28. Intern. Nachwuchs-Hallencup vom 17. November - 9. Dezember 2018 in der Gnaser Sporthalle.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Gnas gelingt gegen Lafnitz II in der 90. Minute der 1:1-Ausgleich.

12. Runde, am 2018-10-19
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - SV Lafnitz II  1:1 (0:1).


USV Gnas: Roth, Klenner, C. Schadler, Suppan, Zimmermann, O. Fink (66. Opferkuch), D. Fink, Friedl (66. Obendrauf), Scheucher, Kniewallner, Luttenberger-Haas.
SV Lafnitz II: Straussberger, Kölbl, Schmidt (HZ Tatschl), Kisa (72. Stanic), Redzic, Harrer, Koller, Frljuzec (85. Konrad), Waldl, Prohart, Pilz.
Tore: Kisa (45.) bzw. Luttenberger-Haas (90.).
Gelbe Karten: Klenner, Opferkuch bzw. Koller, Waldl.
Gnas: 350 Zuseher, SR. Macher, Ass. Schalk, Pintscher.
Match & Matchball Sponsor

Im Heimspiel ging es diesmal gegen Aufsteiger Lafnitz II. Bisher gab es noch kein Spiel gegen die Lafnitz Amateure, so wusste man nicht allzuviel über die Oststeirer, die zuletzt Voitsberg und Mettersdorf besiegten und derzeit den achten Tabellenplatz einnehmen.

Bei den Gnasern fehlten neben den drei Langzeitverletzten auch noch Rene Wagist, der ebenfalls verletzt ist. Rene Obendrauf, der noch nicht ganz fit ist, nahm vorerst auf der Ersatzbank Platz.

Beide Mannschaften legten von Beginn weg ein enormes Tempo vor. Nach einem Handspiel im Strafraum der Lafnitzer zeigte Referee Macher auf den Elferpunkt. Daniel Luttenberger-Haas übernahm die Verantwortung. Lafnitz-Schlussmann Johannes Straussberger erriet die Ecke und wehrte den Strafstoß ab (9.).
Praktisch im Gegenzug vergaben die Gäste eine Riesenchance. Lukas Schmidt überhob den herausgeeilten Gnaser Torhüter Alex Roth, Verteidiger Daniel Zimmermann konnte den Ball gerade noch vor der Torlinie wegschießen (10.).

In der 14. Minute waren die Gnaser wieder dran. Geburtstagskind Philipp Scheucher (17 Jahre jung) lief auf der linken Seite seinem Gegenspieler davon, verfehlte aber das Tor der Gäste.
Auf der anderen Seite beförderte Nikola Frljuzec das Leder aus spitzem Winkel wuchtig über die Querlatte des Gnaser Tores (19.).

Nach einem Eckball von David Fink versuchte Philipp Scheucher den Abschluss, Torhüter Straussberger konnte den Flachschuss  abwehren (22.). Ein Kopfball von Stefan Klenner nach David Fink-Freistoß zog über die Querlatte ins Torout (25.).
Auf der Gegenseite konnte Alex Roth per Fußabwehr einen Gegentreffer von Prohart verhindern und wenig später einen Frljuzec-Schuss aus 12 m halten (31.).

Ein Torjubel bei den Gnasern in der 34. Minute war zu früh, denn SR Macher anerkannte den Treffer von Daniel Luttenberger-Haas nach einem Freistoß von David Fink, wegen einer vorangegangener Abseitsstellung, nicht.
In der 39. Minute zog ein wuchtiger Flachschuss des Lafnitzer Michael Kölbl aus gut 25 m  knapp am langen Eck vorbei. 

Als schon alle mit einem torlosen Pausenstand rechneten, schlugen die Gäste aus Lafnitz noch zu. Nach schönem Pass lief Can Kisa über die linke Seite in den Gnaser Strafraum und hob den Ball über Torhüter Roth zum 1:0 in die Maschen (45.). Noch in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit vergab Philipp Scheucher eine gute Gelegenheit, er beförderte das Leder am langen Eck vorbei. Pausenstand 0:1.

Das hohe Tempo im Spiel wurde auch in der zweiten Halbzeit beibehalten. Lafnitz-Torhüter Straussberger konnte in der 55. Minute einen Klenner-Kopfball nach einem Eckstoß abwehren.

Gnas-Torhüter Alex Roth war bei einem wuchtigen Schuss von Michael Kölbl auf dem Posten (55.).

Nach einem Freistoß von David Fink kam Philipp Scheucher zum Kopfball, Lafnitz-Goalie Straussberger war mit der Abwehr zur Stelle.

Auf der anderen Seite konnte Alex Roth einen Frljuzec-Schuss aus rund 20 m halten (75.).

In der Schlussviertelstunde drängten die Gnaser vehement auf den Ausgleich. Nach einer schönen Angriffsaktion der Gnaser donnerte Maxi Opferkuch das Leder über die Querlatte (76.). Die Angriffe der Gnaser häuften sich, aber der letzte Pass wollte nicht ankommen. Immer wieder war ein Kopf oder Fuß eines Lafnitzers dazwischen, welche einen erfolgreichen Angriff mit Abschluss verhinderten.

