34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Nur ein 2:2 (2:1) - Heimremis gegen Pöllau.

10. Runde, am 2011-10-14
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - TSV Pöllau  2:2 (2:1).


USV Gnas: Roth, Geigl, Hödl, C.Haas, Zimmermann; B.Puntigam (HZ C.Fink), C.Schadler, Wohlmuth, M.Schadler; D.Haas, Kniewallner.
TSV Pöllau: Miljkovic, D.Jokesch, Maderbacher, Hirt, Bauernhofer, Kleinhappl, Almer (88. Ebner), Deibel (HZ Rechberger), C.Jokesch (70. Cividino), Kandlhofer, Kramberger.
Tore: C.Schadler (17.), D.Haas (38.Elfer) bzw. C.Jokesch, Kleinhappl (79.).
Gelbe Karten: C.Schadler bzw. Maderbacher, Miljkovic, Bauernhofer.
SR Feldbaumer, Ass. Schuhajek, Wölfler.
Gnas, 250 Zuseher.
Match & Matchball Sponsor

Nach der 1.Saisonniederlage gegen Ilz hoffte man im Spiel gegen Pöllau auf eine Wiedergutmachung und auf vollen Punktegewinn. Gegenüber dem Ilz-Spiel konnte Trainer Bez wieder auf Christian Schadler, Kniewallner und Matthias Schadler zurückgreifen, die diesmal von Beginn an eingesetzt wurden. Auch Christian Fink war wieder dabei, nahm aber vorerst auf der Ersatzbank Platz. Alles Voraussetzungen, durchaus optimistisch in diese Partie gehen zu können. Da diesmal auch in Bad Gleichenberg, Fehring und St.Anna gespielt wurde und es bereits herbstlich kühl war, kamen nur rund 250 Zuseher zum Spiel.

Bereits in der 1. Minute fing Gnas-Stürmer Daniel Haas einen Abschlag vom gegnerischen Torhüter ab, konnte mit seinem Schuss aber den Goalie nicht bezwingen. Nach schönem Zuspiel von Daniel Haas vergab Mittelfeldspieler Benjamin Puntigam, er traf das Tor nicht (8.).

Eine weitere gut Chance fand Christian Schadler in der 11. Minute vor. Einen Eckball köpfelte er am Tor vorbei, nach einem Einwurf konnte  Torhüter Miljkovic einen M.Schadler-Schuss parieren. Ein Kopfball von Christoph Haas fiel in der 15. Minute zu schwach aus, sodass der Tormann keine Probleme hatte.

In der 17. Minute gab es Freistoß für Gnas. Wohlmuth brachte den Ball in den Strafraum, der Torhüter faustete den Ball in die Höhe, Christoph Haas köpfelte in Richtung Tor und Christian Schadler, der dahinter stand, schoss den Ball mit einer Drehung ins Tor. Schiedsrichter Feldbaumer entschied zuerst auf Abseits, nach Befragung seines Assisten Schuhajek gab er doch Tor für Gnas. Auf  zwei Fotos ist keine Abseitsstellung des Torschützen erkenntlich.

Ein Bauernhofer-Freistoß war für Gnas-Torhüter Roth eine leichte Aufgabe (24.).

Die erste nennenswerte Angriffsaktion der Gäste führte in der 28. Minute zum 1:1-Ausgleich. Almer wurde mit einem schönen Wechselpass nach rechts auf die Reise geschickt und passte in den Strafraum. Torhüter Roth konnte zuerst abwehren, im Nachsetzen war Christian Jokesch gegen Hödl erfolgreich und schon war der Ball im Netz. 1:1-Ausgleich ! Ein Spielstand völlig entgegen dem Spielverlauf.

Mit diesem Tor erhielten die Pöllauer einen Motivationsschub und kamen nun besser ins Spiel. Nach einem Diagonalpass von Kramberger schoss Almer übers Tor (33.). Zwei Minuten später konnte Roth mit Parade einen Kramberger-Schuss abwehren.

