34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Erfolgreicher Meisterschaftsauftakt für den USV Gnas.

01. Runde, am 2017-07-28
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - DSV Leoben  3:1 (2:0).


USV Gnas: Pripfl, Eder-Halbedl, Obendrauf, M. Schadler, Wagist (69. O. Fink), Zimmermann, D. Fink, Wohlmuth (80. Suppan), Opferkuch (69. Klenner), Luttenberger-Haas, Kniewallner.
DSV Leoben: Peckovic, Rinner, Pagger (81. Kutlesa), Hubmann (60. Kabashaj), Heinemann, Schranz (60. Waldhuber), Hofer, Giermair, Maier, Prutsch, Petkov.
Tore: Wohlmuth (23.), Luttenberger-Haas (35.), M. Schadler (90.) bzw. Petkov (67. Elfer).
Rote Karte: Maier (89.).
Gelbe Karten: Wagist (67.) bzw. Rinner, Pagger.
Gnas, 400 Zuseher, SR P. Duschek, Ass. Mag. Ofner, K. Duschek.
Match & Matchball Sponsor

Nach einer zu kurzen Sommerpause rollt das Leder wieder (im nächsten Jahr beginnt die Meisterschaft 2 Wochen später). Der letztjährige Tabellenfünfte, DSV Leoben war der erste Gegner der Gnaser. Mit Spannung wurde das Auftreten der Neuzugänge bei beiden Teams erwartet. Bei den Gästen kam u.a. mit Jürgen Prutsch ein Ex-Profi, der bereits in Italien, bei Livorno in der Serie A gespielt hat, zum Einsatz. Bei den Gnasern traten erstmals Torhüter Ralf Pripfl, zuletzt beim FC Gratkorn und der Ur-Gnaser David Fink, zuletzt beim Regionaligisten SC Kalsdorf im Einsatz, vor dem heimischen Publikum auf. Bis auf die verletzten Christian Schadler und David Friedl konnte Gnas-Trainer Marko Kovacevic aus dem Vollen schöpfen.

Das Spiel war von Beginn weg geprägt von hohem Tempo und viel Einsatz auf beiden Seiten. In der 2. Minute gaben die  Gäste durch Mario Giermair den ersten Warnschuss ab. Sein Schuss aus 20 m zog links am Tor vorbei. In der 20. Minute köpfelte Gnas-Verteidiger Eder-Halbedl einen Cornerball am langen Eck vorbei. Zuvor konnte ein Leoben-Spieler einen Freistoßball von M. Schadler nur per Kopf zur Ecke befördern.

Nach einer Hereingabe von Benjamin Eder-Halbedl übernahm Heiko Wohlmuth den Ball aus ca. 12 m direkt und traf ins Schwarze! Ein herrliches Tor und 1:0 für Gnas nach 23 Minuten. Gnas-Neuzugang David Fink versuchte im Anschluss nach einem Freistoß sein Glück mit einem wuchtigen Schuss aus rund 17 m und verfehlte dabei die Querlatte um rund einen halben Meter.

Einen weiten Outeinwurf von Matthias Schadler verlängerte Daniel Luttenberger-Haas mit dem Kopf, Alexander Hofer köpfelte das Leder zur Ecke (34.).Wenig später kamen die Gnaser über die linke Seite. Maxi Opferkuch passte zu Daniel Luttenberger-Haas, der Routinier gewann ein Pressballduell mit Torhüter Admir Peckovic und schob in der Folge die Kugel seelenruhig zum 2:0 ein (35.).

In der 43. Minute versuchte es Mario Giermair mit einem Flachschuss aus 20 m, der Ball zog links am Tor von Ralf Pripfl vorbei ins Torout.

Kurz vor der Pause fanden die Gnaser durch Maxi Opferkuch noch eine Chance vor, doch Goalie Peckovic konnte den von Opferkuch aus spitzem Winkel abgefeuerten Schuss unschädlich machen. Mit dem 2:0 ging es in die Halbzeitpause. Zu dieser Zeit war Gnas sogar Tabellenführer der Landesliga.

