34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Spielfreudige Gnaser holen verdienten Auswärtssieg.

23. Runde, am 2017-04-28
Bericht von: Luis Niederl
SC Fürstenfeld - USV Gnas  0:1 (0:0).


SC Fürstenfeld: Jeitler, Haas (41. Brandner), Wilfling, Jedliczka, Goger, Beslic, Glaser, Grasser, Wruntschko, Koller, Schweinzer (41. Flatscher).
USV Gnas: Stocker, Klenner, C. Schadler, Suppan, Eder-Halbedl, Luttenberger-Haas, M. Schadler, Wagist (70. Friedl), Kniewallner, Wohlmuth (85. Niederl), Zimmermann (80. Opferkuch).
Tor: Eder-Halbedl (90.).
Gelbe Karten: Glaser, Goger, Flatscher bzw. M. Schadler, Wohlmuth, Opferkuch.
Rudolf Gutmann Stadion Fürstenfeld, 300 Zuseher, SR Mag. Haiger, Ass. Wango, Pirosko.


In der 8. Frühjahrsrunde mussten die Gnaser in Fürstenfeld antreten. Nach der unerwarteten Niederlage in Frohnleiten war man auf Wiedergutmachung aus. Die Fürstenfelder, die zu den besten Rückrundenteams zählen, verloren aber ebenfalls in der Vorwoche in Mettersdorf 1:4 und aufgrund der bisherigen Spiele der Gnaser auf Fürstenfelder Boden (2 Siege und 1 Remis) seit dem Wiederaufstieg, hoffte man insgeheim doch auf einen Punktezuwachs. Vor dem Spiel mussten die Gnaser gleich zwei Umstellungen vornehmen, da sich sowohl Maxi Opferkuch, als auch Oliver Fink beim Aufwärmen nicht ganz fit fühlten. So kamen Thomas Suppan und Daniel Zimmermann vom Start weg zum Einsatz.

Die Gnaser begannen das Spiel flott und mit viel Einsatz und so kamen die Kovacevic-Schützlinge auch bald zu Torchancen. Raphael Kniewallner tauchte in der 10. Minute allein vor Torhüter Florian Jeitler auf, scheiterte aber an der Abwehr des Keepers. Nach einem schönen Steilpass war es abermals Kniewallner, der vom Sechzehner abzog und Torhüter Jeitler und auch das Tor überhob (17.). Einen weiteren Kniewallner-Schuss vom rechten Sechzehnereck konnte Torhüter Jeitler halten (25.).

Einen wuchtigen Schuss von Daniel Luttenberger-Haas aus rund 20 m übernahm Daniel Zimmermann aus kurzer Distanz, Jeitler hechtete den Ball mit Reflex über die Querlatte....aber Abseitsstellung.

Erst in der 40. Minute kamen die Hausherren zur ersten Chance. Michael Goger beförderte den Ball jedoch übers Tor von Stocker. Wenig später (41.) kam es bei den Hausherren zum Doppeltausch. Haas und Schweinzer mussten das Spielfeld verlassen, Brandner und Flatscher kamen. Ein doch etwas ungewöhnlicher Wechsel kurz vor der Pause.

In der 43. Minute versuchte es Daniel Luttenberger-Haas mit einem satten 20 m-Schuss. Torhüter Jeitler konnte den Ball wegboxen. Mit dem 0:0 ging es in die Kabinen.

Etwas besser kamen die Fürstenfelder in der 2. HZ ins Spiel, die Gnaser aber rackerten und kämpften weiter. Nach einem Foul an Matthias Schadler trat der Kapitän selbst den Freistoß, Entfernung rund 25 m. Florian Jeitler konnte den Flachschuss mit Parade zur Ecke abwehren (57.). Wenig später verfehlte Matthias Schadler mit einem Distanzschuss doch deutlich das Tor von Jeitler (62.).

Auf der anderen Seite konnte Gnas-Goalie Philip Stocker eine Flanke von Michael Grasser von der rechten Seite abwehren (64.). Die beste Aktion lieferte Stocker wenig später, als er den Schuss von Kapitän Glaser aus kurzer Distanz halten konnte (68.). In der Folge war Stocker bei Halbchancen der Gastgeber noch ein paar Mal erfolgreich im Einsatz.

Eine brenzlige Situation gab es in der 85. Minute. Fürstenfeld-Kapitän Glaser zog in den Strafraum und versuchte sich gegen vier Gnaser durchzusetzen, kam dabei aber zu Sturz. Schiedsrichter Haiger sah kein Foulvergehen und ließ weiterspielen.

Als alles schon mit einem torlosen Remis rechnete, schlugen die Gnaser in der 90. Minute noch zu. Einen weiten Einwurf von Matthias Schadler verlängerte Christian Schadler mit dem Kopf, die Hausherren brachten den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Gnas-Verteidiger Benjamin Eder-Halbedl kam ans Leder und versenkte die Kugel im Netz. Die Freude über den späten Treffer war riesig. 

