34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Spannendes und abwechslungsreiches Spiel mit besserem Ende für Gnas.

29. Runde, am 2017-06-02
Bericht von: Luis Niederl
TSV Pöllau - USV Gnas  0:2 (0:1).


TSV Pöllau: Miljkovic, Kernbichler, Lepen, Gschiel, Maierhofer (55 Wiesenhofer), B. Schweighofer (69. Kitting-Muhr), M. Deibel, R. Deibel (HZ Bauernhofer), S. Segovic, Vidmar, I. Segovic.
USV Gnas: Rauch, Wagist, C. Schadler, DI Obendrauf, Zimmermann, Luttenberger-Haas, Opferkuch (90. Roth), Kniewallner, Wohlmuth, O. Fink (76. P. Scheucher), Strohmaier (70. Niederl).
Tore: M. Deibel (25. ET), Scheucher (93. Elfer).
Rote Karte: Luttenberger-Haas (77. Foul).
Pöllau, 220 Zuseher, SR. Zangerle, Ass. DI (FH) Schauer, Hebesberger.



Im letzten Auswärtsspiel der Saison ging es für die Gnaser ins oststeirische Pöllau. Für die Kovacevic-Truppe, die im letzten Spiel gegen Bruck/M den Ligaverbleib endgültig sicherte, ging es nur mehr um eine Rangverbesserung in der Tabelle. Anders die Situation bei den Oststeirern, die noch um die Vermeidung des Relegationsplatzes spielten. Da wäre ein voller Erfolg ein Riesenschritt in die richtige Richtung gewesen. Die Gnaser mussten mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft antreten, da mit Matthias Schadler, Benjamin Eder-Halbedl, David Friedl, Thomas Suppan und Stefan Klenner gleich fünf Akteure fehlten und Torhüter Philip Stocker auf der Ersatzbank Platz nehmen musste. Dafür sah man zwei junge, neue Gesichter im Kader der Gnaser. Der 16-jährige Verteidiger Andreas Koch und der 15-jährige Stürmer Philipp Scheucher saßen erstmals auf der Ersatzbank der Ersten.

Das Spiel wurde um 18.32 Uhr bei trockenem Wetter (das drohende Gewitter erreichte Pöllau nicht) von SR Zangerle angepfiffen. Es entwickelte sich von Beginn weg ein abwechslungsreiches Spiel. In der 3. Minute kamen die Hausherren zur ersten Riesenchance. Nach Hereingabe von Markus Gschiel von der rechten Seite kam Dominik Maierhofer im Strafraum zum Abschluss, Gnas-Goalie Mario Rauch konnte per Fußabwehr das Ärgste verhindern. Auf der Gegenseite wurde ein Schuss von Oliver Fink die Beute von Torhüter Tomislav Miljkovic (6.).

Nach einem Foul von Daniel Zimmermann an Igor Segovic gab es Freistoß für die Pöllauer, Entfernung rund 18 m. Den von Segovic selbst getretenen Freistoß konnte Goalie Mario Rauch aus der rechten Ecke fischen (22.).

In der 25. Minute gingen die Gnaser durch ein Eigentor des Pöllauer Kapitäns Matthias Deibel mit 1:0 in Führung, der einen Schuss von Daniel Luttenberger-Haas unglücklich ins eigene Tor abfälschte.

Das war es dann auch schon im ersten Spielabschnitt. Mit dem 1:0 für Gnas ging es in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuseher ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel mit einigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Eine Flanke von Gnas-Verteidiger Rene Wagist übernahm Oliver Fink im Strafraum, der Ball zog aber deutlich übers Tor der Gastgeber (48.). Wenig später konnte sich der Torhüter der Pöllauer, Miljkovic bei einem Kopfball von Christian Schadler nach einem Eckball von der linken Seite auszeichnen. Er drehte den Ball über die Querlatte.

In der 58. Minute versuchte der Pöllauer Florian Kernbichler, etwas von Wagist bedrängt, vom linken 16er-Eck den Abschluss, der Ball verfehlte knapp des linke Kreuzeck. Ein Freistoß der Pöllauer von der linken Seite zog an Freund und Feind neben der rechten Torstange vorbei ins Torout (60.). Eine Flanke von Markus Gschiel köpfelte Patrick Wiesenhofer bodenauf übers Tor von Gnas-Keeper Mario Rauch (61.).

