34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Gnas feiert Pflichtsieg gegen Kindberg-Mürzhofen.

23. Runde, am 2016-04-29
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - FC Kindberg-Mürzhofen  3:1 (1:1).


USV Gnas: Roth, Klenner, Suppan, C. Haas (83. Geigl), Zimmermann, D. Haas (76. DI Obendrauf), M. Schadler, Kniewallner, Wohlmuth, Opferkuch, Strohmaier (76. J. Fink).
FC Kindberg-Mürzhofen: Peckovic, Steflitsch, Olschnegger (81. Horvath), Masovic, Trippl, Trost, Platzer, Debelak, Adelmann (70. Zisser), Wagner, Draschl.
Tore: D. Haas (36. Elfer), C. Haas (56.), Strohmaier (61.). bzw. Adelmann (27.).
Gelbe Karten:Steflitsch, Trost, Adelmann.
Gnas, 400 Zuseher, SR. F.-J. Krainer, Ass. Serdar Altun, Alfred Hofer.


Match & Matchball Sponsor

In den letzten drei Spielen gab es für die Gnaser nur einen Punkt, dadurch versäumte man etwas den Anschluss an die Tabellenspitze. Mit Schlusslicht Kindberg-Mürzhofen kam in dieser Runde ein bezwingbarer Gegner nach Gnas, da hoffte man wieder auf ein volles Erfolgserlebnis. Auswärts tat man sich im Herbst schwer, kam aber durch zwei Freistoßtore von Matthias Schadler zu einem 2:1-Sieg. Die Gnaser waren aber gewarnt, siegten die Mürztaler vor 2 Wochen doch gegen Gnas-Bezwinger Lebring mit 2:0 und verloren in der Vorwoche gegen Zeltweg knapp 2:3. Aber, um am Tabellenduo dranzubleiben, musste diesmal einfach ein Sieg her.
Kapitän Christoph Haas, Maximilian Opferkuch und DI Rene Obendrauf waren nach Verletzungspausen wieder dabei, Obendrauf feierte ab der 76. Minute sein Comeback. Dafür pausierte diesmal Christian Schadler aufgrund einer leichten Zerrung.

Das Match begann flott, mit spielerischem Übergewicht aufseiten der Gnaser, die auch zur ersten guten Torchance in der 17. Minute kamen. Nach einem Freistoß von Matthias Schadler traf Stefan Strohmaier per Kopf die Querlatte. In der 21. Minute setzte sich Stefan Strohmaier über die rechte Seite durch und passte zur Mitte. Raphael Kniewallner rutschte am Leder vorbei.

Mit der ersten Möglichkeit der Gäste stand es aber, entgegen dem Spielverlauf, plötzlich 0:1. Alexander Adelmann lief allein aufs Tor von Roth, setzte sich im Strafraum im Duell gegen Zimmermann mit einem Hacken durch und schob das Leder an Goalie Roth vorbei ins linke Eck. Das war in der 26. Minute. Zwei Minuten darauf versuchte Kapitän Christoph Trippl aus 8 m nachzusetzen, scheiterte aber an der Reflex-Fußabwehr von Gnas-Goalie Alexander Roth. Die Mannschaft um Kapitän Christoph Haas war aber weiterhin die spielerisch bessere Mannschaft. In der 35. Minute wurde Matthias Schadler im Strafraum gefoult, den dafür diktierten Strafstoß verwandelte Daniel Haas sicher und unhaltbar für Keeper Admir Peckovic zum 1:1-Ausgleich. 

Auch die Mürztaler kamen zu einigen Möglichkeiten. Nach einem Einwurf und einem Gestocher im Gnaser Strafraum behielt Roth die Übersicht und konnte einen von Platzer versuchten, aber geblockten Schuss aus kurzer Distanz unschädlich machen (37.).
Zwei Minuten später waren es wieder die Mürzer, die hintereinander zu drei Möglichkeiten kamen. Zuerst wehrte Roth einen Schuss von Masovic aus 22 m zur Ecke ab. Beim nachfolgenden Eckball köpfelte Michael Platzer in die rechte Ecke, dort stand aber zum Glück Heiko Wohlmuth, der vor der Torlinie retten konnte. Beim nächsten Eckball war es wieder Platzer, dessen Kopfball aber Roth halten konnte.

Auf der anderen Seite vergaben die Gnaser zwei gute Möglichkeiten durch Heiko Wohlmuth hintereinander. Strohmaier passte von der linken Seite zum mitgelaufenen Wohlmuth, der scheiterte mit seinem Schuss an Torhüter Peckovic, den Nachschuss jagte Wohlmuth über die Querlatte (42.). Bald darauf war es Maxi Opferkuch, der die Möglichkeit zur 2:1-Führung vergab. Nach einem Kniewallner-Stanglpass beförderte Opferkuch das Leder aus spitzem Winkel über das Tor von Peckovic (43.).