Nun waren die Gnaser wieder an der Reihe. Christian Schadler zielte von halblinks aufs Gästetor, der Torhüter ließ den hohen Ball aus, Kniewallner wollte am Goalie vorbeikommen und wurde gefoult. Elfmeter für Gnas und gelbe Karte für Pöllau-Torhüter Miljkovic. Der Elferschütze vom Dienst, Daniel Haas verwandelte sicher zum 2:1. Es war dies übrigens der bisher fünfte verwandelte Strafstoß des Stürmers in dieser Saison.

Kurz vor der Pause fanden die Gäste noch eine gute Möglichkeit vor, doch Almer traf nur das Außennetz. So ging es mit einem 2:1-Vorsprung von Gnas in die Kabinen. Ein dem Spielverlauf nach entsprechender Spielstand. 

Zur Pause nahmen beide Trainer je einen Austausch vor. Bei den Gnasern kam für Benjamin Puntigam der zuletzt verletzt gewesene Christian Fink.

Wie schon in Ilz gaben die Gnaser in der zweiten Halbzeit das Spiel allmählich aus der Hand.
In der 48. Minute  verfehlte Hirt eine Flanke von Almer. Vier Minuten später schoss nach einem Eckball der freistehende D.Jokesch rechts am Tor vorbei.

Von der 55. Minute bis 57. Minute ließen die Gnaser gleich drei gute Gelegenheiten aus. Zuerst konnte Torhüter Miljkovic einen C.Fink-Schuss aus spitzem Winkel abwehren, gleich darauf schoss Wohlmuth nach Vorarbeit von M.Schadler knapp rechts am Tor vorbei. Dann köpfelte Geigl einen von Matthias Schadler getretenen Freistoß ebenfalls knapp am Tor vorbei. Ein M.Schadler-Schuss wurde in der 59. Minute eine Beute des Pöllauer Goalies. Damit hatten die Gnaser das Pulver vorerst verschossen.

Nun folgte die stärkste Phase der Gäste aus Pöllau. Da brachten die Gnaser minutenlang kaum den Ball aus dem eigenen Strafraum und die Hausherren "bettelten" regelrecht um ein Tor. Die größte Chance fand der eingewechselte Cividino in der 73. Minute vor, als er nach einer Drehung vor Torhüter Roth auftauchte. Der Gnaser Torhüter konnte den Schuss aus kürzester Distanz halten und so seine Elf vor einem Verlusttreffer bewahren. Gleich darauf konnte Roth einen Schuss von Almer halten (74.).

Die Drangperiode wurde in der 79. Minute mit dem Tor zum 2:2 belohnt. Bauernhofer hob einen Freistoß von der rechten Seite in den Strafraum, Lukas Kleinhappl stieg hoch und köpfelte zum verdienten Ausgleich ein.

In der 81. Minute zog Kramberger auf der rechten Seite  in den Strafraum und wieder war es der Gnaser Torhüter Roth, der mit Reflex den Schuss aus kürzester Distanz abwehren konnte.

In der Schlussphase vergaben die Gnaser hintereinander zwei gute Möglichkeiten. Zuerst scheiterte Kniewallner, gleich darauf Winter mit Schüssen, am gegnerischen Torhüter.

Einen weiteren gefährlichen Freistoß von Bauernhofer konnte Roth in der Schlussminute noch halten.
Aufgrund der Überlegenheit der Pöllauer in der zweiten Halbzeit können wir mit dem Remis noch zufrieden sein.

Das Spiel war fast eine Kopie des Ilz-Spieles. Ein passables Spiel in der ersten Halbzeit mit Pausenführung, in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel, sieht man von einigen Lichtblicken ab, mehr oder minder aus der Hand gegeben. Die Mannschaft wirkte unkonzentriert, müde und ausgebrannt. Daraus ergebende Fehler stärkten den Gegner.

