34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Tolles Spiel der Gnaser und 3:1 (2:0) - Sieg gegen KSV Amateure!

03. Runde, am 2014-08-15
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - KSV Amateure  3:1 (2:0).


USV Gnas: Roth; Klenner, C. Schadler, C. Haas, Eder-Halbedl; Kniewallner, Obendrauf, Wohlmuth (76. Suppan), M. Schadler (87. O. Fink), Lackner; D. Haas (63. Liebmann).
KSV Amateure: Aschenbrenner, Meusburger, Stuber, Vollmann, Schnittler, Kim, Lee (52. Hubmann), Takatsuka, Flecker, Mayr (73. Dilber), Tomaschek.
Tore: Klenner (21.), Lackner (33.), C. Schadler (79.) bzw. Kim (92.).
Gelb/rote Karte: Stuber Hamm (93.)
Gelbe Karten: Lackner bzw. Meusburger, Stuber Hamm, Schnittler, Lee, Takatsuka, Tomaschek, Dilber.
Gnas, 550 Zuseher, SR Steinacher, Ass. Ing. Feldbaumer, Wölfler.
Match & Matchball Sponsor

In der 3. Runde kam der Regionalliga-Absteiger KSV Amateure nach Gnas. Die Mürztaler konnten in der Vorwoche aufgrund des schlechten Wetters gegen Liezen nicht spielen, so hatten sie bisher nur ein Resultat aus dem ersten Spiel vorzuweisen und das endete gegen Anger 0:0. Die Gnaser gingen nach dem 3:1-Auswärtssieg gegen Lokalrivalen St. Anna/A mit viel Selbstvertrauen in dieses Spiel. Gnas-Trainer Puntigam  begann diesmal mit Neuzugang Eder-Halbedl als linker Außenverteidiger. Rund 550 Zuseher kamen ins Stadion und hatten am Ende ihr Kommen nicht zu bereuen.

Beide Teams begannen gleich mit vollem Einsatz und viel Tempo. Die erste Gelegenheit fanden die Gnaser in der 16. Minute vor. Kniewallner setzte sich auf der rechten Seite durch und passte zur Mitte, Daniel Haas wurde vom gegnerischen Verteidiger etwas gestört, sodass nichts aus der guten Chance wurde.

Durch den großen Einsatz der Gnaser, die den Gegner schon in der eigenen Hälfte unter Druck setzten, kam auch das 1:0 für Gnas in der 21. Minute zustande. Lackner lief einen fast aussichtslosen Ball nach, Tormann Aschenbrenner beförderte das Leder ins Torout. Und nach dem folgenden Outeinwurf kam es zu einem Eckball, der den Führungstreffer für Gnas brachte. Den Eckball von der rechten Seite köpfelte Verteidiger Stefan Klenner wuchtig zum 1:0 ins Netz.

In der 25. Minute köpfelte Gnas-Kapitän Christoph Haas einen Eckball, der diesmal von der linken Seite getreten wurde, knapp über die Querlatte. Wenig später versuchte Gnas-Mittelfeldspieler Matthias Schadler nach schönem Solo den Abschluss mit dem rechten Fuß, der Ball zog am langen Eck des KSV-Tores vorbei ins Torout (26.). Raphael Kniewallner fing in der 31. Minute einen Fehlpass ab und stürmte in Richtung KSV-Goalie Aschenbrenner, verzog aber den Schuss.

Zwei Minuten später wurde Gnas-Stürmer Daniel Haas rund 20 m vor dem gegnerischen Tor gefoult, Freistoß für Gnas. Andreas Lackner lief an und das Leder zappelte im rechten Eck. 2:0 für Gnas in der 33. Minute. Bereits der vierte Treffer von Lackner in dieser Saison! Die Gnaser kämpften und liefen, als ob es um die Meisterschaftsentscheidung gehen würde. Immer wieder gab es von den Rängen Applaus von den Zusehern, die Fans waren von der Leistung der Gnaser schlichtweg begeistert.

In der 36. Minute zog Andreas Lackner über die linke Seite in den gegnerischen Strafraum, diesmal traf er das Tor jedoch nicht, der Ball ging am langen Eck vorbei.

Die 2:0-Pausenführung für die Heimischen war aufgrund der starken Leistung der Puntigam-Truppe im ersten Spielabschnitt auch  verdient.

Beide Mannschaften kamen in unveränderter Besetzung aufs Spielfeld zurück. Die Obersteirer versuchten nun mit schnellen Vorstößen eine Veränderung im Spielstand herbeizuführen. In der 47. Minute vergab Sunbin Kim nach einem Angriff über die linke Seite eine gute Möglichkeit zum Anschlusstreffer, er setzte den Ball links am Tor von Roth vorbei ins Torout. Bei einem weiteren Schuss von Kim war Roth auf dem Posten (51.). Bei einem Gegenangriff der Gnaser schoss Matthias Schadler, über die halblinke Seite kommend, rechts am Tor vorbei, Daniel Haas kam etwas zu spät (53.).