Pausenstand 1:1.

Auch in der zweiten Halbzeit setzte sich das unterhaltsame Spiel mit vielen Torchancen fort. Platzer setzte in der 47. Minute einen Kopfball von der linken Seite knapp am Tor von Roth vorbei (47.). In der 52. Minute war der gegnerische Torhüter Peckovic bei einem gut getretenen Freistoß von Wohlmuth schneller am Ball als Strohmaier und Klenner.

In der 55. Minute gab es eine Doppelchance für Gnas. Zuerst scheiterte Maximilian Opferkuch aus kurzer Distanz an der Abwehr von Goalie Peckovic, auch Strohmaier war beim Nachschuss nicht erfolgreich.

Erfolgreicher waren die Gnaser wenig darauf nach einem von Matthias Schadler getretenen Freistoß. Kapitän Christoph Haas köpfelte den gezirkelten Freistoßball wuchtig in die Maschen von Keeper Peckovic (56.). Damit war das Spiel gedreht und die Gnaser setzten erfolgreich nach. Zuerst wurde ein Kniewallner-Schuss nach Vorlage von Strohmaier im Strafraum geblockt (58.), zwei Minuten darauf stand es 3:1 für Gnas. Diesmal setzte sich Kniewallner über die linke Seite durch und passte scharf zur Mitte, Stefan Strohmaier ließ sich diese Chance nicht entgehen und gab Keeper Admir Peckovic mit einem Schuss aus 13 m das Nachsehen.

Die Gnaser, nun drückend überlegen, versuchten das Torkonto aufzustocken. Nach schönem Angriff über die rechte Seite kam Opferkuch im Strafraum zum Abschluss, scheiterte aber an der Abwehr von Peckovic, den Nachschuss setzte Strohmaier im Fallen über die Querlatte (63.).
Bei einem Konter vergab auf der anderen Seite Kapitän Christoph Trippl in aussichtsreicher Position, er beförderte das Leder rechts am Tor von Roth vorbei (72.).
In der 73. Minute schoss Gnas-Mittelfeldspieler Maximilian Opferkuch den Ball am langen Eck vorbei (73.). Kniewallner versuchte den Abschluss in der 75. Minute aus 16 m, jagte das Leder aber übers Tor von Peckovic.

Gnas-Trainer Kovacevic nahm ab der 76. Minute zwei Wechsel vor. Für Daniel Haas kam DI Rene Obendrauf zum Comeback nach seiner langen Verletzungspause, für Stefan Strohmaier kam Johannes Fink ins Spiel. In der 84. Minute gab es noch einen weiteren Wechsel bei den Gnasern. Alfred Geigl kam für Kapitän Christoph Haas.

In der letzten Viertelstunde war das Spiel ausgeglichen, die großen Gelegenheiten sah man aber weder hüben noch drüben. So blieb es beim verdienten 3:1-Sieg der Gnaser, die nun auf den zweiten Platz vorrückten, da Gleisdorf spielfrei war.

Nun folgen für die Gnaser zwei Auswärtsspiele hintereinander. Zuerst muss die Kovacevic-Elf zu den technisch starken Zeltwegern, eine Woche später geht es nach Frohnleiten, zu Dominic Hassler, Oliver Wohlmuth & Co.

 

Hirnschall Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall-Installationen)


 

USV GNAS - so stehts auf dem Teller.
 

VIP-Chef Franz Sägner mit Sabine und Danja.
 

Das VIP-Büffet richtete das Gasthaus Summer in Trössing aus.
 

Match- und Matchballsponsor war diesmal die Firma Gsellmann, Mischfuttererzeugung GmbH, Kohlberg.
 

Das Schiedsrichterteam F-J. Kreiner (mitte) mit Serdar Altun (rechts) und Alfred Hofer.
 

Platzsprecher Christoph Kagerbauer.
 

Das Schiriteam führt die Mannschaften aufs Spielfeld.
 

Die Gnaser Mannschaft...
 

..und die Gäste aus dem Mürztal.
 

Platzwahl.
 

Andreas Gsellmann nimmt den Ehrenanstoß vor.
 

Die Gnaser Betreuerbank.
 

Diesmal kamen rund 400 Zuseher zum Spiel.
 

Kopfballduell zwischen Suppan und Trippl.
 

