28. Intern. Nachwuchs-Hallencup vom 17. November - 9. Dezember 2018 in der Gnaser Sporthalle.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Das dritte 1:1-Remis in Serie.

13. Runde, am 2018-10-26
Bericht von: Luis Niederl
TSV Pöllau - USV Gnas  1:1 (1:0).


TSV Pöllau: Miljkovic, Gabrsek, M. Deibel, Vidmar, Maierhofer, (86. Bauernhofer), Lepen, Gschiel, Spiler, Horvat, Kitting-Muhr (70. R. Deibel), Segovic.
USV Gnas: Roth, C. Schadler (81. Niederl), Suppan, Obendrauf, Wagist, D. Fink, Zimmermann, Friedl, Opferkuch (66. Strohmaier), Kniewallner, Luttenberger-Haas.
Tore: Horvat (4.) bzw. Kniewallner (73.).
Gelb/Rote Karte: Obendrauf (88.).
Gelbe Karten: Gabrsek bzw. Obendrauf.
Pöllau, 155 Zuseher, SR. Müller, Ass. Wangg, Doliner.


In der 13. Runde mussten die Gnaser in Pöllau, gegen den Tabellenzwölften antreten. Die Statistik sprach klar für die Gnaser. Die Pöllauer hatten bisher zuhause noch kein Spiel gewonnen und sind in der Heimtabelle Letzter, die Gnaser auswärts eine Macht und Zweiter in der Auswärtstabelle. Zudem sind die Gnaser bisher in der Meisterschaft ungeschlagen. In den bisherigen vier Begegnungen seit dem Pöllauer Wiederaufstieg siegten die Gnaser drei Mal, ein Spiel endete Remis. Soweit die Statistik. Nun zur Realität.

Diesmal musste Gnas-Trainer Marco Kovacevic neben den Langzeitverletzten Matthias Schadler und Heiko Wohlmuth und dem gesperrten Stefan Klenner, auch auf den erkrankten Philipp Scheucher und den verletzten Oliver Fink verzichten. Dafür stand Rene Wagist und Stefan Strohmaier, der anfangs auf der Ersatzbank Platz nahm, wieder zur Verfügung. Die Gnaser spielten zuletzt gegen Hlg.Kreuz und Lafnitz II jeweils 1:1-Remis, die Pöllauer konnten zuletzt auswärts gegen Mettersdorf mit dem 1:0-Sieg einen Achtungserfolg erzielen.

Die Pöllauer begannen das Spiel gleich überfallsartig und in der 4. Minute zappelte das Leder im Netz von Torhüter Roth. Igor Segovic enteilte die Gnaser Abwehr auf der linken Seite und passte zum mitgelaufenen Zan Horvat, der aus der Drehung heraus die Aktion mit dem Torschuss ins linke Eck abschloss.Zwei Minuten später, fast eine Kopie der vorangegangenen Aktion. Diesmal beförderte Zan Horvat das Leder übers Tor. 

Auf der anderen Seite kamen die Gnaser in der 9. Minute zur ersten Möglichkeit, doch Torhüter Tomislav Miljkovic war beim Schuss von Rene Wagist auf dem Posten (9.).

Gleich darauf wieder Angriff der Pöllauer über links, diesmal hob Zan Horvat den Ball am langen Eck vorbei (10.). Wenig später lief Zan Horvat allein auf das Tor von Roth, der Gnaser Torhüter konnte per Fußabwehr retten (11.). Nach 11 Minuten hätte es also gut und gerne schon 2:0 oder 3:0 stehen können.

Jetzt kamen die Gnaser besser ins Spiel und nach einem Eckball von David Fink zog Maxi Opferkuch aus dem Hinterhalt ab, Torhüter Miljkovic rettete mt Parade zur Ecke (16.). Wenig später versuchte es abermals Opferkuch, diesmal verfehlte er jedoch das Tor der Pöllauer (17.).

Bis zur Pause verlief das Match weitgehend ausgeglichen, die Gnaser waren vielleicht etwas mehr am Ball, die zwingenden Möglichkeiten blieben aber auf beiden Seiten aus. Pausenstand 1:0 für die Heimmannschaft.

Auch in der zweiten Halbzeit verlief das Spiel auf Augenhöhe. David Fink kam nach einem Freistoß zum Schuss, der Ball zog knapp rechts am Tor vorbei (55.).

In der 60. Minute wollten die Pöllauer nach einer Attacke von Rene Wagist an Igor Segovic im Strafraum ein Elferfoul gesehen haben, SR Müller ließ jedoch weiterspielen. Bei einem Flachschuss vom rechten Sechzehnereck von Zan Horvat war Torhüter Alex Roth auf dem Posten (64.). In der 68. Minute enteilte auf der linken Seite Marco Vidmar der Gnaser Verteidigung. Alex Roth lief aber rechtzeitig aus dem Kasten und rettete im letzten Augenblick im Eins gegen Eins vor Vidmar.

