34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Gerechtes 1:1 (1:1) - Remis im Bezirksderby.

17. Runde, am 2015-03-20
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - USV St. Anna/A  1:1 (1:1).


USV Gnas: Rauch; Klenner, C. Schadler, C. Haas, Eder-Halbedl; Kniewallner, D. Haas (65. Obendrauf), Wohlmuth, Zimmermann, Lackner; Strohmaier (80. Suppan).
USV St. Anna/A: Reiter, Dexer, M. Guja (91. Rogac), Puntigam, Kobald, List (93. Ortauf), Bakanic, Schuster, Balazic, Gutensohn, Sundl.
Tore: Lackner (24.) bzw. M. Guja (3.).
Gelbe Karten: D. Haas bzw. Dexer, Reiter.
Gnas, 1.100 Zusehr; SR Eisner, Ass. Fluch, Zahirovic. 


Match & Matchball Sponsor

Matchballsponsor:

Matchballsponsor:

Schönes Wetter und starker Zustrom zum Derby gegen St.Anna/A. Rund 1.100 Zuseher pilgerten zum 2. Landesliga-Derby zwischen dem USV Gnas und USV St. Anna/A. Man wartete mit Spannung auf dieses Spiel. Der Druck lag bei der Hödl-Elf, denn eine Niederlage wäre nicht gut für die Tabellensituation. Bei den Gnasern fehlte der gesperrte Torhüter Roth, bei den Gästen die gesperrten Dugolin und C. Guja.

Die Gäste hatten den besseren Start und bereits in der 2. Minute musste Gnas-Kapitän Christoph Haas Feuerwehr spielen, denn er musste einen Flachschuss von der rechten Seite durch List von der Torlinie kratzen. Wenig später stand es 1:0 für die Gäste. Einen von der rechten Seite getretenen Eckball von Kobald beförderte Marko Guja ins Tor. Ein Dämpfer für die Gnaser. Doch die Puntigam-Schützlinge erholten sich bald vom Schock. Eine Flanke von Christian Schadler verlängerte Daniel Haas per Kopf zur Mitte, den Klenner-Kopfball hechtete Peter Reiter zur Ecke (10.). Ein Freistoß der Gnaser durch Lackner aus 18 m-Entfernung wurde von einem Gästespieler per Kopf zur Ecke abgefälscht (12.), wenig später versuchte es Strohmaier mit einem Volleyschuss, der Ball zog aber links am Gehäuse von Reiter vorbei ins Torout (13.).

Auf der anderen Seite hatte Gnas-Keeper Mario Rauch, der erstmals von Beginn an spielte, mit einem Freistoßball von Kobald keine Mühe (18.).

In der 24. Minute gab es nach einem Foul von Marko Balazic an Stefan Strohmaier Freistoß für Gnas. Andreas Lackner zirkelte den Ball von der linken Seite, aus spitzem Winkel, direkt via rechter Innenstange zum 1:1 ins Netz. Begreiflicher Jubel bei den Heimischen und den vielen Fans. Nach Strohmaier-Pass beförderte Lackner das Leder übers Tor von Reiter (26.).

Bei einem Freistoß von Kobald von der linken Seite war Gnas-Goalie Rauch auf dem Posten (28.). Einen gefährlichen Vorstoß von Marko Guja konnte die Gnaser-Abwehr mit vereinten Kräften stoppen (35.). Auf der Gegenseite wollte Kniewallner bei einem schnellen Konterangriff der Heimischen den Gästekeeper überraschen, doch Reiter konnte den Schuss von Kniewallner zur Ecke abwehren.

Kurz vor der dem Ende der ersten Halbzeit konnte Gnas-Torhüter Rauch noch einen Eckball von Kobald aus dem Gefahrenbereich befördern.

Pausenstand 1:1.

Die Gnaser Angreifer taten sich in der zweiten Halbzeit sehr schwer gegen die gut stehende Abwehr der Gäste. Das Spiel in diesem Abschnitt war sehr kampfbetont, doch schöne Spielszenen sah man aufseiten der Gnaser kaum. Die Gäste versuchten, durch schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Einen Guja-Schuss konnte Rauch in der 58. Minute unschädlich machen. Schuster versuchte es über die linke Seite, seinen Schuss konnte Rauch zur Ecke abwehren (66.).

Auf der anderen Seite ging eine Kniewallner-Hereingabe am langen Eck vorbei (68.). Ein Strohmaier-Kopfball nach einem Freistoß verfehlte ebenso das Gästetor (73.). Einen von der linken Seite abgegebenen Schuss eines Gästespielers konnte Rauch zur Ecke befördern (81.). 

