34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Wichtiger 3:1-Auswärtssieg gegen KSV Amateure.

18. Runde, am 2015-03-28
Bericht von: Luis Niederl
KSV Amateure - USV Gnas  1:3 (0:1).


KSV Amateure: Petrovcic, Stuber Hamm, Vollmann, Schnittler, Dos Santos, Nutz, Tomaschek (58.Kim), Imbongo Boele, Farnleitner, Krainer (58. Flecker), Mayr.
USV Gnas: Roth, Klenner, C. Schadler, C. Haas, Eder-Halbedl (HZ Obendrauf); Zimmermann, Kniewallner, D. Haas, Wohlmuth, Lackner (87. O. Fink); Strohmaier (75. Geigl).
Tore: Boele (88.Elfer) bzw. D. Haas (24.), Lackner (49.), Kniewallner (59.).
Gelbe Karten: Stuber Hamm, Farnleitner bzw. Kniewallner.
Waldstadion Schirmitzbühel, 150 Zuseher, SR Grill, Ass. Müller, Atilla.


Diesmal mussten wir auswärts gegen die KSV Amateure antreten. Beide Teams starteten nicht mit optimalen Ergebnissen in die neue Frühjahrssaison. Während die Kapfenberger die beiden ersten Spiele verloren, konnten die Gnaser im Derby gegen St. Anna wenigstens einen Punkt verbuchen. Gespielt wurde im Waldstadion in Schirmitzbühel. Mit einem großen Bus traten die Gnaser die Reise ins Mürztal an. Die Gnaser müssen weiterhin auf die Dienste des verletzten Matthias Schadler verzichten, bei den Amateuren konnten Edin Bahtic und Daniel Grubesic aufgrund von Sperren nicht spielen.

In der Anfangsphase wogte das Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte hin und her. Erst ab der 20. Minute kam Leben ins Spiel. Nach einem Eckball kam der Kapfenberger Gerald Nutz am 16er ans Leder. Mit einem Volleyschuss, der von der Gnaser Abwehr zur Ecke abgefälscht wurde, zeigten die Kapfenberger erstmals die Gefährlichkeit an. Wenig später konnte der Gnaser Mittelfeldspieler Heiko Wohlmuth einen Kopfball von Schnittler noch auf der Torlinie wegbefördern.

In der 24. Minute kamen die Gnaser durch Daniel Haas zum Führungstreffer. Einen weiten Einwurf von Stefan Klenner eroberte Daniel Haas, er setzte sich gegen die gegnerische Verteidigung durch und schob aus spitzem Winkel das Leder zum 1:0 ins lange Eck. Auf der anderen Seite konnte Gnas-Goalie Roth einen Schnittler-Schuss ohne Probleme annehmen (28.).

Bei einem Angriff der Gnaser über die rechte Seite bediente Strohmaier den mitgelaufenen Kniewallner, doch Kniewallner kam nicht richtig ans Leder, so zog der Ball am langen Eck vorbei (35.). Bis zur Pause kamen die Hausherren noch zu drei Halbchancen. Schüsse von Vollmann (37.) und Dos Santos (38.) konnte Roth halten, ein Krainer-Schuss aus 18 m wurde zur Ecke abgefälscht. 

Pausenstand 1:0 für Gnas. Zur Pause musste Gnas-Verteidiger Benjamin Eder-Halbedl aufgrund einer Oberschenkelzerrung, die er sich kurz vor der Pause zugezogen hat, ausgewechselt werden. Rene Obendrauf kam für ihn ins Spiel.

Gleich nach Wiederbeginn gab es nach einem Foul von Kapitän Stuber Hamm an Lackner Freistoß für Gnas. Entfernung rund 20 m vom gegnerischen Tor entfernt. Andreas Lackner trat selbst zum Freistoß an. Der Ball zog über die Mauer hinweg ins kurze Eck. Ein schöner Treffer zum 2:0 für Gnas nach 49 Minuten. Kurz darauf reklamierten die Gnaser Handspiel im Strafraum, SR Grill ließ weiterspielen.

Nach einem Eckball kamen die Hausherren zu einer Möglichkeit durch Dimitry Imbongo Boele, er beförderte das Leder jedoch über die Querlatte ins Torout (57.). 

Praktisch im Gegenzug erhöhten die Gnaser auf 3:0. Einen Einwurf von Heiko Wohlmuth brachte Andreas Lackner zur Mitte und Raphael Kniewallner netzte zum 3:0 ein (59.). Zwei Minuten später kamen die Gnaser zu einer weiteren guten Chance. Strohmaier rollte den Ball Richtung langes Eck, doch die KSV-Abwehr brachte den Ball mit vereinten Kräften noch aus der Gefahrenzone (61.). 

In den letzten 20 Minuten drängten die Hausherren die Gnaser zunehmend in die Defensive. Der eingewechselte Sunbim Kim hatte in der 72. Minute mit einem Lattenschuss Pech (72.). Nachdem Gnas-Keeper Roth ausgespielt war, scheiterte Sunbim Kim an Stefan Klenner, der den Ball von der Torlinie noch wegschlagen konnte (77.). Und nochmals versuchte es Sunbim Kim aus 18 m, Keeper Roth hielt den Schuss diesmal in Raten (79.).

