Sommerpause!!



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Hlg.Kreuz/W bleibt Angstgegner der Gnaser.

29. Runde, am 2018-06-01
Bericht von: Luis Niederl
TUS Hlg.Kreuz/W - USV Gnas  4:2 (2:0).


TUS Hlg.Kreuz/W: Köhler, Pieber, Andrae, Hofer, Mohsenzada, Jevsenak (60. Heibl), Ratschnig, Wernig (62. Starchl), Karl, Jury (77. Steinegger), Driesner.
USV Gnas: Pripfl, C. Schadler, Suppan (HZ Friedl), M. Schadler, A. Fink (71. S. Roth), D. Fink, Niederl (HZ Scheucher), Obendrauf, Zimmermann, Luttenberger-Haas, Kniewallner.
Tore: Jury (9., 39.), Heibl (71.), Steinegger (81.) bzw. D. Fink, Kniewallner (83.).
Gelbe Karten: Hofer, Wernig bzw. D. Fink.
Hlg.Kreuz/W.: 150 Zuseher, SR. Semler, Ass. Duschek, DI Grasser.

Im letzten Auswärtsspiel mussten die Gnaser beim Angstgegner Hlg. Kreuz/W antreten. In den bisher sieben Duellen in der Landesliga gab es vier Siege der Hlg.Kreuzer, zwei Remis und nur einen Sieg der Gnaser. Für die Gnaser, die 48 Stunden zuvor das Nachtragsspiel gegen Bad Radkersburg bestreiten mussten (2:2), eine schwere Hürde. Bei den Gästen aus Gnas fehlten Klenner, Strohmaier, Wagist und O. Fink. Zudem war Heiko Wohlmuth gesperrt. Maxi Opferkuch und Alex Roth nahmen auf der Ersatzbank Platz. Dafür stand Albert Fink beim Meisterschaftsdebüt in der Ersten Mannschaft gleich in der Startelf, auch Elias Niederl spielte von Beginn weg. Ralf Pripfl hütete diesmal das Tor.

In der 6. Minute streifte eine Flanke von Johannes Driesner die Oberkante der Querlatte. Bereits in der 9. Minute gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Daniel Hofer bediente Sule Mohsenzada beim Outeinwurf auf der rechten Seite, der wiederum setzte sich im Laufduell gegen Albert Fink durch und passte zur Mitte, wo er mit Paul Jury einen dankbaren Abnehmer fand.

Nach Pass von Lukas Ratschnig brachte Sule Mohsenzada das Leder zur Mitte, Paul Jury übernahm gleich, sein Schuss verfehlte knapp das Tor von Ralf Pripfl (14.).

Die größte Möglichkeit für die Gnaser vergab Raphael Kniewallner nach Pass von Albert Fink in der 26. Minute. Er scheiterte am Fünfer an Torhüter Manuel Köhler. In der 34. Minute versuchte es Rene Obendrauf mit einem 20 m-Schuss, der Ball ging rechts am Tor vorbei.

Das 2:0 fiel in der 39. Minute und dieses Tor war fast eine Kopie des ersten Treffers. Wieder bediente Daniel Hofer beim Outeinwurf Sule Mohsenzada, diesmal kam Sule Mohsenzada an Daniel Zimmermann vorbei und abermals war es Paul Jury, der das Zuspiel zum 2:0 verwertete.

Zwei Minuten später setzte Lukas Ratschnig Paul Jury ideal ein. Matthias Schadler konnte den Schuss von Jury gerade noch vor der Torlinie wegschlagen (41.).

Kurz vor dem Pausenpfiff gab es noch eine Angriffsaktion der Gnaser. David Fink bediente Raphael Kniewallner, sein Schuss wurde zur Ecke abgefälscht.

Pausenstand 2:0 für die Hausherren.

Den Gnasern gelang in der 53. Minute der Anschlusstreffer. Ein nach Pass von Matthias Schadler an der rechten Strafraumgrenze von David Fink abgegebener Schuss wurde etwas abgefälscht und landete zum 1:2 im langen Eck.

In der 56. Minute konnte der Gnaser Torhüter einen Kopfball von Jure Jevsenak nach einem Eckball über die Latte drehen.

In der 72. Minute erhöhten die Hausherren nach Abspielfehler der Gnaser im Mittelfeld durch Marco Heibl, der von Paul Jury ideal bedient wurde, auf 3:1. Gerhard Steinegger stellte in der 80. Minute nach Vorarbeit und finalem Pass von Sule Mohsenzada auf 4:1.