Bei einem Konter der Gäste hatten die Gnaser in der 87. Minute Glück, denn Florian Harald Prohart vergab nach einem Sololauf auf das Gnaser Tor.

Der verdiente Ausgleichstreffer fiel in der 90. Minute durch Daniel Luttenberger-Haas, der nach einem von Torhüter Roth getretenen Freistoß am linken Fünfereck zum Ball kam und das Leder zum 1:1 ins Netz beförderte.

Ein sehr schnelles, abwechslungsreiches und kampfbetontes Spiel, das bis zum Schlusspfiff durch Schiedsrichter Macher spannend verlief. Gnas bleibt auch im 12. Spiel ungeschlagen.

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Das Schiedsrichterteam mit den beiden Teams auf dem Weg zur Platzmitte.
 

Die Kovacevic-Schützlinge haben Aufstellung genommen.
 

Die Mannschaft des Aufsteigers, Lafnitz II.
 

Handschlag zwischen den Kapitänen, Daniel Luttenberger-Haas und Wolfgang Waldl.
 

Lafnitz-Keeper Johannes Straussberger wehrt einen Strafstoß von Daniel Luttenberger-Haas ab (9.).
 

Im Gegenzug überhebt Lukas Schmidt den herausgeeilten Gnaser Torhüter Alex Roth...
 

....Verteidiger Daniel Zimmermann kann den Ball noch vor der Torlinie wegschlagen (10.).
 

Oliver Fink im Duell mit Lafnitz-Kapitän Waldl.
 

Philipp Scheucher läuft seinem Gegenspieler davon....
 

....verfehlt aber das Tor von Straussberger (14.).
 

Gnas-Stürmer Raphael Kniewallner mit kraftvollem Antritt.
 

Den Schuss von Philipp Scheucher (nicht am Bild) wehrt Straussberger ab (22.).
 

Verteidiger Stefan Klenner gegen Can Kisa.
 

Stefan Klenner köpfelt eine Freistoßflanke von David Fink (Nr.13) übers Tor (25.).
 

Gnas-Goalie Alex Roth kann den Schuss von Florian Harald Prohart (rechts) per Fußabwehr klären (31.).
 

Nikola Frljuzec schießt, Roth hält.
 

Einen Freistoßball von David Fink kann Straussberger nicht festhalten...
 

...Daniel Luttenberger-Haas bringt den Ball im Tor unter, wird aber wegen einer vorangegangener Abseitsstellung nicht anerkannt (34.).
 

David Friedl bei einem Kopfball.
 

Michael Kölbl zieht ab...
 

....der Ball verfehlt nur knapp das Tor von Roth (39.).
 

Sie greifen nach den Sternen, Stefan Klenner und Can Kisa.
Lafnitz II geht in der 45. Minute mit 1:0 in Führung.

Nach einem Pass zieht Can Kisa über die linke Seite in den Gnaser Strafraum...
 

....geht an Thomas Suppan vorbei...
 

....und hebt den Ball ins kurze Eck...
 

...0:1 in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit.
 

Philipp Scheucher (links) schießt in der Nachspielzeit der ersten Hälfte am langen Eck vorbei. Pausenstand 0:1.
 

In der Pause wird eine Skulptur, ein Geschenk des bolivianischen Künstlers Fernando für den SV Gnas enthüllt...
 

...es ist ein Fußballer, der einen Fallrückzieher macht.
 

Da geht es richtig zur Sache.
 

Lafnitz-Torhüter Johannes Straussberger wehrt einen Kopfball von Stefan Klenner ab (54.).
 

Alex Roth hält einen wuchtigen Schuss von Michael Kölbl (Nr.5).
 

Straussberger wehrt einen Freistoß von David Fink ab (59.).
 

Kopfball von Innenverteidiger Christian Schadler.
 

Innenverteidiger Thomas Suppan (mitte) bei einer Abwehraktion.
 

Torhüter Straussberger wehrt einen Kopfball von Philipp Scheucher (2.v.re) ab (72.).
 

Daniel Luttenberger-Haas (Nr. 9) läßt einen Pass von Raphael Kniewallner (rechts) durchlaufen...
 

....Maxi Opferkuch (Nr. 20) donnert das Leder über die Querlatte (76.).
 

Florian Harald Prohart (Nr. 20) vergibt in der 87. Minute nach Sololauf eine Riesenchance (87.).
Gnas kann in der 90. Minute noch den Ausgleich erzielen.

Freistoß von Torhüter Roth an der Mittellinie....
 

....der Ball kommt zu dem am linken Fünfereck stehenden Daniel Luttenberger-Haas...
 

....der Kapitän (nicht am Bild) schließt die Aktion zum 1:1 ab...
 

...der Torschütze schreit die Freude heraus...
 

...Jubel über den späten Ausgleich.
 

Das spannende und temporeiche Spiel ist zu Ende, Gnas bleibt auch im 12. Spiel ungeschlagen.