Bei einem gut angetragenen Schuss des Gnaser Mittelfeldspielers Daniel Zimmermann aus 18 m war Keeper Reiter mit Parade zur Stelle (87.). In den Schlussminuten versuchten die Gnaser noch vehement, die Entscheidung zu ihren Gunsten herbeizuführen, doch ein Freistoßball von Christoph Haas aus 18 m und ein Eckball brachten nichts ein. So blieb es auch nach 93 Minten beim 1:1, das man durchaus als gerecht bezeichnen kann. 

Das 1:1 ist den Gnasern mehr gedient als den Gästen, denn der SC Liezen kam St.Anna/A durch den 4:0-Sieg über KSV-Amateure schon bis auf einen Punkt heran. 


 

Die Firma Martoni war Match- und Matchballsponsor. Weitere Matchbälle spendeten das Team Allianz und die Fa. Schuster-Erdbau.
 

Gasthaus Binderhansl richtete diesmal unter dem Motto Steirisch das VIP-Buffet aus.
 

Die beiden Gnas-Torhüter, Mario Rauch (links) und Stefan Pfeiler.
 

Starker Andrang herrschte vor der Tageskasse.
 

Die Gnaser Teambetreuerin Helga Reicher neben dem Fink-Yeti.
 

Das Schiriteam um Rene Eisner kam diesmal aus dem Ennstal.
 

Die Sitzplatztribüne war bald besetzt.
 

Blick zur kleinen Stehplatztribüne.
 

Die Gästespieler kommen vom Aufwärmtraining zurück.
 

St.Anna-Trainer Alois Hödl flüstert seinem Chef, Obmann Hannes Weidinger noch schnell etwas ins Ohr.
 

Vor dem Spiel wurde dem Gnaser Mittelfeldspieler Matthias Schadler von der Firma SLS-TV eine Plakette für das Tor des Herbstdurchganges überreicht.
 

Spieler und Schiedsrichter begeben sich zur Spielfeldmitte.
 

Feuerwerke wurden vor dem Spiel entzündet.
 

Die Gnaser Mannschaft um Kapitän Christoph Haas.
 

Die Gäste aus St.Anna/A haben ebenfalls Aufstellung genommen.
 

Wer hat Platzwahl...
 

Christoph Liebmann nimmt den Ehrenanstoß vor.
 

Bereits in der 2. Minute muss Gnas-Kapitän Haas nach einem Schuss von List auf der Torlinie retten.
1:0 für St.Anna/A in der 3. Minute durch Marko Guja.

Nach einem Eckball von Kobald schießt Marko Guja (2.von links) ein.....
 

....der Ball ist im Tor.
 

St.Anna/A-Torhüter Reiter wehrt einen Kopfball von Klenner zur Ecke ab (10.).
 

Foul an Stefan Strohmaier. Freistoß für Gnas...
 

....der Freistoßball, getreten von Lackner wird von einem Abwehrspieler zur Ecke abgefälscht.
Der Ausgleich für Gnas in der 24. Minute durch Andreas Lackner.

Strohmaier wird gefoult...
 

...Lackner diskutiert noch mit Referee Eisner...
 

....Lackner trifft die rechte Innenseite der Stange, von dort prallt das Leder ins Tor. 1:1....
 

...begreiflicher Jubel über dieses schöne Ausgleichstor..
 

....Lackner mit einem Freudensprung...
 

...bevor er von seinen Kollegen eingekreist wird.
 

Keine Probleme hat Keeper Rauch bei einem Freistoß von Kobald (28.).
 

Marko Guja wird bei einem Durchbruchsversuch von der Gnaser Verteidigung gestoppt.
 

Mario Rauch ist bei einem Eckball auf dem Posten (42.).
 

Ein Blick in den Gästesektor in der Pause. Halbzeitstand 1:1.
 

Gnas-Trainer Christian Puntigam in der Coachingzone.
 

Eder-Halbedl schießt den Ball vor Marko Guja weg.
 

Endstation für Lackner an der gut stehenden Gäste-Abwehr.
 

Peter Reiter mit einer Kopfabwehr.
 

Fallrückzieher von List vor den Augen von Gnas-Verteidiger Eder-Halbedl.
 

Der Gnaser Kniewallner (nicht am Bild) schießt am langen Eck vorbei (68.).
 

Die Gnaser Angreifer taten sich in der zweiten Halbzeit schwer.
 

Eder-Halbedl rettet vor Gerald Puntigam.
 

Eder-Halbedl springt über Kobald.
 

Daniel Zimmermann (Nr.7) zieht ab....
 

....mit Parade holt Peter Reiter den Ball aus der Ecke (87.).
 

Zusammenstoß mit den Köpfen kurz vor Spielende.
 

Kniewallner stürzt, einige Fans reklamieren einen Elfer.
 

Foul an Wohlmuth, Freistoß für Gnas und gelbe Karte wegen Kritik an Reiter (92.).
 

Weder der Freistoß von C. Haas noch der anschließende Eckball bringen etwas Zählbares....
 

...so endet das Spiel nach 93 Minuten mit einem gerechten 1:1-Remis.