Raphael Kniewallner gelang in der 87. Minute nach schöner Kombination und Hereingabe von Philipp Scheucher mit dem Treffer zum 2:4 noch eine Ergebniskosmetik.

Es war dies bereits die fünfte Niederlage gegen die Stiftingtaler im achten Spiel. Ein Gegner, der uns einfach nicht liegt. 

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Einmarsch der Mannschaften.
 

Die Gnaser Startaufstellung.
 

Die Mannschaft der Hausherren.
 

Albert Fink feierte sein Debüt in der Ersten Mannschaft.
 

Duell zwischen Ahmed-Tobias Andrae und Daniel Luttenberger-Haas.
 

Albert Fink (rechts) und Daniel Hofer (Nr.5).
Hlg. Kreuz/W geht in der 9. Minute 1:0 in Führung.

Sule Mohsenzada passt nach Outeinwurf von Daniel Hofer zur Mitte...
 

....Paul Jury (etwas verdeckt) besorgt das Führungstor.
 

Nach Pass von Lukas Ratschnig zieht Sule Mohsenzada in den Strafraum und passt zur Mitte...
 

...Paul Jury übernimmt das Leder und verfehlt knapp das Tor von Ralf Pripfl (14.).
 

Sule Mohsenzada zieht in die gegnerische Hälfte.
 

Nach Kopfballvorlage von Paul Jury (links) steht Mohasenzada verkehrt zum Tor. Die Gnaser Abwehr kann befreien (19.).
 

Die beste Gnas-Chance in der ersten Halbzeit: Albert Fink (links) passt zur Mitte...
 

...Raphael Kniewallner scheitert am Fünfer an Goalie Manuel Köhler (26.).
 

Albert Fink im Duell mit Lukas Ratschnig.
Hlg. Kreuz/W. erhöht in der 39. Minute auf 2:0.

Nach Outeinwurf von Daniel Hofer kommt Sule Mohsenzada an Zimmermann vorbei....
 

...seinen Pass verwertet Paul Jury (3.von rechts) zum 2:0.
 

Paul Jury (Nr.18) schießt aufs Tor...
 

....Matthias Schadler (3.von links) kann vor der Torlinie den Ball noch wegschlagen (41.).
 

Nach Pass von David Fink wird der Schuss von Raphael Kniewallner (am Ball) zur Ecke abgefälscht (45.).
 

Lukas Ratschnig (rechts) schießt übers Tor von Ralf Pripfl (50.).
Die Gnaser erzielen in der 53. Minute den Anschlusstreffer.

David Fink erläuft einen Pass von Matthias Schadler...
 

...und flankt in den Strafraum....
 

...der leicht abgefälschte Ball landet zum 1:2 im langen Eck.
 

Jure Jevsenak (Nr.10) köpfelt nach einem Eckball aufs Tor...
 

...Ralf Pripfl lenkt die Kugel über die Querlatte (56.).
 

Duell Matthias Schadler gegen Sule Mohsenzada.
 

Nach einem Abspielfehler im Mittelfeld zieht Paul Jury aufs Tor und passt nach rechts, zu Marco Heiml...
 

....Marco Heiml (rechts) schließt die Aktion...
 

...mit dem Tor zum 3:1 ab...
 

Sule Mohsenzada (rechts) schießt ins Torout (73.).
Hlg. Kreuz/W erhöht in der 80. Minute auf 4:1.

Sule Mohsenzada passt nach Sololauf zum mitgelaufenen Gerhard Steinegger....
 

...der eingewechselte Routinier (links) läßt sich diese Chance nicht entgehen.
 

Johannes Driesner flankt in den Strafraum, daneben David Friedl, der zur Pause eingewechselt wurde.
Den Gnaser gelingt in der 87. Minute das 2:4.

Nach schöner Kombination passt Philipp Scheucher (links) in den Strafraum...
 

...Raphael Kniewallner (am Boden) befördert das Leder...
 

...zum 2:4 ins Netz.
 

Lukas Starchl (Nr. 17) zieht aus 17 m ab...
 

..knapp vorbei (92.).
 

Das Spiel ist nach 93 Minuten zu Ende. Hlg.Kreuz/W behält mit 4:2 die Oberhand.