34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

1:3-Niederlage im ersten Frühjahrsmatch gegen Hg.Kreuz/W.

16. Runde, am 2015-03-14
Bericht von: Luis Niederl
TUS Hlg.Kreuz/W. - USV Gnas  3:1 (2:1).


TUS Hlg.Kreuz/W.: Palz, Beciri, Pieber, Monar (68. Messner), Hofer, Six, Mohsenzada, Jevsenak, Ratschnig, Mikara (93. Kölldorfer), Starchl (92. Weigelt).
USV Gnas: Roth, Klenner, C. Schadler, C. Haas, Eder-Halbedl; Zimmermann (22. Rauch); Kniewallner, D. Haas, Wohlmuth (86. Suppan), Lackner; Strohmaier (74. Geigl).
Tore: Mohsenzada (14.), Beciri (23. Elfer), Six (90.) bzw. Kniewallner (13.).
Rote Karte: Alexander Roth (21.)
Gelbe Karten: Monar bzw. Klenner.
Hlg.Kreuz/W. 350 Zuseher, SR Ciochirca, Ass. Höfler, M.Steindl.



Endlich startete die Frühjahrsmeisterschaft und die Gnaser mussten gleich im ersten Spiel in Hlg.Kreuz/W gegen den dortigen Tabellenzweiten antreten. Rund 350 Zuseher, darunter u.a. auch eine DSC-Abordnung, fanden sich zum Spitzenspiel der Steirischen Landesliga ein. Bei den Heimischen fehlte die Neuerwerbung Niederbacher (gesperrt), bei den Gnasern Rene Obendrauf (gesperrt) sowie der verletzte Matthias Schadler, der aufgrund eines Bandscheibenvorfalls noch einige Zeit pausieren muss.

Die Gnaser begannen das Match mit viel Elan und erarbeiteten in der Anfangsphase eine leichte Feldüberlegenheit. In der 8. Minute konnte der Hlg.Kreuzer Ratschnig eine Hereingabe von Kniewallner gerade noch zur Ecke befördern. 5 Minuten später schlug es im Gehäuse von Palz ein. Strohmaier erlief einen Lochpass und schoss aus spitzem Winkel aufs Tor, Palz konnte den Ball nur kurz wegschlagen, Kniewallner war zur Stelle und staubte zum 1:0 für Gnas ab.

Der Jubel der Gnaser Fans war nur von kurzer Dauer, denn im Gegenzug erlief Mohsenzada einen Steilpass und schob das Leder an Gnas-Goalie Roth vorbei in die Maschen. 1:1 in der 14. Minute. 

In der 20. Minute beging Gnas-Keeper Alex Roth ein Foul am durchbrechenden Mohsenzada. SR Ciochirca zeigte auf den Elferpunkt und Roth die Rote Karte. Nun mussten die Gnaser einen Spielertausch durchführen. Für Zimmermann kam Mario Rauch. Den Elfer verwandelte Erdzan Beciri sicher zum 2:1.

Die erste gute Aktion hatte Rauch in der 38. Minute, als er einen Starchl-Schuss von der linken Seite über die Querlatte zur Ecke beförderte. Eine Minute darauf war wieder Rauch zur Stelle, er beförderte einen Six-Freistoß zur Ecke.

Kurz vor der Pause vergab der Gnaser Mittelfeldspieler Andreas Lackner eine gute Möglichkeit. Bei einem hohen Ball im Strafraum kam Lackner ans Leder und stand plötzlich allein vor Keeper Palz, rollte den Ball aber links am Tor vorbei.

Pausenstand 2:1 für die Hausherren.

War das Spiel im ersten Spielabschnitt im Gesamten gesehen, noch recht ausgeglichen, übernahmen die Hausherren in der zweiten Halbzeit immer mehr das Spielgeschehen und kamen zu einigen sehr guten Möglichkeiten. 

Nach einem Sololauf beförderte Starchl in der 49. Minute das Leder links am Tor vorbei. Kurz darauf rettete Rauch vor Mohsenzada (50.). Nach Kritik an Schiedsrichter Ciochirca wurde Gnas-Trainer Puntigam von der Betreuerbank verwiesen (51.).

Bei einem der seltenen Angriffe der Gnaser hielt Torhüter Palz einen Kniewallner-Schuss (55.).

In der 57. Minute zog Mohsenzada allein auf das Tor der Gnaser, Christoph Haas konnte Mohsenzada im letzten Moment bei der Schussabgabe noch etwas bedrängen, sodass Mohsenzada das Leder am Tor von Rauch vorbeischob.

Bei einem weiten Outeinwurf von Eder-Halbedl köpfelte Gnas-Verteidiger Klenner, verkehrt zum Tor stehend aufs Tor, Palz ließ sich nicht überraschen und hielt den Kopfball sicher (64.).

Gute Torchancen ergaben sich in der Folge für die Hausherren. Bei einem Jevsenak-Schuss aus spitzem Winkel war Rauch per Fußabwehr zur Stelle (71.), wenig später zog abermals der Kapitän der Heimischen, Jure Jevsenak aufs Tor der Gnaser  und knallte die Kugel übers Tor von Rauch (75.) und noch einmal konnte sich Rauch bei einem Jevsenak-Schuss auszeichnen (77.).

Nach einem Sololauf wurde der Gnaser Andreas Lackner von Lukas Ratschnig kurz außerhalb der Strafraumgrenze gefoult. Den Freistoß jagte Lackner links am Tor vorbei (83.). 

