34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Klarer 3:0 (2:0) - Heimsieg gegen Frohnleiten.

07. Runde, am 2016-09-09
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - SV Frohnleiten  3:0 (2:0).


USV Gnas: Stocker, Eder-Halbedl, C. Schadler, DI Obendrauf, Zimmermann, D. Luttenberger-Haas, M. Schadler, Kniewallner, Wohlmuth (16. Wagist), Opferkuch (76. O. Fink), Mandl (82. Suppan).
SV Frohnleiten: Wenig, Isenburg (89. Bleimuth), Schroll, Dulzky, Maschinegg, Feldgrill (67. Weigelt), Vorraber (37. Saljihi), Wurzinger, Knaus, Melnizky, Kerschbaum.
Tore: Mandl (40.), Opferkuch (42.), M. Schadler (67.).
Gelbe Karten: Isenburg, Schroll, Kerschbaum (alle Frohnleiten).
Gnas, 300 Zuseher, SR Lamb, Ass. Kressl, Hirtl.

Match & Matchball Sponsor

In der 7. Runde kam es in Gnas zum Duell gegen Frohnleiten. In der Vorwoche verabschiedete sich Trainer Gerlitz nach dem 1:0-Sieg gegen Pöllau zum Regionalligaverein Allerheiligen. So betreuten der bisherige Co-Trainer Mario Zechner und KM II-Trainer Thomas Piber in Gnas interimistisch die Mannschaft. Bei den Gnasern saß erstmals wieder Oliver Fink seit seiner schweren Kieferverletzung in einem Testspiel wieder auf der Ersatzbank. Nach dem 2:2-Remis in der Vorwoche gegen Aufsteiger Mettersdorf hoffte man diesmal auf einen Heimsieg gegen Frohnleiten, obwohl sich die Gnaser gegen diesen Gegner immer wieder schwer taten. Zuletzt gab es auswärts ein 0:0.

Die Gnaser erarbeiteten sich von Beginn an eine leichte Feldüberlegenheit, aber lange Zeit gab es kaum nennenswerte Aktionen, sieht man von einer Verletzung von Gnas-Mittelfeldspieler Heiko Wohlmuth ab, der in der 16. Minute gegen Wagist ausgetauscht werden musste. Ein Treffer nach einem Freistoß von Matthias Schadler wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt (11.).

In der 25. Minute versuchte der Gnaser Daniel Zimmermann aus 20 m den Abschluss, der Ball zog doch deutlich übers Tor der Gäste. In der 32. Minute spielten sich die Frohnleitner in den Gnaser Strafraum, doch Christian Schadler und Philip Stocker konnten Sebastian Knaus erfolgreich stoppen.

Nach einem Foul an Daniel Luttenberger-Haas gab es Freistoß für Gnas. Matthias Schadler knallte den Freistoßball aus rund 20 m an die linke Stange (38.). 

Mit einem Doppelschlag gelang den Gnasern innerhalb von zwei Minuten eine 2:0-Führung. Benjamin Eder-Halbedl nahm einen Querpass von Maxi Opferkuch auf, setzte sich im Laufduell auf der rechten Seite gegen Lukas Melnizky durch und passte in den Strafraum, Michael Mandl nahm den Pass dankend an und bezwang Torhüter Wenig aus kurzer Distanz zum 1:0. Es war dies das erste Landesligator für den jungen Stürmer aus Kirchberg/R.

Kurz darauf kamen die Gnaser über die linke Seite in den gegnerischen Strafraum, Raphael Kniewallner setzte sich nach Zuspiel von Michael Mandl gegen einen Verteidiger und Tormann durch und passte zur Mitte, Maxi Opferkuch vollendete die Aktion und beförderte den Ball zum 2:0 ins linke Eck (42.). Ein Zimmermann-Schuss zog in der 45. Minute übers Tor der Gäste.

Pausenstand 2:0 für Gnas.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Gnaser die spielbestimmende Mannschaft. Bei einem Konter der Gäste war Gnas-Goalie Stocker aufmerksam und nahm den anstürmenden Sebastian Knaus das Leder vom Fuß (50.).

Ein Distanzschuss von Matthias Schadler wurde über die Querlatte abgefälscht (53.). 

Ein Schuss des Frohnleitners Johannes Feldgrill aus rund 20 m zog knapp übers Tor von Philip Stocker (57.). Nach einer schönen Kombination der Gnaser versuchte Daniel Zimmermann den Abschluss aus rund 18 m, der Ball ging über die Querlatte des Frohnleiten-Gehäuses. Bei einem Schuss von Gnas-Verteidiger Eder-Halbedl war Keeper Robert Wenig auf dem Posten (63.).

In der 67. Minute fiel ein weiteres Tor für Gnas. Daniel Luttenberger-Haas ließ einen Einwurf von Matthias Schadler abtropfen und Matthias Schadler knallte aus halbrechter Position gleich drauf los. Gegen diesen Hammer ins kurze Eck hatte der gegnerische Torhüter keine Chance. Das 3:0 war die endgültige Entscheidung in diesem Match. 