In der 73. Minute kam Gnas-Stürmer Raphael Kniewallner im gegnerischen Strafraum nach einem Outeinwurf an den Ball und traf mit dem linken Fuß zum 1:1 ins rechte Eck.

Auf der anderen Seite vergaben Zan Horvat und Dominik Maierhofer Möglichkeiten zur Führung, trafen aber das Tor nicht (74.und 77.).

In der 86. Minute verlor Gnas-Keeper Roth neben dem Tor den Ball an den eingewechselten Richard Deibel, die Gnaser Abwehr konnte aber durch Rene Obendrauf bereinigen.

Der Gnaser Innenverteidiger Rene Obendrauf musste in der 88. Minute wegen Unsportlichkeit mit der Ampelkarte vorzeitig vom Feld. In der Schlussphase kamen die Gnaser durch den eingewechselten Elias Niederl und David Fink noch zu Chancen, es blieb aber beim 1:1-Remis.

 

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)


 

Abschlussbesprechung bei den Gnasern.
 

Gnas-Trainer Marko Kovacevic.
 

Das Schiedsrichterteam um Referee Guido Müller.
 

Nach Verletzungspause wieder auf der Ersatzbank: Stefan Strohmaier.
 

Die Gnaser haben Aufstellung genommen.
 

Die Gnaser schreiten zur Begrüßung der Pöllauer Startelf.
 

Handschlag zwischen Pöllau-Kapitän Matthias Deibel und Gnas-Kapitän Daniel Luttenberger-Haas.
Pöllau geht in der 4. Minute mit 1:0 in Führung.

Igor Segovic zieht auf der linken Seite auf und davon...
 

...passt zu Zan Horvat, der aus der Drehung die Aktion...
 

...mit dem Tor zum 1:0 abschließt....
 

...der Torschütze mit hochgehobenen Armen.
 

Zwei Minuten später: Die fast gleiche Aktion wie beim 1:0, nur diesmal geht der Schuss von Horvat (Nr.11) übers Tor (6.).
 

Auf der anderen Seite kann Torhüter Miljkovic den Schuss von Rene Wagist (nicht am Bild) halten (9.).
 

Und wieder ist es Horvat (links), diesmal befördert er das Leder am langen Eck vorbei (10.).
 

Zan Horvat ist wieder durch, Alex Roth rettet mit Fußabwehr (11.).
 

Nach einer Ecke von David Fink schießt Maxi Opferkuch (nicht am Bild) aus dem Hintergrund, Tomislav Miljkovic rettet zur Ecke (16.).
 

Duell zwischen Rene Obendrauf und Igor Segovic.
 

Maxi Opferkuch bringt den Ball aus der eigenen Hälfte.
 

Alex Roth fängt den hohen Ball herunter...
 

...und noch einmal muss er sich bei einem gefährlich hohen Ball strecken (37.).
 

Zweikampf zwischen Zan Horvat und Rene Obendrauf.
 

Igor Segovic (links) und Thomas Suppan (rechts) im Laufduell. Pausenstand 1:0.
 

Anpfiff zur 2. Halbzeit.
 

David Friedl (am Ball) spielte im Mittelfeld.
 

Christian Schadler im Duell mit Zan Horvat.
 

Der Nachschuss von David Fink (nicht am Bild) nach einem Freistoß, verfehlt das Tor von Miljkovic (55.).
 

Die Pöllauer sahen nach der Attacke von Rene Wagist an Igor Segovic ein elferverdächtiges Foul (60.).
 

Marco Vidmar zieht auf das Tor von Alex Roth...
 

...der Gnaser Torhüter rettet im Herauslaufen (68.).
Gnas kann in der 73. Minute den 1:1-Ausgleich erzielen.

Nach einem weiten Outeinwurf ist Raphael Kniewallner mit dem linken Fuß zur Stelle und trifft ins rechte Eck...
 

...der Torschütze mit gekreuzten Armen...
 

...wird von seinen Mitspielern gefeiert.
 

Zan Horvat (rechts) schießt...
 

...der Ball geht knapp am Tor vorbei (74.).
 

David Friedl läuft in die gegnerische Hälfte.
 

Thomas Suppan (Nr. 15) gegen Igor Segovic und Zan Horvat
 

Kam ab der 65. Minute für den verletzten Maxi Opferkuch ins Spiel: Stefan Strohmaier (am Ball), daneben der ebenfalls eingewechselte Elias Niederl.
 

In der 86. Minute verliert Gnas-Goalie Roth den Ball an Richard Deibel, die Gnaser können aber durch Rene Obendrauf befreien (86.).
 

Der Gnaser Innenverteidiger Rene Obendrauf sieht in der 88. Minute wegen Unsportlichkeit die Ampelkarte.
 

Elias Niederl schießt...
 

...Torhüter Miljkovic ist auf dem Posten (91.).
 

In der 93. Minute vergibt David Fink, sein Schuss geht knapp links am Pöllauer Tor vorbei.