34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Ilz fügt Gnas die erste Saisonniederlage zu.

09. Runde, am 2011-10-11
Bericht von: Luis Niederl
SV Ilz - USV Gnas  3:1 (0:1)


USV Gnas: Roth, Grimm, Hödl, C.Haas, Geigl; Landl (63.M.Schadler), Zimmermann, Wohlmuth, B.Puntigam (73. Stangl); D.Haas, Winter (54. Kniewallner).
SV Ilz: C.Eder, A.Djukic, Fleischhacker, P.Eder, Bauer, Ober, Ploschnik, Mild, Kaindl, Deronjic (20. Taucher), Tomic.
Tore: Fleischhacker (57.), Ploschnik (65.,81.) bzw. Geigl (8.).
Gelbe Karten: Mild bzw. Winter, Hödl, M.Schadler.
SR:Miteregger, Ass. Steuber, Paul
Ilz, 390 Zuseher.



Nach witterungsbedingter Absage am vergangenen Freitag mussten die Gnaser 4 Tage später nach Ilz zum fälligen Meisterschaftsspiel der 9. Runde anreisen. Gnas-Trainer Bez musste die Mannschaft wieder einmal ordentlich umkrempeln, denn mit Christian Schadler, der berufsbedingt nicht mit dabei sein konnte und mit Kniewallner, der an einer Augenentzündung leidet und vorerst auf der Ersatzbank Platz nehmen musste, fielen neben Obendrauf, Kölldorfer, Christian Fink und J.Fink zwei weitere Spieler aus. Dafür nahm der zuletzt verletzt gewesene Matthias Schadler wieder auf der Ersatzbank Platz. Peter Grimm feierte sein Debüt als rechter Außenverteidiger in der 1.KM.
Bei den Ilzern fehlten mit Thir, A.Djukic und Mitscha drei Spieler.

Für die Bez-Elf begann das Spiel ganz gut. Einen Zimmermann-Schuss konnte Ilz-Torhüter Christian Eder in der 6. Minute halten. Und in der 8. Minute konnten die Gnaser bereits die Arme in die Höhe reißen, nachdem Geigl einen Wohlmuth-Freistoß mit dem Kopf ins Tor verlängerte.
Ein Daniel Haas-Schuss zog übers Tor von Eder (17.) und Debütant Grimm verfehlte kurz darauf ebenfalls das Ilzer Gehäuse (19.).

Erst in der 30. Minute zeigten die Hausherren erstmals auf. Nach schönem Kominationsspiel zog Fleischhacker ab, der Ball wurde gefährlich zur Ecke abgefälscht. Eine Minute später versuchte es auf der rechten Seite ein weiterer Ilzer, der Ball ging rechts am Tor vorbei.

In der 34. Minute wurde von Schiedsrichter Mitteregger ein Tor von Daniel Haas wegen eines angeblich vorangegangenen Stürmerfouls von Winter an Torhüter Eder aberkannt.

Pausenstand 1:0 für Gnas.

Waren die Gnaser in der ersten Halbzeit leicht feldüberlegen, änderte sich die Situation nach Seitenwechsel schlagartig. Die Hausherren kamen mit viel Schwung aus der Kabine und setzten die Gnaser gehörig unter Druck. Dazu kamen ungewöhnlich viele Abspiel- und Eigenfehler aufseiten der Gnaser, die den Gegner damit stark machten.

Mario Ploschnik brachte in der 50. Minute eine Flanke von der rechten Seite in den Strafraum und Patrick Mild vergab völlig unbedrängt die große Ausgleichschance mit der Schulter. Kurz darauf verfehlte Ploschnik das Gnaser Tor.

Keine Probleme hatte der Ilzer Schlussmann mit einem Winter-Schuss in der 53. Minute. Nun kam der an einer Augenentzündung laborierende Kniewallner anstelle von Winter ins Spiel (54.). Ein Wohlmuth-Freistoß senkte sich knapp hinter der Querlatte ins Torout (55.).

In der 57. Minute gab es Freistoß für die Hausherren nach einem Handspiel. Den 20 m-Freistoß von Fleischhacker konnte Gnas-Goalie Roth nicht unter Kontrolle bringen und schlug sich den Ball zum 1:1 noch selbt ins Netz.

In der 61. Minute kamen die Ilzer hintereinander zu zwei weiteren Möglichkeiten. Zuerst konnte Torhüter Roth einen Ploschnik-Schuss abwehren, im Nachschuss verfehlte Ploschnik das Tor.

Gnas-Trainer Bez nahm nun einen weiteren Wechsel vor. Für Landl kam der zuletzt verletzt gewesene Matthias Schadler.
Eine gute Chance fanden die Gnaser wenig später durch Kniewallner vor, doch der Stürmer wurde nach Pass von Matthias Schadler im Strafraum von hinten durch Bauer bedrängt und so kam Kniewallner nicht zum Abschluss. Schlussmann Eder konnte klären. 

65. Minute: Nach einem Bauer-Freistoß kam der Ball im Gnaser Strafraum über Umwege zu dem in der Nähe des rechten 5er-Eck stehenden Ploschnik und der Ilzer schoss drauf. Und der Ball fand den Weg durch die Beine des Gnaser Torhüters hindurch ins Tor.

In der 73. Minute kam bei den Gnasern Stangl für B.Puntigam. 

