34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

5:0-Kantersieg gegen Schlusslicht Pöllau.

13. Runde, am 2017-10-20
Bericht von: Luis Niederl
TSV Pöllau - USV Gnas  0:5 (0:2).


TSV Pöllau: Miljkovic, Jokesch, Kernbichler, Kitting-Muhr (HZ Karner), Lepen, Gschiel (77. J. Gleichweit), M. Deibel, R. Deibel, Kraussler (77. L. Gleichweit), Vidmar, Maierhofer.
USV Gnas: Pripfl, Klenner, DI Obendrauf, M. Schadler (69. Suppan), Eder-Halbedl, Wagist, Fink (77. Niederl), Wohlmuth, Opferkuch, Kniewallner, Luttenberger-Haas (77. Scheucher).
Tore: Opferkuch (21.), Kniewallner (33., 52.), Luttenberger-Haas (66.), Klenner (80.).
Gelbe Karten:----
Pöllau, 200 Zuseher, SR Omulec, Ass. Felgitsch, Kislick.


Nach zwei Siegen hintereinander (Bad Radkersburg und Kapfenberg Amateure) fuhren die Gnaser mit viel Selbstvertrauen zum Tabellenschlusslicht nach Pöllau. Die Oststeirer, die im letzten Jahr erst durch zwei Siege in der Relegation gegen Feldbach die Landesligazugehörigkeit wahren konnten, haben bisher erst drei Punkte auf dem Konto und nehmen damit den letzten Platz in der Tabelle ein. Die Gnaser konnten diesmal wieder mit Benjamin Eder-Halbedl beginnen, dafür blieb Thomas Suppan vorerst auf der Ersatzbank.

Das Spiel lief von Beginn an wie auf einer schiefen Ebene Richtung Pöllau-Tor. In der 10. Minute rollte Gnas-Stürmer Raphael Kniewallner das Leder am langen Eck vorbei.

Die einzige Möglichkeit, die die Pöllauer im ersten Spielabschnitt vorfanden, vergab Florian Kernbichler in der 16. Minute, als er nach einem schnellen Konter den Ball links am Tor von Ralf Pripfl vorbei schoss.

Trotz Überlegenheit der Gnaser dauerte es bis zur 21. Minute, bis sich das Leder im Netz hinter Pöllau-Goalie Tomislav Miljkovic erstmals bauschte. Nach einem von Heiko Wohlmuth getretenen Eckball  nahm sich Gnas-Mittelfeldspieler Maxi Opferkuch ein Herz und erzielte aus dem Hintergrund mit wuchtigem Schuss das 1:0. Ein von Stefan Klenner in der 31. Minute erzieltes Tor wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt.

Wenig später war es aber wieder so weit. Daniel Luttenberger-Haas brachte einen Stanglpass zur Mitte, Raphael Kniewalllner hatte keine Mühe, den Ball zum 2:0 im Netz zu versenken (33.).

Pausenstand 2:0 für Gnas.

Nur in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel konnten die Pöllauer das Spiel einigermaßen offenhalten, dann waren die Gnaser aber wieder am Drücker und es gab rollende Angriffe auf das gegnerische Tor.

Nach Steilpass zog Raphael Kniewallner über die halblinke Seite davon und traf via rechter Innenstange zum 3:0.
Gleich darauf tauchte Raphael Kniewallner abermals vor Goalie Miljkovic auf, diesmal konnte der Pöllauer Goalie seinen Schuss abwehren (53.).
Im Gegenzug jagte Marco Vidmar eine Gschiel-Flanke aus 18 m klar über das Tor von Pripfl (53.).

Einen wuchtigen Schuss von Daniel Luttenberger-Haas konnte Miljkovic nur wegschlagen, den Nachschuss setzte Luttenberger-Haas  über die Querlatte (54.). Nach Zuspiel von Kniewallner scheiterte Luttenberger-Haas aus kurzer Distanz am gegnerischen Goalie (61.).

Erfolgreicher war Daniel Luttenberger-Haas in der 66. Minute, als er eine Idealvorlage von Raphael Kniewallner mit dem Tor zum 4:0 abschloss.

Nach Sololauf von Raphael Kniewallner konnte Goalie Miljkovic per Fußabwehr klären (70.). Eine schöne Kombination schloss Heiko Wohlmuth aus rund 10 m ab, der Ball zog übers Tor von Miljkovic (71.). Eine Wagist-Hereingabe von der rechten Seite  übernahm Daniel Luttenberger-Haas aus rund 7 m - drüber (74.).

Nach Opferkuch-Zuspiel konnte Miljkovic einen Eder-Halbedl-Schuss vom linken Fünfereck abwehren (75.). Nach Vorarbeit von Rene Wagist kam Benjamin Eder-Halbedl vor Tomislav Miljkovic an den Ball, die linke Torstange sowie Miljkovic verhinderten das nächste Tor der Gnaser. Den nachfolgenden Eckball von Heiko Wohlmuth köpfelte Benjamin Eder-Halbedl an die Querlatte (78.).

