34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Ein unterhaltsames Spiel mit acht Toren zum Abschluss.

14. Runde, am 2016-11-11
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - TSV Pöllau  4:4 (1:2).


USV Gnas: Stocker, Klenner, C. Schadler, DI Obendrauf, Eder-Halbedl, D. Luttenberger-Haas, M. Schadler (64. Suppan), Opferkuch (73. Wagist), Wohlmuth, Zimmermann (85. Korkusuz), O. Fink.
TSV Pöllau: L. Schweighofer, Kernbichler, Bauernhofer, Lepen, Israel, M. Deibel, R. Deibel, S. Segovic, Vidmar, I. Segovic, Terler.
Tore: Luttenberger-Haas (37., 66.), Wohlmuth (60.), Suppan (88.) bzw. I. Segovic (56., 79.), Eder-Halbedl (ET), Bauernhofer (40.).
Gelbe Karten: Wohlmuth (87.) bzw. Lepen, B. Schweighofer.
Gnas: 200 Zuseher, SR. Ciochirca, Ass. Kudic, Adzaga.
Match & Matchball Sponsor

Nach zweimaliger Absage wegen des Todesfalls eines Pöllauer Spielers und Unbespielbarkeit des Platzes stand auch diesmal die Austragung des Nachtragspieles gegen Pöllau an der Kippe. Denn am Nachmittag setzte wieder Regen ein und so gab es erst eine halbe Stunde vor Spielbeginn von Schiedsrichter Ciochirca nach Besichtigung des Spielfeldes grünes Licht für die Austragung. Es stand zwar kein Wasser auf dem Rasen, aber der Boden war sehr tief.

Die Ausgangssituation vor dem Spiel war für beide Mannschaften gleich. Beide Teams benötigen dringend Punkte vor der Rückrunde, um nicht in die Abstiegszone zu rutschen. Sowohl Pöllau, als auch Gnas konnten die letzten beiden Spiele für sich entscheiden und so konnte man ein spannendes Spiel erwarten.

Das Spiel begann gleich mit einer Riesenchance für die Gnaser. Nach einem Angriff über die rechte Seite bekam Daniel Zimmermann von Maxi Opferkuch den Ball zugespielt, der Schuss des Mittelfeldspielers aus 6 m prallte von der rechten Außenstange ins Torout. Bis dahin waren erst 31 Sekunden gespielt. In der Folge entwickelte sich ein offenes, kampfbetontes und interessantes Spiel, es ging ständig hin und her und die Mannschaften geizten auch nicht mit Torszenen.

Ein 20 m-Schuss von Igor Segovic ging deutlich übers Tor von Gnas-Goalie Philip Stocker (6.). Nach einem von Gnas-Kapitän Matthias Schadler getretenen Eckball kam auf der rechten Seite Christian Schadler an den Ball, das Leder ging rechts am Tor vorbei (13.). In der 18. Minute zog Matthias Schadler aus rund 15 m in halbrechter Position wuchtig ab, sein Schuss verfehlte ebenfalls das Tor der Gäste. Wenig später flankte Eder-Halbedl das Leder aus halblinker Position in den Strafraum, der Pressball von Opferkuch landete im Torout. Eine Kombination über Opferkuch und Wohlmuth schloss Oliver Fink mit einem Schuss im Fallen, vom rechten Fünfereck ab, Torhüter Lukas Schweighofer konnte halten (26.).

Auf der Gegenseite flankte ein Pöllauer Angreifer das Leder nach einem Angriff über die linke Seite aus spitzem Winkel am Tor von Stocker vorbei ins Seitenout (27.).

Ein wuchtiger Schuss von Gnas-Kapitän Matthias Schadler aus 20 m wurde von einem Gegenspieler gefährlich zur Ecke abgefälscht (28.). Auf der anderen Seite prallte ein 20 m-Freistoß von Bauernhofer von der Gnaser Mauer ab (35.).

In der 37. Minute konnten die Gnaser erstmals jubeln. Matthias Schadler hob einen Freistoß in den Strafraum, Daniel Luttenberger-Haas kam ans Leder und besorgte die 1:0-Führung für die Hausherren. Die Freude über das Tor dauerte nicht lange, denn 3 Minuten später schlug es im Gnaser Tor ein. Nach einem Foul von Zimmermann trat Daniel Bauernhofer den Freistoß. Der Ball ging an Freund und Feind vorbei und landete im linken Eck. 1:1 nach 40 Minuten. 

In der 43. Minute zog ein wuchtiger Schuss von Emeka Israel knapp am Gehäuse von Philip Stocker vorbei ins Torout. Im Gegenzug verfehlte ein Schuss von Gnas-Mittelfeldspieler Maxi Opferkuch das gegnerische Tor.

In der 44. Minute gingen die Gäste durch ein Eigentor von Benjamin Eder-Halbedl mit 2:1 in Führung.
Pausenstand 1:2 aus Gnaser Sicht.

Nicht minder ereignisreich verlief die zweite Spielhälfte. Nach einem Ballverlust der Gnaser konterten die Gäste über die linke Seite. Emeka Israel setze mit einem Steilpass Igor Segovic ein und der Pöllauer Goalgetter schob das Leder am herausgeeilten Gnaser Torhüter vorbei ins lange Eck. 3:1 für Pöllau nach 56 Minuten.