In der 50. Minute lief Gnas-Stürmer Raphael Kniewallner nach Pass von Luttenberger-Haas aufs Tor der Gäste, schoss aber das Leder etwas überhastet, aus 18 m rechts vorbei.

Auf der Gegenseite hatten die Gnaser Glück, denn Christoph Hubmann verfehlte mit einem guten Flachschuss aus 18 m nur um Haaresbreite das Tor von Ralf Pripfl (60.). Bald darauf kamen die Gäste gefährlich in den Strafraum der Gnaser, Daniel Zimmermann behinderte Mario Giermair jedoch bei der Schussabgabe - Goalie Pripfl konnte den Ball aus kurzer Distanz halten (63.).

In der 67. Minute beging Gnas-Verteidiger Rene Wagist ein Foul im Strafraum, SR P. Duschek zeigte auf den Elferpunkt. Der Kapitän der Gäste, Martin Petkov ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:2.
Jetzt nahmen die Gnaser einen Doppeltausch vor. Für Wagist und Opferkuch kamen Klenner und O. Fink zum Einsatz (69.).

Einen Freistoßball von Matthias Schadler köpfelte Oliver Fink aufs Gästetor, Goalie Peckovic konnte mit Parade zur Ecke retten (77.). Wenig später setzte Stefan Klenner einen Kopfball nur knapp über die Querlatte (78.). Und gleich darauf spielten sich die Gnaser über die linke Seite in den Strafraum, Wohlmuth passte zu David Fink und der vergab eine tolle Chance, er verzog seinen Schuss etwas (79.).

Bei einem Angriff der Gäste blieb Torhüter Pripfl im eins gegen eins mit dem eingewechselten Patrik Kutlesa erfolgreich und konnte ihm den Ball abnehmen (82.).

Jetzt waren wieder die Gnaser an der Reihe. Oliver Fink zog über die linke Seite in den Strafraum, scheiterte aber bei der Schussabgabe an Goalie Peckovic, der zur Ecke abwehren konnte (84.). Nach Foul an Oliver Fink zeigte SR P. Duschek dem Gästespieler Alexander Maier wegen Torraub die Rote Karte (89.). Gegen den von Matthias Schadler abgefeuerten Freistoß aus rund 18 m hatte Torhüter Peckovic keine Chance. Von der Innenlatte sprang der Ball hinter der Torlinie auf. 3:1 in der 90. Minute.

Dieses Spiel hätte sich mehr Zuseher verdient, denn sie sahen ein tolles Spiel der Gnaser und einen verdienten Auftaktsieg über DSV Leoben. Gnas bleibt somit weiterhin der Angstgegner der Auffinger-Elf. In neun Begegnungen konnten sie nur einmal gegen Gnas gewinnen (1:0 am 10.6.2016 in Gnas).

 

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Starker Andrang beim VIP-Büffet.
 

Match- und Matchballsponsor war die Firma AVBG Anlagenbau - Gerhard Gregorec aus Thien.
 

Das Schiedsrichterteam mit den Spielern auf dem Weg zur Spielfeldmitte.
 

Das Gnaser Team mit den Neuen, Torhüter Ralf Pripfl und David Fink..
 

Die Gäste schreiten zur Begrüßung der Gnas-Spieler.
 

RAIKA-Repräsentant Weninger, Präsident Schwarz und Kapitän M. Schadler präsentieren das neue Gnas-Dress.
 

Münzaufwurf von SR P. Duschek.
 

Ehrenankick von Gerhard Gregorec.
 

Bereits in der 2. Minute schießt Mario Giermair (Nr.16) knapp links am Tor vorbei.
 

Gnas-Mittelfeldspieler Maxi Opferkuch mit kraftvollem Antritt, dahinter Leoben-Neuzugang Jürgen Prutsch.
 

