34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Knappe 0:1-Niederlage gegen Aufsteiger Zeltweg.

25. Runde, am 2015-05-15
Bericht von: Luis Niederl
FC Zeltweg - USV Gnas  1:0 (0:0).


FC Zeltweg: Pfripfl, Jusic, Fischer (93. Krug), Hausberger (HZ Früstük), M. Klicnik, Zmugg, K. Klicnik, Hirzberger, Rainer, Schlager, Ritzmaier.
USV Gnas: Roth, Klenner, Eder-Halbedl, C. Haas, Zimmermann, Kniewallner, Obendrauf, Suppan, Geigl, D. Haas (86. J. Fink), Strohmaier (91. Liebmann).
Tor: Marc Klicnik (76. Elfer)
Gelbe Karten: C. Haas, Klenner.
Zeltweg, 400 Zuseher, SR Müller, Ass. Lamb, Wango.


In der 25. Runde der Steirischen Landesliga mussten die Gnaser zum Tabellennachbar FC Zeltweg ins Murtal anreisen. 48 Stunden nach dem kräfteraubenden Cupspiel über 120 Minuten gegen Großklein stand das nächste schwere Spiel für die Gnaser auf dem Programm. Nach drei Niederlagen und einem Remis in den letzten vier Spielen hoffte man bei den Gnasern insgeheim wieder auf einen Punktegewinn, um nicht noch weiter in der Tabelle abzurutschen. Und der Einzug ins Steirercupfinale sollte bei den Gnasern einen positiven Effekt bewirken. Von den im Spiel gegen Großklein verletzten Spielern Wohlmuth, O. Fink und Obendrauf konnte nur Letztgenannter eingesetzt werden. Das Spiel begann mit 34 Minuten Verspätung, da das Schiedsrichterteam aufgrund eines Unfalles im Stau steckte.

Die Hausherren übernahmen gleich von Beginn weg das Kommando und bereits in der 1. Minute fanden die Hausherren durch Zeltweg-Kapitän Fischer die erste Gelegenheit vor. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite konnte Gnas-Torhüter Alex Roth vor Fischer klären. Die Zeltweger ließen den Ball laufen, die Gnaser zogen sich in die eigene Hälfte zurück und versuchten durch schnelle Konter Nadelstiche zu setzen. So in der 13. Minute, als sich Kniewallner auf der rechten Seite durchsetzte und in den Strafraum passte. Zeltweg-Torhüter Pfripfl konnte gerade noch vor Thomas Suppen retten.

Nach einem Foul an Fischer hob Rietzmaier den Freistoßball aus 18 m über die Querlatte (15.). Wenig später war Roth bei einem Fischer-Schuss aus 16 m auf dem Posten. In der 28. Minute konnte Rene Obendrauf einen Schuss von Marc Klicnik aus spitzem Winkel gerade noch zur Ecke befördern. Ein Kevin-Klicnik-Schuss aus 16 m zog über das Tor von Roth (32.).

Nach einem Konter der Gnaser über die linke Seite flankte Zimmermann in den Strafraum, Klenner traf den Ball nicht richtig mit dem Kopf, so verfehlte der Ball das Tor von Zeltweg-Keeper Pfripfl (38.).

Nach einem Eckball flankte Ritzmaier in den Strafraum, Roth konnte abwehren, der Nachschuss verfehlte das Tor der Gnaser (42.). Richtig brenzlig wurde eine Situation kurz vor dem Pausenpfiff. Zuerst konnte Roth einen Schuss abwehren, wenige Augenblicke darauf versuchte Kapitän Fischer aus kürzester Distanz sein Glück, Daniel Haas konnte den Ball, auf der Torlinie stehend, gerade noch wegschlagen und somit die Pausenführung für die Gastgeber verhindern.

Pausenstand 0:0.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Hausherren das spielbestimmende Team, mit mehr Spielanteilen und Chancen als die Gnaser, die aber auch zu ihren Gelegenheiten kamen. Nach einem Vorstoß von Kniewallner auf der rechten Seite und Hereingabe verfehlte Klenner den Ball knapp (46.). Bei einem Strohmaier-Pass kam Kniewallner etwas zu spät (48.). Beim schnellen Gegenschlag stoppt Gnas-Goalie Roth den anstürmenden Marc Klicnik (48.).

Kniewallner versuchte in der 55. Minute den Abschluss aus 18 m, Torhüter Pfripfl konnte abwehren. Bald darauf war auf der anderen Seite Alex Roth bei einem Ritzmaier-Schuss auf dem Posten. In der 60. Minute beförderte Roth einen Schuss von Zmugg aus 18 m über die Querlatte.

In der darauffolgenden Minute zog Kniewallner nach einer Kopfballverlängerung von Suppan in den Strafraum, nach einem Hacken stürzte er zu Boden, kein Foul, SR Müller ließ weiterspielen.

