35. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle. Finale am 26.12.2018.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Gnaser ringen starke Pöllauer 2:1 nieder.

28. Runde, am 2018-05-25
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - TSV Pöllau  2:1 (0:1).


USV Gnas: Roth, Klenner (72. C. Schadler), Suppan, M. Schadler, Zimmermann, Obendrauf, D. Fink, Wohlmuth, Opferkuch (23. O. Fink, 76. D. Friedl), Kniewallner, Luttenberger-Haas.
TSV Pöllau: Miljkovic, Gabrsek, Spiler, Kitting-Muhr (72. Bauernhofer), Lepen, Gschiel (85. Maierhofer), Horvat, M. Deibel, R. Deibel (87. Kraussler), Vidmar, Rieger.
Tore: D. Fink (53.), Wohlmuth (75.) bzw.Rieger (23.).
Gelbe Karten: Klenner bzw. Vidmar.
Gnas, 550 Zuseher, SR. Feldbaumer, Ass., Schweiger, Felber.


Match & Matchball Sponsor

Drei Runden vor Meisterschaftsschluss kamen die abstiegsgefährdeten Pöllauer nach Gnas. Sollte für die Gnaser, die zuhause im Frühjahr noch keinen Punkt abgegeben haben, zu machen sein, wenn man sich die Tabellensituation ansieht, doch die Pöllauer haben im Frühjahr mächtig aufgedreht und sind auf dem besten Weg, den Ligaerhalt nach dem verpatzen Herbst (Schlusslicht mit 3 Punkten) noch zu schaffen. Als viertbestes Rückrundenteam der Landesliga knöpften sie zuletzt St.Anna (2:2) und Voitsberg (2:1) die Punkte ab. Vor dem Spiel meinte allerdings der sportliche Leiter der Pöllauer, Daniel Jokesch, dass sie hier in Gnas noch nie gewonnen hätten... 

Die Gnaser mussten auf die verletzten Spieler Stefan Strohmaier und Rene Wagist verzichten, Torhüter Alex Roth stand wieder zwischen den Pfosten.

Von Beginn an machten beide Mannschaften richtig Dampf und es entwickelte sich ein packendes Spiel mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Die Höhepunkte der ersten Halbzeit:

Der Gnaser Rene Obendrauf köpft eine Freistoßflanke von Matthias Schadler knapp links am Tor von Torhüter Tomislav Miljkovic vorbei (3.). Im Gegenzug verzog Heiko Rieger knapp (4.). Ein Schuss von Daniel Luttenberger-Haas wurde zur Ecke abgefälscht (8.). Nach dem abgespielten Eckball versuchte David Fink den Abschluss, Miljkovic war auf dem Posten. Gnas-Goalie Roth wirft sich erfolgreich vor die Beine von David Kitting-Muhr, der über rechts in den Strafraum eingedrungen war (10.). Distanzschüsse von Jure Spiler und Rene Obendrauf zogen über die Querlatte ins Torout (13.u.14.). Goalie Alex Roth konnte einen Freistoß von Zan Horvat abwehren (18.). Heiko Wohlmuth beförderte das Leder übers Tor von Miljkovic (21.).

Aus einem schnellen Konter fiel in der 23. Minute durch Heiko Rieger, der der Gnaser Abwehr nach Pass von Markus Gschiel auf und davon lief und mit einem Flachschuss ins linke Eck Torhüter Alexander Roth das Nachsehen gab, das 1:0 für die Gäste.
Gnas-Torhüter Roth konnte in der 30. Minute den Schuss von David Kitting-Muhr, der nach einem Solo über die rechte Seite zum Abschluss gekommen war, halten.
Eine Hereingabe von der rechten Seite durch Oliver Fink übernahm im Strafraum Raphael Kniewallner, der Ball ging knapp links am Tor vorbei (39.).

Pausenstand 1:0 für Pöllau.

Wie schon in der Vorwoche in Kapfenberg drehten die Gnaser das Spiel in der zweiten Halbzeit.
Gleich nach Wiederbeginn war Gnas-Goalie Alex Roth bei einem Schuss aus spitzem Winkel durch David Kitting-Muhr auf dem Posten (46.).

David Fink schloss eine schöne Angriffsaktion über die linke Seite, nach Zuspiel von Raphael Kniewallner, mit dem Tor zum 1:1-Ausgleich ab (54.).
Heiko Rieger vergab auf der Gegenseite, sein Schuss zog am langen Eck vorbei (56.). Nach einer Kopfballverlängerung von Stefan Klenner (nach Outeinwurf) scheiterte Daniel Luttenberger-Haas aus kurzer Distanz an Torhüter Tomislav Miljkovic (65.).

In der 76. Minute gelang Heiko Wohlmuth, nach idealem Pass von Raphael Kniewallner, das vielumjubelte 2:1.