Leoben-Goalie Peckovic vor Kniewallner.
 

Gnas-Verteidiger Eder-Halbedl köpfelt einen Eckball knapp am langen Eck vorbei (20.).
Gnas geht in der 23. Minute durch Heiko Wohlmuth mit 1:0 in Führung.

Eder-Halbedl bringt einen Ball zur Mitte...
 

...Heiko Wohlmuth übernimmt direkt...
 

....Tooor, 1:0 für Gnas...
 

...Maxi Opferkuch ist erster Gratulant.
 

Nach einem Freistoß zieht David Fink (am Boden) ab...
 

...der wuchtige Schuss verfehlt das Tor von Peckovic nur knapp (32.).
 

Nach einem Outeinwurf verlängerte Haas-Luttenberger per Kopf, Hofer (Nr.15) köpfelt zur Ecke (34.).
Gnas erhöht in der 35. Minute durch Luttenberger-Haas auf 2:0.

Nach Zuspiel von Maxi Opferkuch (Nr.20) bleibt Daniel Luttenberger-Haas...
 

... beim Pressball mit Goalie Admir Peckovic am Ball...
 

...Luttenberger-Haas nimmt Maß...
 

...und trifft zum 2:0...
 

...Jubel um den Torschützen.
 

Mit energischem Blick voraus...Maxi Opferkuch schiebt den Ball an Mark Schranz vorbei.
 

In der 43. Minute versucht es Giermair (Nr.16) noch einmal mit einem Flachschuss, der Ball geht ins Torout.
 

Torhüter Peckovic wehrt einen Schuss von Maxi Opferkuch (Nr.20) ab (45.). Pausenstand 2:0.
 

Raphael Kniewallner (Nr.3) verfehlt mit seinem Schuss das gegnerische Tor (50.).
 

Christoph Hubmann zieht ab...
 

...der Ball zischt knapp an der rechten Torstange vorbei ins Torout (60.).
 

Zimmermann behindert Giermair bei der Schussabgabe - Goalie Pripfl hält (63.).
DSV Leoben gelingt aus einem Strafstoß durch Petkov der 1:2-Anschlusstreffer.

Gnas-Verteidiger Rene Wagist begeht im Strafraum ein Foul...
 

...Kapitän Martin Petkov verwandelt den Elfer sicher.
 

Einen von M. Schadler (Nr.6) getretenen Freistoß köpfelt Oliver Fink aufs Tor...
 

...Goalie Admir Peckovic wehrt mit Parade zur Ecke ab (77.).
 

Der Kopfball von Stefan Klenner streicht über die Querlatte (78.).
 

Kurz später vergibt David Fink (Nr.13) nach Zuspiel von Wohlmuth eine gute Gelegenheit. Er schießt rechts am Tor vorbei (79.).
 

Gnas-Torhüter Ralf Pripfl nimmt Patrik Kutlesa (Nr.11) den Ball ab (82.).
 

Gnas-Neuzugang Ralf Pripfl (Foto von Paul Prosen).
 

Oliver Fink scheitert an Torhüter Peckovic, der zur Ecke abwehren kann (84.).
Gnas stellt in der 90. Minute aus einem Freistoß von M. Schadler auf 3:1.

Oliver Fink wird von Alexander Maier gefoult, Rote Karte für Maier....
 

...Matthias Schadler tritt den Freistoß...
 

...via Innenlatte springt der Ball hinter der Torlinie auf....
 

...große Freude bei den Spielern und Fans.
 

Bereits beim ersten Spiel gab der SV Gnas Gas.
 

Die Spieler mit der Welle vor dem Stehplatzpublikum.
 

Die drei Gnaser Torschützen, Matthias Schadler, Heiko Wohlmuth und Daniel Luttenberger-Haas.
 

Neues Bedienpersonal gibt es auch in der Blechkugel.