34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Klassisch ausgekontert ! 0:2 (0:0)-Niederlage gegen Pöllau.

23. Runde, am 2012-05-19
Bericht von: Luis Niederl
TSV Pöllau - USV Gnas  2:0 (0:0).


USV Gnas: Roth, Landl (65. Zimmermann), Geigl, C.Haas, B.Puntigam; J.Fink (67. C.Fink), C.Schadler, Obendrauf, M.Schadler (75. Winter), D.Haas, Kniewallner.
TSV Pöllau: Miljkovic, Jokesch, Hinker, Hirt, Bauernhofer (86. Jokesch), Kleinhappl, Almer (77. Deibel), Cividino (59. Gschiel), Rechberger, Kandlhofer, Kramberger.
Tore: Gschiel (63.), Kramberger (74.).
Gelbe Karten: M.Schadler.
Sparkassenstadion Pöllau, 150 Zuseher, SR Eigler, Ass. Mittasch, Plank.

Mit Pöllau wartete in der 23. Runde der erwartet schwere Gegner. Ich kann mich nicht an einen Sieg unserer Mannschaft in Pöllau erinnern. Dennoch, es bestand Hoffnung auf einen Erfolg für die Gnaser, wenn man die heurige Heimbilanz der Pöllauer betrachtete. Da gab es zuhause bisher nur einen Sieg, einmal spielten die Oststeirer Remis und drei Spiele gingen verloren. Bei den Gnasern fehlte der wieder verletzte Mittelfeldspieler Obendrauf, sowie Kölldorfer und T.Puntigam, die sich beim letzten Spiel der Zweier ebenfalls Verletzungen zuzogen. Zudem mussten die Gnaser ohne Ersatztormann Hofmeister anreisen. 

Die erste Halbzeit verlief weitgehend ausgeglichen und beide Mannschaften kamen zu ein paar schönen Gelegenheiten. Vor allem in den ersten 20 Minuten gab es einen offenen Schlagabtausch.

Ein Schuss von Daniel Haas wurde bereits in der 1. Minute von Pöllau-Torhüter Miljkovic zur Ecke abgewehrt. Auf der anderen Seite wurde ein Schuss von Kandlhofer von einem Gnaser Verteidiger zur Ecke abgefälscht (2.). Gnas-Torhüter Roth konnte im Herauslaufen vor dem anstürmenden Almer klären (10.).

Nach einem Freistoß von Wohlmuth jagte Innenverteidiger Geigl den Ball vom linken Fünfereck knapp über die Querlatte (14.). Nach einem Angriff der Hausherren konnte Roth einen Kramberger-Schuss halten (15.). Im Gegenzug kamen die Gnaser über die linke Seite in den Strafraum und der Pöllau-Torhüter konnte bei einem Kniewallner-Schuss per Fußabwehr zur Ecke klären (15.).

Nun waren wieder die Pöllauer dran. Kramberger zog über rechts in den Gnaser Strafraum, den Schuss aus spitzem Winkel konnte Roth halten (16.). Zwei Minuten später folgte ein schöner Angriff der Gnaser über die linke Seite, M.Schadler flankte in den Strafraum, Bruder Christian Schadler übernahm den Ball per Fallrückzieher, späktakulär, aber der Ball hatte zu wenig Speed, sodass Torhüter Mijkovic den Ball noch aus der rechten Ecke hechten konnte (19.).

Kaum eine Minute später konterten die Hausherren und Kramberger lief plötzlich allein auf unser Tor, Geigl konnte Kramberger nicht stoppen, Roth lief ihn entgegen und nahm ihm zum Glück den Ball ab. Eine 100%-Chance der Pöllauer war dahin.

In der 27. Minute setzte Kandlhofer einen Eckball knapp links am Tor vorbei.
Eine 22 m-Bombe von Matthias Schadler wurde von Torhüter Miljkovic mit schöner Parade abgewehrt (36.).

In der 42. Minute holten die Gnaser den bereits 7. Eckball heraus, auch dieser war, wie die übrigen Eckstöße harmlos.