Eine Riesenmöglichkeit zum 3:1 vergab Starchl in der 88. Minute. Einen Pass von der rechten Seite jagte Starchl, alleinstehend vor Torhüter Rauch, über die Querlatte. In der 90. Minute war es aber so weit. Die Hausherren bauten über die rechten Seite einen Angriff auf und nach zwei abgeprallten Schüssen zog Six aus 18 m ein weiteres Mal ab und traf zum 3:1. In der 93. Minute ließ der kurz zuvor eingewechselte Ex-Gnaser Kölldorfer noch eine gute Möglichkeit aus. Gnas-Goalie Rauch nahm ihm den Ball vom Fuß.

Die Vorentscheidung in diesem Spiel fiel leider durch den frühen Ausschluss von Gnas-Torhüter Roth. Der Sieg das Tabellenzweiten geht aber aufgrund der Überlegenheit in der zweiten Halbzeit in Ordnung. Hlg.Kreuz bleibt dem Leader damit weiter auf den Fersen.

Am kommenden Freitag, 20. März kommt es in Gnas zum Bezirksderby gegen St. Anna/A. Das Spiel beginnt um 19 Uhr. 


 

Der Sportplatz in Hlg.Kreuz/W.
 

Gnaser Funktionäre und Fans auf der Tribüne.
 

Eine Abordnung von Deutschlandsberg war auch gekommen.
 

Die Gnaser begrüßen das Publikum.
 

Die Mannschaft des Tabellenzweiten Hg.Kreuz/W.
 

Den Anstoß zum Spiel nehmen die Gnaser vor.
 

8. Minute: Nach Hereingabe von Kniewallner kann Lukas Ratschnig gerade noch zur Ecke retten.
1:0 für Gnas in der 13. Minute.

Strohmaier (Nr.18) läuft nach einem Lochpass aufs Tor und schießt aus spitzem Winkel ....
 

....Torhüter Palz schlägt den Ball kurz weg....
 

....Raphael Kniewallner staubt ab....
 

...die Gnaser feiern das frühe Tor.
1:1 in der 14. Minute durch Mohsenzada.

Mohsenzada sprintet nach einem Steilpass....
 

...und schiebt das Leder an Torhüter Roth vorbei ins Netz....
 

....der Ausgleich, eine Minute nach dem 0:1.
 

Der Torschütze, Sulaiman Mohsenzada im Duell mit Benjamin Eder-Halbedl.
2:1 für Hlg.Kreuz/W in der 23. Minute durch Erdzan Beciri.

Gnas-Torhüter Roth begeht ein Foul am durchbrechenden Mohsenzada....
 

...Rote Karte für Alex Roth und Strafstoß für Hg.Kreuz/W....
 

...Erdzan Beciri verwandelt den Elfer sicher zum 2:1.
 

Einen Schuss von Starchl (ganz links) wehrt Gnas-Tormann Mario Rauch zur Ecke ab (38.).
 

Rauch wehrt einen Freistoßball von Six zur Ecke ab (39.).
 

Lackner überhebt Ratschnig...
 

Lackner (ganz links) vergibt in der 44. Minute eine Riesenchance, er schießt am Tor vorbei.
 

Nach einem Sololauf schießt Starchl links am Tor vorbei (49.).
 

Rauch rettet nach einer Hofer-Flanke vor Mohsenzada (50.).
 

Gnas-Trainer Puntigam wird nach Kritik von SR Ciochirca auf die Tribüne geschickt.
 

Gnas-Mittelfeldspieler Daniel Haas befördert das Leder weg.
 

Hlg.Kreuz-Keeper Palz hält einen Kniewallner-Schuss (51.).
 

Mohsenzada (Nr.8) vergibt eine Riesenmöglichkeit in der 57. Minute. Er schießt rechts am Tor vorbei.
 

Stefan Strohmaier duelliert sich mit Lukas Starchl.
 

Eine Spielszene aus der 2. Halbzeit.
 

Nach einem weiten Einwurf von Eder-Halbedl köpfelt Klenner aufs Tor, Palz läßt sich nicht überraschen.
 

Bei einem Ausflug läßt Gnas-Goalie Rauch Mohsenzada aussteigen.
 

Christian Puntigam sieht sich den Rest des Spieles von der Tribüne aus an.
 

Rauch wehrt einen Schuss von Jevsenak mit dem Fuß ab (71.)
 

Jevsenak (2.von rechts) vergibt eine tolle Chance, er schießt über die Querlatte (75.).
 

Mario Rauch wehrt einen Jure Jevsenak-Schuss ab (77.).
 

Alfred Geigl, der in der 74. Minute ins Spiel gekommen war, im Zweikampf mit Beciri.
 

Starchl bedrängt Eder-Halbedl.
 

Messner (links) im Duell mit Kniewallner.
 

Lackner wird von Ratschnig knapp außerhalb des 16er gefoult. Den Freistoß jagt Lackner neben das Tor (83.).
 

Geigl (links) und Mohsenzada im Zweikampf.
 

Starchl vergibt eine 100%-Chance. Er schießt nach Hereingabe von rechts übers Tor von Rauch (88.).
3:1 für Hlg.Kreuz/W durch Martin Six in der 90. Minute.

Six zieht zwei Mal ab, zuerst trifft er einen Gnaser Abwehrspieler, im zweiten Versuch....
 

...trifft Six ins Tor....
 

Großer Jubel bei den Heimischen.
 

In der 93. Minute nimmt Keeper Rauch dem kurz zuvor eingewechselten Kölldorfer den Ball ab.