34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Gnas holt nach 0:2-Rückstand noch ein 3:3-Remis gegen Mettersdorf.

09. Runde, am 2017-09-22
Bericht von: Luis Niederl
USV Mettersdorf - USV Gnas  3:3 (2:1).


USV Mettersdorf: Hödl, Mayr (82. Wurzinger), Rossmann, Scheucher, Rother, Horvat, Kozissnik, Raudner, Burgsteiner (63. Fuchshofer), F. Stadler, L. Stadler.
USV Gnas: Pripfl, Klenner, Obendrauf, M. Schadler, Eder-Halbedl, D. Fink, Wagist, Wohlmuth (82. Scheucher), Opferkuch (74. Suppan), Kniewallner, Luttenberger-Haas (91. Niederl).
Tore: L. Stadler (4.), Rother (5., 75.) bzw. Kniewallner (17.), Klenner (64.), D. Fink (70.).
Rote Karte: Obendrauf (58.).
Gelbe Karten: Horvat, Scheucher, Burgsteiner, F. Stadler, L. Stadler bzw. D. Fink, M. Schadler.
Mettersdorf, 540 Zuseher, SR. Hartner, Ass. Kollegger, Gehrer.  



Rund 540 Zuseher kamen zum Südoststeirer-Derby nach Mettersdorf, um das Duell der Tabellennachbarn zu verfolgen. Wieder mit dabei bei den Gnasern, der zuletzt gesperrte Stefan Klenner (anstelle von Scheucher). Ansonsten liefen die Gnaser mit der gleichen Startelf, wie zuletzt in Bruck aufs Feld. Die Mettersdorfer mussten aufgrund des Ausfalles beider Torhüter, Tormanntrainer Markus Hödl aufbieten.

Die Hausherren begannen das Match überfallsartig und nach 4 Minuten musste Gnas-Torhüter Ralf Pripfl das erste Mal den Ball aus dem Kasten holen. Alexander Rother setzte sich im Duell mit Rene Obendrauf durch, nach einem Gestocher kam das Leder auf der halblinken Seite zu Lukas Stadler, der dem Gnaser Torhüter mit einem Schuss ins lange Eck das Nachsehen gab. 1:0 für die Gastgeber.

Kaum war der Jubel der Mettersdorfer Fans verhallt, gab es den nächsten Treffer für die Hausherren. Kapitän Daniel Rossmann wurde auf der rechten Seite bedient und den Stanglpass verwertete Goalgetter Alexander Rother zur schnellen 2:0-Führung.

Die Gnaser, zwar geschockt vom schnellen Rückstand, ließen sich aber nicht unterkriegen und kämpften tapfer weiter und wurden in der 17. Minute auch mit dem Anschlusstreffer belohnt. Eine Flanke von Benjamin Eder-Halbedl beförderte Heiko Wohlmuth mit der Brust weiter, Raphael Kniewallner übernahm das Leder und ließ mit seinem Schuss Goalie Hödl keine Chance. Nur noch 1:2.

Ein Tor der Mettersdorfer wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt (26.). Einen Eckball der Gnaser, getreten von Matthias Schadler, konnte Goalie Hödl wegfausten, der Ball kam zu Maxi Opferkuch, der Mittelfeldspieler versuchte es gleich mit der Direktabnahme, Hödl konnte zur Ecke abwehren (30.).

Kurz vor der Pause gab es noch einen Freistoß für die Gnaser. Heiko Wohlmuth zirkelte den Ball aus gut 25 m gefühlvoll aufs Tor, Goalie Hödl lenkte das Leder über die Querlatte.

Pausenstand 2:1 für Gastgeber Mettersdorf.

Nach schöner Kombination vergab Maxi Opferkuch aus rund 16 m. Sein Schuss zog über die Querlatte ins Torout (53.).

Nun folgten einige bange Minuten für die Gnaser. Nach einem Schadler-Fehler lief Kapitän Rossmann allein aufs Tor von Pripfl, er zog am Goalie vorbei auf die linke Seite und wollte den Ball ins Tor rollen, Schadler konnte auf der Torlinie gerade noch wegschießen (56.).
Eine Minute später nützte Rossmann ein Missverständnis in der Gnaser Abwehr und zog abermals allein in Richtung Keeper Ralf Pripfl. Diesmal hob der Mettersdorfer Kapitän den Ball über die Querlatte.
Wenig später musste Gnas-Innenverteidiger Rene Obendrauf wegen Torchancenverhinderung, er foulte den durchbrechenden Rother, mit Rot den Platz verlassen (58.). Einen 18 m-Freistoß von Kozissnik von der halblinken Seite beförderte Ralf Pripfl über die Querlatte (61.).

Innerhalb von sechs Minuten drehten die Gnaser nun das Spiel. Mettersdorf-Kapitän Daniel Rossmann beging ein Foul an David Fink. Den Freistoß hob Matthias Schadler in den Strafraum, Stefan Klenner verlängerte mit dem Kopf zum 2:2-Gleichstand (64.). Bei einem 18 m-Schuss von Leon Horvat war auf der Gegenseite Ralf Pripfl auf dem Posten (66.). Ein Tor von Gnas-Stürmer Raphael Kniewallner wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt.

Nach schönem Angriff der Gnaser mit finalem Pass von Raphael Kniewallner stand David Fink vor Goalie Markus Hödl, der Routnier ließ sich diese Chance nicht entgehen und schob das Leder zum 3:2 ins Netz (70.).

