34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Zwei Freistoßtreffer - 1:1 (1:0) - Remis gegen DSV Leoben.

10. Runde, am 2016-09-30
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - DSV Leoben  1:1 (1:0).


USV Gnas: Stocker, Klenner, C. Schadler, DI Obendrauf, Zimmermann, D. Luttenberger-Haas, M. Schadler, Kniewallner, Wohlmuth, O. Fink (84. Korkusuz), Mandl (Suppan).
DSV Leoben: Nömayer (71. Ebner), Rinner, Gruber, Hubmann (78. Makotschnig), Wohlmuth, Hofer, Giermair, Maier, Gligor (61. Heinemann), Petkov, Briza.
Tore: M. Schadler (36.) bzw. Makotschnig (79.).
Gelbe Karten: M. Schadler, Mandl bzw. Briza, Hubmann, Gruber.
Gnas, 400 Zuseher, SR Ing. Krainer, Ass. Altun, Gmeiner.

Match & Matchball Sponsor

In der 10. Runde empfing die Kovacevic-Elf, der USV Gnas die Auffinger-Elf, DSV Leoben. In den bisherigen direkten Begegnungen blieben die Gnaser vier Mal siegreich, ein Spiel endete Remis und ein Mal mussten sich die Gnaser geschlagen geben. Das war heuer am 10. Juni im letzten Heimspiel der letzten Saison. DSV Leoben musste in den letzten beiden Runden gegen Voitsberg und Mettersdorf Niederlagen in Kauf nehmen. Die Auffinger-Mannschaft lag vor diesem Spiel trotz der beiden Niederlagen mit 14 Punkten auf dem beachtlichen siebten Platz der Tabelle. Vier Ränge vor den Gnasern, die zuletzt in Lebring ein 0:0 erreichten.

Mit Benjamin Eder-Halbedl, Rene Wagist (beide verletzt) und Maxi Opferkuch (krank) musste Gnas-Trainer Marko Kovacevic drei Spieler vorgeben. Dafür spielte Oliver Fink von Beginn an.

In der ersten Halbzeit war das Spiel weitgehend ausgeglichen, es ging hin- und her, beide Mannschaften fanden Chancen vor.
In der 8. Minute ging ein gut angetragener Freistoß von Matthias Schadler knapp am Tor vorbei, ein Spieler hatte den Ball noch berührt, es gab Eckball.
Auf der anderen Seite zog ein Freistoß von Markus Briza am Tor von Philip Stocker vorbei ins Torout (10.). Ein Schuss von Briza aus rund 20 m verfehlte das Tor von Stocker ebenfalls (12.). Ein von Florian Gruber abgegebener Schuss aus 20 m wurde zur Ecke abgefälscht (19.).

Nach einem Outeinwurf von Matthias Schadler kam Heiko Wohlmuth ans Leder und schloss die Aktion aus 15 m ab, der Ball ging über die Querlatte (21.). Raphael Kniewallner versuchte den Abschluss nach Stanglpass von Michael Mandl in der 30. Minute, Torhüter Markus Nömayer konnte den Schuss von Kniewallner halten (30.). 

In der 36. Minute konnten die Gnaser jubeln. Nach einem Foul an Raphael Kniewallner gab es auf der halbrechten Seite Freistoß für Gnas. Matthias Schadler zirkelte diesen Freistoß raffiniert in den Strafraum und der Ball landete direkt zum 1:0 im Netz. Der Freistoßkönig hatte wieder einmal zugeschlagen.

40. Minute: Raphael Kniewallner verlängerte per Kopf einen weiten Abschlag von Goalie Philip Stocker, Michael Mandl nahm das Leder an, lief auf Keeper Nömayer zu und schoss aus kurzer Distanz rechts am Tor vorbei. Eine Riesenchance war dahin.

Auf der Gegenseite kam Oliver Wohlmuth im Strafraum an den Ball und versuchte gleich den Abschluss, Goalie Stocker konnte mit Parade das Schlimmste verhindern. Pausenstand 1:0 für Gnas.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Riesenmöglichkeit für die Gnaser. Oliver Fink setzte sich auf der linken Seite durch und passte flach zur Mitte, Heiko Wohlmuth übernahm den Ball direkt und verfehlte nur ganz knapp das Tor von Nömayer.
Andreas Alberto Gligor flankte von der linken Seite in den Strafraum, Oliver Wohlmuth verlängerte mit dem Kopf, Stocker konnte abwehren (52.). Nun waren wieder die Gnaser dran. Kniewallner legte auf der rechten Seite für Mandl auf, der Ball sprang Heiko Wohlmuth vor die Füße, mit einem spektakulären Fallrückzieher verfehlte er das Tor der Gäste nur knapp (54.). Wenig später wieder eine schöne Aktion der Gnaser. Diesmal bediente Kniewallner Matthias Schadler und der Kapitän übernahm volley. Torhüter Nömayer war auf dem Posten (57.).

