34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Knapper 1:0 (1:0) - Sieg gegen Anger durch C. Schadler-Traumtor.

27. Runde, am 2016-05-24
Bericht von: Luis Niederl
SV Anger - USV Gnas  0:1 (0:1).


SV Anger: Schögl, Kainer, Pinnitsch (80. Schmidt), Hirner, Kreimer, Streilhofer (HZ Magdic), Atangana, Da Silva, Hölzl, Hasenhütl, Berger.
USV Gnas: Roth, Klenner, Suppan, DI Obendrauf, Zimmermann, D. Haas, C. Schadler, Kniewallner, Wohlmuth (92. C. Haas), O. Fink (73. J. Fink), M. Schadler (89. T. Puntigam).
Tor: Christian Schadler (36.).
Gelbe Karten: Pinnitsch, Hölzl, Hasenhütl bzw. Klenner, A. Roth.
Stadion Anger, 150 Zuseher, Schiedsrichter Mag. Höfler, Assistenten DI (FH) Schauer, Duschek.



Bereits zum dritten Mal in Folge mussten die Gnaser auswärts antreten. Nach dem spielfreien Wochenende ging es diesmal zur Heil-Elf, nach Anger. Die abstiegsgefährdeten Oststeirer, derzeit auf dem 14. Platz, haben in den letzten Spielen mächtig aufgezeigt und zwei Spiele in Folge gewonnen. Für die Gnaser ging es darum, den Anschluss an die beiden Führenden in der Liga nicht zu verpassen. Bei den Gnasern fehlten neben dem verletzten Stefan Strohmaier auch Maximilian Opferkuch und vorerst auch Kapitän Christoph Haas, der nicht vollfit, auf der Ersatzbank Platz nehmen musste. So musste Trainer Kovacevic wieder Umstellungen in der Mannschaft vornehmen. Matthias Schadler, diesmal Kapitän der Mannschaft, spielte im Angriff, DI Rene Obendrauf neben Thomas Suppan in der Innenverteidigung. Im Herbst siegten die Gnaser vor eigenem Publikum 2:0 und waren auch diesmal leicht zu favorisieren.
Nur rund 150 Zuseher kamen bei schönem Wetter und guten äußeren Bedingungen ins schöne Stadion in Anger.

Die Hausherren fanden in der Anfangsphase hintereinander gleich zwei gute Möglichkeiten vor. Zuerst wurde ein Flachschuss von Joao Gabriel Da Silva vom rechten Sechzehnereck zur Ecke abgefälscht (2.), wenig später köpfelte Balthasar Berger eine Da Silva-Flanke von der linken Seite aus kurzer Entfernung auf das Tor von Roth, doch der Gnaser Schlussmann schlug das Leder mit Reflex über die Querlatte (3.). Damit war vorläufig aber schon wieder das Pulver bei den Hausherren verschossen.

In der 6. Minute wurde ein Freistoßball von Heiko Wohlmuth von Anger-Kapitän Emmanuel Atangana in Richtung eigenes Tor, zur Ecke geköpfelt. In der 20. Minute wurde ein Wohlmuth-Schuss aus 20 m gefährlich zur Ecke abgefälscht. Nach dem darauffolgenden Eckball wurden Schüsse von Christian Schadler und Daniel Haas von Verteidigern geblockt (20.).

Auf der anderen Seite konnte Roth einen Schuss von Pinnitsch aus 15 m halten (24.).
Nach schönem Steilpass von Stefan Klenner scheiterte Matthias Schadler am herausgeeilten Anger-Goalie Florian Schögl (28.).

In der 34. Minute starteten die Gnaser durch Matthias Schadler über die linke Seite einen Angriff, Daniel Zimmermann passte in den Strafraum, doch Heiko Wohlmuth traf bei der Schussabgabe mit voller Wucht einen Gegenspieler (34.).

Ein weiterer Angriff der Gnaser führte in der 36. Minute zum Erfolg. Christian Schadler versuchte aus rund 20 m den Abschluss und traf genau ins linke Kreuzeck. Ein Supertor zur 1:0-Führung für Gnas.

Ein von Lukas Hirner abgegebener, nicht allzuscharf ausgefallener Schuss aus 16 m war für Keeper Roth kein Auftrag. So ging es mit der 1:0-Führung für Gnas in die Halbzeitpause.

In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit ging es hin- und her, es fehlten die zwingenden Torchancen. In der 62. Minute wurde Raphael Kniewallner auf der linken Seite im Laufduell gefoult, statt Freistoß für Gnas zeigte SR Höfler dem Gnaser Tormann Roth wegen Kritik die gelbe Karte und gab indirekten Freistoß, Entfernung rund 20 m zum Gnaser Tor. Florian Pinnitsch knallte diesen Freistoß in die Mauer.

Bei einem Gnaser Angriff wurden hintereinander Schüsse von Klenner und O. Fink von Gegenspielern geblockt (65.).
Ein von Mario Kainer aus spitzem Winkel abgegebener Schuss aus rund 12 m wurde eine Beute des Gnaser Torhüters (66.).

In der Schlussphase setzten die Hausherren alles auf eine Karte. In der 78. Minute war Roth bei einem Pinnitsch-Schuss auf dem Posten. Ein Distanzschuss von Da Silvia zog über die Querlatte (84.). Eine Flanke von Mario Kainer verfehlte der kurz zuvor eingewechselte Roland Schmidt, Roth war auf dem Posten (86.). Einen Freistoß von der linken Seite durch Da Silva konnte Gnas-Keeper Alex Roth ebenso unschädlich machen.

