34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Erster Frühjahrs-Punkt für die Gnaser im Derby gegen St. Anna/A.

19. Runde, am 2017-03-31
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - USV St. Anna/A.  0:0.


USV Gnas: Stocker, Eder-Halbedl, C. Schadler, Suppan, Wagist (63. Klenner), Luttenberger-Haas, Kniewallner, Wohlmuth (81. Korkusuz), Zimmermann, O.Fink, Friedl (73. Opferkuch).
USV St. Anna/A.: Waltl, Petric, Haarer (84. Urbanitsch), Drevensek, Dugolin, Kobald, List (62. Schuster), Balazic, Gutensohn, Lackner, Dexer.
Tore: ----
Gelbe Karten: Stocker, Kniewallner, Wohlmuth, Suppan bzw. Waltl, Haarer, Lackner.
Gnas, 800 Zuseher, SR. Ing. Rene Feldbaumer, Ass. Martin Plank, Roland Schweiger.


Match & Matchball Sponsor

Matchballsponsor:

Mit Spannung wurde das Bezirksderby zwischen dem USV Gnas und dem Titelaspiranten USV St. Anna/A. erwartet. Stand doch für beide Mannschaften viel auf dem Spiel. Die Gnaser benötigten nach drei Niederlagen in Folge dringend ein Erfolgserlebnis, um vom 14. Platz wegzukommen. Die Gäste durften sich im Titelkampf auch keinen Umfaller leisten. So kamen gut 800 Zuseher bei Frühlingswetter ins Gnaser Stadion um ihre Mannschaften anzufeuern. Bei den Gnasern fehlten der gesperrte Kapitän Matthias Schadler und der verletzte Rene Obendrauf. Stefan Klenner nahm vorerst auf der Ersatzbank Platz und kam erst im Verlauf der zweiten Halbzeit ins Spiel. Die Gäste mussten ohne ihren gesperrten Top-Goalgetter Marko Guja (bisher 16 Tore) auskommen.

Die Gnaser begannen mit viel Schwung und nach fünf Minuten gab es bereits drei Eckbälle für die Heimischen. Langsam fand aber auch die List-Elf  ins Spiel und versuchte nun verstärkt über die rechte Seite in den Gnaser Strafraum zu kommen. Mehr als ein paar Halbchancen schauten für die Gäste aber nicht heraus.

Die größte Chance im abwechslungsreichen und flotten Spiel hatten die Gnaser in der 25. Minute durch Heiko Wohlmuth, der nach Pass von Daniel Zimmermann das Leder über die Querlatte beförderte. Eine brenzlige Situation gab es kurz vor dem Pausenpfiff, als St.Anna-Kapitän Thomas List nach einem Zweikampf mit Rene Wagist zu Boden ging. SR Ing. Feldbaumer ließ weiterspielen. Wenig später ging es in die Kabinen.

Mit viel Dampf begannen die Gnaser auch die zweite Halbzeit. Innerhalb kurzer Zeit (52. und 53. Minute) traf Oliver Fink zuerst die Querlatte, dann scheiterte er, nach einem herrlichen Lochpass, alleinstehend vor Tormann Waltl, an der Abwehr des Torhüters.

Bei einer weiteren tollen Chance vergab Raphael Kniewallner nach Querpass von Heiko Wohlmuth. Sein Schuss fiel etwas zu schwach aus, Torhüter Waltl konnte mit Parade zur Ecke retten (59.).

Bei einem Gegenangriff war Gnas-Goalie Philip Stocker bei einem 16 m-Flachschuss von Christoph Kobald auf dem Posten (60.). Einen 20 m-Freistoßball beförderte Andrej Dugolin rechts am Tor von Stocker vorbei (64.).

Nach einer Oliver Fink-Flanke von der linken Seite verfehlte Raphael Kniewallner per Kopf nur knapp das Gästetor (66.). Praktisch im Gegenzug warf sich Gnas-Keeper Stocker vor die Beine von Kobald und konnte so das Ärgste verhindern (67.). Gleich darauf konnte Stocker vor dem anstürmenden Ex-Gnaser Andreas Lackner retten (68.).

In der 76. Minute schoss der Gnaser Mittelfeldspieler Heiko Wohlmuth aus rund 22 m über die Querlatte. In der 90. Minute köpfelte Gnas-Verteidiger Christian Schadler das Leder links am Tor vorbei.

