34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Bereits vierter Sieg in Folge und sechster Platz für Gnas.

08. Runde, am 2015-09-11
Bericht von: Luis Niederl
FC Kindberg-Mürzhofen - USV Gnas  1:2 (0:1).


FC Kindberg-Mürzhofen: Peckovic, Debelak (83. Trost), Draschl, Kocijan, Wagner, Olschnegger, Potharn (76. Rodler), Rabko, Horvath (56. Grgic), Unger, Trippl.
USV Gnas: Roth, Klenner, Obendrauf, Eder-Halbedl, Zimmermann, Kniewallner, D. Haas, M. Schadler (80. C. Haas), Wohlmuth (83. Suppan), Opferkuch (87. J. Fink), Strohmaier.
Tore: Matthias Schadler (43., 73.).
Gelb/Rot: Obendrauf (76.)
Gelb: Olschnegger,Potham, Draschl, Rodler bzw. Klenner, Obendrauf.
Stadion Kindbergdörfl, 250 Zuseher, SR Cetin, Ass. Spörk, Kuperion.


Der USV Gnas fuhr nach drei Siegen in Folge diesmal als Favorit nach Kindbergdörfl. Das Schlusslicht FC Kindberg-Mürzhofen hat eine Negativserie von 6 Niederlagen in Serie hinter sich, was in der letzten Woche den Rücktritt des bisherigen Trainers Mag. Rechberger zur Folge hatte. So saß der Trainer der 2. KM, Stadler auf der Betreuerbank. Zum letzten Mal spielten die Gnaser am 4.11.2006 in Kindbergdörfl und bezogen damals eine 1:2-Niederlage. Die Gnaser traten diesmal mit der fast gleichen Mannschaft wie beim erfolgreichen Spiel gegen Lebring an, nur Eder-Halbedl kam nach seiner Erkrankung wieder zurück und spielte anstelle von Thomas Suppan in der Innenverteidigung. Christoph Haas nahm nach seiner mehrwöchigen Verletzungspause wieder auf der Ersatzbank Platz.

Bereits in der 4. Minute kamen die Gnaser nach einem Foul an Kniewallner zu einem Freistoß, den Kapitän Matthias Schadler aus einer Entfernung von rund 20 m an den rechten Pfosten setzte. 

Auf der Gegenseite schoss Anel Kocijan aus 16 m gefährlich knapp am langen Eck vorbei ins Torout (12.). Einen Kopfball von Klenner konnte Torhüter Admir Peckovic in Raten bändigen (21.). Einen von Kocijan getretenen Freistoßball konnte Gnas-Keeper Roth zur Ecke abwehren. Beim nachfolgenden Eckball konnte Roth im Tumult vor Kocijan retten (28.).

Der Gnaser Mittelfeldspieler Heiko Wohlmuth traf in der 32. Minute nach einem hohen Ball von der rechten Seite per Kopf den linken Pfosten. Ein weiterer Freistoß von Anel Kocijan zog ca. 2 m am Tor von Roth vorbei (33.). Adam Horvath schoss das Leder über das Gnaser Tor (38.).

In der 43. Minute gab es wieder Freistoß für Gnas. Und aus rund 35 m Entfernung landete der von Kapitän Matthias Schadler getretene Freistoß genau im linken Kreuzeck, wobei der gegnerische Torhüter nicht gut aussah. Mit der 1:0-Führung der Gnaser ging es in die Halbzeitpause.

In der 47. Minute konnte Kindberg-Mürzhofen-Goalie Admir Peckovic einen Ball, der von einem eigenen Spieler kam, zur Ecke befördern. Ein von Matthias Schadler getretener Freistoß aus rund 22 m verfehlte das Tor der Heimischen nur knapp (53.). Ein Tor von Strohmaier nach Klenner-Pass wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt (64.). Wenig später sah der Gnaser Verteidiger Stefan Klenner wegen eines Foulspiels die 5. gelbe Karte, womit er nun für ein Spiel pausieren muss. Bei einem schnellen Konter der Gnaser wurde Kniewallner im Mittelfeld von Potham in vollem Lauf von hinten gefoult. Mit der gelben Karte kam der Kindberg-Mürzhofner glimpflich davon.

In der 72. Minute spielte sich Gnas-Stürmer Stefan Strohmaier von der halblinken Seite zur Mitte, in die Nähe des Strafraums und wurde unsanft des Leders beraubt. Wieder trat Matthias Schadler zum Freistoß an und versenkte das Leder aus 18 m unhaltbar im linken Eck. Mit diesem Tor zum 2:0 war das Spiel aber noch nicht gelaufen....

.....denn in der 76. Minute zeigte der Unparteiische nach einem Kopfballduell zwischen Obendrauf und Trippl im Strafraum auf den Elferpunkt und dem Gnaser Verteidiger die Ampelkarte. Den Strafstoß verwandelte Kindberg-Mürzhofen-Kapitän Christoph Trippl sicher zum 1:2.

Nun mussten die Gnaser in der letzten Viertelstunde mit 10 Mann auskommen und der Druck der Gastgeber nahm zu. Alex Roth war bei einem Stanglpass von der rechten Seite durch Debelak aufmerksam und hielt den Ball (80.).

