34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Nach der 0:3 (0:0) - Heimniederlage gegen Wildon gerät Gnas zusehends in die Abstiegszone.

17. Runde, am 2017-03-17
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - SV Wildon  0:3 (0:0).


USV Gnas: Stocker, Eder-Halbedl, C. Schadler, Suppan, Zimmermann, M. Schadler (71. Opferkuch), Luttenberger-Haas, Kniewallner, Wohlmuth (83. Wagist), O. Fink, Friedl.
SV Wildon: Stoiser, Degen, Jury, Foda, Kraut, Krenn (HZ Steinwender), Wernig, Partl (84. Hödl), Karl, Bucher, Kiric (89. Muleci).
Tore: Steinwender (49.), Degen (80.), Jury (90.).
Gelbe Karten: Klenner, Wagist bzw. Bucher.
Gnas, 300 Zuseher, SR Eigler, Ass. Plank, Felber.


Match & Matchball Sponsor

Beide Mannschaften verloren das erste Frühjahrsmatch und waren auf Wiedergutmachung ausgerichtet. Für die Gnaser ging es zudem um die Revanche für die im Herbst erlittene 1:6-Abfuhr. Bei den Gnasern fehlte verletzungsbedingt Rene Obendrauf, Stefan Klenner ist derzeit auch nicht ganz fit und nahm auf der Ersatzbank Platz. Dafür konnte der zuletzt verletzte Oliver Fink wieder eingesetzt werden.

In der ersten Halbzeit verlief das Match abwechslungsreich und recht ausgeglichen. Die größten Chancen der Gäste fanden Christian Degen (6.) und Markus Partl in der 13. Minute vor. Beide Schüssen verfehlten jedoch knapp das Tor der Gnaser. Bei den Heimischen kamen Heiko Wohlmuth nach Eder-Halbedl-Pass (16.), David Friedl, der nach einem Outeinwurf den Ball volley übers Tor jagte (28.) und Oliver Fink, dessen Schuss für Wildon-Schlussmann keine Probleme bereitete (31.), zu Möglichkeiten. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Einen 18 m-Freistoß von Christian Degen konnte der Gnaser Goalie aus der Ecke fischen, wenig später folgte die kalte Dusche für die Heimelf. Der zur Pause eingewechselte Daniel Steinwender brachte sein Team nach einem weiten Outeinwurf mit einem abgefälschten Schuss mit 1:0 in Führung (49.).

Nach einem über die rechte Seite ausgeführten Angriff der Gnaser konnte der Wildoner Schlussmann Daniel Stoiser einen Flachschuss von David Friedl aus 10 m per Fußabwehr klären (50.). Gleich darauf setzte Gnas-Kapitän Matthias Schadler einen Freistoß aus 18 m übers Gästetor (52.).

In der 72. Minute hob Heiko Wohlmuth einen Freistoß in den gegnerischen Strafraum, Christian Schadler verlängerte per Kopf und Oliver Fink jagte das Leder volley an die Querlatte.

Nun wurden die Gäste immer stärker und setzten die Gnaser unter Druck. Bei einem 22 m-Freistoß von Christian Degen war Gnas-Keeper Philip Stocker auf dem Posten (74.).

Im Gegenzug konnte sich auf der anderen Seite Raphael Kniewallner nach schönem Zuspiel von David Friedl im gegnerischen Strafraum nicht durchsetzen (74.). 

Nach einer Flanke von rechts zog Daniel Steinwender auf der linken Seite aus spitzem Winkel ab, Thomas Suppan konnte per Kopf auf der Torlinie gerade noch retten (77.), gleich darauf konnte Suppan noch einmal rettend eingreifen. Markus Partl wurde auf der rechten Seite angespielt, er schob den Ball am Gnaser Keeper vorbei, Suppan beförderte den Ball zur Ecke (78.).

Nach schönem Zuspiel von Luka Kiric wurde Daniel Steinwender vom herausgeeilten Gnas-Torhüter Stocker gefoult, Elfmeter für Wildon. Diese Chance ließ sich Christian Degen nicht entgehen und verwandelte den Strafstoß sicher zum 2:0 (80.).

In der 82. Minute fanden die Gäste eine Doppelchance vor. Einen Schuss von Paul Jury konnte Goalie Stocker zur Seite abwehren, der Nachschuss ging übers Tor.

Bei einem Gnaser Gegenangriff scheiterte Benjamin Eder-Halbedl mit seinem Schuss aus halbrechter Position am Wildoner Torhüter, der das Leder abwehren konnte (83.).

Die Wildoner hatten aber noch nicht genug. Nach einer Flanke von der rechten Seite beförderte Daniel Steinwender aus spitzem Winkel den Ball an die linke Stange.