In der 66. Minute konnte Torhüter Roth nach Hereingabe von Zmugg per Fußabwehr vor K. Klicnik retten. Anschließend gingen im Aichfeldstadion die Lichter aus. Nach 7 Minuten Unterbrechung konnte weitergespielt werden.

Nach einem unglücklichen Handspiel von Christoph Haas zeigte SR Müller auf den Elferpunkt. Marc Klicnik trat zur Execution an. Roth erriet zwar die Ecke und konnte den Ball zur Stange abwehren, von der Innenstange sprang der Ball aber ins Tor. 1:0 für die Hausherren in der 76. Minute.

In der 79. Minute konnte Roth bei einem Fischer-Schuss per Fußabwehr klären. In der 84. Minute blieb Roth im Harauslaufen gegen Fischer erfolgreich.

Die Zeltweger zogen sich nun mehr in die eigene Hälfte zurück, die Gnaser kamen besser ins Spiel.

Bei einem schnellen Vorstoß der Gnaser eröffnete sich die Ausgleichschance, doch Goalie Pfripfl konnte einen Schuss von Daniel Haas aus rund 20 m abwehren (85.).

Einen Freistoß von der Strafraumgrenze durch Marc Klicnik konnte Roth in der 88. Minute zur Ecke befördern.

Nach 97 Minuten beendete SR Müller das Spiel, die Gnaser mussten trotz guter taktischer Leistung ohne Punkte die Fahrt nach Hause antreten und sind in der Tabelle nunmehr auf den 8. Platz zurückgefallen.

Am kommenden Dienstag spielen die Gnaser zuhause gegen die Ratschnig-Elf, Gleinstätten. Spielbeginn ist um 19 Uhr. Können die Gnaser ihren Negativlauf (in den letzten 5 Spielen 1 Punkt) gegen die nunmehr abstiegsgefährdeten Südsteirer endlich beenden, um nicht selbst in den Abstiegszone zu geraten?


 

Das Aichfeldstadion in Zeltweg.
 

Das Schiedsrichterteam kam mit Verpätung.
 

Die Zeltweger auf dem Weg in die Umkleidekabine.
 

Die Gnaser beklatschen sich vor dem Spiel.
 

Die Gnaser Startaufstellung.
 

Handschlag zwischen den Kapitänen C. Haas und Fischer.
 

Gnas-Keeper Roth rettet vor Fischer (1.).
 

Kniewallner passt zur Mitte...
 

...Goalie Pfripfl klärt vor Suppan (13.).
 

Duell zwischen Klenner und Marc Klicnik.
 

Gnas-Goalie Roth hatte einen arbeitsreichen Tag.
 

Zweikampf Geigl gegen Zmugg.
 

K. Klicnik (Nr.12) befördert das Leder über die Querlatte (32.)
 

Bei einerZimmermann-Flanke kommt Klenner nicht richtig zum Kopfball, der Ball geht am Tor vorbei (38.).
 

Geigl gegen Schlager.
 

Roth faustet einen Ritzmann-Schuss weg (42.).
 

Doppelchance für Zeltweg in der 45. Minute. Zuerst kann Roth abwehren...
 

...dann schlägt Daniel Haas auf der Torline einen Fischer (Nr.7)-Schuss aus 3 m weg.
 

Nach Strohmaier-Pass kommt Kniewallner etwas zu spät (48.).
 

Im Gegenzug scheitert Marc Klicnik (Nr.10)...
 

...an Torhüter Roth (48.).
 

Rene Obendrauf mit einem Befreiungsschlag.
 

Kniewallner versucht den Abschluss aus 18 m...
 

...Torhüter Pfripfl wehrt ab (55.).
 

Roth hält einen Ritzmaier-Schuss (56.).
 

Kniewallner stürmt nach einer Kopfball-Verlängerung von Suppan in den gegnerischen Strafraum...
 

...und verliert nach einem Hacken nach rechts den Ball und stürzt, SR Müller läßt weiterspielen.
 

Dunkel ist es, wenn das Flutlicht ausfällt....
1:0 für Zeltweg durch einen von Marc Klicnik verwandelten Elfer in der 76. Minute.

Unglückliches Handspiel von Gnas-Kapitän Christoph Haas im Stürzen...
 

...Roth kann den von M. Klicnik getretenen Strafstoß zur Stange abwehren, von dort geht der Ball ins Tor.
 

Roth-Fußabwehr bei einem Fischer (Nr.7) -Schuss aus 12 m (79.).
 

Roth klärt im Herauslaufen vor Fischer (84.).
 

Pfripfl wehrt einen Schuss von Daniel Haas ab (85.).
 

Roth drängt Zmugg ab, der Ball geht rechts am Tor vorbei (87.).
 

Klenner foult Marc Klicnik....
 

...Freistoß an der Strafraumgrenze...
 

Roth wehrt den Freistoß von Marc Klicnik zur Ecke ab (88.).
 

Kniewallner kommt etwas zu spät (96.).