Und in der 94. Minute wurde es noch einmal brandgefährlich vor dem Gnaser Tor. Eine Flanke von Mario Kainer von der rechten Seite übernahm der rund 10 m vor dem Tor völlig freistehende Martin Magdic volley. Roth konnte den Schuss sensationell parieren und damit die drei Punkte retten. Großer Jubel bei den Gnasern nach dem Schlusspfiff von Mag. Martin Höfler nach 95 Minuten.

Mit diesem wichtigen Sieg konnten die Gnaser den Anschluss an die beiden Führenden in der Tabelle wahren, der Abstand zum Zweiten, SC Gleisdorf 09  konnte sogar um zwei Punkte verringert werden.

Bereits am kommenden Freitag geht die englische Runde in die Fortsetzung. Zum ersten Mal im Mai gibt es für die Gnaser wieder ein Heimspiel, die noch abstiegsgefährdeten KSV Amateure sind am Freitag, 27. Mai zu Gast. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Hirnschall

Fotos von Luis Niederl (powered by Hirnschall-Installationen)

 


 

Gnaser Fans im Vereinslokal.
 

Das Schiriteam wärmt sich auf.
 

Anger-Trainer Michael Heil.
 

Das schmucke Stadion in Anger.
 

Die Gnaser beim Aufwärmtraining.
 

Blick auf die spärlich besetzte Tribüne mit Gnaser Fans.
 

Nur rund 150 Zuseher verfolgten das Spiel.
 

Die Gnaser haben Aufstellung genommen.
 

Die Startaufstellung der Heimelf.
 

Gnas-Kapitän Matthias Schadler zeigt, in welche Richtung die Gnaser spielen wollen.
 

Die Betreuerbank der Gnaser mit den Wechselspielern.
 

Los gehts. Anger hat Anstoß.
 

Gnas-Verteidiger Stefan Klenner mit kräftigem Abschlag.
 

Nach Flanke von da Silva köpfelt Balthasar Berger (Nr.34) aufs Tor....
 

...Goalie Alex Roth rettet mit Reflex zur Ecke (3.).
 

Einen Freistoß von Heiko Wohlmuth köpfelt Anger-Kapitän Emmanuel Atangana (4.v.links) Richtung eigenes Tor, zur Ecke.
 

Gnas-Kapitän Matthias Schadler (mitte) spielte diesmal im Angriff.
 

Gnas-Goalie Roth vor Berger.
 

Ein Wohlmuth-Schuss....
 

...wird gefährlich zur Ecke abgelenkt (20.)....
 

...nach dem Eckball von der linken Seite werden Schüsse von Christian Schadler (Nr. 17) ...
 

...und von Daniel Haas geblockt.
 

Eine Spielszene aus der ersten Halbzeit.
 

Anger-Goalgetter Florian Pinnitsch (Nr. 4) versucht den Abschluss aus 15 m...
 

..Alex Roth hält (24.).
 

Die Betreuerbank der Hausherren.
 

Nach einem Klenner-Steilpass scheitert Matthias Schadler am herausgeeilten Anger-Torhüter Florian Schögl (28.).
 

Gnas-Schlussmann Alexander Roth....
 

..und der verletzte Stefan Strohmaier (wieder als Kameramann im Einsatz) wollen im Herbst ein Auslandsstudium in den USA antreten.
 

Nach Hereingabe von Zimmermann trifft Heiko Wohlmuth (Nr.10) beim Schussversuch einen Gegenspieler (34.).
1:0 für Gnas durch Christian Schadler in der 36. Minute.

Christian Schadler (Nr. 17) zieht aus 20 m ab...
 

...und trifft genau ins linke Kreuzeck. Ein sehensertes Tor...
 

...die Kollegen eilen zur Gratulation.
 

In der 40. Minute versucht Lukas Hirner (Nr. 5) den Abschluss...
 

...Roth hält den nicht allzuscharfen Schuss.
 

Statt Freistoß für Gnas nach Foul an Kniewallner...
 

...zeigt SR Höfler Alex Roth wegen Kritik die gelbe Karte und gibt indirekten Freistoß (62.).
 

Der eingewechselte Johannes Fink versucht einen Fallrückzieher.
 

Da Silva schießt über die Querlatte (84.).
 

Bei einer gefährlichen Flanke von Mario Kainer (Nr. 3) ...
 

...verfehlt der kurz zuvor eingewechselte Roland Schmidt (Nr.2) den Ball, Roth hält (86.).
 

Da Silva schießt einen Freistoß...
 

...Roth ist auf dem Posten (93.).
 

Mario Kainer flankt in den Strafraum..
 

...Martin Magdic übernimmt aus rund 10 m, völlig freistehend, volley...
 

...Alex Roth wehrt souverän ab und rettet damit den Gnaser Sieg (94.).
 

GroßerJubel nach 95 Spielminuten über den knappen 1:0-Erfolg.
 

 
 

 
 

Die Niederlage ist für die Hausherren ein Dämpfer im Abstiegskampf.
 

Hatten großen Anteil am Sieg: Der Goldtorschütze Christian Schadler (rechts) und Keeper Alex Roth.
 

Die Gnaser Spieler bei der Auslaufrunde.