34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Gnas setzt sich mit 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen Frannach an die Tabellenspitze.

3. Runde, am 2012-08-24
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - SV Frannach  3:0 (1:0).


USV Gnas: Taucher, Klenner, Geigl, C.Haas, Zimmermann; J.Fink (58. B.Puntigam), Obendrauf, C.Schadler, M.Schadler (82. T.Puntigam); D.Haas, Kniewallner (72. Liebmann).
SV Frannach: Harmuss, Zach (41. Koren), Hofmann Wellenhof Klemens, Hutter, Hofmann Wellenhof Benedikt, Haubenwallner, Heidinger, Kohlbacher, Frisch (91. Lechner), Mayer (60. Meier), Flasker.
Tore: C.Schadler (31.), D.Haas (58., 91.Elfer).
Rote Karte: Harmuss (90.)
Gelbe Karten: Zach, Haubenwallner.
Gnas, 400 Zuseher, SR Stockreiter, Ass. Braunstein, Schweiger.
Match & Matchball Sponsor

In der 3. Runde kam die Kohlbacher-Elf, der SV Frannach nach Gnas. Die Gäste wurden bei der Auslosung nicht gerade vom Glück begünstigt. Gleich drei Titelkandidaten wurden den Frannachern in den ersten drei Runden zugelost. Und die ersten beiden Spiele gegen Pöllau und Bad Gleichenberg endeten papierformgemäß auch mit Siegen der Titelaspiranten, obwohl die Frannacher spielerisch stets auf Augenhöhe mit den Gegnern waren, es haperte lediglich im Abschluss.
Auch die Gnaser galten in dieser Partie als Favorit. Aber im Vorjahr taten sich die Bez-Schützlinge sehr schwer und konnten auswärts nur ein 0:0 Remis erreichen und daheim einen knappen 1:0-Sieg erringen, der allerdings sehr glücklich war. Bereits am Vormittag musste Gnas-Trainer Bez die Aufstellung aufgrund der Erkrankung von Torhüter Alex Roth und der neuerlichen Verletzung von Christian Fink, der sich beim Donnerstag-Training im Knie leicht verletzte und diesmal auch in der Zweier gegen Fürstenfeld II fehlen wird, ändern. Für Roth wurde die Feldbacher Neuerwerbung Stefan Taucher in in das Startaufgebot geholt und für Fink, der vorerst auf der Ersatzbank hätte Platz nehmen sollen, wurde Liebmann nachnominiert. Als Ersatzgoalie wurde erstmals der junge Mario Rauch einberufen.

Bei großer Hitze und gutem Besuch wurde das Spiel von SR Stockreiter angepfiffen.
Die erste Chance fanden die Gnaser durch Klenner vor, der in der 3. Minute einen Eckball am Tor vorbeiköpfelte. Auf der anderen Seite musste der Gnaser Goalie Stefan Taucher in der 5. Minute erstmals sein Können unter Beweis stellen. Kohlbacher passte einen Freistoß zum durchlaufenden Hofmann Wellenhof Benedikt. Dieser tauchte plötzlich allein vor Torhüter Taucher auf, doch der Gnaser Schlussmann reagierte großartig und konnte mit Fußabwehr das Ärgste verhindern.

In der 7. Minute waren wieder die Gnaser dran. Geigl machte einen weiten Abschlag auf die linke Seite, Zimmermann nahm den Ball an und passte flach und scharf zur Mitte. Kniewallner rutschte am Leder vorbei, Frannach Kapitän Haubenwallner, der neben Kniewallner mitgelaufen war, beförderte den Ball zur Ecke.
Nach Hereingabe von J.Fink vergab Zimmermann zwei Minuten später, er schoss am Tor vorbei. Gleich darauf traf Daniel Haas nach Kniewallner-Verlängerung mit wuchtigem Schuss das Außennetz (10.). Nach schönem Kombinationsspiel kam Zimmermann in aussichtsreicher Position zum Abschluss, der Schuss wurde von der Verteidigung geblockt (14.). Eine weitere Angriffsaktion der Gnaser vergab Matthias Schadler. Mit seinem starken linken Fuß schoss er links am Tor vorbei (18.). Wenig später verfehlte ein Obendrauf-Kopfball das Tor (19.).

Frannach-Kapitän Haubenwallner verfehlte mit einem Distanzschuss das Tor von Taucher (22.).
Einen Freistoß von Johannes Fink konnte Frannach-Schlussmann Harmuss zur Ecke lenken (25.).

Viele halb- bis gute Chancen der Gnaser sowie eine Riesenchance der Gäste wurden in den ersten 30 Minuten in einem flotten Spiel vergeben.