Den Schlusspunkt setzte Gnas-Verteidiger Stefan Klenner mit seinem Tor zum 5:0 in der 80. Minute.
Nach einem Wohlmuth-Fehler zog Julian Gleichweit in der 88. Minute aufs Tor von Ralf Pripfl, der Gnaser Goalie konnte aber das Ehrentor der Pöllauer verhindern. 

Mit diesem dritten Sieg in Folge, sowie 13 erzielten Toren (10 verschiedene Torschützen) rücken die Gnaser vorläufig auf den sechsten Tabellenplatz vor.

Das letzte Heimspiel vor der Winterpause bestreiten die Gnaser am kommenden Freitag, 27. Oktober um 19 Uhr gegen Hlg.Kreuz/W.

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)
 

Die Pöllauer haben Aufstellung genommen.
 

Die Gnaser Startaufstellung (Kniewallner und Wohlmuth nicht am Bild).
 

Schadler & Co. schreiten zur Begrüßung.
 

Matthias Deibel (links) und Matthias Schadler, die beiden Kapitäne.
 

Raphael Kniewallner (Nr.3) rollt das Leder am langen Eck vorbei (10.).
 

Maxi Opferkuch (am Ball), späterer Torschütze zum 1:0.
 

Kopfballduell zwischen Daniel Luttenberger-Haas und Daniel Jokesch.
 

Florian Kernbichler schießt nach einem Konterangriff links am Tor von Gnas-Goalie Ralf Pripfl vorbei (16.).
Gnas geht in der 21. Minute durch Maxi Opferkuch mit 1:0 in Führung.

Nach einem Eckball von Wohlmuth trifft Maxi Opferkuch aus dem Hinterhalt mit wuchtigem Schuss ins Netz...
 

...Benjamin Eder-Halbedl ist erster Gratulant.
 

Opferkuch mit dem Fuß zwischen den Beinen des Gegenspielers.
 

Das Tor von Stefan Klenner wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt (31.).
Die Gnaser erhöhen in der 33. Minute durch Raphael Kniewallner auf 2:0.

Stanglpass von Daniel Luttenberger-Haas (Nr.9)...
 

...Raphael Kniewallner (Nr.3) ist dankbarer Abnehmer, er trifft zum 2:0...
 

...der Torschütze (2.von rechts) wird gefeiert. Pausenstand 2:0 für Gnas.
Raphael Kniewallner trifft in der 52. Minute zum 3:0.

Nach Steilpass zieht Raphael Kniewallner (links) davon und schießt...
 

...via rechter Innenstange rollt der Ball ins Tor....
 

...Gratulation dem 2-fach Torschützen.
 

Und wieder steht Kniewallner vor Goalie Miljkovic....
 

...der Pöllauer Torhüter kann den Schuss des Gnasers abwehren (53.).
 

Daniel Luttenberger-Haas schießt nach Opferkuch-Zuspiel...
 

...Miljkovic wehrt ab....
 

...Luttenberger-Haas vergibt den Nachschuss (54.).
Gnas stellt durch Luttenberger-Haas in der 66. Minute auf 4:0.

Raphael Kniewallner (Nr.3) passt zur Mitte...
 

...Daniel Luttenberger-Haas nimmt den Idealpass an...
 

....und läßt Tomislav Miljkovic keine Chance.
 

Raphael Kniewallner schließt eine Soloaktion ab...
 

....Miljkovic kann mit dem Fuß abwehren (70.).
 

Nach schönem Kombinationsspiel schießt Heiko Wohlmuth übers Tor (71.).
 

Eine Flanke von rechts durch Rene Wagist jagt Daniel Luttenberger-Haas (etwas verdeckt) über die Querlatte (74.).
 

Maxi Opferkuch (Nr.20) passt zu Eder-Halbedl...
 

..Miljkovic wehrt den Schuss von Benjamin Eder-Halbedl ab (75.).
 

Nach Vorarbeit von Wagist trifft Eder-Halbedl die linke Stange, Eckball, weil der Goalie dann noch dran war.......
 

...den nachfolgenden Eckball von Heiko Wohlmuth köpfelt Benjamin Eder-Halbedl an die Querlatte (77.).
Stefan Klenner stellt mit dem Tor zum 5:0 den Endstand her (80.).

Stefan Klenner (rechts) hat soeben das 5:0 erzielt...
 

...die Kollegen eilen zur Gratulation.
 

Philipp Scheucher passt zu Rene Wagist.
 

Nach Ballverlust von Wohlmuth zieht Julian Gleichweit Richtung Gnas-Tor, Pripfl wehrt ab (88.).
 

Das Spiel ist aus, der Endstand ist auf der Anzeigetafel zu sehen.
 

Die Gnaser Torschützen, von links: Maxi Opferkuch, Raphael Kniewallner, Daniel Luttenberger-Haas und Stefan Klenner.