34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Ein torloses Remis gegen Wildon.

03. Runde, am 2017-08-11
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - SV Wildon  0:0.


USV Gnas: Pripfl, Klenner, Suppan, M. Schadler, Eder-Halbedl, D. Fink, Wagist (77. Niederl), Wohlmuth (74. P. Scheucher), Opferkuch, Kniewallner, Luttenberger-Haas.
SV Wildon: Stoiser, Dulzky, Foda, Ajan (62. F. Pinnitsch), Leeb, Sundl, D. Pinnitsch, Hödl, Boljanovic, Kiric (80. Kurzmann), Knaus.
Tore: ---
Gelbe Karten: D. Fink, Klenner, Wagist, Opferkuch bzw. D. Pinnitsch.
Gnas, 400 Zuseher, SR. Macher, Ass. P. Duschek, Dienstleder.

Match & Matchball Sponsor

Im zweiten Heimspiel empfingen die Gnaser den SV Wildon. Die Gäste hatten in den bisherigen zwei Spielen total unterschiedliche Ergebnisse erzielt. In Voitsberg spielten die Mannen um Kapitän Sandro Foda sensationell 2:2, am vorigen Wochenende folgte ein 0:6-Heimdebakel gegen St. Anna/A. So wusste man nicht recht, wie diese Mannschaft einzuschätzen ist. Was man allerdings wusste, waren die zwei Niederlagen der Gnaser im Vorjahr, die mit 1:6 und 0:3 recht deutlich ausfielen. So war Revanche angesagt und nach den guten Leistungen in der bisherigen Meisterschaft (2 Siege) sollte das Vorhaben auch realisierbar sein. Nach der schweren Verletzung von Mittelfeldspieler Daniel Zimmermann (Knöchelbruch) nahm diesmal auch der nicht fitte Innenverteidiger Rene Obendrauf auf der Ersatzbank Platz. Christian Schadler, Oliver Fink und David Friedl sind ja weiterhin aufgrund von Verletzungen nicht einsatzbereit. So musste Gnas-Trainer Marko Kovacevic die Mannschaft umstellen.

Bei tiefem Boden begann das Spiel recht flott und die Gnaser kamen in der 3. Minute zur ersten Gelegenheit, doch ein Opferkuch-Schuss wurde gerade noch etwas geblockt. Nach einem Freistoß von Matthias Schadler musste Gästetorhüter Daniel Stoiser bei einem Kopfball von Stefan Klenner seine ganze Kunst aufbieten, um den Ball zur Ecke zu befördern (18.).

Bei den Gästen versuchte es Amir Ajan mit einem Schuss aus rund 18 m in halblinker Position, der Ball verfehlte jedoch deutlich das Gnaser Tor (22.). Nach einer Wohlmuth-Flanke köpfelte Maxi Opferkuch in aussichtsreicher Position am langen Eck vorbei (33.). Auf der anderen Seite konnte Gnas-Keeper Ralf Pripfl einen 18 m-Flachschuss von Manuel Leeb halten (38.).

Bei einem Vorstoß der Gnaser über die rechte Seite versuchte Rene Wagist mit einem Schuss aus spitzem Winkel sein Glück, scheiterte aber an der tollen Abwehrreaktion von Goalie Daniel Stoiser (39.).

In der 42. Minute gab es Freistoß für Gnas. Matthias Schadler hob den Ball in den Strafraum, Daniel Luttenberger-Haas stieg hoch und köpfelte den Ball ins Netz. Der Jubel war zu früh, denn das Tor wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt. Pausenstand 0:0.

Der Gnaser begannen auch die zweite Spielhälfte mit viel Schwung. Raphael Kniewallner sorgte gleich nach Wiederbeginn für die erste Möglichkeit, sein Schuss aus spitzem Winkel wurde jedoch von Daniel Stoiser gehalten (47.). In der 56. Minute konnte Gästekeeper Daniel Stoiser einen platzierten 20 m-Schuss von David Fink aus der Kreuzecke holen und zur Ecke befördern.

Gleich zwei gute Chancen fanden die Gnaser innerhalb von zwei Minuten durch Daniel Luttenberger-Haas vor. Zweimal stand der Gnaser Stürmer vor Daniel Soiser und jedesmal konnte Stoiser seine Schüsse abwehren (64. und 65.).

Nach einem Angriff der Gnaser gab es in der 70. Minute Elferalarm im Wildoner Strafraum. Rene Wagist war knapp innerhalb des Sechzehners zu Boden gegangen, SR Macher ließ jedoch weiterspielen (70.). Ein Kopfball von Heiko Wohlmuth nach Klenner-Flanke wurde in der 71. Minute die Beute des Torhüters (71.).

Ab der 74. Minute kam der talentierte, 15-jährige Philipp Scheucher zum Meisterschaftdebüt in der Ersten Mannschaft. Gleich darauf kam Scheucher um einen Tick gegen Torhüter Daniel Stoiser zu spät (76.).

