34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Herbstmeister Bad Gleichenberg siegt im Derby gegen Gnas 4:0 (2:0).

16. Runde, am 2017-03-11
Bericht von: Luis Niederl
TUS Bad Gleichenberg - USV Gnas  4:0 (2:0)


TUS Bad Gleichenberg: Memic, Trummer, Hölbling, Weber, Kaufmann (75. Ponstingl), Wendler, Schlatte (82. Smoljan), Krenn (68. Forjan), Omladic, Hochleitner, Gillhofer.
USV Gnas: Stocker, Klenner, C. Schadler, DI Obendrauf, Eder-Halbedl, Luttenberger-Haas, M. Schadler (61. Suppan), Kniewallner, Wohlmuth, Zimmermann, Friedl (61. Wagist).
Tore: Kaufmann (57., 65.), Wendler (7.), Krenn (29.).
Gelbe Karten: Hölbling, Weber, Smoljan bzw. Zimmermann.
Gleichenberg-Arena, 1.100 Zuseher, SR Felgitsch, Ass. Omulec, Mock. 



Guter Besuch in der 1. Frühjahrsrunde beim Derby-Schlager in der Gleichenberg-Arena. Rund 1.100 Fans sahen das Duell zwischen dem Herbstmeister und Titelaspirant TUS Bad Gleichenberg und dem USV Gnas, der die Herbstsaison auf dem 10. Tabellenplatz abgeschlossen hatte. Die Hausherren siegten bereits im Hinspiel mit 3:0 und waren auch diesmal der klare Favorit.

Die Hausherren legten gleich richtig los und in der 7. Minute stand es nach einer Unstimmigkeit in der Gnaser Abwehr 1:0 für Bad Gleichenberg durch Philipp Wendler.

In der 29. Minute konnten die Gleichenberger durch Michael Krenn auf 2:0 erhöhen. Omladic passte zu Wendler und der Ex-Kapfenberger setzte ideal Michael Krenn ein, der in der Folge Goalie Stocker umkurvte und das Leder aus spitzem Winkel ins Netz rollte. Der Rettungsversuch von Rene Obendrauf kam zu spät.
Wenig später schob Leonhard Kaufmann den Ball knapp rechts am Tor von Stocker vorbei ins Torout.

Pausenstand 2:0 für die Heimischen.

In der 47.Minute köpfelte der Gnaser Innenverteidiger Rene Obendrauf einen von Wohlmuth getretenen Eckball über die Querlatte. Auch ein Kopfball von Stefan Klenner nach Freistoß von Heiko Wohlmuth verfehlte das Tor von Rasim Memic (56.).

Erfolgreicher waren gleich darauf die Hausherren. Leonhard Kaufmann netzte nach Vorarbeit von Philipp Wendler zum 3:0 ein (57.).

Eine der wenigen Möglichkeiten für Gnas vergab Raphael Kniewallner in der 78. Minute nach Pass von Wohlmuth. Kniewallner lief allein aufs Tor von Rasim Memic zu, scheiterte aber am gegnerischen Tormann, der den Ball mit der Hand gerade noch etwas wegspitzeln konnte.

Einen weiteren Freistoßball von Heiko Wohlmuth köpfelte Christian Schadler übers Tor (83.).

In der Schlussminute trafen die Gastgeber durch den eingewechselten Filip Smoljan nach Zuspiel von Wendler noch die linke Torstange.

Am klaren Sieg des Tabellenführers gibt es nichts zu rütteln.

STFV-Spielbericht 

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

1.100 Fans sahen den Derby-Schlager.
 

Das Schiedsrichterteam um SR Karl Felgitsch (Mitte).
 

Einmarsch der Mannschaften.
 

Die Begrüßung der Spieler.
 

Philipp Wendler nimmt den Anstoß vor.
 

Voller Einsatz von Stefan Klenner (links).
 

Raphael Kniewallner wird bedrängt.
Schnelles Tor durch Philipp Wendler zum 1:0 in der 7. Minute.

Torhüter Philip Stocker zögert mit dem Abschlag, Wendler (Nr.9) fährt dazwischen und stellt auf 1:0.
 

Gnas-Torhüter Philip Stocker in Aktion.
 

Duell Heiko Wohlmuth gegen Nejc Omladic.
 

Raphael Kniewallner wird von Nejc Omladic verfolgt.
 

Stefan Klenner (links) gegen Leonhard Kaufmann.
 

Stefan Klenner beim Kopfballduell mit Michael Krenn.
 

Philipp Wendler (rechts) überköpfelt Christian Schadler.
 

Raphael Kniewallner mit kräftigem Antritt.
Bad Gleichenberg geht in der 29. Minute durch Michael Krenn 2:0 in Führung.

Nach Wendler-Pass zieht Michael Krenn an Goalie Stocker vorbei...
 

...und rollt das Leder zum 2:0 ins Netz...
 

...der Rettungsversuch von Rene Obendrauf misslingt.
 

Klenner (2.von rechts) mit viel Einsatz.
 

Gnas-Neuzugang David Friedl (mitte), daneben Daniel Zimmermann.
 

Einen Eckball von Heiko Wohlmuth köpfelt Rene Obendrauf über die Querlatte (47.).
 

Michael Hochleitner (links) gegen Daniel Zimmermann.
 

David Friedl spielte im Angriff.
 

Benjamin Eder-Halbedl (rechts) contra Michael Hochleitner.
 

Goalie Memic vor Christian Schadler.
 

Klenner (links) köpfelt einen Freistoßball von Wohlmuth übers Tor (56.).
Das 3:0 durch Leonhard Kaufmann in der 57. Minute.

Wendler zieht auf und davon...
 

....schießt aus spitzem Winkel aufs Tor, Keeper Stocker kann den Ball nicht halten...
 

....Leonhard Kaufmann (3.von links) drückt zum 3:0 ein.
Und noch einmal schlägt Kaufmann zu (65.).

Christoph Gillhofer (Nr.15) passt zur Mitte...
 

...Kaufmann (links) kommt an den Ball und erzielt das 4:0...
 

....der Doppeltorschütze (Nr.8) wird gefeiert.
 

Benjamin Eder-Halbedl (links) spielte linker Außenverteidiger.
 

Der Doppeltorschütze Leonhard Kaufmann verläßt das Spielfeld.
 

Heiko Wohlmuth setzt mit einem Idealpass Kniewallner ein....
 

Kniewallner läuft allein auf Torhüter Memic zu...
 

....Memic spitzelt den Ball etwas weg, die Chance ist dahin (78.).
 

Korkusuz (rechts) kam in der 68. Minute für Obendrauf ins Spiel.
 

Christian Schadler köpfelt einen Wohlmuth-Freistoß übers Tor von Memic (83.).
 

Michael Hochleitner (links) im Kopfballduell mit Daniel Luttenberger-Haas.
 

Spektakulärer Zweikampf zwischen Michael Hochleitner und Heiko Wohlmuth...
 

...2. Teil.
 

Rene Wagist (rechts) kam in der 61. Minute ins Spiel.
 

In der Schlussminute trafen die Hausherren durch Smoljan (Nr.19) noch die linke Torstange.
 

Großer Jubel bei den heimischen Spielern und Fans nach dem Schlusspfiff.