34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Mit letztem Aufgebot eine 1:3 (0:1)-Heimniederlage gegen Lebring.

10. Runde, am 2017-09-29
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - SV Lebring  1:3 (0:1).


USV Gnas: Pripfl, Klenner, Suppan, M. Schadler, Wagist, Fink, Scheucher (77. Niederl), Wohlmuth, Opferkuch, Kniewallner, Luttenberger-Haas.
SV Lebring: Krenn, Hofmann Wellenhof, Kreimer (Greistorfer), Schnaderbeck, Wruntschko, Christof, Krempl, Wallner (95. Ringert), Prattes, Gsellmann, Rauter (87. Schöpf).
Tore: Klenner bzw. Prattes (32.), Wallner (51., 90.).
Gelbe Karten: Klenner, M. Schadler, Niederl bzw. Wruntschko.
Gnas, 300 Zuseher, SR. Gremsl, Ass. Stachel, A. Hofer.
Match & Matchball Sponsor

Nach dem Punktgewinn gegen Mettersdorf hoffte man auch im Heimspiel gegen Lebring auf etwas Zählbares. Zumal die Lebringer in der Tabelle nur einen Punkt vor den Gnasern waren. Doch nach dem Ausschluss von Innenverteidiger Rene Obendrauf in Mettersdorf und der damit verbundenen Sperre kam zu den vier Langzeitverletzten auch noch Außenverteidiger Eder-Halbedl hinzu, der nun ebenfalls verletzt ist. Damit fehlten Trainer Kovacevic insgesamt nicht weniger als sechs Spieler, davon vier Verteidiger.

Die Gäste kamen in der 4. Minute zur ersten Möglichkeit durch Herbert Rauter, der knapp innerhalb des Sechzehner drauf los knallte, Ralf Pripfl im Tor der Gnaser konnte abwehren und den Nachschuss ohne Mühe halten. Die nächste Chance gab es durch Daniel Krempl, dessen Flanke von der linken Seite knapp am Tor vorbeizog (7.).

Auf der anderen Seite versuchte Gnas-Verteidiger Rene Wagist den Abschluss, Torhüter Krenn war mit Faustabwehr zur Stelle (13.).

Gnas-Goalie Ralf Pripfl konnte in der 20. Minute das Leder vor dem anstürmenden Mario Kreimer auf der Höhe des Sechzehner noch rechtzeitig wegschießen. Ein Kopfball von David Schnaderbeck verfehlte das Gnaser Tor nur knapp (29.). Wenig später war Ralf Pripfl schneller am Ball als Herbert Rauter (30.).

In der 32. Minute gab es Eckball für die Gäste aus Lebring. Rene Gsellmann kam ans Leder und zog aus rund 10 m ab, Pripfl konnte mit Reflex  den Ball abwehren, nun kam es zu einem Gestocher im Gnaser Strafraum, Wohlmuth köpfelte den Ball letztlich vor der Torlinie weg. Nun kam Sebastian Prattes ans Leder und knallte wuchtig und unhaltbar zum 1:0 ins Netz.

Pausenstand 1:0 für die Lebringer.

Mit viel Dampf legten die Gäste nach Wiederbeginn los. Ein Freistoß von Prattes zog knapp am Tor von Pripfl vorbei ins Torout (46.). Gleich darauf tauchte David Schnaderbeck vor Pripfl auf, doch der Gnaser Torhüter konnte seinen Schuss aus spitzem Winkel abwehren (47.). Was sich bereits abzeichnete, nämlich das nächste Tor, fiel dann in der 51. Minute. Herbert Rauter lief allein aufs Tor von Pripfl, Rauter spitzelte das Leder gerade noch vor Pripfl am Goalie vorbei, Michael Wallner schoss zum 2:0 ein.

Zwei Minuten später gelang den Gnasern, nach einem von Heiko Wohlmuth getretenen Eckball, der rasche Anschlusstreffer durch Stefan Klenner, der zum 1:2 traf. Nun hoffte man aufseiten der Gnaser noch auf den Umschwung, auch in Mettersdorf lag man 0:2 zurück und konnte am Ende noch ein 3:3 erreichen.
Nach einem schönen Pass in die Tiefe kam Maxi Opferkuch beim Sechzehner zum Abschluss, verfehlte das Tor aber knapp (76.). In der 79. Minute versuchte es der kurz zuvor eingewechselte Elias Niederl mit einem Schuss knapp innerhalb des Sechzehner, Torhüter Krenn war mit der Abwehr zur Stelle, der Nachschuss von David Fink fiel allerdings zu schwach aus, sodass Krenn den Ball halten konnte.