In der 31. Minute war der Bann jedoch gebrochen und die Gnaser konnten erstmals jubeln. Kniewallner setzte sich auf der rechten Seite durch, passte zur Mitte, Matthias Schadler legte zurück zum anstürmenden Christian Schadler, der mit einem wuchtigen Schuss von der Strafraumgrenze den gegnerischen Torhüter zum 1:0 bezwingen konnte. 

Raphael Kniewallner versuchte sein Glück in der 36. Minute, sein Schuss ins rechte Eck wurde eine Beute des Torhüters (36.). Praktisch im Gegenzug kamen die Frannacher zur zweiten Riesenmöglichkeit. Auf der linken Seite zog Heidinger der Gnaser Abwehr davon und flankte zur Mitte. Am Fünfer stand völlig allein der gefährliche Benedikt Hofmann Wellenhof und der köpfelte auch gleich aufs Tor. Gnas-Torhüter Taucher konnte mit Reflex das Leder abwehren, die Gnaser Abwehr konnte in Folge den Ball noch aus der Gefahrenzone schlagen (36.). 

In der 41. Minute lief Christian Schadler durch die gegnerischen Abwehrreihen und passte von der linken Seite zur Mitte, ein Frannacher Verteidiger köpfelte den Ball zur Ecke. Zwei Minuten darauf konnte Frannachs Keeper Harmuss einen von Matthias Schadler getretenen Freistoß zur Ecke abwehren. Und wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff tankte sich Daniel Haas an der Toroutline durch, sein Schuss zog knapp am langen Eck vorbei ins Torout. Verdiente 1:0-Pausenführung für Gnas in einem ansprechenden, flotten und abwechslungsreichen Match.

Beide Mannschaften kamen in unveränderter Aufstellung zurück aufs Feld.
Die Gnaser kamen in der 47. Minute durch Kniewallner, der sich  auf der linken Seite in den Strafraum spielte, zu einer weiteren Möglichkeit, doch seinen Schuss aus spitzem Winkel konnte Harmuss zur Ecke befördern.

Einen von Klemens Hofmann Wellenhof getretenen Freistoß konnte Keeper Taucher abwehren (51.). Ein Klenner-Kopfball nach einem Eckball zog übers Tor von Harmuss (57.). In der nächsten Minute konnten die Gnaser ein zweites Mal an diesem Tag zuschlagen. Kniewallner, der über die linke Seite durchkam, legte ideal für Daniel Haas auf und der Gnaser Goalgetter zog aus rund 20 m ab. Gegen diesen Hammer in die rechte Ecke war Torhüter Harmuss machtlos. 2:0 für Gnas und großer Jubel über dieses sehenswerte Tor in der 58. Minute.

Gnas-Trainer Bez brachte in der Folge Benjamin Puntigam für Johannes Fink (58.), später Liebmann für Kniewallner (72.) und Tobias Puntigam für Matthias Schadler (82.).

Die Gäste gaben trotz des 0:2-Rückstandes nicht auf und versuchten vehement, das Spiel noch zu drehen. Zu gut stand an diesem Tag jedoch die Gnaser Abwehr, sodass die Gäste im zweiten Spielabschnitt zu keinen zwingenden Chancen kamen.

Den Schlusspunkt in diesem Match setzte Gnas-Stürmer Daniel Haas in der 91. Minute, der einen Foulelfmeter zum 3:0 verwandelte. Zuvor wurde Verteidiger Klenner vom herausgeeilten Frannach-Keeper im Strafraum gefoult. SR Stockreiter zeigte sofort auf den Elferpunkt und Goalie Harmuss die rote Karte.

Am Sieg der Gnaser gibt es nichts zu rütteln, der Sieg war verdient, aber die Frannacher waren ein sehr starker Gegner, der auch diesmal  zu guten Chancen kam, diese aber nicht verwerten konnte. Während die Gäste weiter den ersten Punkten nachlaufen, können sich die Gnaser über die errungene Tabellenführung freuen.


 

Stefan Taucher vertrat den erkrankten Alex Roth im Tor und hielt den Kasten rein.
 

Die beiden Söhne von Gnas-Trainer Bez, Marcel (links) und dem sportlichen Leiter Andy Zach, Jan, freundschaftlich umarmt.
 

Die Vertreter des Match- und Matchballsponsors FRANTO, Rauch, Trummer und Zach.
 

Die Frannacher traten mit weißen Dressen an.
 

Abklatschen...
 

 
 

Die beiden Kapitäne Christoph Haas (links) und Markus Haubenwallner bei der Platzwahl.
 