Die KSV Amateure blieben weiter am Drücker. In der 54. Minute war es wieder der quierlige Kim, der über die linke Seite kommend, beim Abschluss mit dem Stangentreffer Pech hatte. Mit dem Schuss von Hubmann in der 58. Minute hatte Gnas-Keeper Roth keine Probleme. Durch die Angriffe der Gäste eröffneten sich aber immer wieder Gelegenheiten für schnelle Gegenstöße der Gnaser.

Gnas-Stürmer Daniel Haas fand nach einem von Matthias Schadler getretenen Freistoß in der 61. Minute eine gute Möglichkeit für die Heimelf vor, traf aber den Ball mit dem Kopf nicht ideal, sodass die Kugel links am Tor von Aschenbrenner vorbeizog.

Raphael Kniewallner zog nach schönem Zuspiel über die halbrechte Seite in den Strafraum und hob den Ball über den herausgeeilten Goalie vorbei an die Querlatte, der Nachschuss von Lackner verfehlte das Tor von KSV-Goalie Aschenbrenner nur knapp. Ein M. Schadler-Freistoß zog über das Tor der Gäste (69.).

Auf der anderen Seite traf bei einem Angriff über die rechte Seite Michael Vollmann nur die Querlatte (71.). Nun waren die Gnaser wieder dran. Nach schönem Solo von Lackner verzog dieser seinen Schuss, der Ball zog über die Queraltte ins Torout. Eine Minute später versuchte es der schnelle Gnaser Goalgetter abermals, diesmal hatte Goalie Aschenbrenner noch die Hand im Spiel, Eckball für Gnas. Matthias Schadler hob den Eckball von der linken Seite hoch in Richtung zweiter Torstange, dort stand Rene Obendrauf, der Gnaser Mittelfeldspieler köpfelte wuchtig Richtung langes Eck, Christian Schadler war dort zur Stelle und drückte zum 3:0 ein.

Einen Freistoß von Matthias Schadler konnte KSV Amateure-Goalie Aschenbrenner in Raten halten (81.). In der 89. Minute kam der für Daniel Haas eingewechselte Georg Liebmann aus 7 m zum Abschluss, der Ball wurde etwas abgefälscht und kam zu Obendrauf, der das Leder am langen Eck vorbei jagte.

In der 92. Minute gelang den Gästen aus einem Konter noch der Ehrentreffer zum 1:3. Hubmann kam über die linke Seite am herausgeeilten Gnas-Goalie Roth vorbei, passte zur Mitte und der mitgelaufene Kim drückte die Kugel ins Netz.

In der 93. Minute musste KSV-Kapitän Stuber Hamm nach einem Foul an Klenner mit der Ampelkarte vorzeitig das Feld verlassen. Wenige Augenblicke beendete Schiedsrichter Steinacher das tolle Spiel und die Zuschauer applaudierten zur Welle der Gnaser Fußballer.

Mit diesem Sieg ist Gnas mit 7 Punkten nun auf den zweiten Platz vorgerückt, punktegleich mit dem Führenden DSC. Am kommenden Dienstag müssen die Gnaser zum schweren Auswärtsspiel nach Gleisdorf zum Oststeirer-Derby. Im Frühjahr gab es dort mit viel Glück für die Gnaser ein 1:1-Remis. Die Gnaser sind nun saisonübergreifend schon seit 10 Meisterschaftsspielen ungeschlagen. Können die Gnaser auch dem Titelfavoriten Punkte abknöpfen? Der Schlager der 4. Runde beginnt am Dienstag, 19. August um 19 Uhr im Gleisdorfer Stadion.


 

Helmut Trummer (rechts) vom Betonwerk Trummer war diesmal Match- und Matchballsponsor.
 

Zwei hübsche Damen in der Kantine.
 

Grillchef Helmut Kagerbauer mit seinem Team.
 

Die Gnaser Ersatzspieler Suppan, Liebmann, O. Fink und Strohmaier.
 

Der gute Geist des SVG - Sepp Zach, mit Schriftführerin Sandra Trummer.
 

Leckere Speisen warteten auf die VIP-Gäste.
 

An der Bierschank auf der Stehplatztribüne.
 

Die Kapfenberger wärmen sich auf.
 

Das obersteirische Schiedsrichterteam beim Aufwärmen.
 

Die Gnaser Teambetreuerin Helga Reicher mit den Ersatzspielern Liebmann und Strohmaier.
 

