34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Eine knappe Angelegenheit für Gnas: 1:0-Sieg gegen Frannach !

20. Runde, am 2012-05-04
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - SV Frannach  1:0 (0:0)


USV Gnas: Roth, Landl, Geigl, C.Haas, B.Puntigam; J.Fink, Obendrauf, Wohlmuth (90. T.Puntigam), M.Schadler (71. Winter); D.Haas, Kniewallner.
SV Frannach: E.Absenger, Winkler, R.Heidinger, A.Absenger, Haubenwallner, M. Heidinger, Stranz (HZ Trummer), Statthaler, Franci, Mayer, Flasker.
Tor: Daniel Haas (62.).
Gelbe Karten: J.Fink, D.Haas bzw. Franci, Mayer.
Gnas, 350 Zuseher, SR Brunner, Müller, Macher.
Match & Matchball Sponsor

Match & Matchball Sponsor

In der 20. Runde kam Aufsteiger Frannach nach Gnas. Die Gnaser galten aufgrund der Tabellensituation als klare Favoriten. In der Hinrunde knöpften die Frannacher den Gnasern mit dem 0:0 allerdings zwei wichtige Punkte ab. Das sollte sich aber nicht wiederholen. Dementsprechend optimistisch war man vor dem Spiel auf Seiten der Gnaser, obwohl Trainer Bez mit Christian Schadler, Christian Fink, Daniel Zimmermann, Christian Kölldorfer und Sebastian Hödl wieder fünf Spieler vorgeben musste.

Um es gleich vorwegzunehmen. So eine "gmahte Wiesn" für Gnas wurde dieses Spiel aber keineswegs. Die Frannacher fighteten gleich von Beginn an voll mit und so wurde es eine spannende, abwechslungsreiche Partie mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten.

Die Gäste kamen in der 12. Minute zur ersten guten Tormöglichkeit. Die Gnaser verloren in der Vorwärtsbewegung den Ball, es folgte ein schneller Konter über die rechte Seite. Gnas-Torhüter Roth konnte den Stranz-Schuss wegboxen, der abspringenden Ball wurde von Mayer vergeben, allerdings wurde der Ball noch zur Ecke abgefälscht.

Nach einem Eckball konnte Frannach-Torhüter Absenger einen Schuss von Daniel Haas zur Ecke klären (15.).
Die Frannacher kamen gleich wieder über die rechte Seite. Ales Flasker schob die Kugel an Torhüter Roth und am langen Eck vorbei (17.).

Nun waren die Gnaser wieder dran. Daniel Haas übernahm einen Eckball volley. Der Ball zog übers Tor (18.). Nach einem Eckball von Wohlmuth versuchte es Innenverteidiger Geigl im Strafraum gleich zwei Mal hintereinander. Der erste Schuss wurde abgeblockt, den zweiten Schuss konnte Frannach-Verteidiger Winkler auf der Torlinie gerade noch wegschlagen (20.).

In der 26. Minute lief Statthaler der Gnaser Verteidigung davon, Gnas-Goalie Roth konnte rettend eingreifen. Gleich darauf die nächste Chance für die Gäste. Der herausgeeilte Gnas-Torhüter Roth konnte den Ball vor Stranz gerade noch wegspitzeln, die Abwehr konnte mit vereinten Kräften, allerdings mit Gelbfoul von J.Fink außerhalb des Strafraumes klären (27.). Den nachfolgenden Freistoß von Statthaler köpfelte Haubenwallner knapp am Gnaser Tor vorbei.

Gnas-Mittelfeldspieler Johannes Fink vergab nach Zuspiel von Kniewallner am Sechzehner eine Riesenmöglichkeit. Keeper Absenger drehte den Fink-Schuss über die Querlatte (31.).

Auf der Gegenseite ergaben sich weitere gute Chancen für die Frannacher. Einen Stranz-Schuss konnte Roth abwehren, den Nachschuss setzte Statthaler am Tor vorbei (36.).
In der 40. Minute startete Statthaler einen Sololauf, Roth warf sich Statthaler mutig entgegen und rettete seiner Mannschaft so vor einem Rückstand (40.). Kurz vor der Pause setzte sich Stranz auf der rechten Seite durch, sein Schuss landete am Außennetz.

Der Pausenstand von 0:0 kann daher aus Gnaser Sicht als etwas glücklich bezeichnet werden, die Frannacher spielten überraschend stark, der Spielaufbau der Gnaser klappte diesmal weniger gut und die Abwehr wurde durch gefährliche Spielzüge von Statthaler, Stranz und Flasker, vorwiegend über die rechte Seite, immer wieder vor große Probleme gestellt.