Pausenstand nach abwechslungsreichem Spiel 0:0.

Auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte änderte sich vorerst im Spielverlauf wenig.
Der Gnaser Mittelfeldspieler M.Schadler wurde in der 55. Minute wegen einer "Schwalbe" im Strafraum mit der gelben Karte bedacht.
Der Pöllauer Jokesch versuchte in der 56. Minute mit einem 20 m-Schuss sein Glück, doch Roth war auf dem Posten. 

Einen abgespielten Freistoß donnerte Geigl am Tor von Mijkovic vorbei (59.).

63. Minute: Die Pöllauer starteten durch Almer über die rechte Seite einen Konter. Almer passte zur Mitte, zum mitgelaufenen Gschiel, der erst vier Minuten im Spiel war. Gschiel setzte sich im Laufduell gegen Landl durch, stürmte in den Gnaser Strafraum und schloss den schnell gespielten Konter mit dem Schuss ins rechte Eck zum 1:0 ab.

Die nächsten Chance für die Gastgeber folgte wenig später. Eine Hereingabe von der linken Seite verfehlte Almer (63.).

Nun reagierte Gnas-Trainer Bez und nahm in den nächsten Minuten zwei Wechsel vor. Für Landl kam Zimmermann (65.), für Johannes Fink brachte er Christian Fink (67.), der erstmals nach dem Hlg.Kreuz-Spiel, in dem er sich verletzt hatte, zum Einsatz kam.

In der 66. Minute fanden die Hausherren die nächste gute Chance vor. Die Pöllauer setzten sich rechts in Nähe der Cornerfahne durch und nach Hereingabe von Kramberger schoss Almer aus kürzester Entfernung übers Tor.

Die Gnaser setzten alles auf eine Karte und wollten unbedingt den Anschlusstreffer erzwingen. Prompt, als alle Gnaser, mit Ausnahme von Roth in der gegnerischen Hälfte waren, schlugen die Pöllauer aus einem schnellen Konter zum zweiten Mal zu. Kramberger wurde an der Mittellinie angespielt. Kramberger setzte zu einem Sololauf an, Christoph Haas konnte Kramberger auf dem Weg zum Tor nicht den Ball abnehmen und so kam es, wie es kommen musste. Letztlich überspielte Kramberger auch noch Torhüter Roth und schob den Ball zum 2:0 über die Torlinie (74.).

Nun kam noch Winter für Matthias Schadler ins Spiel (75.). Die Gnaser versuchten weiter, das Spiel noch zu drehen, doch die Pöllauer verschanzten sich nun in der eigenen Hälfte und ließen den Gnasern fast keinen Spielraum mehr. Winter versuchte es mit zwei Schüssen, die Torhüter Mijkovic jedoch keine Probleme bereiteten. In der 80. Minute kam es noch zu einer gefährlichen Aktion des Gnaser Torhüters. Statt den Ball vor dem anstürmenden Gschiel außerhalb des Strafraumes ins Out zu schießen, wollte Roth Gschiel ausspielen, dies misslang jedoch und Gschiel schoss aus spitzem Winkel Richtung Gnas-Tor. Geigl erreichte den Ball zum Glück noch vor der Torlinie.

Die Gnaser blieben in Folge trotz ständiger Angriffe weiter harmlos, es fehlten die zwingenden Tormöglichkeiten und so blieb es beim verdienten 2:0-Sieg der Pöllauer. Das Eckenverhältnis am Ende lautete 10:3 für Gnas. 

Ein Pöllauer Funktionär brachte es nach dem Spiel auf den Punkt. Ihr ward zu wenig auf den Endzweck aus...

Bedenklich ist die Bilanz der letzten vier Auswärtsspiele der Gnaser: Ein Sieg und drei Niederlagen bei einem Torverhältnis von 2:6.

Die Gnaser müssen in Pöllau weiter auf einen Erfolg warten. Noch drei Spiele stehen auf dem Programm, gegen Hartberg Amateure (H), Straden (A) und St.Margarethen (H). In spätestens 3 Wochen wissen wir, wo wir in der nächsten Saison spielen werden, denn man kann davon ausgehen, dass die Titelentscheidung erst am letzten Spieltag, am 9. Juni fallen wird....


