34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Später Ausgleich für DSV Leoben.

27. Runde, am 2015-05-22
Bericht von: Luis Niederl
DSV Leoben - USV Gnas  1:1 (0:1).


DSV Leoben: Berghofer, Schranz, Giermair, Pagger, Maier, Gruber, Petkov, Briza, Reisinger, Lalovic (56. Unterkircher), Steiner.
USV Gnas: Roth, Klenner, Eder-Halbedl, C. Haas, Zimmermann, Kniewallner, Obendrauf (18. Suppan), D. Haas, Geigl, Wohlmuth (84. M. Schadler), Strohmaier (74. Liebmann).
Tore: Briza (38.ET) bzw. Pagger (91.).
Gelbe Karten: Pagger bzw. Zimmermann, Eder-Halbedl.
Stadion Donawitz, 200 Zuseher, SR Komonyik, Ass. Birnstingl, Tretnjak.


Der abstiegsgefährdete DSV Leoben traf in der 27. Runde im Stadion Donawitz auf den USV Gnas. Die Gnaser konnten in der letzten Runde mit einem 3:0-Sieg gegen Gleinstätten den Ligaerhalt sichern. Für die Gnaser ging es in diesem Spiel dementsprechend um eine Rangverbesserung. Bisher gab es in drei Begegnungen gegeneinander jeweils Gnaser Siege. Bei den Gnasern nahm erstmals seit seinem Bandscheibenvorfall  Matthias Schadler wieder auf der Ersatzbank Platz. Ansonsten begannen die Gnaser mit der gleichen Startelf wie im letzten Spiel gegen Gleinstätten. Das Match fand bei regnerischem Wetter, aber guten Platzbedingungen statt.

In der ersten Halbzeit hatten die Gnaser etwas mehr vom Spiel. Einen Distanzschuss von Alfred Geigl konnte Goalie Marcel Berghofer in der 3. Minute mit Parade zur Ecke abwehren. Den ersten Schuss auf der Gegenseite gab Steiner in der 10. Minute ab, doch Roth hatte keine Mühe. Ein Distanzschuss von Lalovic zog deutlich links am Tor der Gnaser vorbei (12.).

Der Gnaser Rene Obendrauf schied in der 17. Minute mit einem Cut am linken Auge aus. Für ihn kam Thomas Suppan. In der 24. Minute vergab Stefan Strohmaier die Riesenmöglichkeit zur Führung, er lief allein aufs gegnerische Tor, scheiterte mit seinem Abschluss (zu schwach und zu zentral) aber an Torhüter Berghofer. Das Tor zum 1:0 in der 38. Minute kam für die Gnaser etwas glücklich zustande. Ein Wohlmuth-Freistoß wurde von Leoben-Spieler Markus Briza per Kopf ins eigene Tor abgelenkt. In der 44. Minute köpfelte DSV-Spieler Lalovic eine Petkov-Flanke knapp über die Querlatte. Pausenstand 1:0 für Gnas.

In der zweiten Halbzeit dominierten die Gastgeber das Spiel und drängten die Gnaser zusehends in die Defensive. In der 47. Minute konnte Gnas-Goalie Roth eine Hereingabe von Petkov in Raten halten. Ein Freistoß von Pagger zog rechts am Tor von Roth vorbei (55.). Zwei Freistöße durch Reisinger (58.) und Petkov (59.) wurden die Beute des Gnaser Torhüters. In der 66. Minute konnte Roth einen Schuss von Giermair aus spitzem Winkel zur Ecke abwehren.

Eine Flanke von Matthias Pagger köpfelte Nikolas Gruber in der 72. Minute an die Querlatte. In der 80. Minute hatten die Gnaser abermals Glück. Der Schuss von Giermair aus 18 m klatschte zuerst an die linke Stange, von dort rollte der Ball auf der anderen Seite knapp neben der rechten Stange ins Torout.