Die Frannacher mussten zur Pause verletzungsbedingt den gefährlichen Stranz gegen Trummer ersetzen.

In der 49. Minute verlor Landl nach einem abgewehrten Eckball im Mittelfeld den Ball an Flasker, es folgte ein schneller Konter über die linke Seite und Statthaler hatte mit einem Heber über Roth das 1:0 auf den Fuß, aber der Ball ging am langen Eck vorbei, der eingewechselte Trummer kam um Sekundenbruchteile zu spät. Das war sehr knapp !

Wenig später kamen die Gnaser durch Daniel Haas zu einer Möglichkeit, doch der Stürmer jagte die Kugel rechts am Tor vorbei (52.). Bei einem wuchtigen Freistoß von Matthias Schadler aus rund 22 m war Tormann Absenger mit einer tollen Abwehr zur Stelle.
Nach einem von Wohlmuth zu Landl abgespielten Eckball konnte Goalie Absenger den Schuss des Gnaser Verteidigers halten (55.). Bei einem weiteren Freistoßkracher von Matthias Schadler aus gut 35 m war Frannach-Keeper Absenger abermals auf dem Posten (57.). Auch bei einem Wohlmuth-Flachschuss nach Fink-Vorlage war der Gästetorhüter nicht zu bezwingen (60.). 

Dann kam die 62. Minute. Landl passte auf der rechten Seite zu Johannes Fink, der spielte weiter zu Daniel Haas. Der Gnaser Topstürmer nahm den Ball an, überspielte den herausgeeilten Torhüter, legte sich den Ball noch zurecht und schob die Kugel ins lange Eck. Endlich brachten die Bemühungen der Gnaser in der 2. HZ den gewünschten Erfolg.

Auf der Gegenseite konnte Goalie Roth per Faustabwehr klären (73.).
Nun nahm Gnas-Trainer Bez einen Wechsel vor. Für Mittelfeldspieler Matthias Schadler kam mit Matthias Winter ein weiterer Stürmer (71.).
Ein Schuss von Johannes Fink wurde von Frannach-Goalie Absenger zur Ecke abgewehrt (73.).

Nach einem Fehler von Gnas-Kapitän Christoph Haas folgte ein schneller Konter und plötzlich standen zwei Frannacher allein im Gnaser Strafraum, Flasker zog ab, der Ball ging zum Glück rechts am Tor vorbei (78.).

Nun folgte ein wahrer Sturmlauf der Gnaser. Einen D.Haas-Schuss konnte Goalie Absenger über die Querlatte hechten (79.). Eine Minute später versuchte es der eingewechselte Winter nach B.Puntigam-Zuspiel erstmals und traf mit sattem Schuss die Querlatte. Nach einem Sololauf von Landl legte dieser für Winter auf, Winter scheiterte jedoch am gegnerischen Schlussmann (83.). Gleich darauf fand Winter die nächste Gelegenheit vor, statt selbst zu schießen, wollte er noch auflegen, doch der Ball fand nicht den Abnehmer (84.).

Kniewallner fand die nächste tolle Gelegenheit vor, doch Torhüter Absenger konnte seinen Schuss aus kürzester Distanz abwehren (86.).

Ein Freistoßball von Daniel Haas wurde zur Ecke abgefälscht (87.).
Nach schönem Pass lief Kniewallner seinem Bewacher davon, sein Flachschuss zog knapp an der rechten Torstange vorbei ins Torout (89.).

Und noch einmal klopften die Gnaser beim Gästetor an. Nach dem 13. Eckball zog Winter vom Sechzehner ab und traf die linke Torstange. Das war sein zweiter Aluminiumtreffer innerhalb von 10 Minuten.

Nach 92 Minuten zog Schiedsrichter Wilhelm Brunner den Schlussstrich unter einem mitreißenden, spannenden und abwechslungsreichen, sowie fair geführten Spiel, das sich aufgrund der zahlreichen Torchancen wesentlich mehr Tore verdient hätte. Die Erleichterung ob der gewonnenen drei Punkte war den Gnaser Spielern und Trainer Bez nach dem schweren Match anzumerken. Frannach war ein wesentlich unangenehmerer Gegner als erwartet.


 

Der Hauptpreis beim großen Gewinnspiel beim Saisonfinale am 9.Juni 2012, ein Opel Corsa.
 

Die Firma Lyoness und Tank Roth waren diesmal Match- u. Matchballspender. Die Vertreterin v. Tank Roth, Marianne Harb mit Gnas-SL Trummer.
 

Der neu adaptierte Würstl- und Getränkestand mit Sponsor, MEZ Chef Ewald Roth (4.v.links) und dem Erbauer, Sepp Zach, sowie dem Serviceteam um Vizepräsident Kagerbauer.
 

