35. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle. Finale am 26.12.2018.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Sicher scheinenden Sieg in der Schlussphase vergeben.

16. Runde, am 2018-03-13
Bericht von: Luis Niederl
DSV Leoben - USV Gnas  2:2 (0:2).


DSV Leoben: Peckovic, Rinner, Hubmann, Tomic, Heinemann, Grgic, Schranz (HZ Kabashaj), Waldhuber (96. Kutlesa), Damis, Prutsch (HZ Pagger), Petkov.
USV Gnas: Roth, Klenner, Suppan, M. Schadler, Obendrauf, Wagist (76. C. Schadler), Wohlmuth, Luttenberger-Haas, Opferkuch (60. Zimmermann), Kniewallner, Strohmaier (84. Niederl).
Tore: Pagger (88.), Kabashaj (94.) bzw. Klenner (5.), Kniewallner (14.).
Gelb/Rote Karte: Klenner (68.).
Gelbe Karten: Rinner bzw. Obendrauf, Wohlmuth, Wagist, Klenner.
Stadion Donawitz: 140 Zuseher, SR. Kressl, Ass. Paier, Grinschgl.

Nach der langen Winterpause waren die Fans schon auf den Frühjahrsstart neugierig. So machten sich zahlreiche Gnaser Fans und Funktionäre, teils mit Bus, teils mit PKW auf den Weg ins Donawitzer Stadion, um die Fußballer wieder live zu erleben. Unter den Zusehern auch DSV Leoben-Beirat Walter Schachner sowie Obmann und Trainer des übernächsten Gegners, SV Wildon. Mit dabei bei den Gnaser in der Startelf die beiden USA-Heimkehrer Alexander Roth und Stefan Strohmaier.

Bereits in der 5. Minute konnten die Gnaser den 1:0-Führungstreffer bejubeln. Nach einem Foul an Raphael Kniewallner hob Kapitän Matthias Schadler den Freistoß in den Strafraum. Verteidiger Stefan Klenner köpfelte das Leder unhaltbar ins rechte Eck.
Bei einem Angriff der Gäste über die linke Seite war Alex Roth auf dem Posten (9.).
In der 14. Minute war Raphael Kniewallner nach schönem Diagonalpass von Maxi Opferkuch erfolgreich. 2:0 für Gnas nach 14 Minuten. Eine weitere gute Chance ließ Raphael Kniewallner nach Zuspiel von Matthias Schadler aus. Sein Schuss vom Sechzehner wurde eine Beute des DSV-Torhüters Admir Peckovic (24.).
In der 32. Minute konnte Gnas-Torhüter Alex Roth einen Elfer von Kapitän Martin Petkov abwehren. Matthias Waldhuber war zuvor im Gnaser Strafraum gefoult worden. Ein Strohmaier-Schuss verfehlte das Tor der Leobner (35.). Pausenstand 2:0.

In der Pause nahm DSV-Trainer Jürgen Auffinger einen Doppeltausch vor. Für die Neuzugänge Matthias Pagger und Meriton Kabashaj blieben Jürgen Prutsch und Mark Schranz in der Kabine. Wie sich später herausstellen sollte, ein Glücksgriff des DSV-Trainers. Denn jetzt bekamen die Hausherren Oberwasser. Aber noch einmal fanden die Gnaser durch Raphael Kniewallner eine gute Gelegenheit vor. Nach Steilpass lief Kniewallner unaufhaltsam aufs Tor der Gäste, scheiterte aber an der guten Reaktion von Torhüter Peckovic, der zur Ecke retten konnte (55.).

Bei einem über die linke Seite vorgetragenen Angriff der Hausherren konnte Roth einen Lukas Tomic-Schuss aus spitzem Winkel aus kurzer Distanz halten (58.). Nach einem Eckball von der rechten Seite vergab der an der zweiten Stange völlig freistehende Mateo Damis die Riesenchance zum Anschlusstreffer. Er beförderte den Ball aus rund einem Meter über die Querlatte (62.).

Auf der anderen Seite kam Heiko Wohlmuth, etwas bedrängt, im gegnerischen Strafraum zum Abschluss, Peckovic hatte mit dem schwachen Schuss keine Probleme (64.).

Ein weiteres Mal konnte sich Gnas-Keeper Alex Roth bei einem Schuss von Brajan Grgic aus spitzem Winkel auszeichnen (67.).

In der 68. Minute musste Stefan Klenner mit der Ampelkarte vom Platz. Für zwei Fouls hintereinander (beim ersten Foul wendete SR Kressl die Vorteilsregel an) zog SR Kressl zwei gelbe Karten und dann noch die rote Karte aus dem Säckel.

Der Druck der Gastgeber wurde zusehends größer und die Gnaser ließen sich immer mehr in die Defensive drängen. In der 85. Minute konnte Roth einen Kopfball von Rinner abwehren.
Die Bemühungen der Leobner führten schließlich in der 88. Minute zum Anschlusstreffer. Matthias Pagger netzte in der 88. Minute zum 1:2 ein. Aufgrund von Unterbrechungen ließ SR Kressl sechs Minuten nachspielen.