Bei den Gnasern kam der Langzeitverletzte Matthias Schadler in der 84. Minute zu seinem Comeback. 

Den Leobnern gelang in der 91. Minute durch Matthias Pagger noch der verdiente Ausgleich zum 1:1. Pagger traf aus 17 m via linker Innenstange ins Netz.

Bei den Gnasern wusste man nach dem Spiel nicht so recht, soll man sich über den späten Ausgleich der Leobner ärgern oder über einen glücklichen Punkt freuen. In der Tabelle konnten sich die Gnaser mit diesem Punkt um einen Platz verbessern, derzeit liegt die Puntigam-Elf mit 38 Punkten auf dem sechsten Platz.

Am kommenden Freitag kommen die abstiegsgefährdeten Fürstenfelder nach Gnas. Im Hinspiel siegten die Gnaser mit 5:2.


 

Die Gnaser ....
 

...und die Mannschaft des DSV Leoben.
 

DSV Leoben Co-Trainer Markus Vögl (mit Halskrause) und Interimstrainer Gottfried Jantschgi.
 

Alfred Geigl zieht ab...
 

...Torhüter Marcel Berghofer wehrt mit Parade ab (3.).
 

In der 17. Minute musste Gnas-Mittelfeldspieler Rene Obendrauf mit einem Cut das Spielfeld verlassen.
 

Gnas-Stürmer Stefan Strohmaier läuft allein aufs Tor...
 

....sein Schuss fällt zu schwach und zu zentral aus, Berghofer hält (24.).
 

Mario Giermair im Duell mit Daniel Zimmermann.
 

Marcel Steiner wird von Kapitän Christoph Haas bedrängt.
Gnas geht in der 38. Minute mit 1:0 in Führung.

Foul an Kniewallner...
 

Heiko Wohlmuth hebt den Freistoß in den Strafraum...
 

...Markus Briza (nicht am Bild) fälscht den Ball unhaltbar für Berghofer ins eigene Tor ab.
 

Gnas-Trainer Christian Puntigam vor der Betreuerbank.
 

Mark Schranz geht an Strohmaier vorbei.
 

Matthias Pagger verzieht den Schuss.
 

Flanke von Petkov (Nr. 22) ...
 

...Lalovic köpfelt...
 

...knapp über die Querlatte (44.).
 

Kurz vor der Pause faustet Roth noch einen Eckball weg. Pausenstand 1:0 für Gnas.
 

Ein nachdenklicher DSV-Interimstrainer Gottfried Jantschgi.
 

Roth hält nach Hereingabe von Kapitän Martin Petkov in Raten (47.).
 

Duell Klenner gegen Pagger.
 

Marcel Berghofer klärt vor Stefan Klenner nach Wohlmuth-Freistoß.
 

Mario Giermair schießt aus spitzem Winkel...
 

...Roth wehrt zur Ecke ab (66.).
 

Flanke von Pagger...
 

...Gruber (Nr. 19) köpfelt an die Querlatte (72.).
 

Zweikampf zwischer Eder-Halbedl und Steiner.
 

Die Gnaser Abwehr steht unter Dauerdruck.
 

Mario Giermair zieht aus 18 m ab...
 

...der Ball klatscht von der linken Stange ab...
 

..und geht am anderen Eck vorbei (80.)
 

Klenner spielt aus der eigenen Hälfte heraus.
 

Comeback von Matthias Schadler nach langer Verletzungspause in der 84. Minute.
 

Aufregung um ein Foul an Matthias Schadler (am Boden).
Der Ausgleich zum 1:1 in der 91. Minute durch Matthias Pagger.

Pagger zieht aus 17 m ab...
 

...der Ball springt von der linken Innenstange ins Tor.
 

...Pager wirft sein Leiberl weg...
 

---und sieht dafür die Gelbe Karte (93.).
 

Das Spiel ist aus. SR Komornyik beendet das Match nach 93 Minuten.