuten vereitelte Gleichenberg-Torhüter Rudmann zwei gute Chancen der Gnaser. Zuerst konnte er einen Geigl-Kopfball mit toller Parade zur Ecke lenken. Nach dem darauffolgenden Eckball wurde Geigl knapp außerhalb der Strafraumgrenze gefoult. Auch diesmal war der Gästetorhüter auf dem Posten und konnte den Freistoß von Wohlmuth abwehren (65.).

In der 70. Minute nahm Gnas-Trainer Bez einen weiteren Wechsel vor. Für Kniewallner kam Kölldorfer ins Spiel.

Nach einem Konter der Gleichenberger fiel das 1:2. Omladic setzte sich gegen Zimmermann durch und passte auf die linke Seite, zum freistehenden Neuhold. Neuhold "tanzte" in der Folge Hödl aus und schoss flach zum 2:1 ein (73.).
Das Spiel war damit noch lange nicht entschieden.

In der 75. Minute kam es im Strafraum der Gnaser zu einer strittigen Elferentscheidung. Matthias Schadler lehnte sich bei einem hohen Ball gegen Klenner und beide stürzten zu Boden. SR Brunner zeigte sofort auf den Elferpunkt. Es folgten stürmische Proteste der Gleichenberger. Wegen Kritik wurde Klenner mit der gelb/roten Karte des Feldes verwiesen. Den Elfer verwandelte Daniel Haas sicher zum 2:2.

In der 82. Minute konnte sich Gnas-Torhüter Roth bei einem Kopfball von Pieber nach einem Eckball auszeichnen. Er holte den Ball aus der Ecke. Die Gäste wollten den Ball schon hinter der Torlinie gesehen haben, doch SR Brunner entschied sich für kein Tor und ließ weiterspielen.

In der 89. Minute hatten die Gäste Glück, denn bei einem wuchtigen Schuss von Kölldorfer stand Gleichenberg-Kapitän Pein auf der Torlinie und konnte mit seiner Fußabwehr die Gleichenberger vor einem Rückstand bewahren.

Ein etwas glücklicher Punkt für die Gnaser, aber aufgrund der vielen Chancen auf beiden Seiten, die sich vorwiegend aus Standardsituationen ergaben, war jeder Ausgang möglich, somit kann man das Remis am Ende als gerecht bezeichnen, womit beide Mannschaften leben können. Das Derby war bis zum Schlusspfiff spannend und kampfbetont und somit kamen die Fans voll auf ihre Rechnung.

Zum Spiel gibt es auch eine Videozusammenfassung auf Youtube (mit Wiederholung+Zeitlupe):  http://www.youtube.com/watch?v=4StqlXHRovM

Am kommenden Samstag müssen die Gnaser zu einem weiteren Derby anreisen. Auf die Gnaser wartet in St.Anna ein weiterer heißer Tanz.


 

Gab vor dem Spiel seinen Rücktritt bekannt: Sektionsleiter Marina (rechts) mit dem Gnaser SL Trummer.
 

Gnas-Sektionsleiter Marc Trummer (links) mit Match-und Matchballsponsor, Walter Krobath von der Fa. BMS-Tech und Gnas-Tormanntrainer Petritsch von Allianz Elementar, der ebenfalls einen Matchball spendete.
 

Das Schiedsrichter-Team Brunner (mitte), Reinbacher (links) und Kraus.
 

Zwei alte Freunde: B.Glbg.-(Ex)SL Mario Marina (links) und der frühere Gnas-SL Johnny Maier.
 

Die Gnaser Mannschaft vor dem Spiel.
 

Christian "Grilli" Fink (links) mit seinem Ex-Kollegen Daniel Krobath.
 

Das Schiri-Team begleitet die beiden Mannschaften aufs Spielfeld.....
 

....und haben für die Begrüßung Aufstellung genommen.
 

Wolfgang Petritsch (links) von der Allianz Elementar nimmt den Anstoß vor. Rechts Raphael Kniewallner.
 

Der spätere Torschütze zum 2:1 für Bad Glbg., Markus Neuhold (2.v.links) gegen Wohlmuth (links) und Matthias Schadler, dem späteren Torschützen zum 1:1.
 

Bad Gleichenberg-Kapitän Pein (Nr.14) vergibt die erste gute Möglichkeit nach einem Eckball (5.).
 

Christian Schadler (links) gegen Krobath. Dahinter Geigl und Pavic.
 

Ein Kopfballduell zwischen Christian Fink (links) und Jürgen Freismuth.
 

Foulspiel von Geigl an Pavic.
1:0 für Bad Gleichenberg durch Stefan Klenner.

Nach einem Eckball köpfelt Stefan Klenner (Nr.2, 2.von rechts) zur 1:0-Führung für Bad Gleichenberg ein (18.).
 

Klenner freut sich über sein Tor.
 

Gleichenberg-Tormann Rudmann wehrt einen D.Haas(Nr.9)-Kopfball ab (28.).
 

Der Kopfball von Pieber (Nr.18) geht am Tor von Roth vorbei (29.).
 

Nach einem weiten Einwurf von M.Schadler kommt Gnas-Kapitän Christoph Haas zum Kopfball....
 

....Torhüter Rudmann wehrt reflexartig zur Ecke ab (37.).
 

Gnas-Goalie Alex Roth vor Marko Pavic (41.).
 

Christian Schadler (Nr.17) köpfelt einen Eckball übers Tor (45.).
 

Pausenstand vor rund 550 Zusehern 0:1.
 

Christian Fink (2.von rechts) vergibt gleich nach Wiederbeginn eine gute Chance, er schießt am Tor vorbei (48.).
Der Ausgleich zum 1:1 durch einen Weitschuss von Matthias Schadler in der 55. Minute.

Nach zwei Eckbällen hintereinander zieht M.Schadler (nicht am Bild) aus rund 30 m ab und trifft zum 1:1.
 

Matthias Schadler läßt sich feiern.
 

Bad Gleichenberg-Torhüter Rudmann wehrt einen Kopfball von Geigl (verdeckt) nach einem Freistoß ab (64.).
Markus Neuhold (2.von links) bringt die Gäste 2:1 in Führung (73.).

Nach Diagonalpass von Omladic (nicht am Bild) spielt Neuhold seinen Widerpart Hödl aus und schießt ein.
 

SR Brunner zeigt nach Foul von Klenner an M.Schadler auf den Elferpunkt....
 

...und Klenner die Ampelkarte (76.).
2:2 aus dem Strafstoß durch Daniel Haas (76.).

Gnas-Stürmer Daniel Haas übernimmt die Verantwortung und trifft.
 

Daniel Haas jubelt über sein Tor zum 2:2-Ausgleich.
 

Sechs Gnaser "kümmern" sich um Omladic.
 

Gnas-Torhüter Roth wehrt einen Kopfball von Pieber (3.von links) ab.....
 

....die Gäste wollen ein Tor gesehen haben, SR Brunner entscheidet auf kein Tor.
 

Christian Kölldorfer zieht ab......
 

... Bad Gleichenberg Kapitän Pein rettet auf der Torlinie (89.).
 

Die Anzeigetafel zeigt den Endstand.
 

Klenner diskutiert mit Rauch, Zach und Pfister, wahrscheinlich über sein Elfer-Foul an M.Schadler und seine Ampelkarte.
 

Die beiden Gnaser Torschützen Matthias Schadler (links) und Daniel Haas.
 

Bad Gleichenberg-Trainer Hubert Kulmer (3.von rechts) vor der Kabine.