Sieht sich noch einmal um: Gnas-Platzsprecher Dir. Hans Walzl.
 

Die Frannacher vor dem Sporthaus.
 

Die Mannschaften des USV Gnas...
 

...und SV Frannach bei der Begrüßung des Publikums.
 

Frannach Kapitän Haubenwallner beginnt die "Begrüßungstournee".
 

Platzwahl.
 

Marianne Harb nimmt den Ehrenanstoß für Match- und Matchballsponsor Tank Roth vor.
 

Frannach-Trainer Manfred Kohlbacher.
 

Gnas-Goalie Roth wehrt einen Stranz-Schuss ab, der Nachschuss von Mayer wird zur Ecke abgefälscht (12.).
 

Versammlung im Gnaser Strafraum nach der anschließenden Statthaler-Ecke.
 

Nach einem Eckball kann Frannach-Torhüter Absenger einen Schuss von Daniel Haas (rechts) zur Ecke klären (15.).
 

Der Frannacher Flasker (ganz rechts) schiebt die Kugel am langen Eck vorbei (17.).
 

Gnas-Goalgetter Daniel Haas (Nr.9) übernimmt einen Eckball volley - drüber (18.).
 

Nach einem weiteren Corner von rechts versucht es Geigl (Nr.8) zwei Mal - Verteidiger Winkler rettet auf der Linie (20.).
 

Roth rettet vor dem anstürmenden Statthaler (26.).
 

Roth spitzelt den Ball von Stranz gerade noch weg, die Gnaser Abwehr kann mit vereinten Kräften, mit Gelbfoul von J.Fink außerhalb des Strafraumes retten (27.)...
 

...den Freistoß von Statthaler (links) köpfelt Haubenwallner (4.v.re) knapp am Tor vorbei .
 

Eine Riesenchance vergibt Johannes Fink (Nr.13) nach Pass von Kniewallner (Nr.3). Goalie Absenger hechtet den Schuss über die Querlatte (31.).
 

Roth wirft sich Statthaler, der mit Sololauf in den Strafraum gestürmt war, entgegen und...
 

...nimmt ihn den Ball ab (40.).
 

Kurz vor der Pause die nächste Großchance für Frannach. Stranz (rechts) ...
 

..trifft das Außennetz (45.).
 

Kniewallner vor Winkler.
 

Gnas-Verteidiger Landl stürmt in den gegnerischen Strafraum.
 

Da freuen sich die Frannach-Fans zufrüh. Statthaler hat soeben Torhüter Roth überhoben, den Ball verfehlt Trummer (Nr.11).
 

Auf der Gegenseite schießt Daniel Haas (Nr.9) knapp am Tor vorbei (52.)
 

Eine Freistoßgranate von Matthias Schadler aus 22 m kann Frannach-Goalie Absenger abwehren (53.).
1:0 für Gnas durch Daniel Haas in der 62. Minute.

J.Fink (am Ball) passt nach Landl-Vorlage zu Daniel Haas (Nr.9)...
 

Haas geht am Tormann vorbei...
 

..legt sich den Ball noch zurecht..
 

..und schiebt die Kugel ins lange Eck..
 

...Haas jubelt..
 

...der Assistgeber Johannes Fink (2.v.re) wird gefeiert.
 

Roth kann sich bei einem Schuss eines Frannachers erneut auszeichnen.
 

Flasker (Nr.20) vergibt nach Patzer in der Gnaser Abwehr eine Riesenchance - er trifft das Tor nicht (78.).
 

Frannach-Torhüter Absenger hechtet einen Daniel Haas-Schuss über die Latte (79.).
 

Winter (Nr.20) trifft mit sattem Schuss die Querlatte (79.).
 

Absenger wehrt einen Schuss von Winter (4.v.li) ab (83.).
 

Wieder stürmt Winter in den Strafraum, sein Querpass geht aber ins Leere.
 

Kniewallner (Nr.3) scheitert an Torhüter Absenger (86.).
 

Kniewallner (2.von links) vergibt die nächste Großchance - er schießt knapp am Tor vorbei (88.).
 

Matthias Winter (3.v.rechts) trifft die linke Torstange (89.).
 

Das Spiel ist aus, der Goldtorschütze freut sich..
 

...mit 15 Toren nimmt Daniel Haas den 2.Platz in der Oberliga-Torschützenliste ein.
 

Spielte nur 19 Minuten und traf zwei Mal auf Aluminium: Matthias Winter.
 

Frannach-Trainer Kohlbacher und Gnas-Torhüter Alexander Roth nach dem Spiel.