Daniel Haas, geht hier an Masovic vorbei, erzielte aus einem Elfer den Ausgleich zum 1:1.
 

Mittelfeldspieler Heiko Wohlmuth (am Ball).
 

Matthias Schadler hebt einen Freistoß in den Strafraum...
 

...Stefan Strohmaier trifft per Kopf die Querlatte (17.).
 

Raphael Kniewallner (am Ball) gab den Assist zum 3:1 durch Strohmaier.
 

Stefan Strohmaier passt zur Mitte...
 

Raphael Kniewallner rutscht am Ball vorbei (21.).
 

Duell Suppan (links) gegen Trippl.
 

Mittelfeldspieler Matthias Schadler hängt Michael Platzer ab.
 

Gnas-Trainer Marko Kovacevic.
Aus der ersten Chance der Gäste fällt in der 26. Minute das 0:1 durch Alexander Adelmann.

Adelmann zieht in den Strafraum...
 

....und schießt ins linke Eck....
 

...Jubel bei den Mürzern.
 

Zwei Minuten darauf versucht Kapitän Christoph Trippl (Nr. 9) aus 8 m nachzulegen...
 

...Keeper Roth rettet per Fußabwehr (28.).
Ausgleich zum 1:1 aus einem Strafstoß durch Daniel Haas (35.).

Matthias Schadler wird im Strafraum gefoult...
 

...die Gnaser reklamieren Elfer, den gibt es auch...
 

...Daniel Haas läßt Keeper Admir Peckovic in die falsche Ecke fliegen.
 

Alex Roth behält in diesem Durcheinander nach einem Outeinwurf den Überblick und hält (37.).
 

Armin Masovic zieht aus 22 m ab...
 

...Roth wehrt zur Ecke ab (39.).
 

Michael Platzer köpfelt den Eckball in Richtung rechte Ecke...
 

....Heiko Wohlmuth rettet vor der Torlinie (39.).
 

...den nächsten Eckball köpfelt wieder Platzer (Nr. 12) aufs Tor...
 

...Roth hält (40.).
 

Stefan Strohmaier (links) passt zu Heiko Wohlmuth (Nr. 10)....
 

....Goalie Peckovic wehrt den Wohlmuth-Schuss ab...
 

...den Nachschuss jagt Wohlmuth übers Tor (42.).
 

Nach einem Kniewallner-Stanglpass schießt Maximilian Opferkuch (rechts) über die Querlatte (43.). Pausenstand 1:1.
 

Michael Platzer (mit gelben Schuhen) köpfelt einen Eckball von der linken Seite am Tor vorbei (47.).
 

Nach einem Wohlmuth-Freistoß ist Keeper Peckovic schneller am Ball als Strohmaier und Klenner (52.).
 

Maxi Opferkuch (rechts) scheitert mit seinem Schuss an Keeper Peckovic...
 

...Strohmaier (rechts) scheitert mit dem Nachschuss ebenso (55.).
Gnas geht durch einen Kopfball von Christoph Haas 2:1 in Führung (55.).

Matthias Schadler zirkelt einen Freistoß in den Strafraum...
 

...Innenverteidiger Christoph Haas ist mit einem wuchtigen Kopfball zur Stelle...
 

...die Kollegen eilen zur Gratulation herbei.
 

Strohmaier setzt sich auf der rechten Seite durch und legt für Kniewallner (N. 3) auf...
 

...Kniewallner schießt gleich, sein Schuss wird geblockt (58.).
Gnas erhöht in der 60. Minute durch Strohmaier auf 3:1.

Kniewallner (links) passt zur Mtte...
 

Stefan Strohmaier (Nr. 18) drückt zum 3:1 ein...
 

Peckovic hat das Nachsehen....
 

...der Assistgeber Kniewallner (Nr.3) gratuliert Strohmaier zuerst.
 

Doppelchance für Gnas in der 63. Minute: Zuerst scheitert Opferkuch am Torhüter...
 

...dann schießt Strohmaier im Fallen übers Tor.
 

Eine gute Chance vergibt Kapitän Christoph Trippl (Nr. 9), er befördert den Ball am Tor vorbei (72.).
 

Kniewallner schießt vom Sechzehner wuchtig übers Tor von Peckovic (75.).
 

Rene Obendrauf (seit gestern Diplom Ingenieur) feierte ab der 76. Minute sein Comeback nach langer Verletzungspause.
 

Akrobatische Einlage von Matthias Schadler.
 

Applaus von den Spielern.
 

Daniel Haas, Christoph Haas und Stefan Strohmaier trafen für die Gnaser.
 

Gnas bleibt daheim eine Macht und führt die Heimtabelle an.