Nach einem Outeinwurf kam Oliver Fink im Strafraum an den Ball, sein Schuss aus rund 12 m konnte vom gegnerischen Goalie gehalten werden (65.). Bald darauf verletzte sich DSV-Torhüter Nömayer bei einer Abwehraktion im Strafraum und musste das Feld verlassen. Für ihn kam Markus Ebner. Einen Freistoß von Briza konnte Stocker vor einem Angreifer wegschlagen, verletzte sich aber dabei und musste versorgt werden. Er konnte aber weiter spielen.

In der 79. Minute kamen die Gäste zum Ausgleichstreffer. Kapitän Martin Petkov brachte einen Freistoß von der halblinken Seite in den Strafraum, Jan Makotschnig, der eine Minute (!) zuvor für Christoph Hubmann eingewechselt wurde, verlängerte per Kopf zum 1:1 ins lange Eck.

In der Schlussphase kamen noch Thomas Suppan und Stefan Klenner zu Möglichkeiten, vergaben diese aber, so blieb es beim 1:1-Remis.

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Gasthaus Weninger aus Perlsdorf gestaltete das VIP-Büffet.
 

Das Autohaus Albert Fink war diesmal Match- und Matchballsponsor. Rene Fink präsentiert den Matchball.
 

Das Schiedsrichterteam um SR Ing. Franz Josef Krainer.
 

DSV Leoben-Trainer Jürgen Auffinger (rechts) mit Gnas-Sportkoordinator Mag. Leo Suppan.
 

Das Schiedsrichterteam führt die Mannschaften zur Mittelauflage.
 

Die Gnaser Startelf um Kapitän Matthias Schadler.
 

Das DSV-Team um Kapitän Martin Petkov schreitet zur Begrüßung.
 

DSV Leoben hat Platzwahl.
 

Handschlag zwischen den Kapitänen Matthias Schadler und Martin Petkov.
 

Rene Fink mit dem Ehrenanstoß.
 

Gnas-Mittelfeldspieler Heiko Wohlmuth in Bedrängnis.
 

Gnas-Kapitän Matthias Schadler nimmt Schwung auf.
 

Nach einem gefährlich getretenen Freistoß von Matthias Schadler gibt es Eckball (8.).
 

Ein Freistoß von Briza...
 

...geht am Tor von Philip Stocker vorbei (10.).
 

Der Schuss von Markus Briza geht links am Tor vorbei (12.).
 

Oliver Wohlmuth gegen Christian Schadler.
 

DSV-Neuerwerbung Oliver Wohlmuth am Ball. Daneben Heiko Wohlmuth.
 

Der Schuss von Florian Gruber........
 

......wird zur Ecke abgefälscht (19.).
 

Nach einem Einwurf versucht Heiko Wohlmuth (Nr. 10) den Abschluss..
 

....über die Querlatte (21.)
Gnas geht in der 36. Minute mit 1:0 in Führung.

Raphael Kniewallner wird gefoult...
 

...Matthias Schadler führt den Freistoß aus...
 

....der Ball findet den Weg direkt ins Tor....
 

..die Gnaser jubeln über die Führung.
 

Einen weiten Abschlag des Gnaser Torhüters verlängert Kniewallner mit dem Kopf....
 

....Michael Mandl (Nr. 11) nimmt den Ball an...
 

...und schießt am Tor vorbei (40.).
 

Oliver Wohlmuth zieht aus 12 m ab...
 

...Goalie Stocker wehrt ab (42.).
 

Gnas-Torhüter Philip Stocker. --- Pausenstand 1:0 für Gnas.
 

Oliver Fink setzt sich auf der linken Seite durch und passt zur Mitte....
 

...Heiko Wohlmuth (am Boden) verfehlt knapp das Tor von Nömayer(47.).
 

Oliver Fink spielte heute von Beginn weg.
 

Heiko Wohlmuth mit einem spektakulären Fallrückzieher. Der Ball geht rechts am Tor vorbei (54.).
 

Nach Zuspiel von Raphael Kniewallner...
 

...übernimmt Matthias Schadler volley den Ball...
 

....Nömayer hält (57.).
 

Oliver Fink (Nr. 19) schießt nach einem weiten Outeinwurf...
 

...Nömayer ist auf dem Posten (65.).
 

Kurz darauf verletzt sich Nömayer und muss gegen Ebner ausgewechselt werden.
 

Gnas-Keeper Stocker wehrt einen Freistoß von Briza ab (73.), verletzt sich dabei und muss behandelt werden.
DSV Leoben schafft in der 79. Minute den Ausgleich zum 1:1.

Kapitän Martin Petkov tritt den Freistoß...
 

...der kurz zuvor eingewechselte Jan Makotschnig (3.von links) köpft ins lange Eck.
 

Thomas Suppan (Nr.15) köpft nach Wohlmuth-Flanke aufs Tor...
 

...Torhüter Ebner hat damit kein Problem (90.).
 

Kurz vor Schluss verletzte sich DSV-Stürmer Oliver Wohlmuth und verläßt gestützt das Spielfeld.