 

Das schmucke Sparkassenstadion in Pöllau.
 

Transparente des Pöllauer Fanclubs.
 

Die drei verletzten Gnaser: Obendrauf, T.Puntigam und Kölldorfer.
 

Gnaser Fans erleben derzeit eine Berg- und Talfahrt mit ihrer Mannschaft.
 

Gnas-Goalie Roth bei einer Abwehraktion außerhalb des eigenen Strafraums (10.).
 

Nach einem Freistoß von Wohlmuth schießt Geigl (ganz links) übers Tor von Miljkovic (14.).
 

De Hausherren greifen über rechts an. Kramberger läuft B.Puntigam davon...
 

...und schießt...
 

...Roth hält (15.).
 

Im Gegenzug schießt Kniewallner (links,verdeckt), Mijkovic klärt per Fußabwehr zur Ecke (15.).
 

Die Pöllauer sind wieder dran. Kramberger (Nr.17) setzt sich gegen die Gnaser Abwehr durch und versucht den Abschluss...
 

...Roth wehrt den Schuss ab (16.).
 

Nach einem Gnas-Angriff über die linke Seite mit Flanke von M.Schadler versucht es Christian Schadler mit einem Fallrückzieher..
 

...der Ball hat jedoch zu wenig Schwung...
 

...Torhüter Mijkovic wehrt ab (19.).
 

Im Gegenzug kontern die Pöllauer. Kramberger entwischt der Gnaser Abwehr, Geigl verfolgt Kramberger...
 

...Kramberger vor Roth...
 

....Roth nimmt Kramberger den Ball ab (19.).
 

Kandlhofer (ganz links) befördert einen Eckball knapp am Tor von Roth vorbei (27.).
 

Matthias Schadler zieht aus 22 m ab....
 

...Torhüter Mijkovic wehrt ab (36.).
 

Matthias Schadler fällt im gegnerischen Strafraum. Gelbe Karte für ihn wegen "Schwalbe" (56.).
 

Jokesch (links) zieht ab, Roth hält (56.).
1:0 für Pöllau durch

Die Pöllauer starten durch Almer einen Konter...
 

....Almer passt zu Gschiel...
 

....Gschiel stürmt in den Gnaser Strafraum.....
 

...und schließt die schöne Aktion mit dem Tor zum 1:0 ab...
 

...es ist passiert...
 

Gschiel (2.v.links) wird gefeiert. Gschiel war erst 4 Minuten im Spiel.
 

63. Minute: Die nächste Chance der Hausherren. Angriff über links, Bauernhofer (nicht am Bild) passt scharf zur Mitte - Almer verfehlt.
 

66. Minute: Kramberger setzt sich gegen die Gnaser Abwehr durch und passt zur Mitte...
 

....Almer (Nr.7) schießt....
 

....übers Tor.
 

Die Gnaser setzen alles auf eine Karte. Die Pöllauer (hier sieht man 8 Pöllauer) verteidigen jedoch geschickt...
2:0 für Pöllau durch Simon Kramberger in der 74. Minute.

Als alle Gnaser in der gegnerischen Hälfte sind, folgt ein schneller Konter der Gastgeber. Kramberger wird an der Mittellinie angespielt...
 

...und läuft dem einzigen Gnaser Verteidiger, Christoph Haas davon...
 

...Kramberger kann nicht gestoppt werden...
 

...Roth wirft sich entgegen...
 

...erfolglos, Kramberger kommt vorbei...
 

...und schiebt den Ball über die Torlinie....
 

....großer Jubel um den Torschützen.
 

Symbolbild: Die Gnaser greifen an, können sich aber nicht entscheidend durchsetzen.
 

Gefährlich: Statt wegzuschießen, will Roth den Torschützen zum 1:0, Gschiel ausspielen... Torschützen zum 1:0,
 

...Roth verliert den Ball...
 

Gschiel schießt aus spitzem Winkel...
 

...Geigl kann noch vor der Torlinie klären (80.).