34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

3:0 (1:0)-Derbysieg gegen Fehring.

15. Runde, am 2012-03-30
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - UFC Fehring  3:0 (1:0)


USV Gnas: Roth, Landl, Geigl, C.Haas, B.Puntigam; J.Fink (67. Kurzweil), C.Schadler, Obendrauf (HZ C.Fink), M.Schadler; D.Haas, Kniewallner (80. Kölldorfer).
UFC Fehring: Winkler, Scheer, Heuberger, Lindner, Kern (81. M.Glanz), Satler, Cerkic, Wackerle (76. Harhammer), Wenter (62. Kriegl), Repina, F.Glanz.
Tore: Daniel Haas (1.), Christian Fink (69.,74.).
Gelb-rote Karte: Landl (71.)
Gelbe Karten: Landl bzw. Wenter, Wackerle, Heuberger.
SR: Schuiki, Ass. Grinschgl, Fuchs K.
Gnas, 500 Besucher.
Match & Matchball Sponsor

Match & Matchball Sponsor

In der 2. Frühjahrsrunde stand das Bezirksderby gegen den UFC Fehring auf dem Programm. Die Genser-Elf hatte bisher auswärts eine weiße Weste und führt die Auswärtstabelle klar an. Im Hinspiel siegte Gnas mit 2:0.
Nach dem Punkteverlust in der Vorwoche gegen Weiz II und des damit verbundenen Verlustes der Tabellenführung standen die Gnaser unter Erfolgsdruck. Bis auf Wohlmuth und Zimmermann konnte Trainer Bez auf die gesamte Mannschaft zurückgreifen.

Viele Fans hatten noch nicht einmal Platz genommen, stand es schon 1:0 für die Gastgeber. Matthias Schadler brachte nach rund einer halben Minute einen weiten Outeinwurf in den Strafraum, die gegnerische Verteidigung brachte den Ball nicht aus dem Gefahrenbereich und Daniel Haas "nickte" erfolgreich mit dem Kopf.

Die Fehringer kamen erstmals in der 12. Minute gefährlich vor das Tor von Roth. Lindner tankte sich auf der rechten Seite durch und passte zur Mitte. Felix Glanz kam um einen Augenblick zu spät und erwischte das Leder nicht ganz.
Nach schönem Kombinationsspiel D.Haas-M.Schadler kam Kniewallner zum Abschluss, doch Torhüter Winkler war auf dem Posten (14.). Geigl bediente in der 20. Minute den schnellen Kniewallner mit einem hohen Ball, den Schuss des Stürmers konnte Goalie Winkler abwehren.

Auf der Gegenseite versuchte es Cerkic mit einem schönen Schuss, Torhüter Roth war auf dem Posten (29.).
Nach einem Foul an Kniewallner gab es Freistoß für Gnas, Distanz rund 18 m. Matthias Schadler hob den Ball über die Querlatte (32.).

Zwei Minuten darauf fast die gleiche Situation auf der anderen Seite. Geigl beging etwas außerhalb des Strafraumes ein Foulvergehen. Cerkic trat den Freistoß, Roth konnte den Schuss des Routiniers halten. Der Fehringer Felix Glanz versuchte es in der 39. Minute mit einem Distanzschuss, Roth konnte in Raten klären.

Ein Geigl-Freistoß zog in der 43. Minute links am Tor von Fehring-Kapitän Winkler vorbei.
Nach einer ausgeglichenen und kampfbetonten ersten Spielhälfte ging es mit einer 1:0-Führung für Gnas in die Kabinen.

Zur Pause musste Trainer Bez eine Änderung in der Aufstellung vornehmen. Er brachte für Rene Obendrauf, der Kreislaufprobleme hatte, Christian Fink. Ein Goldgriff, wie sich später herausstellen sollte.

Die Gnaser begannen die zweite Halbzeit mit viel Schwung und Matthias Schadler versuchte es gleich mit einem Sololauf über das halbe Feld. Der Abschluss war aber nicht erfolgreich, sein Schuss zog links am Gästetor vorbei.

Der zur Pause eingewechselte Christian Fink probierte es erstmals in der 51. Minute mit einem Schuss, der Ball ging übers Tor. Wenig später waren die Fehringer dran. Wie schon in der 12. Minute verfehlte eine Hereingabe, diesmal von der linken Seite, "Freund und Feind". Der Ball zischte entlang der Torlinie ins Torout. Ein Repina-Schuss verfehlte ebenso das Tor von Roth (53.).

Matthias Schadler wurde nach einem Sololauf in der 60. Minute gefoult. Den Freistoß aus rund 20 m vergab Alfred Geigl. Er setzte den Ball links am Tor vorbei.

In der 62. Minute konnte sich Fehring-Goalie Winkler bei einem Schuss von Christian Fink auszeichnen. Wenig später setzte sich Christian Fink auf der linken Seite durch, es folgte ein Flanke auf die rechte Seite, zu Kurzweil, der inzwischen für Johannes Fink eingewechselt wurde. Kurzweil traf aber den Ball nicht ideal und fabrizierte eine "Kerze".

