34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Punkteteilung vor 1.200 Fans gegen Bad Gleichenberg.

17. Runde, am 2016-03-18
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - TUS Bad Gleichenberg  1:1 (1:0).


USV Gnas: Roth, C. Schadler (83. J. Fink), Suppan, C. Haas, Geigl (88. T. Puntigam), M. Schadler, Kniewallner, D. Haas (58. O. Fink), Zimmermann, Opferkuch, Strohmaier.
TUS Bad Gleichenberg: Memic, F. Hölbling, Trummer, M. Hölbling, Pavic (58. Noggler), Schlatte, Omladic, Schleich (81. Ponstingl), Hochleitner, Gillhofer, Berger (58. Krenn).
Tore: Strohmaier (41.) bzw. Trummer (78.).
Gelbe Karten: C. Haas (77.) bzw. Gillhofer, Schlatte (64.).
Gnas, 1.200 Zuseher, SR Felgitsch, Ass. Präpasser, Mock.



Erstes Heimspiel im Frühjahr im neu adaptierten Gnaser Stadion. Nicht weniger als rund 1.200 Zuseher ließen sich den Derbyschlager gegen den Nachbar aus Bad Gleichenberg nicht entgehen. Die Voraussetzung für ein spannendes Spiel waren gegeben, denn beide Teams konnten in der ersten Frühjahrsrunde einen Dreier einfahren. Dazu kam noch, dass die Gnaser erstmals als Landesliga-Tabellenführer vor eigenem Publikum antreten konnten. Die Gnaser, seit 11 Spielen ohne Punkteverlust, konnten nicht in voller Besetzung zum Spiel antreten. Denn zu den drei langzeitverletzten Stammspielern, Obendrauf, Klenner und Eder-Halbedl kam noch Mittelfeldmotor Wohlmuth dazu, der seine 5. gelbe Karte absitzen musste. Die Gäste mussten lediglich auf den verletzten Fekonja und auf den gesperrten Weber verzichten.

Mit viel Einsatz auf beiden Seiten begann das Derby, in den ersten 10 Minuten fand das Match auf Augenhöhe statt. Langsam verlagerte sich jedoch das Geschehen in Richtung Gleichenberg-Tor.
Daniel Haas versuchte den Abschluss von der rechten Strafraumecke, der Ball zog am langen Eck vorbei (11.). Einen wuchtigen Schuss von Alfred Geigl konnte Gleichenberg-Keeper Rasim Memic zur Ecke abwehren (15.). Ein Strohmaier-Schuss vom Sechzehner konnte ebenfalls von Memic zur Ecke abgewehrt werden (22.). In der 31. Minute versuchte es Strohmaier mit einem Schuss aus 12 m, wieder war Memic mit einer Abwehr zur Ecke auf dem Posten.

Richtig gefährlich kamen die Gäste erstmals in der 40. Minute vor das Tor der Gnaser. Sandro Schleich tauchte nach einem Angriff über die linke Seite vor Goalie Roth auf, der Gnaser Schlussmann konnte hintereinander gleich zwei Mal erfolgreich abwehren, ehe die Gnaser Verteidigung endgültig klären konnte.

Praktisch im Gegenzug fiel das 1:0 für die Gnaser. Daniel Haas stoppte sich den Ball mit der Brust in halbrechter Position herunter und aus der Drehung heraus schickte er Stefan Strohmaier mit einem Idealpass auf die Reise. Am herausgeeilten Keeper Memic vorbei knallte Strohmaier das Leder zur Gnaser Führung ins Netz. Mit dem 1:0-Vorsprung ging es in die Kabinen.

Sowohl die Gnaser als auch die Gäste kamen in unveränderter Aufstellung zurück aus der Halbzeitpause. Allerdings mit mehr Schwung unter der Regie von Kapitän Nejc Omladic aufseiten der Gleichenberger. Und der Kapitän setzte in der 48. Minute einen Distanzschuss rechts am Tor der Gnaser vorbei.
Auf der anderen Seite stürmte Maximilian Opferkuch über die linke Seite in den Strafraum, umkurvte noch Jürgen Trummer und schloss die Aktion aus spitzem Winkel ab. Akrobatisch konnte Michael Hochleitner per Kopf noch vor der Torlinie retten (51.).
Nach einem Zimmermann-Stanglpass verfehlte Strohmaier aus rund 8 m das Gästetor nur knapp (54.). Nach einem von Matthias Schadler getretenen Freistoß versuchte Gnas-Kapitän Christoph Haas per Kopf sein Glück, der Ball ging rechts am Tor von Memic vorbei (65.). 

Bei einem Gegenangriff konnte Roth zusammen mit der Verteidigung den durchbrechenden Michael Krenn gerade noch den Ball abnehmen (71.), eine Minute später zog Michael Krenn abermals in den Gnaser Strafraum. Den Schuss vom rechten 5er-Eck konnte Roth zur Ecke abwehren (72.). Eine tolle Chance für die Gäste war dahin. Der Druck der Gäste wurde zunehmend stärker. Christoph Haas brachte im Strafraum Jürgen Trummer zu Fall und der Schiedsrichter zeigte auf den Elferpunkt. Trummer selbst übernahm die Verantwortung und traf sicher zum 1:1-Ausgleich (78.). Es war dies das erste Gegentor für die Gnaser nach fünf Spielen in Folge, in der man jeweils zu Null gewann.

In der 90. Minute kamen die Gnaser nach einem Foul an Johannes Fink noch zu einer guten Freistoßchance. Der von Matthias Schadler getretene Freistoß aus rund 22 m verfehlte die linke Kreuzecke nur knapp.

