34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Endlich, der erste Sieg im Frühjahr ist da!

21. Runde, am 2017-04-14
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - USV Mettersdorf  3:0 (0:0).


USV Gnas: Stocker, Klenner, C. Schadler, Suppan, Eder-Halbedl, Luttenberger-Haas, M. Schadler, Wagist (72. Opferkuch), Wohlmuth, Zimmermann (61. Kniewallner), Fink (33. Friedl).
USV Mettersdorf: Winter, Mayr, Fuchshofer, Fuchs, Scheucher, Rother, Horvat, Kozissnik, Raudner, Mally, L. Stadler (HZ Wurzinger).
Tore: Kniewallner (64., 90.), Friedl (95.).
Gelbe Karten: M. Schadler.
Gnas, 800 Zuseher, SR Harrer, Ass. M. Spörk, Kollmann.

Match & Matchball Sponsor

Der Tabellensechste, USV Mettersdorf gastierte diesmal in Gnas. Nach den knappen Ergebnissen der Gnaser in den letzten Spielen (gegen die Titelanwärter St.Anna 0:0 und 0:1 in Voitsberg) hoffte man im Derby gegen Mettersdorf in der sechsten Runde insgeheim auf den ersten vollen Erfolg im Frühjahr. Die Zeichen dazu standen vor dem Spiel gar nicht schlecht. Bei den Gästen fehlten Florian Stadler und David Burgsteiner (gesperrt), auch Mannschaftsstütze, Kapitän Daniel Rossmann (bisher 10 Tore) nahm nur auf der Ersatzbank Platz (nicht fit). Die Gnaser konnten dagegen mit Ausnahme des nach wie vor verletzten Rene Obendrauf mit der stärksten Elf antreten. Raphael Kniewallner und David Friedl nahmen vorerst auf der Ersatzbank Platz (und waren später die Torschützen).

In der ersten Halbzeit war das Spiel ziemlich ausgeglichen, es gab nicht viele Torchancen.

Ein Eder-Halbedl-Schuss wurde in der 4. Minute zur Ecke abgefälscht. Der Mettersdorfer Philip Bruno Fuchs köpfelte in der 17. Minute einen Eckball übers Tor von Philip Stocker. Einen 18 m-Schuss von Lukas Stadler konnte Gnas-Goalie Stocker zur Ecke abwehren (28.).

In der 33. Minute schied Gnas-Stürmer Oliver Fink verletzt aus, für ihn kam David Friedl ins Spiel. Heiko Wohlmuth kam im Strafraum nach Wagist Kopfball nicht richtig zum Ball, Mettersdorf-Keeper Lukas Winter wurde nicht gefordert (32.). Nach einem Freistoß von Matthias Schadler kam Eder-Halbedl im Strafraum ans Leder, schoss aber übers Gästetor (38.). In der 45. Minute testete David Friedl den Gästetorhüter mit einem Volleyschuss. Winter konnte mit Parade abwehren. Kurz zuvor ging Gnas-Verteidiger Stefan Klenner bei einem Zweikampf im Strafraum zu Boden. Die Gnaser reklamierten Strafstoß, der Schiedsrichter ließ weiter spielen.

Pausenstand 0:0.

Nach der Pause hatten die Gnaser den Gegner gut im Griff. Die Mettersdorfer kamen kaum in die Nähe des Gnaser Strafraumes, zu gut stand die Gnaser Abwehr.

Ein Zimmermann-Schuss fiel zu zentral aus, sodass Torhüter Winter den Ball halten konnte (47.). Nach einem Freistoß von Matthias Schadler köpfelte ein Mettersdorfer den Ball aufs eigene Tor und traf die Querlatte (58.).

In der 61. Minute kam bei den Gnasern Raphael Kniewallner für Mittelfeldspieler Daniel Zimmermann in die Mannschaft. Drei Minuten später bedankte sich Kniewallner für die Einwechselung mit dem Führungstreffer. Heiko Wohlmuth passte auf die rechte Seite, Raphael Kniewallner sprintete in Richtung Strafraum, Peter Kozissnik grätschte am Sechzehner in den Schuss des Gnaser Mittelfeldspielers, doch der Pressball senkte sich hinter Torhüter Lukas Winter ins Netz. 1:0 in der 64. Minute.

In der 72. Minute wurde Maximilian Opferkuch für Rene Wagist eingewechselt (Opferkuch war später als 2-facher Assistgeber erfolgreich). Ein Luttenberger-Haas Schuss aus 16 m wurde Beute des gegnerischen Torhüters (74.). Bei einem Gegenstoß konnte Gnas-Goalie Stocker einen Fuchshofer-Schuss von der rechten Seite halten (79.).

Einen weiten Outeinwurf von Matthias Schadler verlängerte David Friedl per Kopf, Heiko Wohlmuth köpfelte den Ball knapp über die Querlatte (79.). In der 90. Minute kam der nächste Auftritt von Raphael Kniewallner. Maximilian Opferkuch spielte auf der linken Seite einen hohen Pass zu Raphael Kniewallner und mit einem satten Schuss ins lange Eck gab der Mittelfeldspieler dem Gäste-Torhüter das Nachsehen. Mit dem Tor zum 2:0 war das Spiel praktisch entschieden. 

