Ligaportal


Fanreport Sport Union STFV ÖFB

Spielberichte

Gnas fertigt St. Michael mit 5:1 (1:0) ab.

08. Runde, am 2019-09-20
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - ESV St. Michael  5:1 (1:0).


USV Gnas: Roth, Klenner, C. Schadler, M. Schadler, Wagist, D. Fink, Scheucher (HZ Opferkuch), Wohlmuth (62. Strohmaier), Zimmermann (76. Friedl), Kniewallner, Luttenberger-Haas.
ESV St. Michael: Seidl, Spajic, Tschabuschnig (76. F. Karner), M. Waldsam, Reiter (76. Mühlhans), T. Waldsam, Hötzl, Schatzl (73. Angerer), Rabko, L. Karner, Kriegl.
Tore: Scheucher (18.), Kniewallner (60., 75.), Zimmermann (49.), Wagist (92.) bzw. Hölzl (90.).
Gelbe Karten: C. Schadler, M. Schadler, Wagist bzw. Reiter.
Gnas: 500 Zuseher, SR. Kressl, Ass. Lamb, Leitinger.

Match & Matchball Sponsor

Nach drei Remis in Folge hofften die Gnaser diesmal gegen St. Michael auf einen vollen Erfolg. Dies schon deshalb, da St. Michael nach furiosem Start in die Meisterschaft in den letzten vier Spielen nur ein Punkt gelang und die Gnaser im Vorjahr beiden Spiele gegen den damaligen Aufsteiger gewannen.

Leichte Feldüberlegenheit der Gnaser in den ersten 45 Minuten. Bereits in der 3. Minute hätte es den Führungstreffer für Gnas geben können, doch Daniel Luttenberger-Haas scheiterte an Torhüter Christoph Seidl. Mit einem Weitschuss brachte Philipp Scheucher die Gnaser in der 18. Minute mit 1:0 in Führung. Weitere Gelegenheiten fanden Philipp Scheucher (24., 34.), Daniel Luttenberger-Haas (40.) und Klenner (43.) nach einem Eckball vor. Bei den Gästen scheiterte Stefan Tschabuschnig mit einer Riesenchance an Torhüter Alex Roth (39.). Pausenstand 1:0 für Gnas.

In der Halbzeitpause musste der Torschütze zum 1:0, Philipp Scheucher verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Maxi Opferkuch ins Spiel. 

Die Gnaser gingen gleich nach Wiederbeginn durch Daniel Zimmermann mit 2:0 in Führung (49.). Das war bereits die Vorentscheidung in diesem Match. Mit der Führung im Rücken wurden die Heimischen immer stärker. Raphael Kniewallner stellte in der 60. Minute auf 3:0. In der 75. Minute traf  Raphael Kniewallner zum 4:0. Maxi Opferkuch (72.), Daniel Luttenberger-Haas (78.), Raphael Kniewallner (81.) und Stefan Strohmaier (91.) fanden weitere gute Möglichkeiten vor. Aus einem Konter kamen die Gäste durch Patrick Hölzl in der 90. Minute zum 1:4. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang René Wagist aus einem indirekten Freistoß im Strafraum nach Abspiel von Raphael Kniewallner noch das 5:1 (92.).

Die nächsten beiden Spiele der Gnaser finden auswärts statt. Zuerst geht es zu Aufsteiger Gamlitz, eine Woche später nach Fürstenfeld. Gnas-Kapitän Matthias Schadler muss beim nächsten Spiel aufgrund der 5. gelben Karte pausieren.


 

Das Schiedsrichterteam, von links: SR Gerhard Kressl, Ass. Franz Leitinger und Ass. Markus Lamb.
 

Die Aufstellung der Gäste aus St. Michael.
 

Die Startelf der Gnaser.
 

Handschlag zwischen den Kapitänen Matthias Schadler (links) und Markus Waldsam.
 

Schnell noch einschwören.
 