 
 

Gottfried Trummer vom Sponsor FRANTO nimmt den Ehrenanstoß vor.
 

Die Zuseher sahen ein flottes Spiel mit zahlreichen Torchancen und 3 Gnas-Tore.
 

 
 

5. Minute - Riesenchance für Frannach: Kohlbacher passt einen Freistoß zum durchlaufenden Hofmann Wellenhof Benedikt...
 

...Gnas-Torhüter Taucher kann per Fußabwehr das Ärgste verhindern.
 

Zimmermann (Nr.7) bringt einen Stanglpass zur Mitte....
 

...Kniewallner rutscht vorbei, Haubenwallner schlägt die Kugel zur Ecke (7.).
 

Nach Heringabe von J.Fink schießt Zimmermann (rechts) am Tor vorbei (9.).
 

Daniel Haas schießt nach Kniewallner-Verlängerung ans Außennetz (10.).
 

Ein Zimmermann (Nr.7)-Schuss wird von der Verteidigung geblockt (14.).
 

Matthias Schadler (links) schießt mit seinem starken Fuß am Tor vorbei (18.).
 

Ein Obendrauf-Kopfball verfehlt das Ziel (19.).
 

Frannach-Keeper Harmuss wehrt einen Fink-Freistoß zur Ecke ab (25.)
 

Kopfballduell zwischen Zimmermann (rechts) und Benedikt Hofmann Wellenhof.
1:0 für Gnas in der 31. Minute durch Christian Schadler.

M.Schadler (ganz links) legt nach Vorarbeit von Kniewallner (3.v.re) für seinen Bruder (Nr.10) ideal auf...
 

...mit scharfem Schuss bezwingt Christian Schadler von der Strafraumgrenze den gegnerischen Torhüter.
 

Der Torschütze (2.von links) freut sich über seinen wichtigen Treffer.
 

Torhüter Harmuss hält einen Kniewallner-Schuss (36.).
 

Im Gegenzug zieht Heidinger (3.v.li) aufs Gnaser Tor und flankt zur Mitte...
 

...Benedikt Hofmann Wellenhof steht völlig frei und köpfelt vom Fünfer. Taucher wehrt mit Reflex ab, die Verteidigung klärt (36.).
 

Flasker (Nr.20) kommt an der Gnaser Abwehr nicht vorbei.
 

Gnas-Innenverteidiger Alfred Geigl bei einer Kopfabwehr.
 

Christian Schadler bringt nach Sololauf den Ball zur Mitte...
 

....ein Abwehrspieler rettet zur Ecke (41.).
 

Frannach-Goalie Harmuss wehrt einen M.Schadler-Freistoß ab (43.).
 

Kopfballduell zwischen Christoph Haas und B.Hofmann Wellenhof.
 

Daniel Haas startet kurz vor der Pause an der Toroutlinie ein Solo...
 

...sein Schuss zieht haarscharf am Tor vorbei ins Torout (45.).
 

Frannach-Trainer Kohlbacher kehrt nach der Pause gutgelaunt zur Betreuerbank zurück.
 

47. Minute: Torhüter Harmuss wehrt einen Kniewallner-Schuss aus spitzem Winkel zur Ecke ab.
 

Aus rund 20 m schießt Klemens Hofmann Wellenhof einen Freistoß...
 

...Gnas-Keeper Taucher ist auf dem Posten und wehrt den scharfen Schuss ab (51.).
2:0 für Gnas durch Daniel Haas in der 58. Minute.

Kniewallner setzt sich links durch und legt für Daniel Haas (ganz links) auf...
 

...gegen den Schuss von Daniel Haas ist Harmuss machtlos.
 

Klemens Hofmann Wellenhof zieht an Gnas-Verteidiger Klenner vorbei...
 

...und wird in der Folge von Geigl und Klenner gefoult.
 

Christian Schadler zieht Markus Haubenwallner davon.
3:0 für Gnas durch Daniel Haas in der 91. Minute.

Nach Pass von Tobias Puntigam zieht Klenner aufs gegnerische Tor und wird vom Goalie gefoult...
 

....Rote Karte für Torhüter Harmuss und Elfmeter für Gnas...
 

...Daniel Haas verwertet sicher zum 3:0.
 

Die Gnaser machen wieder die Welle nach dem Spiel.
 

Daniel Haas (links) und Christian Schadler, die beiden Torschützen vor der Gnaser Festung.
 

Frannach-Trainer Kohlbacher im Gespräch mit Gnas-Präsident Schwarz, der an diesem Tag den 55. Geburtstag feierte..
 

Frannach-Kapitän Markus Haubenwallner mit Gnas-SL Marc Trummer.