KSV Amateure-Trainer Rene Pitter.
 

Die KSV Amateure haben Aufstellung genommen.
 

Die Gnaser Mannschaft um Kapitän Christoph Haas.
 

Vor Spielbeginn werden die Köpfe noch einmal zusammengesteckt.
 

Gnas-Mittelfeldspieler Heiko Wohlmuth (mitte) bei einem Zweikampf, links Matthias Schadler.
 

Nach Zuspiel von Kniewallner bringt Daniel Haas den Ball nicht im Tor unter.
 

Raphael Kniewallner (Nr.3) versucht sich durchzusetzen.
1:0 für Gnas durch Stefan Klenner nach einem Eckball in der 21. Minute.

Verteidiger Stefan Klenner (3.von rechts) köpfelt einen Eckball von der rechten Seiten in die Maschen....
 

...großer Jubel um den Torschützen (2.von rechts).
 

Gnas-Kapitän Christoph Haas köpfelt einen Eckball über die Querlatte (25.).
 

Matthias Schadler zieht ab, der Ball geht am langen Eck vorbei ins Torout (26.).
 

Raphael Kniewallner (links) mit vollem Einsatz.
 

Matthias Schadler (links) und Heiko Wohlmuth bei einem Dreikampf.
 

Kniewallner schießt am Tor vorbei (31.), nachdem er nach einem Fehlpass an den Ball gekommen war..
2:0 für Gnas durch Andreas Lackner aus einem Freistoß in der 33. Minute.

Daniel Haas wird gefoult, Freistoß für Gnas....
 

...Andreas Lackner (links) schießt....
 

...und trifft ins lange Eck....
 

...Lackner wird gefeiert.
 

Andreas Lackner (2.von links) schießt am langen Eck vorbei (36.).
 

Duell zwischen Flecker und Klenner.
 

Nach einem KSV-Angriff schießt Kim (am Boden, etwas verdeckt) am Tor vorbei (47.).
 

Auweh... Foul von Lee an Wohlmuth, dafür gibts die gelbe Karte (49.).
 

Kopfballduell zwischen Takatsuka (links) und M. Schadler.
 

Roth hat mit dem Schuss von Kim (2.v.rechts) keine Probleme (51.).
 

Matthias Schadler (Nr.6) schießt am langen Eck vorbei, Daniel Haas kommt etwas zu spät (53.).
 

Stangentreffer durch den KSV-Spieler Sunbin Kim (links, Nr.11) in der 54. Minute.
 

Hubmann (Nr.9) kommt rechts durch, Gnas-Goalie Roth hat mit dem Schuss keine Probleme (58.).
 

Einen Freistoß von M. Schadler köpfelt Daniel Haas (am Boden) vorbei (61.).
 

Zwei Japaner gegen M. Schadler und Liebmann.
 

Raphael Kniewallner (3.v.rechts, am Boden) klopft an die Querlatte...
 

...der Nachschuss geht am Tor knapp vorbei (64.).
 

Michael Vollmann (Nr.7) .....
 

...trifft in der 71. Minute nur die Querlatte.
 

Lackner Sololauf....
 

....sein Schuss geht drüber (75.).
 

Eine Minute später zieht Lackner abermals in den Strafraum, scheitert aber an der Abwehr des gegnerischen Torhüters, Eckball für Gnas.
 

Den Eckball von der linken Seite köpfelt der an der 2. Stange stehende Obendrauf (nicht am Bild) in Richtung langes Eck...
 

....Christian Schadler (2.von links, am Boden) befördert das Leder ins Tor...
 

...die Kollegen eilen zur Gratulation.
 

Freistoß durch Matthias Schadler...
 

...KSV-Goalie Aschenbrenner fängt in Raten (81.).
Der Ehrentreffer zum 1:3 für die KSV Amateure durch Kim in der 92. Minute.

Hubmann geht am herausgeeilten Gnaser Goalie Roth vorbei...
 

...und passt zur Mitte....
 

...Kim (Nr.11) kommt ans Leder und drückt ein.
 

Nach einem Foul an Gnas-Verteidiger Klenner muss KSV-Kapitän Stuber Hamm in der 93. Minute mit der Ampelkarte das Feld vorzeitig verlassen.
 

Die Gnaser machen die Welle.
 

Gnas ist saisonübergreifend nun schon seit 10 Meisterschaftsspielen ungeschlagen.
 

Die Gnaser Torschützen, von links: Christian Schadler, Stefan Klenner und Andreas Lackner, der die Landesligatorschützenliste mit nunmehr 4 Toren weiter anführt.
 

Ausgelassene Stimmung auch in der Kabine nach dem Spiel.