In den letzten Minuten drängten die Gäste auf die Entscheidung, ohne Erfolg. Nach 95 Minuten beendete Schiedsrichter Ing. Rene Feldbaumer das schnelle und kampfbetonte Derby. Dem sehenswerten Spiel fehlten nur die Tore.

Für die Gnaser war es der erste Punkt im Frühjahr, womit sich die Kovacevic-Elf um einen Platz in der Tabelle verbessern konnte.

 

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)

 


 

Johannes Schantl aus Mettersdorf (rechts) spendete einen Matchball.
 

Ein Blick in den VIP-Raum. VIP-Versorger war diesmal das Gasthaus -die Mühle- aus Grabersdorf.
 

Gut 800 Fans kamen zum Derbyschlager...
 

..ins Gnaser Stadion.
 

Die Gnaser Mannschaft mit den Gnaser Nachwuchsfußballern.
 

Das Schiriteam aus dem Murtal führt die Teams aufs Spielfeld.
 

Die Gnaser Mannschaft hat mit den Minis Aufstellung genommen.
 

Der Tabellenzweite USV St. Anna/A.
 

Shakehands zwischen den Kapitänen Daniel Luttenberger-Haas (links) und Thomas List.
 

Jan Kagerbauer nimmt den Ehrenanstoß vor. KGB war Match- und Matchballsponsor.
 

Die Gnaser schwören sich noch ein.
 

In der Anfangsphase drängten die Gnaser.
 

Gut gefüllte Tribünen.
 

Daniel Luttenberger-Haas war heute in Abwesenheit von Matthias Schadler Kapitän.
 

Gnas-Goalie Philip Stocker kann erfolgreich eingreifen.
 

Duell Christoph Kobald gegen Daniel Luttenberger-Haas.
 

Eine Balazic-Kopfballverlängerung verfehlt das Gnaser Tor.
 

Die größte Chance der Gnaser in der ersten Halbzeit. Heiko Wohlmuth (Nr.10) schießt nach Zimmermann-Zuspiel drüber (25.).
 

Oliver Fink (am Ball) hatte in der 2. HZ mit einem Lattentreffer Pech.
 

Rene Wagist bedrängt Thomas List.
 

Christoph Kobald (rechts) gegen Raphael Kniewallner und Daniel Zimmermann.
 

Rene Wagist (links) bei einem Kopfballduell.
 

Duell Christoph Kobald gegen Daniel Zimmermann. Daneben Daniel Luttenberger-Haas.
 

Kurz vor dem Pausenpfiff gibt es noch eine brenzlige Situation im Gnaser Strafraum. Thomas List geht nach einem Duell mit Rene Wagist zu Boden. Kurz darauf folgte der Pausenpfiff.
 

Oliver Fink trifft in der 52. Minute die Querlatte.
 

Gleich darauf steht Fink allein vor Torhüter Waltl, bringt den Ball aber nicht am Goalie vorbei.
 

Oliver Fink am Ball, Andreas Lackner am Boden.
 

Heiko Wohlmuth rollt das Leder auf die rechte Seite...
 

...Raphael Kniewallner (ganz rechts) nimmt den Ball an...
 

...der Schuss wird von Goalie Waltl mit Parade zur Ecke abgewehrt (59.).
 

Christoph Kobald zieht ab, ....
 

...Philip Stocker wehrt ab (60.).
 

Andrej Dugolin tritt einen Freistoß...
 

...vorbei (64.).
 

Oliver Fink flankt in den Strafraum...
 

...Raphael Kniewallner köpfelt knapp an der rechten Torstange vorbei (66.).
 

Friedl rutscht in den Schuss von Balazic.
 

Kobald tankt sich durch....
 

...Keeper Stocker nimmt Kobald den Ball vom Fuß (67.).
 

Gleich darauf rettet Stocker vor Lackner (68.).
 

Oliver Fink gegen zwei Gegner.
 

Kopfballduell Balazic gegen Wohlmuth.
 

Wohlmuth schließt eine Aktion mit einem 22 m-Schuss ab. Der Ball zieht über die Querlatte (76.).
 

Akrobatische Einlage von Christian Schadler.
 

Gnas-Verteidiger Christian Schadler (Nr.17) köpfelt am Tor vorbei (90.).
 

Schlusspfiff von Schiedsrichter Ing. Rene Feldbaumer nach 95 Minuten.
 

Große Erleichterung bei Gnaser Spielern und Fans.