Los geht´s.
 

Bereits in der 3. Minute kann Gästegoalie Christoph Seidl den Führungstreffer durch Daniel Luttenberger-Haas (Nr. 9) verhindern.
 

Verteidiger Rene Wagist kann im letzten Moment Stefan Tschabuschnig stoppen (15.).
Gnas geht in der 18. Minute 1:0 in Führung.

Einen Sololauf schließt Philipp Scheucher aus 20 m ab...
 

....Tormann Seidl sieht dabei nicht gut aus, die 1:0-Führung ist perfekt.
 

Raphael Kniewallner verfehlt das gegnerische Tor (22.).
 

Torhüter Christoph Seidl wehrt den Schuss von Philipp Scheucher (2.v.li) ab (24.).
 

Philipp Scheucher (links) schießt knapp vorbei (34.).
 

Gnas-Goalie Alex Roth wehrt den Schuss von Stefan Tschabuschnig (2.v.re) ab (39.).
 

Praktisch im Gegenzug verfehlt Daniel Luttenberger-Haas (links) das Tor von Seidl (40.).
 

Nach einem Eckball köpft Stefan Klenner (2.v.re) das Leder knapp am rechten Pfosten vorbei (43.).
In der 49. Minute stellen die Gnaser auf 2:0.

Daniel Zimmermann nimmt einen hohen Ball an...
 

...und aus der Drehung hebt er das Leder...
 

...ins rechte Kreuzeck. Ein sehenswerter Treffer.
 

Raphael Kniewallner knallt das Leder am Tor vorbei (54.).
Gnas erhöht in der 60. Minute auf 3:0.

Raphael Kniewallner schließt einen schönen Spielzug mit dem Tor zum 3:0 ab...
 

...keine Chance für Torhüter Christoph Seidl.
 

Raphael Kniewallner kommt einen Tick zu spät.
 

Alex Roth ist beim Schuss von Patrick Hölzl auf dem Posten (71.).
 

Maxi Opferkuch (Nr. 20) nimmt eine Flanke von Daniel Zimmermann an, bringt den Ball aber nicht an Torhüter Seidl vorbei...
 

...mit vereinten Kräften bringen die Gäste den Ball vorerst weg...
 

...Stefan Strohmaier versucht es noch einmal, trifft aber einen Gegenspieler, die Riesenchance ist dahin (72.).
In der 75. Minute erhöhen die Hausherren auf 4:0.

Raphael Kniewallner (rechts) trifft ein zweites Mal in diesem Match..
 

...der Torschütze (rechts) jubelt bereits...
 

...und empfängt die Gratulation von David Fink.
 

Daniel Luttenberger-Haas zieht ab...
 

...Goalie Christoph Seidl wehrt zur Ecke ab (78.).
 

Der Eckball wird zuerst abgewehrt, Matthias Schadler kommt noch einmal ans Leder...
 

...Torhüter Seidl kann zur Ecke abwehren (79.).
 

Maxi Opferkuch (nicht am Bild) passt von der linken Seite zur Mitte, Raphael Kniewallner (Nr. 3) nimmt den Ball an...
 

...zögert mit dem Abschluss, die Verteidigung kann rettend eingreifen (81.).
St. Michael gelingt in der 90. Minute der Ehrentreffer.

Während die Gnaser auf das nächste Tor drängen, enteilt Patrick Hölzl (Nr. 18) der Gnaser Abwehr ...
 

...und stellt auf 1:4.
In der 92. Minute können die Gnaser noch das 5:1 erzielen.

Stefan Strohmaier (Nr. 18) bringt den Ball nicht an Torhüter Seidl vorbei, ein Verteidiger spitzelt zurück zum Goalie, der greift den Ball an - indirekter Freistoß für Gnas...
 

..aus diesem indirekten Freistoß hat Rene Wagist nach Abspiel von Raphael Kniewallner zum 5:1 eingeschossen.