34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Ein Remis, das uns nicht viel weiterbringt.

25. Runde, am 2017-05-12
Bericht von: Luis Niederl
DSV Leoben - USV Gnas  1:1 (1:0).


DSV Leoben: Nömayer, Füzfa, Rinner, Gruber (HZ Waldhuber), Hubmann (62. Schranz), Heinemann, Hofer, Giermair, Maier, Petkov, Briza.
USV Gnas: Rauch, Eder-Halbedl, C. Schadler, Wagist, Zimmermann, Luttenberger-Haas, M. Schadler (76. Strohmaier), Kniewallner, Wohlmuth, Opferkuch (83. Niederl), Friedl (81. Korkusuz).
Tore: Rinner (22.) bzw. Kniewallner (50.).
Gelbe Karten: Füzfa, Petkov bzw. M. Schadler, Zimmermann.
Stadion Leoben, 200 Zuseher, SR Bektas, Ass. Poric, Strommer.

In der 25. Runde mussten die Gnaser im Stadion Leoben gegen den Tabellensechsten DSV Leoben antreten. Bei den Gnaser fehlten Torhüter Philip Stocker (erkrankt), der gesperrte Stefan Klenner, Thomas Suppan (verletzt, saß auf der Ersatzbank) sowie Oliver Fink (verletzt) und weiterhin der langzeitverletzte Rene Obendrauf. Dafür spielten vom Start weg Mario Rauch im Tor, Rene Wagist als linker Innenverteidiger und Maxi Opferkuch im linken Mittelfeld. Und auf der Ersatzbank nahm Stürmer Stefan Strohmaier Platz, der am Montag von seinem USA-Studienaufenthalt für 3 Monate heimgekehrt war. Bereits am Dienstag nahm Stefan Strohmaier erstmals am Training teil.

Strömender Regen im DSV-Stadion in Leoben. Die Gnaser hatten in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel und fanden durch Luttenberger-Haas (4.und 35.), Friedl (11.und 15.) und Wohlmuth (18.) gute Chancen vor. Die Schüsse konnten entweder von Torhüter Nömayer gehalten werden oder verfehlten zum Teil knapp das Tor.
Anders die Hausherren, sie kamen mit der ersten Möglichkeit zum 1:0. Ein unhaltbar abgefälschter Nachschuss von Mario Giermair nach einem Freistoß von Hubmann in der 23. Minute brachte den Führungstreffer der Heimischen. Bernhard Rinner wurde angeschossen und war der Torschütze. Kurz vor der Pause konnte Gnas-Goalie Mario Rauch einen Schuss von Martin Petkov von der rechten Seite abwehren (42.).

Pausenstand 1:0 für DSV Leoben.

Auch in den ersten 15 Minuten nach der Pause dominierten die Gnaser. Ein Kopfball von Raphael Kniewallner nach Eder-Halbedl-Flanke verfehlte das Tor der Gastgeber nur knapp (48.). Zwei Minuten später war es aber so weit. Raphael Kniewallner gelang nach Flanke von Eder-Halbedl in der 50. Minute der verdiente Ausgleichstreffer zum 1:1. In der 54. Minute zog ein Kniewallner-Schuss vom Sechzehner knapp rechts am Tor vorbei.

Jetzt wurde das Spiel ausgeglichener und beide Mannschaften fanden Chancen für die Entscheidung vor. Ein von Leoben-Kapitän Petkov getretener Freistoß aus 17 m wurde zur Ecke abgefälscht (61.). Gnas-Torhüter Mario Rauch konnte in der 65. Minute einen Freistoß von der rechten Seite durch Markus Briza abwehren. Ein Tor für die Hausherren wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt (69.).

Auf der anderen Seite traf Heiko Wohlmuth nach einem Fehlpass der Gastgeber das leere Tor nicht (71.). In der 76. Minute rettete Leoben-Goalie Markus Nömayer im Herauslaufen vor Raphael Kniewallner. Nach einem Stanglpass von Gnas-Verteidiger Eder-Halbedl rutschten Stefan Strohmaier (der ab der 76. Minute sein Comeback feierte) und Mustafa Korkusuz am Leder vorbei (85.). Das Match blieb zum Schlusspfiff spannend und nach 92 Minuten beendete Schiedsrichter Aldin Pektas das Spiel.

Gnas bleibt in Leoben weiter ungeschlagen. Seit 2013 gab es im DSV-Stadion 2 Gnaser Siege und 2 Remis. Da jedoch die abstiegsgefährdeten Vereine fleißig punkteten, hilft das Remis den Gnasern nicht viel weiter.