In den letzten Minuten fanden die Gäste noch zwei gute Chancen vor, aus 16 m und spitzem Winkel zog der Stanglpass eines Angreifers knapp an Goalie Roth und am langen Eck vorbei (87.) und nach Hereingabe von der rechten Seite traf Gernot Kraussler aus 5 m nicht ins Tor (92.).
Auf der anderen Seite konnte Goalie Tomislav Miljkovic einen Volleyschuss von David Friedl aus kurzer Entfernung reflexartig abwehren (93.).

Das Spiel blieb bis zur letzten Sekunde kampfbetont und spannend. Die Zuseher hatten an diesem Abend ihr Kommen wahrlich nicht zu bereuen. Die Gnaser bleiben damit zuhause gegen Pöllau ungeschlagen und haben im Frühjahr vor eigenem Publikum noch keinen Punkt abgegeben.

Bereits am kommenden Mittwoch, 30. Mai kommt es in Gnas (18.30  Uhr) zum Nachtragsspiel gegen den FC Bad Radkersburg.

 

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Die beiden verletzten Spieler Rene Wagist und Stefan Strohmaier mit Michelle Luttenberger-Haas.
 

Gnas-Kapitän Matthias Schadler und der sportliche Leiter der Pöllauer, Daniel Jokesch.
 

Gnas Co-Trainer Peter Jud ....
 

....und Pöllau-Trainer Roland Spreitzer schreiten zu ihren Betreuerbänken.
 

Einmarsch der Mannschaften mit Gnaser Nachwuchsspielern.
 

Die Startaufstellung der Gnaser...
 

...und der Pöllauer.
 

Einschwören bei Matthias Schadler und Kollegen.
 

Der Kopfball von Rene Obendrauf (Nr.12) nach Schadler-Freistoß verfehlt knapp das Gästetor (3.).
 

Packender Dreikampf.
 

Heiko Rieger (2.von links) schießt am langen Eck vorbei (4.).
 

Gnas-Goalie Alex Roth wehrt einen 22 m-Freistoß von Zan Horvat ab (18.).
Pöllau geht in der 23. Minute durch Heiko Rieger mit 1:0 in Führung.

Nach Pass von Markus Gschiel zieht Heiko Rieger unaufhaltsam auf das Tor von Roth...
 

...und bezwingt den Gnaser Schlussmann ...
 

...mit Flachschuss ins linke Eck.
 

Fürchtet sich da Referee Rene Feldbaumer vor Heiko Wohlmuth ?
 

Raphael Kniewallner wird attackiert, kommt aber vorbei.
 

Raphael Kniewallner (Nr.3) schiebt eine Hereingabe von Oliver Fink knapp am Tor vorbei (39.) - Pausenstand 0:1.
 

Gleich nach Wiederbeginn kann Gnas-Goalie Alex Roth einen Schuss von David Kitting-Muhr aus spitzem Winkel halten (46.).
 

Gnas-Innenverteidiger Thomas Suppan bei einer Abwehraktion.
1:1-Ausgleich durch David Fink in der 53. Minute.

Raphael Kniewallner zieht in den Strafraum...
 

..und bedient David Fink (Nr.13)...
 

...der Routinier läßt sich die Ausgleichsschance nicht entgehen...
 

....Oliver Fink ist der erste Gratulant.
 

Kopfball von Stefan Klenner.
 

Heiko Rieger (verdeckt) befördert das Leder...
 

....am langen Eck vorbei ins Torout (56.).
 

Gnas-Trainer Marko Kovacevic.
 

Stefan Klenner begeht ein Foul an Zan Horvat.
Die Gnaser gehen durch Heiko Wohlmuth in der 76. Minute 2:1 in Führung.

Raphael Kniewallner zieht Richtung Strafraum...
 

...und passt zum mitgelaufenen Heiko Wohlmuth (nicht am Bild)...
 

...der Mittelfeldspieler schließt die schöne Aktion mit dem Tor zum 2:1 ab...
 

...der Torschütze jubelt...
 

..und wird von den Mitspielern gefeiert.
 

Hoppla, David Fink stößt den Schiedsrichter um...
 

...nichts passiert, es geht wieder weiter.
 

Jure Spiler geht an Raphael Kniewallner vorbei.
 

Der Stanglpass des Pöllauer Angreifers (links)...
 

...verfehlt knapp das Gnaser Tor (87.).
 

Einen Pass von rechts übernimmt Gernot Kraussler (Nr.14)...
 

...Glück für Gnas, dass er nicht ins Tor trifft (92.).
 

Auf der Gegenseite scheitert David Friedl (Nr.11) an Pöllau-Goalie Tomislav Miljkovic (93.).
 

Die Gnaser bedanken sich bei den Fans auf der Stehplatztribüne.
 

Wer schnell hilft, hilft doppelt...
 

Heiko Wohlmuth (links) und David Fink, die beiden Torschützen.
 

Die Mannschaft feiert den Sieg, als hätten sie ein Finale gewonnen...
 

...Spieler, Trainer und Funktionäre tanzen.