Ein von Daniel Luttenberger-Haas in der 82. Minute erzielter Treffer fand keine Anerkennung, da der Schiedsrichterassistent eine Abseitsstellung angezeigt hatte. Die Gnaser drängten weiterhin auf das Remis, das machte aber auch verwundbar für Konterangriffe der Gäste. In der 87. Minute kam Herbert Rauter nach einem Konter über die linke Seite zu einer Möglichkeit, schoss den Ball aber am langen Eck vorbei. Nach einem weiteren Konter kam es in der 90. Minute noch zu einem Eckball, den David Schnaderbeck ausführte. Michael Wallner stand richtig und köpfelte zum 3:1 ein.
Kurz vor Schluss jagte Gnas-Verteidiger Rene Wagist den Ball aus kurzer Distanz noch über die Querlatte des Lebringer Tores.

Mit dieser Niederlage sind die Gnaser nun schon seit sechs Runden ohne Sieg. Am kommenden Samstag spielen die Gnaser auswärts bei Tabllenführer Bad Radkersburg. Ob das der richtige Gegner ist, um die Trendwende herbeizuführen?

 

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Kurzbesprechung bei den Gnasern.
 

Das Schiedsrichterteam um SR Gremsl (mitte).
 

Der Gasthof Kohl (rechts die Chefin) gestaltete das reichhaltige VIP-Büffet.
 

Lebring-Trainer Wolfgang Gassmann auf dem Weg zur Betreuerbank.
 

Die Gnaser Startelf mit Nachwuchskickern.
 

Die Lebringer Startaufstellung.
 

Handschlag zwischen Matthias Schadler und Rene Gsellmann.
 

Der Lebringer Herbert Rauter kommt zur ersten Chance....
 

....Ralf Pripfl wehrt ab (4.).
 

Duell zwischen Heiko Wohlmuth (am Boden) und Herbert Rauter.
 

Der 15-jährige Philipp Scheucher (am Ball) kam von Beginn weg zum Einsatz.
 

Akrobatische Einlage von Stefan Klenner. Daneben Mario Kreimer.
 

Duell mit den Zehenspitzen - Daniel Krempl gegen Heiko Wohlmuth.
 

Der Kopfball von David Schnaderbeck ...
 

...verfehlt knapp das Gehäuse von Ralf Pripfl (29.).
 

Ralf Pripfl holt sich das Leder vor Herbert Rauter.
Lebring geht in der 32. Minute 1:0 in Führung.

Nach einem Eckball zieht Rene Gsellmann ab...
 

....Pripfl wehrt ab...
 

....brenzlige Szenen im Gnaser Strafraum...
 

....Heiko Wohlmuth köpfelt vor der Torlinie weg...
 

...Sebastian Pratter (nicht am Bild) übernimmt den Ball und schießt wuchtig ein...
 

...der Torschütze (2.von rechts) wird gefeiert.---- Pausenstand 1:0 für Lebring.
 

Nach Wiederbeginn drängen die Gäste - Ralf Pripfl kann den Schuss von David Schnaderbeck abwehren (47.).
Lebring erhöht in der 51. Minute auf 2:0.

Herbert Rauter läuft allein aufs Tor ....
 

.... Ralf Pripfl kann eingreifen, doch der Ball kommt zu Michael Wallner (nicht am Bild)...
 

....und Wallner schießt zum 2:0 ein.
Gnas kann durch Stefan Klenner in der 53. Minute den Anschlusstreffer erzielen.

Einen Schadler-Freistoß köpfelt Daniel Luttenberger-Haas bodenauf Richtung Tor...
 

....Goalie Patrick Krenn schlägt den Ball über die Querlatte...
 

...nach dem Eckball, getreten von Heiko Wohlmuth, befördert Stefan Klenner das Leder im Fallen ins Netz...
 

...Klenner (3.von rechts) freut sich über sein Tor.
 

Maxi Opferkuch (Nr.20) mit einer Riesenchance, er schießt knapp links vorbei (76.).
 

Der eingewechselte Elias Niederl (Nr.18) knallt drauf los....
 

....Patrick Krenn wehrt den Schuss ab, David Fink (Nr.13) kommt an den Ball, schießt aber zu schwach, Krenn hält (79.).
 

Daniel Luttenberger-Haas (verdeckt vom Schiri) erzielt ein Tor....
 

...der Treffer zählt nicht....
 

...der Schiedsrichterassistent hat eine Abseitsstellung angezeigt (82.).
 

Die Gäste kontern über die linke Seite, Rauter rollt das Leder am langen Eck vorbei (88.).
Die Lebringer stellen in der 90. Minute durch Michael Wallner auf 3:1.

David Schnaderbeck tritt einen Eckball für die Gäste in der 90. Minute.....
 

....Michael Wallner (Nr.19) köpfelt zum 3:1 ein...
 

....die endgültige Entscheidung.
 

In der 94. Minute schießt Rene Wagist (2.von links) aus kurzer Distanz übers Tor.
 

Nach 95 Minuten ist das Spiel aus. Die Lebringer feiern den Sieg.