34. Hallenfußballturnier in der Gnaser Sporthalle am 17.12. und 26.12.2017.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Auch die Eggendorfer waren kein Stolperstein ! Klarer 3:0 (1:0)- Sieg der Gnaser.

10. Runde, am 2012-10-12
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - TSV Hartberg Amateure  3:0 (1:0).


USV Gnas: Roth; Klenner, Hödl, C.Haas, Zimmermann; M.Schadler (83. T.Puntigam), Geigl (29. C.Schadler); Kölldorfer, D. Haas, B. Puntigam (56. J.Fink); Kniewallner.
TSV Hartberg Amateure: Gremsl, Rotter, Singer, Thaller, Gamperl, Ried, Kopeszki (89. Kothgasser), Mogg, Wels, Mild (83. Kager), Wiedner (HZ Schmallegger).
Tore: Kniewallner (11.,71.), D.Haas (80. Elfer).
Gelbe Karten: B. Puntigam, Kölldorfer, C. Schadler bzw. Ried, Mild, Mogg, Gamperl, Singer.
Gnas, 200 Zuseher; SR Kollegger, Ass. Cetin, Ruprechter.
Match & Matchball Sponsor

Vorletztes Heimspiel für die Bez-Truppe in diesem Herbst. Hartberg Amateure, derzeit 7. der Tabelle kam als Gegner nach Gnas. Beide Teams blieben in der letzten Runde siegreich. Obwohl ein gutes Spiel zu erwarten war, kamen nur rund 200 Fans auf den Gnaser Platz. Ob das Länderspiel und der dadurch verspätete Beginn oder das feuchtkühle Wetter schuld war, das manche Fans vom Besuch abhielt, kann man nur rätseln. Schade, denn sie versäumten ein technisch gutes und flottes Match. Bei den Oststeirern fehlten aufgrund des Testspieles des TSV Hartberg gegen Wr. Neustadt (1:1) die Spieler Ostojic, Kanalas und Helly. Die Gnaser begannen mit der gleichen Startelf wie im letzten Spiel gegen Sonnhofen. Der wieder genesene Christian Schadler musste vorerst auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Das Spiel begann aufgrund von Internetproblemen bei der Erstellung des Spielberichtes mit einer viertelstündigen Verspätung. Die Gnaser waren von Beginn an bemüht, das Spiel zu machen, die Hartberger fighteten voll mit.
Bereits in der 11. Minute konnten die Gnaser Spieler und Fans an diesem Abend jubeln. Geigl spielte einen hohen Ball auf die rechte Seite, Benjamin Puntigam nahm das Leder an, setzte sich im Laufduell gegen seinen Gegenspieler durch und passte zur Mitte, zu Raphael Kniewallner. Der Stürmer lief noch ein paar Meter Richtung Hartberg-Tor und zog aus spitzem Winkel ab, Torhüter Gremsl war erstmals geschlagen. Das war die schnelle 1:0-Führung für Gnas.

25. Minute: Nach einem von der gegnerischen Verteidigung abgewehrten Freistoß von Matthias Schadler kam das Leder zu Benjamin Puntigam. Der Mittelfeldspieler fackelte nicht lange und schoss gleich drauf los. Das Leder klatschte von der rechten Stange ins Feld zurück. Fünf Minuten später hatte Daniel Haas mit einem Kopfball Pech. Nach einem Eckball traf auch er nur auf Aluminium, diesmal war es aber zur Abwechslung die Querlatte (30.). Kurz zuvor musste Gnas-Mittelfeldspieler Alfred Geigl verletzungsbedingt Christian Schadler Platz machen (29.).
In der 42. und 44. Minute war der gegnerische Torhüter bei Schüssen von Matthias Schadler und Raphael Kniewallner auf dem Posten. Die Gäste kamen trotz guten Spieles in der ersten Halbzeit zu keiner nennenswerten Torchance. Zu gut stand die Gnaser Abwehr. Mit einer verdienten 1:0-Führung der Bez-Elf ging es in die Kabinen.

Nach der Pause keine wesentliche Änderung des Spielverlaufes. Optisch das Spiel fast ausgeglichen, aber die Gnaser arbeiteten mehr Chancen heraus als die Gäste. Torhüter Gremsl konnte in der 49. und 52. Minute Schüsse von Matthias Schadler und Kölldorfer halten. Einen Freistoß von M.Schadler konnte Gremsl abwehren (56.). Kniewallner nahm in der 63. Minute einem Hartberger Abwehrspieler den Ball ab und zog aufs Tor von Gremsl. Den scharfen Flachschuss des Gnaser Stürmers konnte Gremsl mit den Fingerspitzen gerade noch zur Ecke abwehren. 

Die Hartberger Amateure kamen in der 67. Minute zur größten Möglichkeit in diesem Spiel. Nach einem Angriff konnte ein Schuss von Kopeszki im Gnaser Strafraum von Christoph Haas gerade noch etwas geblockt werden, sodass die gute Möglichkeit der Oststeirer in Raten, letztendlich wieder vom Gnaser Kapitän bereinigt werden konnte. Wäre bei dieser Aktion das 1:1 gefallen, wer weiß, wie sich das Spiel weiterentwickelt hätte. Denn die Gäste hatten nun die stärkste Phase in diesem Spiel.