Die Riesenchance zum Ausgleich fand in der 83. Minute Kapitän Christoph Trippl vor, als er den herausgeeilten Gnaser Keeper überspielte und den Ball am leeren Tor vorbeischob. Einen Stanglpass von der rechten Seite durch Draschl konnte Roth halten (85.). Nach einer weiteren Hereingabe von Draschl konnten Roth und Eder-Halbedl im Getümmel das Ärgste verhindern und die Situation noch bereinigen.

Mit etwas Glück brachten die Gnaser das Spiel erfolgreich über die Distanz und können sich über drei weitere Punkte freuen. Platz sechs ist der Lohn für den vierten Sieg in Folge. Über die 90 Minuten gesehen ist der Sieg aber verdient, da Gnas bis zum Ausschluss und Anschlusstreffer mehr vom Spiel hatte.

Am kommenden Freitag empfängt die Kovacevic-Elf das Team aus Zeltweg. Leider fallen Obendrauf und Klenner wegen Sperren aus.


 

Der frühere Gnaser Kaplan Karol Pytraczyk (sitzend 2. von rechts) kam von seiner neuen Dienststelle in Bruck/M angereist.
 

Gnaser Fans auf der Tribüne.
 

Kaplan Pytraczyk zeigt seinen SVG-Schal.
 

Die Mannschaften schreiten zur Mittelauflage.
 

Bereits in der 4. Minute haben die Heimischen Glück, denn ein 20 m-Freistoß von Gnas-Kapitän Matthias Schadler....
 

...landet am rechten Pfosten.
 

Kindberg-Mürzhofen-Neuzugang Anel Kocijan schießt vom 16er ....
 

...knapp am Tor von Gnas-Goalie Roth vorbei (12.).
 

Einen weiteren gefährlichen Freistoß von Anel Kocijan ...
 

...kann Roth zur Ecke abwehren.....
 

...beim nachfolgenden Eckball kann Roth gerade noch vor Kocijan retten (28.).
 

Heiko Wohlmuth trifft mit einem Kopfball die linke Stange (32.).
 

Anel Kocijan befördert einen Freistoß rechts am Tor vorbei (33.).
Gnas geht in der 43. Minute durch Kapitän Matthias Schadler mit 1:0 in Führung.

Matthias Schadler tritt einen Freistoß aus rund 35 m Entfernung zum Tor...
 

...und trifft direkt ins linke Kreuzeck...
 

...Matthias Schadler empfängt die Gratulationen. Pausenstand 1:0 für Gnas.
 

M. Schadler bei einem weiteren gefährlichen Freistoß...
 

...diesmal verfehlt er knapp das Tor von Peckovic (53.).
 

Verteidiger Daniel Zimmermann mit einem Abschlag.
 

Klenner (rechts) passt zu Strohmaier...
 

...das Tor zählt wegen Abseitsstellung nicht (64.).
 

Raphael Kniewallner wird bei einem schnellen Konter von Potham ...
 

...gefoult, gelbe Karte für Potham (68.).
 

Kapitän Trippl bei einem hohen Ball, Eder-Halbedl (rechts) beobachtet.
2:0 für Gnas durch Matthias Schadler in der 73. Minute.

Gnas-Stürmer Stefan Strohmaier zieht zur Mitte....
 

...und wird gefoult...
 

...Matthias Schadler tritt den Freistoß...
 

...gegen diesen wuchtigen Schuss von Schadler aus 18 m ist Admir Peckovic machtlos...
 

...der Torschütze wird umringt.
 

Maximilian Opferkuch zieht in die gegnerische Hälfte.
Das Anschlusstor der Gastgeber durch Kapitän Christoph Trippl in der 77. Minute.

Hier hat der Unparteiische ein Foulvergehen von Rene Obendrauf an Trippl gesehen...
 

...die Ampelkarte für Obendrauf für das Foul und Elfer für die Mürztaler. Kapitän Trippl verwandelt zum 1:2.
 

Gnas-Verteidiger Stefan Klenner (am Ball) muss nach der 5. gelben Karte am nächsten Freitag pausieren.
 

Der Ausflug des Kindberger Torhüters endet mit einem Outeinwurf für Gnas glimpflich.
 

Den Stanglpass von Debelak....
 

...hält Alex Roth (80.).
 

Kapitän Trippl geht an Gnas-Keeper Roth vorbei...
 

...und schließt ab...
 

...Glück für Gnas, dass dieser Ball am leeren Tor vorbei geht (82.).
 

Einen Stanglpass von Draschl...
 

...fängt Goalie Roth ab (85.).
 

Nach einer Hereingabe von Draschl....
 

...brennt der Hut, doch Roth und Eder-Halbedl können bereinigen (89.).
 

Nach dem Schlusspfiff, der eine freut sich darüber, dass es aus ist, der andere greift sich auf den Kopf.
 

Wieder die Welle für die Gnaser Fans.
 

Doppeltorschütze, Kapitän Matthias Schadler führt mit 4 Freistoßtoren die Gnaser Torjägerliste an.
 

Noch ein Blick zurück ins Stadion, bevor es nach Hause geht.