Einen Freistoß von Matthias Schadler konnte Lukas Winter in der 91. Minute halten.

In der 95. Minute stellte David Friedl nach Hereingabe von Maximilian Opferkuch auf 3:0. Augenblicke später beendete Schiedsrichter Werner Harrer das Spiel. Riesenjubel und große Erleichterung bei den Gnaser Spielern und Fans nach dem ersten Sieg im Frühjahr.

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Das VIP-Menü am Karfreitag richtete SPAR-Fürpass und das Mondscheinstüberl aus.
 

Eine Tischrunde hat sich zusammen gefunden.
 

Sportl.Leiter-Stv. Markus Rauch bei der Arbeit.
 

Die Raiffeisenbank Feldbach-Gnas-Bad Gleichenberg hat dankenswerterweise den Sponsorvertrag verlängert.
 

Die Firma MARTONI, am Bild Chef Toni Liebmann (links) war Match- und Matchballsponsor.
 

Das Schiedsrichtertrio kam aus der Weststeiermark.
 

Mettersdorf-Kapitän Daniel Rossmann saß diesmal, nicht ganz fit, auf der Ersatzbank, links Johnny Maier, rechts Helmut Trummer.
 

Mettersdorf-Trainer Enrico Kulovits.
 

Das Schiedsrichtertrio führt die Teams aufs Spielfeld.
 

Ein Blick auf die Gnaser Betreuerbank...
 

..und auf die Zuschauertribüne.
 

Die Gnaser Startelf mit den Gnaser Minis.
 

Die Mettersdorfer Mannschaft grüßt die Fans.
 

Platzwahl hat Mettersdorf.
 

Toni Liebmann mit dem Ehrenanstoß.
 

Ein Schuss von Eder-Halbedl (Nr.21) wird gefährlich abgefälscht (4.).
 

Gnas-Verteidiger Eder-Halbedl (rechts) im Duell mit Alexander Fuchshofer.
 

Gnas-Stürmer Oliver Fink (im Vordergrund) schied in der 33. Minute verletzungsbedingt aus.
 

Gnas-Trainer Marko Kovacevic gibt Anweisungen.
 

Kämpfen war Trumpf im Spiel.
 

Mettersdorf-Goalie Lukas Winter in Bedrängnis.
 

Nach einem Eckball befördert Fuchs (Nr.9) den Ball über die Querlatte (17.).
 

Gnas-Keeper Philip Stocker wehrt einen 18 m-Schuss von Lukas Stadler (Nr.20) zur Ecke ab (28.).
 

Heiko Wohlmuth (etwas verdeckt) trifft den Ball nicht richtig.
 

Benjamin Eder-Halbedl (links) und Thomas Suppan gegen Philip Bruno Fuchs.
 

Alexander Fuchshofer (links) attackiert Benjamin Eder-Halbedl.
 

Gnas-Kapitän Matthias Schadler bei der Schussabgabe.
 

Daniel Zimmermann beim Kopfballduell mit Alexander Rother.
 

Bei einem Zweikampf gehen Klenner und sein Gegner zu Boden. Kein Strafstoß.
 

Kurz vor dem Pausenpfiff kann Lukas Winter einen Volleyschuss von David Friedl (nicht am Bild) abwehren.
 

Rene Wagist (rechts) gegen Leon Horvat und Dominik Wurzinger.
 

Nach einem Freistoß von M. Schadler köpfelt ein Mettersdorfer aufs eigene Tor und trifft die Querlatte (58.).
Gnas geht in der 64. Minute durch ein Tor von Raphael Kniewallner mit 1:0 in Führung.

Heiko Wohlmuth passt nach rechts zu Kniewallner...
 

... Peter Kozissnik grätscht in den Schuss von Kniewallner, der Pressball....
 

...senkt sich hinter Goalie Lukas Winter ins Netz....
 

...die Gnaser jubeln, Peter Kozissnik (am Boden) kann es nicht fassen.
 

Nach einem weiten Einwurf verlängert Friedl per Kopf, Heiko Wohlmuth köpfelt drüber....
 

.....ärgerlich, David Friedl (Nr.11) greift sich auf den Kopf.
In der 90. Minute erhöht Gnas durch Raphael Kniewallner auf 2:0.

Kniewallner(Nr.3) läuft nach hohem Pass von Opferkuch in Stellung...
 

...und schießt zum 2:0 ins lange Eck....
 

...die Partie ist entschieden.
 

Mettersdorf-Tormann Lukas Winter hält einen Freistoß von Matthias Schadler (91.).
 

Raphael Kniewallner geht bei einem Zweikampf zu Boden, kein Elfer (94.).
Das 3:0 für Gnas durch David Friedl in der 95. Minute.

Maximilian Opferkuch bringt einen Pass zur Mitte.....
 

....David Friedl drückt das Leder über die Torlinie...
 

....Friedl jubelt.
 

Raphael Kniewallner (links) traf zwei Mal, David Friedl besorgte das 3:0.
 

Ein zufriedenes Gnas-Trainerduo nach dem Match. Rechts Trainer Marko Kovacevic, links sein Co-Mario Groznik.
 

Die Jubelwelle gab es heuer zum ersten Mal.