In der 75. Minute kamen die Gastgeber über die rechte Seite in den Strafraum, der Ex-Gnaser Pascal Scheucher bediente mit einem Stanglpass Alexander Rother und der Führende der Mettersdorfer Torschützenliste schob den Ball zum 3:3 über die Torlinie (75.).

In der 78. Minute konnte der Gnaser Torhüter eine gefährliche Flanke von der rechten Seite durch Fuchshofer abwehren. Eine Flanke von Lukas Stadler setzte Rother per Kopf am Tor vorbei (81.).

In der 88. Minute war der Keeper der Hausherren, Markus Hödl bei einem Freistoß von Matthias Schadler auf dem Posten und konnte per Faustabwehr klären.

Nach 92 Minuten beendete Schiedsrichter Hartner das unterhaltsame Spiel, bei dem die Fans voll auf ihre Kosten kamen. Eine tolle Leistung der Gnaser, die nach dem schnellen 0:2-Rückstand nicht aufgaben und in der zweiten Halbzeit mit 10 Mann das Spiel noch drehten.

Am kommenden Freitag kommt der SV Lebring nach Gnas. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

 

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Kurze Besprechung bei den Gnasern vor Spielbeginn.
 

Mettersdorf-Trainer Enrico Kulovits.
 

Das Schiedsrichtertrio aus der Weststeiermark.
 

Gnas-Trainer Marko Kovacevic (links) und sein Co. Mario Groznik.
 

Die Gnaser Startelf.
 

Die Mettersdorfer Startaufstellung.
 

Handschlag zwischen Daniel Rossmann und Matthias Schadler.
In der 4. Minute gehen die Heimischen durch Lukas Stadler mit 1:0 in Führung.

Nach einem Gestocher in der Gnaser Abwehr kommt Lukas Stadler an den Ball...
 

...die Gnaser Verteidigung hat das Nachsehen.
Eine Minute später erhöhen die Mettersdorfer auf 2:0.

Mettersdorf-Kapitän Daniel Rossmann (Nr.8) schießt ....
 

....Alexander Rother drückt zum 2:1 ein (5.)...
 

...der Ball ist im Netz. Nach 4 1/2 Minuten steht es 2:0 für die Mettersdorfer.
Gnas erzielt in der 17. Minute durch Kniewallner den 1:2-Anschlusstreffer.

Eder-Halbedl flankt in den Strafraum...
 

...Wohlmuth leitet den Ball mit der Brust zu Kniewallner weiter...
 

...Raphael Kniewallner (Nr.3) übernimmt den Ableger und schießt ein...
 

...der Mettersdorfer Tormann Markus Hödl ist geschlagen.
 

Mettersdorf-Kapitän Daniel Rossmann gegen Heiko Wohlmuth.
 

Duell zwischen Raphael Kniewallner und Pascal Scheucher.
 

Rene Raudner versucht Kniewallner zurückzuhalten..
 

Goalie Markus Hödl wehrt einen Schuss von Maxi Opferkuch (Nr.20) zur Ecke ab (30.).
 

Daniel Rossmann (links) im Duell mit Benjamin Eder-Halbedl.
 

Hödl wehrt einen Freistoßball von Matthias Schadler ab.
 

Drei gegen drei und der Schiri dahinter.
 

Freistoß von Heiko Wohlmuth...
 

...Hödl befördert den Ball über die Querlatte (45.). Pausenstand 2:1 für Mettersdorf.
 

Kraftvoller Antritt von Rene Wagist, daneben Rossmann.
 

Heiko Wohlmuth (links) und Florian Stadler.
 

Nach Fehler von Matthias Schadler steht Rossmann vor Torhüter Pripfl...
 

....Rossmann zieht nach links und schießt, Schadler rettet auf der Torlinie (56.).
 

Eine Minute später zieht Rossmann abermals allein aufs Tor von Pripfl.....
 

....diesmal hebt er den Ball übers Tor (57.).
 

In der 58. Minute wird Gnas-Innenverteidiger Rene Obendrauf wegen Torchancenverhinderung (Foul an Rother) vom Platz gestellt.
 

Gnas-Goalie Pripfl befördert einen 18 m-Freistoß von Kozissnik über die Querlatte (61.).
Gnas kann in der 64. Minute auf 2:2 stellen.

Foul von Rossmann an David Fink....
 

...Matthias Schadler führt den Freistoß aus...
 

....Stefan Klenner (Nr.2) köpfelt zum 2:2 ein...
 

...Klenner dreht jubelnd ab.
 

Leon Horvat zieht aus 18 m ab...
 

...Ralf Pripfl hält den Schuss (66.).
Die Gnaser gehen in der 70. Minute mit 3:2 in Führung.

Raphael Kniewallner hebt den Ball zu David Fink...
 

...Fink läuft allein aufs Tor von Hödl...
 

...und rollt das Leder zur 3:2-Führung ins Netz...
 

...der Rettungsversuch von Florian Stadler kommt zu spät...
 

...die Gnaser feiern den Torschützen.
Der Ausgleich zum 3:3 in der 75. Minute.

Nach schönem Kombinationsspiel über die rechte Seite passt Pascal Scheucher zu Alexander Rother (Nr.11) ....
 

....und der Torschütze vom Dienst erzielt sein zweites Tor an diesem Abend.
 

Mettersdorf-Goalie Markus Hödl wehrt einen Freistoß von Matthias Schadler ab (88.).
 

Der Schlusspfiff von SR Martin Hartner nach 92 Minuten.
 

Die Gnaser Spieler bedanken sich bei den Fans.
 

Die Torschützen der Gnaser, von links: David Fink, Stefan Klenner und Raphael Kniewallner.