In der 94. Minute gelang dem DSV Leoben schließlich durch Meriton Kabashaj mit einem Schuss von der halbrechten Seite noch der vielumjubelte Ausgleichstreffer zum 2:2.

Schade, dass die Gnaser die Führung nicht über die Distanz brachten...

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Gnaser Fans stärken sich vor dem Spiel in der DSV-Kantine.
 

Das erste Frühjahrsspiel lockte zahlreiche Fans und Funktionäre aus Gnas an.
 

Gnas-Präsident Rudi Schwarz (stehend) und Vizepräsident Helmut Kagerbauer (2.von links).
 

Gnas-Trainer Marko Kovacevic.
 

DSV Leoben-Trainer Jürgen Auffinger (links) mit seinen Spielern.
 

Gnas-Filmer Georg Tappauf hat sich einen guten Platz ausgesucht.
 

Ein Blick auf die Zuschauertribüne, die spärlich besetzt ist.
 

Die Gnaser...
 

..und die DSV-Spieler begrüßen das Publikum.
 

Gute Laune bei den Gnaser Spielern.
Gnas geht in der 5. Minute durch Stefan Klenner in Führung.

Raphael Kniewallner wurde gefoult....
 

...Kapitän Matthias Schadler tritt den Freistoß aus rund 25 m...
 

...Verteidiger Stefan Klenner (Nr.2) ist mit dem Kopf zur Stelle - 1:0 für Gnas...
 

....Stefan Klenner (links) und der Assistgeber Matthias Schadler.
In der 14. Minute erhöhen die Gnaser durch Raphael Kniewallner auf 2:0.

Maxi Opferkuch (Nr.20) setzt mit einem Diagonalpass Raphael Kniewallner ein...
 

...Kniewallner läuft unbedrängt noch ein paar Schritte und schließt ab...
 

....gegen den herrlichen Schuss ist Leoben-Torhüter Admir Peckovic machtlos....
 

...Raphael Kniewallner mit der Jubelpose.
 

Leoben-Kapitän Martin Petkov gegen Daniel Luttenberger-Haas und Matthias Schadler.
 

DSV Leoben-Beirat Walter Schachner unter den Zusehern.
 

Raphael Kniewallner läuft nach Schadler(Nr.6)-Zuspiel aufs Tor...
 

...Goalie Admir Peckovic ist auf dem Posten (24.).
 

Stefan Strohmaier wird von zwei Gegenspielern bearbeitet.
 

Bei einem Gegenangriff wird Matthias Waldhuber zu Fall gebracht, Elfmeter....
 

...DSV Leoben-Kapitän Martin Petkov scheitert an Gnas-Goalie Alexander Roth (32.).
 

Gnas-Angreifer Stefan Strohmaier (4.von links) schießt...
 

...am Tor von Admir Peckovic vorbei (35.). Pausenstand 2:0 für Gnas.
 

Raphael Kniewallner mit dem Zug zum gegnerischen Tor...
 

...seinen Schuss wehrt Peckovic zur Ecke ab (55.).
 

Gnas-Torhüter Roth hält einen Schuss von Luka Tomic (2.von links) (58.).
 

Nach einem Eckball von rechts vergibt Mateo Damis (Nr.18) eine Riesenchance, er befördert den Ball über die Querlatte (62.).
 

Der Schuss von Heiko Wohlmuth (am Boden) fällt zu schwach aus, Goalie Peckovic hat keine Mühe (64.).
 

Brajan Grgic (links) schießt aus spitzem Winkel aufs Tor...
 

..Alex Roth hält in der 67. Minute vor dem anstürmenden Lukas Tomic (Nr.9).
 

Nach zwei Foulvergehen innerhalb weniger Sekunden zeigt SR Kressl Stefan Klenner zwei Mal die gelbe- und dann die rote Karte (68.).
 

Alex Roth holt einen Eckball herunter.
 

Roth wehrt einen Kopfball ab (85.).
DSV Leoben gelingt in der 88. Minute durch Matthias Pagger der Anschlusstreffer zum 1:2.

DSV-Leoben Neuzugang Matthias Pagger (Nr.7) schiebt die Kugel ins Netz..
 

...verdutzte Gesichter bei den Gnasern.
 

Martin Petkov (Nr.22) köpfelt einen Eckball übers Tor von Alex Roth (91.).
 

Bei einem Konter geht Raphael Kniewallner zu Boden, SR Kressl läßt weiterspielen (92.).
 

Martin Petkov wird von Christian Schadler gestoppt.
DSV Leoben erzielt in der 94. Minute durch Neuzugang Meriton Kabashaj den Ausgleich.

Kabashaj (2.von rechts) zieht ab...
 

...und trifft ins lange Eck, 2:2...
 

...der Torschütze (rechts)...
 

...wird von seinen Mitspielern umringt.
 

SR Kressl beendet das Spiel nach 96 Minuten.