Wer nun dachte, das Match sei mit diesem Tor gelaufen, der irrte. Die Gnaser schlugen bald zurück und in der 60. Minute gelang Heiko Wohlmuth nach Flanke von der linke Seite und Kopfballvorlage von Daniel Zimmermann der Anschlusstreffer zum 2:3. Das war aber noch nicht alles.

Einen schönen Spielzug über das Mittelfeld schloss Daniel Luttenberger-Haas mit dem Tor zum 3:3 ab (66.).

In der 79. Minute folgte wieder ein Dämpfer für die Gnaser. Pöllau-Kapitän Matthias Deibel flankte nach einer Ballstafette den Ball in den Strafraum, Igor Segovic sprang höher als die Gnaser Verteidiger und köpfte zum 4:3 ein.

In der 88. Minute gelang den Gnasern doch noch der verdiente Ausgleich zum 4:4. Der eingewechselte Thomas Suppan hob den Ball in den Strafraum, dem Gästetorhüter entglitt beim Fangen der Ball und kullerte ins Tor. Der Rettungsversuch von Igor Segovic kam zu spät.

Nach 93 Minuten beendete Schiedsrichter Ciochirca das unterhaltsame, ereignisreiche, spannende und torreiche Spiel. Mit dem Remis konnten die Gnaser den SC Bruck in der Tabelle noch überholen und überwintern nun mit 19 Punkten auf dem 10. Platz.

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis- und Andreas Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Gasthaus Amtmann in Obergnas (rechts die Chefin) war diesmal VIP-Versorger.
 

Das Schiedsrichterteam wärmt sich auf.
 

Die Mannschaften kommen aufs Feld.
 

Die Gnaser Startelf...
 

....und die Pöllauer.
 

Pöllau hat Platzwahl, Gnas Anstoß.
 

Das Team um Kapitän Matthias Deibel schwört sich ein.
 

Bereits nach 31 Sekunden trifft Daniel Zimmermann (Nr. 7) nach Pass von Opferkuch (rechts) den rechten Außenpfosten.
 

Gnas-Trainer Marko Kovacevic mit Anweisungen.
 

Eine Spielszene im Pöllauer Strafraum.
 

Emeka Israel im Duell mit Daniel Zimmermann.
 

Ein wuchtiger Schuss von Matthias Schadler geht knapp rechts am Tor vorbei (18.).
 

Nach Flanke von Eder-Halbedl geht ein Pressball von Opferkuch ins Torout (19.).
 

Oliver Fink (Nr.19) schließt ein Zuspiel von Wohlmuth im Fallen ab...
 

....Lukas Schweighofer hält (26.).
 

Ein 20 m-Schuss von Matthias Schadler wird...
 

...zur Ecke abgefälscht (28.).
Gnas geht in der 37. Minute mit 1:0 in Führung.

Nach Freistoß von Matthias Schadler kommt Daniel Luttenberger-Haas an den Ball und trifft...
 

...zum 1:0....
 

...der Torschütze wird gefeiert.
Der Ausgleich zum 1:1 durch Bauernhofer in der 40. Minute.

Daniel Bauernhofer tritt einen Freistoß...
 

....der Ball geht an Freund und Feind vorbei und landet zum 1:1 im linken Eck.
 

Emeka Israel zieht aus 16 m ab...
 

...der Ball verfehlt das Tor von Stocker knapp (43.).
 

Im Gegenzug versucht es Maxi Opferkuch, auch dieser Ball verfehlt das gegnerische Tor (43.).
 

Missgeschick der Gnaser, Eigentor durch Eder-Halbedl kurz vor der Pause zum 1:2.
 

Christian Schadler überspringt Emeka Israel.
Die Pöllauer erhöhen in der 56. Minute auf 3:1.

Schneller Konter der Gäste, Israel setzt mit einem Steilpass...
 

...Igor Segovic ein...
 

....Segovic erzielt das 3:1 für Pöllau.
Gnas stellt in der 60. Minute auf 2:3.

Daniel Zimmermann (Nr. 7) köpft eine Flanke von der linken Seite zur Mitte...
 

...Heiko Wohlmuth trifft zum 2:3.
Daniel Luttenberger-Haas gelingt in der 66. Minute der 3:3-Ausgleichstreffer.

Eine Kombination Zimmermann - Opferkuch schließt Daniel Luttenberger-Haas (Nr. 9) mit dem Torschuss ab...
 

...die Pöllauer haben das Nachsehen...
 

....Jubel um den Torschützen.
 

Stefan Klenner beim Kopfballduell mit Emeka Israel.
Die Pöllauer gehen in der 79. Minute erneut in Führung.

Nach einer Flanke von Matthias Deibel (Nr.12) ...
 

...springt Igor Segovic höher als die Gnaser Verteidiger, der Ball landet zum 4:3 im Netz.
 

Stefan Klenner mt vollem Einsatz.
Den Gnasern gelingt in der 88. Minute der 4:4-Ausgleich.

Thomas Suppan hebt den Ball in den gegnerischen Strafraum...
 

....Pöllau-Torhüter Lukas Schweighofer gleitet der Ball durch die Hände...
 

...der Abwehrversuch von Igor Segovic scheitert...
 

....Oliver Fink holt den Ball aus dem Netz.
 

Schlusspfiff für heuer...
 

....die Gnaser verabschieden sich in die Winterpause und bedanken sich mit Applaus beim Publikum.