Auf der anderen Seite köpfte der Frohnleitner Florian Dulzky einen Freistoß von Philipp Maschinegg am langen Eck vorbei (71.). 

In der 79. Minute traf Daniel Luttenberger-Haas aus rund 18 m die Querlatte, von dort sprang das Leder aufs Spielfeld zurück. Ein weiteres Tor durch Luttenberger-Haas nach einem Freistoß von Matthias Schadler wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt (85.).

Ein verdienter Sieg der Gnaser, die sich damit in der Tabelle bereits auf den neunten Platz verbessern konnten. 

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Die Firma MEZ - Mein Einkaufszentrum - war diesmal Match- und Matchballsponsor. Chef Ewald Roth und Tochter Paula mit dem Matchball.
 

Das VIP-Büffet besorgte diesmal der Gasthof Andreas Kurzweil, Gnas.
 

Das Trainerduo der Frohnleitner auf dem Weg zur Betreuerbank.
 

Die Gnaser haben Aufstellung genommen.
 

Die Frohnleitner Startelf.
 

Shakehands zwischen den Kapitänen M. Schadler und Isenburg sowie zwischen SR Lamb und Assistentin Hirtl.
 

Die Frohnleitner schwören sich noch schnell ein.
 

Gnas-Torhüter Philip Stocker.
 

Benjamin Eder-Halbedl (links) spielte rechter Außenverteidiger.
 

Raphael Kniewallner im Duell mit Lukas Melnizky.
 

Kraftvoller Antritt von Gnas-Kapitän Matthias Schadler.
 

Daniel Zimmermann schießt übers Tor (25.).
 

Rene Obendrauf duckt sich bei einem C. Schadler-Kopfball.
 

Philip Stocker in Aktion.
 

Christian Schadler (Nr. 17) ist vor Sebastian Knaus (Nr.15) am Ball, Stocker nimmt den Ball auf (32.).
 

Christian Schadler wird gestoppt.
 

Gnas-Stürmer Michael Mandl beim Kopfball.
 

Gnas-Trainer Marko Kovacevic zeigt Matthias Schadler, wo`s lang geht.
 

Foul an Daniel Luttenberger-Haas.
 

Matthias Schadler tritt den Freistoß...
 

...der Ball springt von der linken Stange aufs Feld zurück (38.).
Gnas geht durch Michael Mandl 1:0 in Führung.

Eder-Halbedl (Nr. 21) kann sich auf der rechten Seite durchsetzen und passt in den Strafraum....
 

....Michael Mandl (etwas verdeckt) drückt zum 1:0 ein (40.)....
 

....der Assistgeber Eder-Halbedl eilt zur Gratulation....
 

...sein erstes Landesligator wird gefeiert.
 

Innenverteidiger Christian Schadler köpft den Ball weg.
Gnas erhöht in der 42. Minute auf 2:0 durch Maxi Opferkuch.

Raphael Kniewallner (3.von links) passt zu Maxi Opferkuch (Nr. 20)....
 

...Opferkuch befördert das Leder ins linke Eck...
 

...der Assistgeber gratuliert zuerst.
 

Benjamin Eder-Halbedl, der Assistgeber zum 1:0. Pausenstand 2:0 für Gnas.
 

Maxi Opferkuch, der Torschütze in voller Aktion.
 

Gnas-Goalie Stocker nimmt Sebastian Knaus den Ball vom Fuß (50.).
 

Johannes Feldgrill (Nr. 11) schießt aus 20 m ...
 

...knapp über die Querlatte (57.).
Die Gnaser stellen durch Matthias Schadler auf 3:0 (67.).

Nach einem Outeinwurf knallt Matthias Schadler drauf los...
 

....und trifft zum 3:0 ins kurzeEck (der Ball ist größtenteils von der linken Torstange verdeckt).
 

Philipp Maschinegg (Nr. 7) tritt einen Freistoß...
 

....Florian Dulzky köpft....
 

...am langen Eck vorbei (71.).
 

Gnas-Kapitän Matthias Schadler, Torschütze zum 3:0.
 

Oliver Fink (am Ball) feierte ab der 76. Minute sein Comeback nach der schweren Kieferverletzung in einem Testspiel.
 

Manchmal gehts auch lustig zu.
 

Daniel Luttenberger-Haas zieht ab...
 

...das Leder springt von der Querlatte aufs Feld zurück (79.).
 

Daniel Zimmermann gegen drei Gegner...
 

...hier wird Zimmermann gefoult.
 

Sebastian Knaus (mitte) gegen Daniel Luttenberger-Haas (links) und Rene Obendrauf.
 

Die Welle für das Stehplatzpublikum.
 

Die Torschützen von links: Maxi Opferkuch, Michael Mandl und Matthias Schadler.