Das Spiel war aber noch nicht aus, die Gastgeber warfen in der Nachspielzeit alles nach vorne, ein Kopfball von Markus Wruntschko nach Flanke von rechts ging übers Tor (94.) und bald darauf beendete Schiedsrichter Mag. Josef Haiger unter großem Jubel der Gnaser Spieler und Fans das Oststeirerderby, das diesmal mit einem verdienten Sieg der Kovacevic-Elf endete.

Ein enorm wichtiger Sieg, der erste Punktegewinn der Gnaser im Frühjahr, auswärts. Damit bleiben die Gnaser auch im vierten Spiel auf Fürstenfelder Boden seit dem Wiederaufstieg ungeschlagen. 3 Siege und 1 Remis ist die erfolgreiche Bilanz der Gnaser seit 2013.

Am kommenden Freitag folgt nun nach zwei Auswärtsspielen wieder ein Heimspiel. Gegner ist der SV Lebring, der heute die Mettersdorfer mit 6:1 nach Hause schickte. 

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Gnaser Fans und Funktionäre.
 

Wird da von den Gnaser Fans schon vorgefeiert?
 

Das Fürstenfelder Trainerteam mit Trainer Mag. Waldl (mitte).
 

Das Schiedsrichterteam beim Aufwärmen (links SR Mag. Haiger).
 

Das Fürstenfelder Brüderpaar Sascha- und Philip Stocker.
 

Die Mannschaften marschieren zur Mittelauflage.
 

Raphael Kniewallner mit Sprung über Goalie Jeitler.
 

Raphael Kniewallner scheitert an Tormann Florian Jeitler (10.).
 

Gnas-Kapitän Matthias Schadler (am Ball) war nach seiner Sperre wieder dabei.
 

Nach Steilpass läuft Raphael Kniewallner in den Strafraum....
 

....und überhebt Tormann Jeitler .... und das Tor (17.).
 

Innenverteidiger Thomas Suppan führt den Ball aus der eigenen Hälfte.
 

Nach Pass von Wohlmuth schießt Kniewallner, Jeitler hält (25.).
 

Daniel Luttenberger-Haas zieht aus 20 m ab...
 

....Daniel Zimmermann übernimmt und schießt gleich...
 

....herrliche Parade von Florian Jeitler - aber Abseitsstellung.
 

Daniel Zimmermann (rechts), daneben Michael Grasser.
 

Wieder schießt Daniel Luttenberger-Haas wuchtig...
 

...Goalie Jeitler boxt den Ball weg (43.). Pausenstand 0:0.
 

Daniel Luttenberger-Haas (links) im Duell mit Bastian Jedliczka.
 

Gnas-Torhüter Philip Stocker beim Abstoß.
 

Matthias Schadler tritt einen Freistoß...
 

...Jeitler wehrt zur Ecke ab (57.).
 

Gnas-Keeper Stocker ist bei einer Flanke von der rechten Seite auf dem Posten.
 

Fürstenfeld-Kapitän Andreas Glaser gewinnt das Laufduell mit Christian Schadler...
 

...Stocker hält den Schuss von Glaser aus kurzer Distanz (68.).
 

Gnas-Verteidiger Stefan Klenner (rechts) im Duell mit Domagoj Beslic.
 

Beslic gegen Wagist und Klenner.
 

Stefan Klenner nimmt Roland Brandner den Ball ab.
 

Die Gnaser greifen an.
 

David Friedl kam für Rene Wagist ins Spiel.
 

Gnas-Goalie Stocker, zum ersten...
 

...zum zweiten..
 

..und zum dritten Mal im Einsatz.
War es ein Elferfoul?

Fürstenfeld-Kapitän Andreas Glaser versucht sich gegen vier Gnaser durchzusetzen...
 

..und stürzt - der Schiedsrichter läßt weiterspielen (85.).
 

Maxi Opferkuch (links) kam in der 80. Minute für Daniel Zimmermann.
Gnas geht in der 90. Minute durch Eder-Halbedl 1:0 in Führung.

Nach einem weiten Einwurf, den Christian Schadler per Kopf verlängert, bringen die Hausherren den Ball nicht weg...
 

...Verteidiger Benjamin Eder-Halbedl (links) haut drauf...
 

...der Ball ist im Netz...
 

....Klenner und Kniewallner laufen im Gleichschritt zum Torschützen...
 

...der ordentlich gefeiert wird. Noch ist das Spiel aber nicht aus.
 

Stocker muss noch einmal eingreifen...
 

...Markus Wruntschko köpfelt eine Flanke von rechts übers Tor (94.).
 

Das Spiel ist aus!!
 

Der Goldtorschütze Benjamin Eder-Halbedl.
 

Die Spieler freuen sich riesig...
 

....laufen zur Tribüne mit den Gnaser Fans...
 

...und machen nach der Welle noch einen Bauchfleck auf dem regennassen Boden..