Nun gab es hintereinander zwei Chancen für die Kovacevic-Truppe. Nach einem Eckball von der linken Seite kam Verteidiger Christian Schadler neben der zweiten Stange zum Kopfball, Goalie Miljkovic hechtete den Ball über die Querlatte (62.). Einen Maxi Opferkuch-Pass verstolperte Heiko Wohlmuth im Strafraum (63.).

Auf der anderen Seite köpfelte Igor Segovic einen Eckball übers Tor von Keeper Rauch (64.). Eine Riesenchance der Gnaser vergaben hintereinander Wohlmuth und Kniewallner in der 67. Minute. Den Wohlmuth-Schuss vom rechten 5er-Eck konnte Schlussmann Miljkovic mit dem Fuß kurz abwehren, den Nachschuss donnerte Kniewallner übers Tor.

In der 72. Minute konnte Mario Rauch einen Schuss von Igor Segovic aus spitzem Winkel halten und zwei Minuten später hatten die Gnaser Glück, denn die Querlatte verhinderte ein Tor der Pöllauer durch David Kitting-Muhr. Wenig später verfehlte Rauch eine Flanke von Kitting-Muhr, Verteidiger Rene Wagist konnte den Schuss von Patrick Wiesenhofer zur Ecke abfälschen. Nach einem Foul von Daniel Luttenberger-Haas musste der Gnaser Kapitän das Feld verlassen (77.).
Die Pöllauer, nun in numerischer Überzahl drängten die Gnaser zusehends in die Defensive. Eine Flanke von Josip Lepen köpfelte Igor Segovic am langen Eck vorbei (80.). Wenig später dribbelte sich Patrick Wiesenhofer in den Strafraum  und zog aus rund 10 m ab, Mario Rauch rettete mit Reflex zur Ecke. Ein weiterer Wiesenhofer-Schuss vom Sechzehner wurde von der Gnaser Verteidigung zur Ecke abgefälscht (84.).

Zwischendurch kamen die Gnaser zu Konterangriffen, diese Aktionen endeten aber zumeist am Sechzehner.

In der 87. Minute konnte Gnas-Goalie Rauch einen von Florian Kernbichler aus spitzem Winkel abgefeuerten Schuss abwehren und in der 89. Minute sah der Pöllauer Wiesenhofer nach einer "Schwalbe" im Strafraum der Gnaser die gelbe Karte. Wiesenhofer kam bei einem Duell mit Kniewallner zu Sturz.

Bei einem Konter der Gnaser in der Nachspielzeit wurde Raphael Kniewallner im Strafraum gefoult, Elfmeter für Gnas in der 93. Minute. Der 15-jährige Debütant Philipp Scheucher, erst in der 76. Minute ins Spiel gekommen, übernahm gleich die Verantwortung und verwandelte den Strafstoß zum 2:0.

Für die Gnaser war der Sieg die erfolgreiche Fortsetzung der letzten Spiele (seit fünf Runden ungeschlagen), die Pöllauer dagegen müssen weiterzittern und in Fürstenfeld punkten, um die KSV Amateure (zwei Punkte dahinter) auf Distanz zu halten und der Relegation zu entgehen.

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Zwei junge Spieler (links Andreas Koch, daneben Philipp Scheucher) nahmen erstmals auf der Ersatzbank Platz.
 

Schiedsrichter Zangerle (rechts) mit seinen Assistenten.
 

Fehlten diesmal im Aufgebot der Gnaser: Friedl, M. Schadler und Eder-Halbedl. Auch Klenner und Suppan (nicht am Bild) waren nicht dabei.
 

Rund 220 Zuseher kamen zum Match ins schmucke Stadion in Pöllau.
 

 
 

Die beiden Teams schreiten zur Begrüßung.
 

Gnas-Torhüter Mario Rauch konnte in der 3. Minute einen Schuss von Dominik Maierhofer aus kurzer Distanz per Fußabwehr klären.
 

Oliver Fink (rechts) spielte diesmal in der Startaufstellung.
 

Auch Rene Obendrauf spielte von Beginn weg in der Innenverteidigung.
 