Der nächste Auftritt von Fink folgte in der 68. Minute. Er erkämpfte sich im linken Mittelfel den Ball, spielte ab zu Kniewallner, der brachte nach Zweikampf den Ball kurz vor der Cornerlinie noch zur Mitte, Christian Fink stand goldrichtig und knallte das Leder unter die Querlatte - 2:0 für Gnas.

Wenig später musste Gnas-Verteidiger Christian Landl mit der Ampelkarte vom Feld. Ein Foul in der 66. Minute und Unsportlichkeit (Ballspiel mit der Hand) waren der Grund für den Ausschluss in der 71. Minute. Den dafür verhängten Freistoß vergab Haris Cerkic.

In der 73. Minute war Christian Fink nach Pass von Christian Schadler, der über die rechte Seite in den Strafraum zog, abermals erfolgreich. Aus der Drehung heraus schoss "Grilli" Fink aus kurzer Distanz zum 3:0 ein.

Die Fehringer fanden in Folge zwei gute Chancen vor, das Ergebnis noch zu verschönern. Zuerst konnte Torhüter Roth einen Kopfball von Kern aus kurzer Distanz zur Ecke abwehren (80.), dann stand nach einem kurz abgespielten Eckball, Repina am langen Eck freistehend, verzog aber seinen Schuss (85.).

Kurz vor Schluss hatte Christian Fink noch die Chance auf den Hattrick. Einen scharf hereingespielten Eckball von Matthias Schadler schoss "Grilli" Fink, am kurzen Eck stehend, nur knapp vorbei.

Ein Bravo der Mannschaft um Kapitän Christoph Haas für die gute Leistung, vor allem in der zweiten Halbzeit. Fehring ist nun auswärts die weiße Weste los und Gnas hat mit diesem Sieg die Tuchfühlung mit Tabellenführer Hlg.Kreuz gewahrt.


 

Erst am Vortag wurden die Blechkugel und die kleine Stehplatztribüne überdacht.
 

Match- und Matchballsponsor Otto Fürpass mit Sektionsleiter Marc Trummer. Der zweite Match- und Matchballspender war Steinmetzmeister Erich Trummer-Naturstein.
 

Platzsprecher Dir.Walzl vor der neuen Tonanlage.
 

Die beiden Teams kurz vor dem Spiel.
 

Die rund 500 Besucher werden begrüßt.
 

Die Spieler der Mannschaften begrüßen sich.
 

Anstoß durch Sponsor Otto Fürpass v. Sparmarkt Fürpass Gnas.
1:0 für Gnas durch Daniel Haas.

Bereits in der 1. Minute können die Gnaser jubeln. D. Haas war nach Outeinwurf v. M.Schadler per Kopf erfolgreich.
 

Johannes Fink contra Haris Cerkic.
 

Landl zieht Satler am Leiberl.
 

Erste Chance für die Gäste in der 12.Minute: F.Glanz verpasst einen Stanglpass von Kern knapp.
 

Kniewallner im Duell mit Heuberger.
 

Im Gleichschritt: Cerkic und C.Schadler.
 

Geigl wird von F.Glanz verfolgt.
 

Der Torschütze zum 1:0: Daniel Haas.
 

Johannes Fink (links) gegen Satler.
 

Zweikampf zwischen Haris Cerkic und Christian Schadler.
 

Fehring-Routinier Haris Cerkic.
 

Ein Freistoß von M.Schadler (Nr.6) zieht über das Tor.
 

Gnas-Goalie Roth hält einen Cerkic-Freistoß.
 

Die Firma VW Audi Fink sponsert Trainingsanzüge für den Nachwuchs.
 

Fehring-Trainer Mag. Klaus Genser muss die Betreuerbank verlassen.
 

Kern und F.Glanz gegen B.Puntigam und C.Fink.
 

Christian Fink (3.v.li) testet erstmals Fehring-Keeper Winkler.
 

Nach schönem Wechselpass von C.Fink (links) schlägt Kurzweil eine Kerze (68.)
2:0 für Gnas in der 69. Minute.

Kniewallner (links) bringt den Ball zur Mitte...
 

...Christian Fink knallt den Ball in die linke obere Ecke.
 

Christian Landl verläßt nach seinem Ausschluss den Platz (71.).
 

Ein Freistoßball von Cerkic landet im oberen Tornetz.
3:0 für Gnas in der 74. Minute.

Christian Schadler zieht über die rechte Seite in den Strafraum und passt zur Mitte..
 

....aus der Drehung schießt Christian Fink (Nr.21) ins linke Eck.
 

Roth schlägt einen Kopfball von Kern zur Ecke.
 

Gnas-Torhüter Roth vor Harhammer.
 

In der 85. Minute hat Repina die Chance zum Ehrentreffer, er schießt übers Tor.
 

Einen von M.Schadler getretenen Eckball schießt C. Fink (am Boden) haarscharf am Tor vobei (89.).
 

Die Jubelwelle für das Publikum.
 

Christian Fink (links, 2 Tore) und Daniel Haas (1 Tor).
 

Gnas-Trainer Hans Bez strahlt über den Erfolg.