Eine weitere Riesenchance hatten die Gastgeber in der 78. Minute durch A.Djukic, doch der Gnaser Torhüter konnte aus kurzer Distanz mit Fußabwehr klären.

Die endgültige Entscheidung fiel in der 81. Minute. Nach einem abgewehrten Eckball der Gnaser konterten die Hausherren über die linke Seite. Mild schoss am herausgeeilten Gnaser Torhüter vorbei an die Stange, Ploschnik verwertete im Nachsetzen zum 3:1.

In der 84. Minute traf Djukic nach Vorarbeit von Ober noch die Querlatte des Gnaser Tores.

Nach einer Kniewallner-Flanke von der linken Seite verfehlte (fischte) Michael Stangl den Ball und vergab damit die Chance auf den Anschlusstreffer in der 88. Minute.

Ein verdienter Sieg der Hausherren, die in der zweiten Halbzeit klar dominierten und damit den Gnasern die erste Saisonniederlage zufügten und selbst im Herbst daheim ungeschlagen bleiben. Gnas bleibt aber weiter an der Tabellenspitze und Ilz rückt auf Platz vier vor. Die Meisterschaft bleibt weiter ungemein spannend.

Schon am kommenden Freitag haben die Gnaser die Möglichkeit, sich für diese Niederlage zu rehablitieren. Gegner ist der Landesliga-Absteiger Pöllau. Das Spiel beginnt um 19 Uhr in Gnas.

Spielbericht von fanreport-Chefredakteur Sascha Stocker

 


 

Abendstimmung in der Ilzer Sportarena.
 

Das Schiedsrichterteam Mitteregger, Steuber und Paul.
 

Gnas-Trainer Johann Bez blickt auf die Uhr.
 

Das Schiriteam führt die Mannschaften aufs Feld.
 

Eine Gedenkminute wurde für den verstorbenen ehem. Spieler Franz Kapl abgehalten.
1:0 für Gnas durch Alfred Geigl.

Wohlmuth schießt in der 8.Minute einen Freistoß....
 

.....Alfred Geigl verlängert per Kopf.
 

Ein Tor von Daniel Haas (am Ball) in der 1.HZ wurde nicht anerkannt.
 

Verteidiger Daniel Zimmermann (rechts) musste diesmal im zentralen Mittelfeld spielen.
 

Peter Grimm (rechts) feierte sein Meisterschaftsdebüt in der "Ersten" als rechter Außenverteidiger..
 

War in der ersten Halbzeit kaum beschäftigt: Gnas-Torhüter Alex Roth.
 

Gnas-Kapitän Christoph Haas bei einer Abwehraktion.
 

Spielte 63 Minuten lang auf der rechten Außenbahn: Christian Landl.
 

Verteidiger Peter Grimm (links) bei einem Zweikampf.
 

Innenverteidiger Sebastian Hödl (rechts) kontra Patrick Mild.
 

Ein Schuss des Ilzers Fleischhacker wurde in der 30. Minute gefährlich zur Ecke abgefälscht.
 

Matthias Winter (links) spielte 54 Minuten lang neben D.Haas im Angriff.
 

Mittelfeldspieler Heiko Wohlmuth bei einem Duell.
 

Matthias Winter wird von Philipp Eder bedrängt.
 

Benjamin Puntigam (rechts) spielte 73 Minuten auf der linken Außenbahn.
 

Nach einer Flanke von Ploschnik vergibt Mild (Nr.12) mit der Schulter (49.).
 

Ein Freistoß von Wohlmuth senkt sich hinter der Querlatte ins Torout (55.).
Der Ausgleich zum 1:1 durch Fleischhacker in der 57. Minute.

Fleischhacker läuft an....
 

..Gnas-Torhüter Roth bringt den Ball nicht unter Kontrolle....
 

.....und schlägt ihn selbst ins Tor.
 

Eine Angriffsaktion der Ilzer in der 2. HZ.
 

Kniewallner (am Boden) bringt nach Zuspiel von M.Schadler den Ball nicht im Tor unter (64.).
Ilz geht durch Ploschnik 2:1 in Führung.

Bauer tritt den Freistoß...
 

....über Umwege kommt der Ball zu Ploschnik (rechts, Nr.11) und der schießt Roth durch die Beine durch...
 

....ins Tor (65.).
 

Ilz-Trainer Werner Ostermann.
 

Alex Roth wehrt einen Schuss von Alen Djukic (Nr.2) ab (78.).
 

Heiko Wohlmuth (am Ball).
3:1 für Ilz durch Ploschnik in der 81. Minute.

Nach einem Eckball der Gnaser läuft ein Konter der Ilzer über die linke Seite..
 

...die Hausherren setzen nach einem Stangenschuss nach....
 

..und Ploschnik erzielt das 3:1.
 

...verständlicher Jubel bei den Hausherren.
 

Die Ilzer treffen in der 84. Minute durch Djukic noch die Querlatte.
 

Nach einer Flanke von Kniewallner "fischt" Michael Stangl (2.v.rechts).
 

Gnas-Goalie Roth wurde in der 2. HZ warmgeschossen.
 

Matthias Schadler kam nach seiner Verletzungspause ab der 63. Minute wieder zum Einsatz.
 

Geschafft ! Die Ilzer haben den Tabellenführer erstmals besiegt und umarmen sich nach dem Schlusspfiff.