In der 71. Minute fiel die Vorentscheidung. Matthias Schadler hob einen Freistoß in den Strafraum, die gegnerische Verteidigung brachte den Ball nicht weg, Raphael Kniewallner nützte ein Lücke und köpfelte ins rechte Kreuzeck. Das war das ganz wichtige 2:0 !

Die endgültige Entscheidung fiel in der 78. Minute nach einem Foul von Kapitän Singer an Kniewallner im Strafraum der Gäste. Der Elferschütze vom Dienst, Daniel Haas ließ sich diese Chance nicht entgehen und stellte auf 3:0.

Ein Freistoßball der Hartberger Amateure aus 18 m verfehlte das Gnaser Tor nur knapp (82.). In der 88. Minute hatten die Oststeirer noch einmal Glück, als nach einem Eckball ein gegnerischer Abwehrspieler den Schuss von Christian Schadler auf der Torlinie noch wegköpfeln konnte. Das Eckenverhältnis lautete am Ende 10:1 für Gnas.

Dies war bereits der achte Sieg ohne Gegentreffer in diesem Herbst und mit 25 Punkten führt Gnas drei Runden vor der Winterpause weiterhin die Tabellenspitze an. Zum Vergleich: Im Vorjahr wurde Gnas mit 23 Punkten Herbstmeister.

In der nächsten Woche werden die Gnaser beim Tabellendritten, St. Anna/A einer weiteren schweren Prüfung unterzogen. In diesem Derby ist mit Massenbesuch zu rechnen. In der Vergangenheit hat dieser Hit auch schon über 1.000 Zuseher angelockt. Geht es nach der Statistik, dürfte in diesem Spiel für die Gnaser nichts schief gehen, denn in acht Spielen gegeneinander siegten die Gnaser sieben Mal, ein Spiel endete in St. Anna torlos. Aber die Weidinger Elf ist heuer so stark wie noch nie....Kann der Tabellenführer auch in diesem schweren 6-Punkte-Spiel bestehen ?


 

Die Firma Baumgartner GmbH, Ofenstudio, Kaminbau, war diesmal Match- und Matchballspender.
 

Abklatschen vor dem Spiel.
 

Wer hat Platzwahl, wer Anstoß ?
 

Karl Baumgartner nimmt den Ehrenanstoß vor. Daneben der spätere 2-fach Torschütze Kniewallner.
 

Benjamin Puntigam wird von Kapitän Bernhard Singer verfolgt.
1:0 für Gnas durch Raphael Kniewallner in der 11. Minute.

Nach Querpass von B. Puntigam schießt Kniewallner (Nr.3) aus spitzem Winkel ...
 

..und trifft zum 1:0 für Gnas.
 

Kopfballduell zwischen Benjamin Puntigam und Bernhard Singer.
 

Versammlung im Gnaser Strafraum. Geigl springt am höchsten, muss aber in der 29. Minute verletzungsbedingt den Platz verlassen.
 

Benjamin Puntigam (rechts) schießt an die Stange (25.).
 

Eine Abwehraktion von Klenner (links), hier im Duell mit Kopeszki.
 

Klenner beim Einwurf, daneben Hartberg Amateure-Trainer Franz Josef Fuchs.
 

Daniel Haas (5.v.links) trifft die Querlatte (30.).
 

Lukas Ried (am Boden) wird von drei Gnasern, Klenner, Zimmermann und B. Puntigam eingekreist.
 

Christian Schadler kam für den verletzten Geigl ab der 29. Minute ins Spiel.
 

Voller Einsatz von Verteidiger Stefan Klenner.
 

Ein Kniewallner-Schuss wird die Beute des Torhüters.
 

Die Eggendorfer kommen aus den Kabinen.
 

Kölldorfer kommt vorbei und schießt...
 

..Goalie Gremsl wehrt mit Parade ab (52.).
 

Kniewallner hat einem Abwehrspieler den Ball abgenommen und läuft Richtung Gremsl...
 

...seinen Schuss kann Gremsl zur Ecke abwehren (63.).
 

Kölldorfer foult einen Gegenspieler.
 

Die größte Chance der Gäste in der 2. HZ. : C.Haas (links) kann einen Kopeszki-Schuss blocken (67.)...
 

...und dann endgültig bereinigen.
 

Gamperl bei einem Gegenangriff.
2:0 für Gnas durch Raphael Kniewallner in der 71. Minute.

Matthias Schadler bringt einen Freistoß in den Strafraum...
 

...nach einer Abwehr ist Kniewallner per Kopf zur Stelle...
 

...endlich der erlösende 2. Treffer !
3:0 für Gnas in der 80. Minute durch Daniel Haas.

Raphael Kniewallner wird von Singer gefoult...
 

...Elferspezialist Daniel Haas verwandelt den Strafstoß zum 3:0...
 

...er jubelt über sein Tor.
 

Torhüter Gremsl kann einen Weitschuss zur Ecke abwehren...
 

..in der Folge kann ein Abwehrspieler (links) den Eckball noch von der Torlinie kratzen (88.).
 

Jubel über den 3:0-Sieg, verständlich....
 

...das war ja bereits der achte Sieg ohne Gegentreffer.
 

Lichtenberger Fans mit einem Transparent. Sebastian Hödl (Sebo, links) und Stefan Klenner haben sich dazugestellt.
 

Raphael Kniewallner (links) traf zwei Mal und gab einen Assist. Daniel Haas verwertete den Strafstoß.