Am kommenden Dienstag, 16. Mai spielt Gnas daheim um 19 Uhr gegen Hlg.Kreuz/W. 

 

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Der ehem. Gnaser Kaplan Karol Pytraczyk, jetzt in Bruck/M, mit Andy Zach, dem sportl. Leiter der Gnaser.
 

Ein Blick zu den Mannschaften, die sich für das Match aufwärmen.
 

Einige Gnaser Fans auf der riesigen Sitzplatztribüne.
 

Ist jetzt für 3 Monate auf Heimaturlaub, Stefan Strohmaier nahm vorerst auf der Ersatzbank Platz. Sein erstes Studienjahr war für ihn sowohl in beruflicher, als auch in sportlicher Hinsicht sehr erfolgreich.
 

Kaplan Pytraczyk probt den Torjubel. Zach betätigt sich als Filmer.
 

Gnas-Trainer Marko Kovacevic auf dem Weg zur Betreuerbank. Kovacecic hat erfreulicherweise bereits für die kommende Saison zugesagt. Es war das auch der Wunsch der Spieler.
 

Die Mannschaften marschieren aufs Spielfeld.
 

Die Gnaser Startelf.
 

Die Mannschaft von DSV Leoben.
 

Einschwören, lautet nun die Devise.
 

Rene Wagist (2.von rechts) spielte diesmal in der Innenverteidigung.
 

Maxi Opferkuch (2.von links) spielte linker Mittelfeldspieler.
 

Raphael Kniewallner flankt zur Mitte...
 

...David Friedl übernimmt...
 

...der Ball geht um Zentimeter am Tor vorbei (11.).
 

David Friedl zieht Richtung Leoben-Strafraum und schießt vom Sechzehner...
 

...Torhüter Nömayer kann in Raten halten (15.).
 

Heiko Wohlmuth (rechts) probiert es wenig später...
 

...Nömayer hechtet das Leder zur Ecke (18.).
 

Nach Opferkuch-Pass kommt Friedl (Nr.11) etwas zu spät (19.)
Die Hausherren gehen durch Bernhard Rinner mit 1:0 in Führung (22.).

Christoph Hubmann bringt einen Freistoß in den Strafraum...
 

...kurze Abwehr der Gnaser Verteidigung...
 

...ein wuchtiger Nachschuss wird von Bernhard Rinner (4.von links) unhaltbar für Gnas-Torhüter Mario Rauch ins Tor abgefälscht...
 

...die Führung für Leoben mit der ersten Möglichkeit.
 

Leoben-Kapitän Martin Petkov bringt einen Stanglpass zur Mitte....
 

...Mario Rauch kann den Ball wegschlagen, die Verteidigung klärt (42.). Halbzeitstand 1:0.
 

Nach einer Eder-Halbedl-Flanke köpfelt Raphael Kniewallner (Nr.3) am Tor vorbei (48.).
Die Gnaser können in der 50. Minute durch Raphael Kniewallner ausgleichen.

Daniel Luttenberger-Haas passt zu Eder-Halbedl...
 

...Eder-Halbedl flankt in den Strafraum...
 

...Raphael Kniewallner ist zur Stelle und schießt zum 1:1 ein...
 

...Jubel um den verdienten Ausgleichstreffer.
 

Raphael Kniewallner zieht vom Sechzehner ab...
 

...der Ball geht am langen Eck vorbei (54.).
 

Daniel Luttenberger-Haas am Ball.
 

Briza tritt einen Freistoß...
 

...Gnas-Goalie Rauch wehrt ab (65.).
 

Markus Briza hebt einen Freistoß in den Strafraum...
 

...Goalie Mario Rauch wehrt hinter der Torlinie ab, kein Tor, da Abseitsstellung (69.).
 

Nach einem Fehlpass bei den Gastgebern haut Heiko Wohlmuth drauf...
 

...und verfehlt das leere Tor (71.).
 

Raphael Kniewallner kommt etwas zu spät (77.).
 

Innenverteidiger Rene Wagist haut sich ins Getümmel.
 

Benjamin Eder-Halbedl bringt einen Stanglpass zur Mitte...
 

...Strohmaier und Korkusuz rutschen am Ball vorbei (85.).
 

Handschlag zwischen Stefan Strohmaier und Trainer Marko Kovacevic.
 

Die Gnaser bedanken sich bei den Fans.