Oliver Fink bei einem Zweikampf.
 

Nach Foul von Daniel Zimmermann an Igor Segovic tritt der Gefoulte selbst den Freistoß...
 

...Mario Rauch kann den platzierten Schuss abwehren (22.).
Gnas geht in der 25. Minute durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung.

Pöllau-Kapitän Matthias Deibel (Nr.12) fälscht einen Schuss von Daniel Luttenberger-Haas (Nr.9) ins eigene Tor ab.
 

Mario Rauch hilft Igor Segovic wieder auf die Beine. Pausenstand 1:0 für Gnas.
 

Eine Wagist-Flanke befördert Oliver Fink übers Tor (48.).
 

Einen Eckball von der linken Seite köpfelt Christian Schadler aufs Tor...
 

...Pöllau-Goalie Tomislav Miljkovic hechtet den Ball über die Querlatte (49.).
 

Florian Kernbichler schießt, der Ball geht knapp übers Gnaser Tor (58.).
 

Ein Freistoß der Pöllauer aus halblinker Position geht an Freund und Feind vorbei ins Torout (60.).
 

Patrick Wiesenhofer (Nr.18) köpfelt eine Flanke von Markus Gschiel...
 

...bodenauf übers Tor von Rauch (61.).
 

Nach einer Ecke von links köpfelt Christian Schadler (rechts) aufs Tor...
 

...wieder kann Goalie Miljkovic den Ball übers Tor lenken (62.).
 

Ein Opferkuch-Zuspiel verstolpert Heiko Wohlmuth (63.).
 

Einen Eckball von rechts köpfelt Igor Segovic (Nr.17) am Tor vorbei (64.).
 

Goalie Miljkovic kann einen Wohlmuth (Nr.10)-Schuss mit dem Fuß abwehren...
 

....Kniewallner (Nr.3) haut die Kugel im Nachschuss übers Tor (67.).
 

Igor Segovic (ganz links) schießt aus spitzem Winkel...
 

...Mario Rauch hält (72.).
 

David Kitting-Muhr (links) trifft in der 74. Minute...
 

...die Querlatte.
 

Rauch verfehlt eine Flanke von der rechten Seite...
 

....Wagist (Nr.4) fälscht daraufhin den Schuss von Wiesenhofer (Nr.18) zur Ecke ab (75.).
 

Nach einem Foul sieht Gnas-Kapitän Daniel Luttenberger-Haas die rote Karte (77.).
 

Eine Flanke von Josip Lepen köpfelt Igor Segovic (Nr.17) am langen Eck vorbei (80.).
 

Patrick Wiesenhofer (Nr. 18) spielt sich in den Strafraum und schießt aus 10 m...
 

...mit Parade kann Rauch zur Ecke abwehren (82.).
 

Der Schuss von Wiesenhofer (Nr. 18) wird zur Ecke abgefälscht (84.).
 

Florian Kernbichler zieht am linken Fünfereck ab...
 

...Goalie Rauch wehrt ab (87.).
 

Patrick Wiesenhofer kommt im Duell mit Kniewallner zu Sturz...
 

....die Pöllauer reklamieren einen Elfer...
 

...doch Wiesenhofer erhält für die Schwalbe die gelbe Karte (89.).
 

Die Gnaser Abwehr steht unter Dauerdruck, Rene Obendrauf köpfelt den Ball aus dem Gefahrenbereich.
Gnas stellt in der 93. Minute durch Philipp Scheucher aus einem Elfer auf 2:0.

Bei einem Konter wurden Raphael Kniewallner im gegnerischen Strafraum die Beine weggezogen, den Elfmeter verwertet Philipp Scheucher zum 2:0...
 

....der 15-jährige Torschütze (rechts) wird gefeiert.
 

Mit diesem Sieg kann Gnas wieder einen Platz in der Tabelle gutmachen und ist nun Elfter.
 

Der 15-jährige Philipp Scheucher (rechts) feierte sein Debüt und erzielte aus einem Elfer das Tor zum 2:0, links Andreas Koch, erstmals auf der Ersatzbank der Ersten und Goalie Mario Rauch (mitte), der seinen Kasten dicht hielt.
 

Jubel in der Kabine der Gnaser nach dem Auswärtssieg.