In der 87. Minute foulte Gnas-Verteidiger Christian Schadler den durchbrechenden Jorge Elias Dos Santos im Strafraum. Elfmeter für die KSV Amateure. Dimitry Imbongo Boele verwandelte den Strafstoß in der 88. Minute und verkürzte somit auf 1:3 aus Sicht der Gastgeber. 

Nach 93 Minuten beendete Schiedsrichter Rene Grill die Partie und die Gnaser konnten sich über den ersten vollen Erfolg im Frühjahr freuen.

Am Karfreitag steigt in Gnas um 19 Uhr das Oststeirer-Derby gegen den Dritten FC Gleisdorf 09. Das Spitzenspiel der 19. Runde.


 

KSV-Amateure-Trainer Pitter (rechts) links KSV-Trainer Russ.
 

Schiedsrichterteam und Spieler kommen aus dem Vereinshaus.
 

Vier Spieler auf engstem Raum.
 

Duell zwischen Dimitry Imbongo Boele (links) und Benjamin Eder-Halbedl.
 

Die beiden Gnaser Trainer Puntigam (links) und Suppan vor der Betreuerbank.
 

Stefan Strohmaier (links) im Duell mit KSV-Kapitän Stuber Hamm.
 

Andreas Lackner wird verfolgt.
 

Eder-Halbedl (rechts) beim Kopfballduell mit Jorge Elias Dos Santos.
 

Lackner schießt den Ball vor Boele weg....
 

....Lackner verfolgt Boele.
 

Nach einem Eckball zieht Gerald Nutz (Nr.10) volley ab, der Ball wird zur Ecke abgefälscht.
 

Einen Kopfball von Schnittler (ganz rechts) köpfelt Heiko Wohlmuth von der Torlinie weg (21.).
1:0 für Gnas in der 24. Minute durch Daniel Haas.

Weiter Outeinwurf von Klenner....
 

...Daniel Haas setzt sich durch und schießt aus spitzem Winkel....
 

....ins lange Eck....
 

....Daniel Haas wird gefeiert.
 

Einen Pass von Strohmaier (nicht am Bild) erwischt Kniewallner (am Boden) nicht richtig, der Ball zieht am Tor vorbei (35.).
 

Gnas-Torhüter Roth hält einen Schuss von Dos Santos (nicht am Bild) in der 38. Minute.
 

Andreas Lackner (am Ball) wird zurückgehalten.
 

Foul an Gnas-Kapitän Christoph Haas.
 

Der Schuss aus 18 m von Krainer...
 

...wird gefährlich abgefälscht. Der darauffolgende Eckball bringt nichts ein (43.). Pausenstand 1:0 für Gnas.
2:0 für Gnas durch Andreas Lackner in der 49. Minute.

Lackner wird von Stuber Hamm gefoult....
 

...Lackner legt sich den Ball zurecht....
 

....und schießt über die Mauer hinweg ins kurze Eck...
 

...der Torschütze macht einen Luftsprung.
 

Wohlmuth reklamiert ein Handspiel eines KSV-Amateure-Spielers (50.).
 

Kniewallner und Strohmaier werden bedrängt.
3:0 für Gnas durch Raphael Kniewallner in der 59. Minute.

Einen Outeinwurf von Wohlmuth leitet Lackner (2.v.li) weiter zur Mitte, zu Kniewallner....
 

....Raphael Kniewallner netzt ein...
 

...der Ball ist im Tor...
 

...der Torschütze (ganz rechts).
 

Strohmaier (Nr.18) rollt den Ball Richtung langes Eck...
 

...irgendwie bringen die KSV-Verteidiger den Ball noch aus dem Gefahrenbereich (61.).
 

Raphael Kniewallner (links) beim Kopfballduell mit Markus Farnleitner.
 

Gnas-Verteidiger Stefan Klenner spielt aus der eigenen Hälfte heraus
 

Gnas-Mittelfeldspieler Heiko Wohlmuth (links).
 

Sunbim Kim, der in der 58. Minute ins Spiel kam, zieht aus 16 m ab....
 

...das Leder donnert an die Querlatte (72.).
 

Eine weitere Chance für die Hausherren, abermals durch Sunbin Kim (2.v.rechts), er überspielt Torhüter Roth und schießt...
 

....Stefan Klenner rettet auf der Torlinie (77.).
Das Tor zum 1:3 aus einem Elfer in der 88. Minute.

Gnas-Verteidiger Christian Schadler foult Jorge Elias Dos Santos im Strafraum...
 

...den Elfer verwandelt Dimitry Imbongo Boele.
 

Alfred Geigl (links) kam in der 75. Minute für Stefan Strohmaier.
 

Stefan Klenner umklammert Florian Flecker. Dahinter Daniel Haas.
 

Oliver Fink (links) kam in der 87. Minute für Andreas Lackner ins Spiel.
 

Die Gnaser Spieler bedanken sich bei den mitgereisten Fans.
 

Die Gnaser Torschützen, von links: Daniel Haas, Andreas Lackner, Raphael Kniewallner.