In der Nachspielzeit gelang den Gästen durch ihren Goalgetter Paul Jury aus einem Konter noch ein Tor. Er überhob den Gnaser Tormann zum 3:0-Endstand. Unmittelbar darauf beendete SR Eigler auch das Match.

Jetzt stehen die Gnaser unter Zugzwang. In der nächsten Woche müssen in Zeltweg drei Punkte her...

 

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Die VIP-Versorgung oblag diesmal dem Gasthaus Kurzweil in Gnas.
 

Die beiden Obleute von Wildon und Gnas vor dem Match: Gerhard Kurzmann und Rudi Schwarz.
 

Die jungen Gnaser Fans feuerten die heimischen Spieler an.
 

Das Schiedsrichterteam begleitet die beiden Mannschaften zur Mittellinie.
 

Es wird Schiedsrichternachwuchs gesucht.
 

Die Wildoner Startaufstellung.
 

Gnas-Mittelfeldspieler Heiko Wohlmuth (am Ball) gegen Sandro Foda.
 

Gnas-Trainer Marko Kovacevic.
 

Daniel Luttenberger-Haas (am Boden), links Kapitän Matthias Schadler, rechts Markus Partl.
 

Erster gefährlicher Schuss der Gäste aufs Tor. Markus Partl (rechts)...
 

...verfehlt nur knapp das Gnaser Gehäuse (13.).
 

Heiko Wohlmuth mit dem Leder.
 

Gnas-Angreifer David Friedl im Kopfballduell mit Kapitän Jakob Karl.
 

David Friedl jagt die Kugel übers Tor der Gäste (28.).
 

Duell Benjamin Eder-Halbedl gegen Christian Degen, dahinter Heiko Wohlmuth.
 

Gnas-Goalie Philip Stocker wehrt einen Eckball ab (31.).
 

Kopfballduell zwischen Benjamin Eder-Halbedl (Nr. 21) und Daniel Krenn.
 

Luft-Zweikampf zwischen Christian Schadler und Luka Kiric.
 

Den Freistoß von Christian Degen aus 18 m ...
 

...holt Stocker aus der Ecke.
Wildon geht in der 49. Minute durch Daniel Steinwender mit 1:0 in Führung.

Nach einem Outeinwurf bringen die Gnaser den Ball nicht weg....
 

...mit einem abgefälschten Schuss bringt Daniel Steinwender (nicht am Bild) die Gäste in Führung....
 

....Jubel um den Torschützen.
 

Den Schuss von David Friedl (rechts) kann Wildon-Keeper Daniel Stoiser per Fußabwehr klären (50.).
 

Eine Spielszene aus der 2. Halbzeit.
 

Gnas-Torhüter Philip Stocker holt einen hohen Ball herunter.
 

Daniel Luttenberger-Haas wird von Gernot Kraut bedrängt.
 

Einen Wohlmuth-Freistoß verlängert Christian Schadler per Kopf...
 

....Oliver Fink (Nr.19) jagt das Leder an die Querlatte (72.).
 

Nach Lochpass von David Friedl (nicht am Bild) bleibt Raphael Kniewallner in der gegnerischen Verteidigung hängen.
 

Oliver Fink (am Ball) war nach verletzungsbedingter Pause wieder dabei und hatte mit einem Lattenschuss Pech.
 

Gnas-Innenverteidiger Thomas Suppan kann einen Schuss von Daniel Steinwender von der linken Seite per Kopf vor der Torlinie wegbefördern (77.)....
 

...Augenblicke später schiebt Markus Partl (Nr.13) das Leder an Stocker vorbei...
 

...abermals kann Thomas Suppan rettend eingreifen (78.).
Die Wildoner gehen aus einem Strafstoß durch Christian Degen in der 80. Minute 2:0 in Führung.

Luka Kiric (Nr.20) bedient Daniel Steinwender (2. von links)....
 

....der herausgeeilte Gnas-Keeper Stocker begeht ein Foul an Steinwender, Elfmeter für Wildon..
 

....Christian Degen verwandelt den Strafstoß sicher zum 2:0.
 

Doppelchance für Wildon in der 82. Minute. Paul Jury (links) schießt...
 

...Stocker wehrt ab, der Nachschuss geht übers Tor.
 

Wildon-Schlussmann Daniel Stoiser wehrt den Schuss von Benjamin Eder-Halbedl (rechts) ab (83.).
 

Daniel Steinwender zieht ab...
 

...der Ball prallt von der Stange zurück aufs Feld (87.).
In der letzten Spielsekunde gelingt Wildon durch Paul Jury noch das Tor zum 3:0.

Paul Jury überhebt nach einem Konter....
 

...Gnas-Torhüter Stocker zum 3:0.
 

Die Gäste feiern den Auswärtssieg.