Nach 93 Minuten beendete Schiedsrichter Karl Felgitsch das spannende Derby, das wie schon im Hinspiel mit einem 1:1-Remis endete. Gnas bleibt damit auch im 12. Spiel in Folge ungeschlagen, aber mit dem Punkteverlust rutschten die Gnaser auf den zweiten Platz ab. Am Karsamstag folgt in St. Anna/A nun das Highlight der Saison mit dem Spitzenspiel, Erster (St. Anna) gegen Zweiten (Gnas). Der Kassier der Südsteirer kann sich schon die Hände reiben, denn das Stadion dürfte aus allen Nähten platzen. 

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall-Installationen)


 

Der neue VIP-Raum mit Museum wurde in Betrieb genommen.
 

Das Gasthaus -die Mühle- (2.v.rechts der Chef) richtete das VIP-Buffet aus.
 

Matchballsponsor war der ehemalige Gnaser Nachwuchsspieler (von 1995-2000) Ali Centinkaya (links), in der Mitte sein Schützling Javad Moradi, der bereits in Gnas als Spieler gemeldet ist, rechts Präsident Rudi Schwarz.
 

Das Installationsunternehmen Hirnschall aus Fischa (rechts Chef Helmut Hirnschall) sponserte ein neues Teleobjektiv für Webmaster Luis Niederl.
 

Auch der Gnaser Nachwuchs lief beim ersten Heimspiel mit ein. Hier die Gnaser Startaufstellung.
 

Die Bad Gleichenberger bei der Begrüßung der Fans.
 

Schiedsrichter Karl Felgitsch beim Münzaufwurf.
 

Ali Cetinkaya (rechts) nahm zusammen mit dem afghanischen Asylwerber Javad Moradi den Ehrenanstoß vor.
 

Alfred Geigl (links) im Duell mit Patrick Berger.
 

Matthias Schadler probiert es vor der neuen Sitzplatztribüne gleich mit einer Flanke. Gillhofer dreht sich vorsorglich um.
 

Matthias Schadler will an Patrick Schlatte vorbei ziehen.
 

Daniel Haas zieht ab...
 

...der Ball geht am langen Eck vorbei (11.).
 

Maxi Opferkuch (am Ball) gegen Patrick Schlatte.
 

Alfred Geigl donnert aus 22 m drauf los...
 

....Torhüter Rasim Memic kann zur Ecke abwehren (15.).
 

Patrick Berger sieht sich um einen Anspielpartner um.
 

Rasim Memic wehrt einen Schuss von Stefan Strohmaier (links) zur Ecke ab (22.).
 

Gnas-Goalie Roth bleibt gleich zwei Mal hintereinander gegen Sandro Schleich erfolgreich...
 

...nach der zweiten Abwehraktion kann die Gnaser Abwehr klären (40.).
Die Gnaser gehen durch Stefan Strohmaier mit 1:0 in Führung.

Nach Zuspiel von Daniel Haas (nicht am Bild) zieht Stefan Strohmaier wuchtig durch...
 

...ein herrlicher Treffer zum 1:0....
 

...der Torschütze dreht jubelnd ab.
 

Christoph Gillhofer zieht in die gegnerische Hälfte. Pausenstand 1:0 für Gnas.
 

Das Bad Gleichenberger Trainerteam kommt aus der Kabine zurück.
 

Kniewallner geht an Pavic vorbei.
 

Gleichenberg-Kapitän Omladic schießt nach diesem Sololauf rechts am Tor von Roth vorbei (48.).
 

Gleich drei Gegner nehmen sich um Daniel Haas an.
 

Opferkuch kommt mit einem Hacken an Trummer vorbei und schießt...
 

...mit einer akrobatischen Abwehraktion rettet Michael Hochleitner (Nr. 14) per Kopf vor der Torlinie (51.).
 

Stefan Strohmaier wird eingekreist.
 

Sandro Schleich setzt sich gegen Christian Schadler durch.
 

Daniel Zimmermann passt zur Mitte...
 

...Stefan Strohmaier verfehlt knapp das Tor von Memic (54.).
 

Matthias Schadler tritt einen Freistoß...
 

....der Kopfball von Christoph Haas (fallend) geht am Tor vorbei (65.).
 

Der Druck der Gleichenberger nimmt zu. Christoph Haas bei einer Abwehraktion. Er scheint den Ball in der Hand zu halten.
 

Maxi Opferkuch bei einem Kopfballduell. Der soeben ins Spiel gekommene Oliver Fink als Beobachter.
 

Mit vereinten Kräften können die Gnaser einen Vorstoß von Michael Krenn stoppen...
 

...Christian Schadler kann bereinigen (71.).
 

Und wieder kommt Michael Krenn (rechts) zum Abschluss. Roth wehrt zur Ecke ab (72.)....
 

...Michael Krenn greift sich auf den Kopf.
 

Matthias Schadler (am Boden) streckt sich vergeblich nach dem Ball.
Foulspiel im Strafraum, Elfer für Bad Gleichenberg (77.).

Jürgen Trummer wird von Gnas-Kapitän Christoph Haas gefoult...
 

....Trummer liegt am Boden, Michael Hochleitner reklamiert Elfer...
 

...SR Felgitsch zeigt auf den Punkt...
 

...der Gefoulte selbst verwandelt den Strafstoß sicher zum 1:1-Ausgleich (78.).
 

Nach einem Foulspiel an Johannes Fink gibt es noch einmal Freistoß für Gnas...
 

...der scharf getretene Freistoß verfehlt die linke Kreuzecke nur knapp (90.).
 

Shakehands nach dem Spiel zwischen den Trainern.