Am kommenden Samstag wird im Auswärtsspiel gegen Hartberg Amateure in Eggendorf eine wesentliche Leistungssteigerung notwendig sein, um dort bestehen und die Tabellenführung verteidigen zu können.


 

Als Schiedsrichterbeobachter im Einsatz: Christian Steindl (links), mit Andy Zach.
 

Match- und Matchballsponsor war die Fa. Kaminbau Baumgartner. Karl Baumgartner(links) mit Andy Gsellmann und Marc Trummer.
 

Karl Baumgartner nimmt den Ehrenanstoß vor.
 

Christian Schadler (4.v.links) köpfelt eine Cornerflanke am Tor vorbei (11.).
1:0 für Gnas durch Christian Schadler in der 17.Minute.

Heiko Wohlmuth bringt einen Freistoß in den Strafraum....
 

...Pöllau-Tormann Miljkovic faustet den Ball in die Höhe, Christoph Haas köpfelt den Ball Richtung Tor...
 

..Christian Schadler nimmt den Ball an und schießt aus der Drehung ein....
 

...erst nach Befragung des Assistenten entscheidet SR Feldbaumer auf Tor. (Lt.Fotos ist wohl kein Abseits feststellbar).
Pöllau gleicht in der 28. Minute zum 1:1 aus.

Almer (am Ball) wird mit einem schönen Diagonalpass auf die Reise geschickt..
 

....er passt zur Mitte...
 

...Torhüter Roth wehrt zunächst ab, im Nachsetzen ist Christian Jokesch (Nr.15) vor Hödl (am Boden) erfolgreich...
 

...der Ball ist im Tor, der Schütze jubelt.
 

Einen Schuss von Simon Kramberger...
 

wehrt Torhüter Roth ab (35.).
2:1 für Gnas durch einen Elfer in der 38. Minute.

Einen C.Schadler-Schuss läßt Tormann Miljkovic fallen...
 

...Kniewallner will am Tormann vorbei...
 

....und wird vom Goalie gefoult. Elfmeter für Gnas.
 

Daniel Haas verwandelt sicher.
 

Nach einem Angriff über die rechte Seite trifft Almer (2.v.rechts) das Außennetz (43.).
 

Heiko Wohlmuth bei einem letzten Gnas-Angriff vor der Pause. Pausenstand 2:1 für Gnas.
 

48. Minute: Almer flankt in den Strafraum...
 

...Hirt (links) verfehlt den Ball.
 

Nach einem Eckball schießt Daniel Jokesch (rechts) am Tor von Roth vorbei (52.).
 

Auf der Gegenseite scheitert Christian Fink (links) an Torhüter Miljkovic (55.).
 

Gnas-Verteidiger Alfred Geigl (3.v.re) köpfelt einen Freistoßball von M.Schadler vorbei (57.).
 

Alfred Geigl mit einer Grätsche gegen Michael Cividino, der Schuss wird zur Ecke abgefälscht.
 

Die Pöllauer drängen vehement auf den Ausgleich.
 

Torhüter Roth vor Bauernhofer.
 

Geigl (Nr.8) "bremst" Daniel Jokesch aus.
 

Immer wieder kommen die Pöllauer in den Gnaser Strafraum.
 

73. Minute: Riesenchance für Pöllau. Cividino nimmt den Ball an...
 

...und steht nach einer Drehung vor Torhüter Roth...
 

...mit Reflex hält Alex Roth den Schuss aus kürzester Distanz...
 

...eine starke Leistung !
2:2-Ausgleich in der 79.Minute.

Bauernhofer hebt einen Freistoß in den Gnaser Strafraum...
 

...Lukas Kleinhappl ist mit dem Kopf zur Stelle...
 

...der Torschütze dreht ab (3.v.rechts).
 

Glück für die Gnaser in der 81. Minute. Kramberger stürmt in den Strafraum...
 

...Roth zeichnet sich abermals aus und wehrt den Schuss von Kramberger ab.
 

Kurz vor Schluss scheitern Kniewallner (links) und Winter hintereinander am gegnerischen Tormann.