In der Schlussphase fanden auch die Gäste noch zwei Halbchancen vor, doch ein 25 m-Schuss von Marco Sundl (87.) und eine Flanke von Manuel Hödl (90.) zogen knapp am Gnaser Tor vorbei ins Torout.
Mit einem schönen Schuss in Richtung rechte Kreuzecke wollte der junge Scheucher in der 93. Minute sein Talent unter Beweis stellen, doch der Ball zog rechts neben der Torstange ins Torout.

Die Chancen für einen Gnaser Sieg waren vorhanden, es wollte diesmal nicht sein und so trennten sich die beiden Teams mit einem torlosen Remis, das die Gnaser vorerst auf den zweiten Platz brachte.

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl und Philipp Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Bei schönen Damen bringt der VIP-Chef besonders gerne das VIP-Band an.
 

Der Kartenvorverkauf für das GAK-Spiel am 8. September ist angelaufen.
 

Die Firma MARTONI als Matchsponsor - Toni Liebmann mit dem Matchball.
 

Das Schiedsrichterteam begleitet die Mannschaften zur Mittelauflage.
 

Die Startaufstellung der Gnaser mit dem Nachwuchs.
 

Die Gäste aus Wildon.
 

Die Wildoner schreiten zur Begrüßung.
 

Gnas hat Platzwahl.
 

Der Ehrenanstoß von Toni Liebmann.
 

Ein Blick zur Nordtribüne.
 

Die Sitzplatztribünen mit dem VIP-Bereich.
 

Der Gnaser Fanclub.
 

Blick vom Dach der Tribüne.
 

Ein Opferkuch-Schuss wird in der 3. Minute geblockt.
 

Mittelfeldmotor Heiko Wohlmuth wird gejagt.
 

David Fink spielte diesmal vor der Viererkette.
 

Stefan Klenner nahm die rechte Außenverteidigerposition ein.
 

Rene Wagist spielte im rechten Mittelfeld.
 

Gnas-Goalie Ralf Pripfl schießt vor einem Angreifer weg.
 

Heik Wohlmuth duelliert sich mit Marco Sundl.
 

Freistoß von Matthias Schadler...
 

...mit einem Kopfball hat Wildon-Schlussmann Stoiser viel Mühe (18.).
 

Gnas-Mittelfeldspieler Maxi Opferkuch.
 

Amir Ajan zieht ab, der Ball geht am Tor von Pripfl klar vorbei (22.).
 

Thomas Suppan spielte von Beginn an in der Innenverteidigung.
 

Raphael Kniewallner stürmt in die gegnerische Hälfte.
 

Ralf Pripfl hält den Schuss von Manuel Leeb (Nr.11) in der 38. Minute.
 

Stefan Klenner (links) im Duell mit Florian Dulzky.
 

Rene Wagist schießt aus spitzem Winkel aufs Tor...
 

...Torhüter Daniel Stoiser wehrt zur Ecke ab (39.).
 

Kraftvoller Antritt von Daniel Luttenberger-Haas.
Abseits?

Daniel Luttenberger-Haas köpfelt den Freistoß von M. Schadler aufs Tor...
 

...der Ball ist zwar im Tor, wird aber wegen Abseitsstellung nicht anerkannt (42.).
 

Gnas-Trainer Marko Kovacevic gibt die Richtung vor. Pausenstand 0:0.
 

David Fink zieht aus 20 m ab...
 

...Goalie Daniel Stoiser befördert den Ball zur Ecke (56.).
 

Nach schönem Kombinationsspiel steht Luttenberger-Haas vor Goalie Stoiser, der Wildoner Torhüter wehrt zur Ecke ab (64.)
 

Und noch einmal steht Luttenberger-Haas vor Torhüter Stoiser und wieder ...
 

...kann der Goalie den Ball abwehren (65.).
 

Die Gnaser wollen bei dieser Aktion ein regelwidriges Vergehen gesehen haben, doch SR Macher läßt weiterspielen.
 

Nach Klenner-Flanke köpfelt Wohlmuth aufs Tor...
 

....der Schlussmann ist auf dem Posten (71.)
 

Nach Outeinwurf von Wagist köpfelt Klenner den Ball weiter. Die Gnaser reklamierten Handsvergehen.
 

Sein Meisterschaftsdebüt in der Ersten-Mannschaft feierte Philipp Scheucher (am Ball) ab der 74. Minute.
 

Daniel Luttenberger-Haas wird von Daniel Pinnitsch bedrängt.
 

Marco Sundl versucht es mit einem Distanzschuss..
 

...vorbei.
 

Manuel Hödl bringt den Ball zur Mitte...
 

....das Leder geht recht knapp am Gehäuse von Goalie Pripfl vorbei ins Torout (90.).
 

In der 93. Minute schießt der junge Philipp Scheucher (Nr.8) drauf los, leider vorbei am Gästetor.